1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tracing: Tesla-Versicherung…

Alptraum

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alptraum

    Autor: Mimus Polyglottos 15.10.21 - 14:32

    Klar würde ich auch gerne in einer Welt leben, in der alle vorsichtig fahren. Aber das ist nicht der richtige Weg. Warum?

    - Die Daten werden wahrscheinlich per KI, mindestens aber mit statistischen Verfahren ausgewertet, also nach für die Versicherungsnehmer nicht nachvollziehbaren Kriteren.

    - Datenschutz - Tesla geht es nichts an, wo ich bin, auch wenn die Autos das schon jetzt permanent mitschneiden. Keine Ahnung, warum Teslafahrer das OK finden.

    - Individuelle Versicherungstarife für gläserne Kunden sind nur scheinbar günstiger - für Risikogruppen führen sie automatisch zu einer Verteuerung. Beim Autofahren mag das so aussehen, als ob man das Risiko komplett selbst in der Hand hat (bezweifele ich), aber der nächste Schritt sind dann zum Beispiel Krankenversicherungen, bei denen unverschuldet chronisch erkrankte Personen vel höhere Beiträge zahlen. Ja, das gibt es jetzt schon und ist für manche Menschen ein echtes Problem.

    - Wohlhabenden Rasern wird das Ganze egal sein, die drücken weiter auf das Strompedal

  2. Re: Alptraum

    Autor: John2k 15.10.21 - 14:46

    Mimus Polyglottos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar würde ich auch gerne in einer Welt leben, in der alle vorsichtig
    > fahren. Aber das ist nicht der richtige Weg. Warum?
    >
    > - Die Daten werden wahrscheinlich per KI, mindestens aber mit statistischen
    > Verfahren ausgewertet, also nach für die Versicherungsnehmer nicht
    > nachvollziehbaren Kriteren.

    Ich nutze sehr gerne den Telematiktarif einer Versicherung. Warum? Er bringt 30 % Ermäßigung.

    Ausgewertet werden Daten wie Beschleunigung (in alle Richtungen)
    Nutzung des Telefons.

    Würde mich sehr freuen, wenn in Zukunft Sensoren die Versicherung rücksichtsloser Fahrer stark verteuern würden.

  3. Re: Alptraum

    Autor: Bearstrong 15.10.21 - 14:46

    Mimus Polyglottos schrieb:
    > - Datenschutz - Tesla geht es nichts an, wo ich bin, auch wenn die Autos
    > das schon jetzt permanent mitschneiden. Keine Ahnung, warum Teslafahrer das
    > OK finden.

    Wo steht dass das die GPS location an Tesla geschickt wird. Ist das so?

  4. Re: Alptraum

    Autor: MarcusK 15.10.21 - 14:53

    John2k schrieb:

    > Ausgewertet werden Daten wie Beschleunigung (in alle Richtungen)
    und was soll das mit dem Risiko zu tun haben? Wenn man auf einem Privat-geläde ein paar Driftübungen machen will, dann soll ich mehr für eine Versicherung bezahlen? Oder ein Paar runden auf dem Nürburgring?
    Ist es nicht so, das man damit ein besser Fahrer wird und damit im normalen Straßenverkehr sicherer fährt?

    > Würde mich sehr freuen, wenn in Zukunft Sensoren die Versicherung
    > rücksichtsloser Fahrer stark verteuern würden.
    die Sensoren dafür müssen aber erst erfunden werden.

  5. Re: Alptraum

    Autor: MarcusK 15.10.21 - 14:57

    Bearstrong schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mimus Polyglottos schrieb:
    > > - Datenschutz - Tesla geht es nichts an, wo ich bin, auch wenn die Autos
    > > das schon jetzt permanent mitschneiden. Keine Ahnung, warum Teslafahrer
    > das
    > > OK finden.
    >
    > Wo steht dass das die GPS Location an Tesla geschickt wird. Ist das so?
    selbst wenn nicht, sie übermittle so viele Infos damit sie ihre KI Trainieren können, damit kann man auch ohne Koordinaten den Standort ermitteln .

  6. Re: Alptraum

    Autor: JensBerlin 15.10.21 - 15:04

    Vielleicht nochmal der Hinweis, wie digitale Geschäftsmodelle funktionieren: Es geht oft um statistische Aussagen bzw. Verbesserungen. Wenn viele Kunden einen Vorteil haben nutzen sie das Angebot, auch wenn das Angebot für Einzelfälle oder kleiner Gruppen nicht passt (hier muss dann ggf. Regulierung angreifen, um Wettbewerb, Grundversorgung oder Erreichung gesellschaftlicher Ziele (Unisex-Tarife) sicherzustellen). Statistische Aussagen sind auch auf Basis ungenauerer Messung möglich, Hauptsache Unterschiede sind erkennbar.

    Genauere Sensoren dafür sind in Mittelklasseautos durchaus zu finden, bspw. im Abstands-Tempomat ("... erzwungene Autopilot-Abschaltung" aus dem Artikel).

  7. Re: Alptraum

    Autor: patka 15.10.21 - 15:08

    Mimus Polyglottos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Datenschutz - Tesla geht es nichts an, wo ich bin, auch wenn die Autos
    > das schon jetzt permanent mitschneiden. Keine Ahnung, warum Teslafahrer das
    > OK finden.

    Ich bin da voll bei dir aber das Problem haben ja mittlerweile alle modernen Autos. Wenn man das nicht möchte, muss man ein altes Auto kaufen. Alleine dadurch, dass die meisten modernen Autos heute Over The Air Updates erhalten, muss das Auto eine Verbindung zum Internet haben. Ich würde vermuten, dass die meisten Hersteller das mittels Mobilfunknetz und fest verbauter SIM Karte (oder Software SIM) ermöglichen. Damit logt sich das Auto ja quasi in die Handymasten ein und man kann sehen wo jemand gerade fährt.

    Und diese ganze Totalüberwachung, die uns dann in Form von Infotainment schmackhaft gemacht wird, weil das braucht ja für die Navigation eine GPS Position, ist jetzt mit ein Grund warum die Produktion still steht, weil man die dafür notwendigen Halbleiter nicht bekommt. Natürlich braucht es auch die Motorsteuerung aber die düfte inzwischen nicht mehr den Löwenanteil ausmachen.

  8. Re: Alptraum

    Autor: Skywalker 15.10.21 - 15:13

    Als nächstes dann bitte jeden bürger in Echtzeit auswerten.
    Jeder der sich unterwirft und sich erniedrigen lässt, bekommt die besseren Jobs, günstige Krankenversicherungen, ….
    Wandert doch am besten nach China aus, dort könnt ihr eure devote Ader ausleben.
    Wahnsinn wie Leute sich immer mehr kontrollieren lassen um ein paar Vorteile zu genießen und dann noch klatschen.
    Immer schön im hamsterrad ein paar Runden mehr drehen <3



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.21 15:15 durch Skywalker.

  9. Re: Alptraum

    Autor: JPanse 15.10.21 - 15:36

    John2k schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------->
    > Ausgewertet werden Daten wie Beschleunigung (in alle Richtungen)
    Und was sagen die Beschleunigungen über die Sicherheit des Fahrverhaltens aus? Nichts. Eine starke Beschleunigung KANN gefährlich sein. Sie muss es aber nicht. Eine schwache Beschleunigung kann genauso, wenn nicht gefährlicher sein.
    Man stelle sich eine langsame Beschleunigung vor, wenn man gerade noch auf der Autobahnauffahrt gestanden (also wirklich still gestanden) hat und jetzt auf den Abschnitt mit erlaubten 100km/h fährt. Gibt es hier in der Gegend mehrere. Keine starke Beschleunigung ist da gefährlich (ausser dort würde gerade keinerlei Auto fahren, was eigentlich nie der Fall ist).
    Ebenso muss man an diesen Auffahrten nicht selten stärker Bremsen, weil die schlecht überschaubar sind. Man sieht erst vergleichsweise spät, ob der Verkehr ein direktes Auffahren zulässt. Fährt man vorher einigermaßen schnell, um direkt aufzufahren und nicht sonderlich stark beschleunigen zu müssen, kann es passieren, dass man eben doch noch vergleichsweise stark abbremsen muss (und danach natürlich stark beschleunigen darf).
    Was ist wenn man unerwartet stark abbremsen muss, weil ein Fußgänger oder Radfahrer denkt, er muss nicht auf den Verkehr achten?
    Zumal ich da die Gefahr sehe, dass Fahrer mit einem solchen Tarif absichtlich besonders langsam beschleunigen oder besonders langsam durch Kurven fahren um ja keine zu großen Beschleunigungen zu haben, da dadurch ja der Tarif steigen könnte. Man fährt noch gemütlich auf eine Kurve zu, in einem Tempo in dem man diese Problemlos durchfahren kann und der Vordermann tritt plötzlich (und für einen selbst vollkommen Grundlos) auf die Bremse, weil könnte sonst ja eine zu große Querbeschleunigung sein. Solches Verhalten kann zu gefährlichen Situationen führen.

    > Nutzung des Telefons.
    Und wenn man nur als Beifahrer mitfährt? Oder der Beifahrer auf dem Handy etwas schaut? Oder man das Handy zum Navigieren in einer Handyhalterung nutzen möchte?

  10. Re: Alptraum

    Autor: bazoom 15.10.21 - 15:40

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mimus Polyglottos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar würde ich auch gerne in einer Welt leben, in der alle vorsichtig
    > > fahren. Aber das ist nicht der richtige Weg. Warum?
    > >
    > > - Die Daten werden wahrscheinlich per KI, mindestens aber mit
    > statistischen
    > > Verfahren ausgewertet, also nach für die Versicherungsnehmer nicht
    > > nachvollziehbaren Kriteren.
    >
    > Ich nutze sehr gerne den Telematiktarif einer Versicherung. Warum? Er
    > bringt 30 % Ermäßigung.
    >
    > Ausgewertet werden Daten wie Beschleunigung (in alle Richtungen)
    > Nutzung des Telefons.
    >
    Aha, und was passiert z.B. nach nem Fahrsicherheitstraining beim ADAC?

  11. Re: Alptraum

    Autor: bazoom 15.10.21 - 15:44

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bearstrong schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mimus Polyglottos schrieb:
    > > > - Datenschutz - Tesla geht es nichts an, wo ich bin, auch wenn die
    > Autos
    > > > das schon jetzt permanent mitschneiden. Keine Ahnung, warum
    > Teslafahrer
    > > das
    > > > OK finden.
    > >
    > > Wo steht dass das die GPS Location an Tesla geschickt wird. Ist das so?
    > selbst wenn nicht, sie übermittle so viele Infos damit sie ihre KI
    > Trainieren können, damit kann man auch ohne Koordinaten den Standort
    > ermitteln .

    Tesla behauptet zwar das Gegenteil, aber es gab Fälle wo Tesla der Polizei entsprechende Daten ausgehändigt hat.
    Hier z.B.:
    https://www.firmenauto.de/unfall-mit-firmenwagen-darf-polizei-fahrzeugdaten-nutzen-10904161.html

  12. Re: Alptraum

    Autor: MarcusK 15.10.21 - 15:45

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bearstrong schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mimus Polyglottos schrieb:
    > > > > - Datenschutz - Tesla geht es nichts an, wo ich bin, auch wenn die
    > > Autos
    > > > > das schon jetzt permanent mitschneiden. Keine Ahnung, warum
    > > Teslafahrer
    > > > das
    > > > > OK finden.
    > > >
    > > > Wo steht dass das die GPS Location an Tesla geschickt wird. Ist das
    > so?
    > > selbst wenn nicht, sie übermittle so viele Infos damit sie ihre KI
    > > Trainieren können, damit kann man auch ohne Koordinaten den Standort
    > > ermitteln .
    >
    > Tesla behauptet zwar das Gegenteil, aber es gab Fälle wo Tesla der Polizei
    > entsprechende Daten ausgehändigt hat.
    > Hier z.B.:
    > www.firmenauto.de

    Tesla müsse nur auswerten welche Daten das Navi vom Server lädt

  13. Re: Alptraum

    Autor: bazoom 15.10.21 - 15:45

    patka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mimus Polyglottos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > - Datenschutz - Tesla geht es nichts an, wo ich bin, auch wenn die Autos
    > > das schon jetzt permanent mitschneiden. Keine Ahnung, warum Teslafahrer
    > das
    > > OK finden.
    >
    > Ich bin da voll bei dir aber das Problem haben ja mittlerweile alle
    > modernen Autos. Wenn man das nicht möchte, muss man ein altes Auto kaufen.
    > Alleine dadurch, dass die meisten modernen Autos heute Over The Air Updates
    > erhalten, muss das Auto eine Verbindung zum Internet haben. Ich würde
    > vermuten, dass die meisten Hersteller das mittels Mobilfunknetz und fest
    > verbauter SIM Karte (oder Software SIM) ermöglichen. Damit logt sich das
    > Auto ja quasi in die Handymasten ein und man kann sehen wo jemand gerade
    > fährt.

    Das es noch jede Menge Neuwagen ohne feste Sim gibt, kann das nicht so ganz stimmen.

  14. Re: Alptraum

    Autor: bazoom 15.10.21 - 15:46

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bazoom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MarcusK schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bearstrong schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Mimus Polyglottos schrieb:
    > > > > > - Datenschutz - Tesla geht es nichts an, wo ich bin, auch wenn die
    > > > Autos
    > > > > > das schon jetzt permanent mitschneiden. Keine Ahnung, warum
    > > > Teslafahrer
    > > > > das
    > > > > > OK finden.
    > > > >
    > > > > Wo steht dass das die GPS Location an Tesla geschickt wird. Ist das
    > > so?
    > > > selbst wenn nicht, sie übermittle so viele Infos damit sie ihre KI
    > > > Trainieren können, damit kann man auch ohne Koordinaten den Standort
    > > > ermitteln .
    > >
    > > Tesla behauptet zwar das Gegenteil, aber es gab Fälle wo Tesla der
    > Polizei
    > > entsprechende Daten ausgehändigt hat.
    > > Hier z.B.:
    > > www.firmenauto.de
    >
    > Tesla müsse nur auswerten welche Daten das Navi vom Server lädt

    Um damit sekundengenau die Position zu bestimmen?

  15. Re: Alptraum

    Autor: MarcusK 15.10.21 - 15:48

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarcusK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bazoom schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > MarcusK schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Bearstrong schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Mimus Polyglottos schrieb:
    > > > > > > - Datenschutz - Tesla geht es nichts an, wo ich bin, auch wenn
    > die
    > > > > Autos
    > > > > > > das schon jetzt permanent mitschneiden. Keine Ahnung, warum
    > > > > Teslafahrer
    > > > > > das
    > > > > > > OK finden.
    > > > > >
    > > > > > Wo steht dass das die GPS Location an Tesla geschickt wird. Ist
    > das
    > > > so?
    > > > > selbst wenn nicht, sie übermittle so viele Infos damit sie ihre KI
    > > > > Trainieren können, damit kann man auch ohne Koordinaten den Standort
    > > > > ermitteln .
    > > >
    > > > Tesla behauptet zwar das Gegenteil, aber es gab Fälle wo Tesla der
    > > Polizei
    > > > entsprechende Daten ausgehändigt hat.
    > > > Hier z.B.:
    > > > www.firmenauto.de
    > >
    > > Tesla müsse nur auswerten welche Daten das Navi vom Server lädt
    >
    > Um damit sekundengenau die Position zu bestimmen?

    davon hat niemand etwas geschrieben

  16. Re: Alptraum

    Autor: goto10 15.10.21 - 16:02

    > Würde mich sehr freuen, wenn in Zukunft Sensoren die Versicherung
    > rücksichtsloser Fahrer stark verteuern würden.

    Würde mich sehr freuen, wenn in Zukunft Sensoren die Krankenversicherung die Menschen mit rücksichtsloser Lebensweise (Besuche in Kneipen, private Feiern, gefährlicher Sport wie Radfahren, Fußballspielen, ...) stark verteuern würde ...

    Denkt doch mal bis zu Ende. Eine Versicherungen sind eine Solidargemeinschaft. Jeder geht mal hier, mal dort ein größeres Risiko ein. Langfristig gleicht sich das meistens aus.

    Wenn jeder nur noch auf seinen kurzfristigen Vorteil schaut, brauche wir keine Versicherungen mehr.

  17. Re: Alptraum

    Autor: berritorre 15.10.21 - 16:11

    > Oder ein Paar runden auf dem Nürburgring?

    Wie sieht es da eigentlich aus, ist man auf dem Nürburgring eigentlich versichert? Ich meine, man sieht ja gerne mal, dass die Leute sich da etwas überschätzen und etwas von der Fahrbahn abkommen. Zahlt da eigentlich eine Versicherung?

    Vom Veranstalter wird soweit ich das in den FAQs gelesen habe keine Versicherung angeboten.

  18. Re: Alptraum

    Autor: berritorre 15.10.21 - 16:21

    Mir macht das auch etwas Angst. Ich bin zwar jemand, der sich für gewöhnlich an die Regeln hält, aber so eine Überwachung fände ich auch sehr besorgniserregend.

    Auf der anderen Seite haben wir fast alle ein Smartphone bei uns, wo auch sehr viel ausgewertet werden kann und wird. Und selbst wer kein Android hat, der kann zumindest theoretisch vom Telefonanbieter verfolgt werden.

  19. Re: Alptraum

    Autor: grumbazor 15.10.21 - 17:04

    Das hängt von deiner Versicherung ab. Bei Mietwagen sind Fahrten auf solchen Strecken weder von Kasko- noch Haftpflichtversicherung abgedeckt wenn nicht sowieso schon in den Mietbedingungen ausgeschlossen. Aber auch viele "normale" Versicherungen schließen Fahrten auf Rennstrecken aus der Deckung aus.

  20. Re: Alptraum

    Autor: Mel 15.10.21 - 18:09

    Mimus Polyglottos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > - Individuelle Versicherungstarife für gläserne Kunden sind nur scheinbar
    > günstiger - für Risikogruppen führen sie automatisch zu einer Verteuerung.
    > Beim Autofahren mag das so aussehen, als ob man das Risiko komplett selbst
    > in der Hand hat (bezweifele ich), aber der nächste Schritt sind dann zum
    > Beispiel Krankenversicherungen, bei denen unverschuldet chronisch erkrankte
    > Personen vel höhere Beiträge zahlen. Ja, das gibt es jetzt schon und ist
    > für manche Menschen ein echtes Problem.

    Artikel nicht gelesen? Die Prämie basiert rein auf deinem Fahr-Score. Die ganzen Kriterien der herkömmlichen Versicherer fallen weg.

    Und der Score ist sehr transparent aufgebaut. Welche Faktoren den beeinflussen ist bekannt und es werden auch die Ereignisse selbst angezeigt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  3. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  4. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499€
  3. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de