Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uber: Frau nach Unfall mit autonomem…

Technik wurde abgeschaltet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Technik wurde abgeschaltet

    Autor: Donk 21.03.18 - 07:55

    Das Problem ist das Uber seine Technik ja nicht in Kombination von Assistenzsystemen von Volvo testen wollte. Der Volvo hat alles nur erdenkliche an Bord. Für solche Tests wird aber alles deaktiviert da Uber sonst keine Aussage über ihr eigenes System treffen kann.
    Vlt wäre die Frau noch am Leben wenn man auf die Sensoren des Autos gesetzt hätte.

  2. Re: Technik wurde abgeschaltet

    Autor: Maximilian154 21.03.18 - 08:30

    hätte sie ihre Sensoren und Sinne genutzt, wäre sie definitiv noch am Leben.
    Darwin regelt eben

  3. Re: Technik wurde abgeschaltet

    Autor: DasBoeseBlub 21.03.18 - 09:03

    Maximilian154 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hätte sie ihre Sensoren und Sinne genutzt, wäre sie definitiv noch am
    > Leben.
    > Darwin regelt eben

    Seh ich genauso. Rein von der Einschlagstelle am Fahrzeug muss sie direkt vor das Auto gelaufen sein. Die Polizei hat ja bereits bestätigt das keine überhöhte Geschwindigkeit vorlag. Da wird wieder Drama gemacht und alle Technikfeinde Trommeln wieder wild gegen autonome Autos. Ein Mensch hätte sie aber vermutlich auch einfach zusammengefahren und wie der vorredner schon sagte, darf man das als die natürliche Auslese betrachten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.18 09:03 durch DasBoeseBlub.

  4. Re: Technik wurde abgeschaltet

    Autor: Peter Glaser 21.03.18 - 09:07

    Wenn ich sowas lese, könnte ich k..... .
    Ein Mensch hat sein Leben verloren. Ich hoffe für Dich, dass Du niemals in die Situation kommst ein Familienmitglied aufgrund unausgereifter Technik zu verlieren.

    --
    Nur echt mit HHvA

  5. Re: Technik wurde abgeschaltet

    Autor: ChoTimberwolf 21.03.18 - 09:39

    Peter Glaser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich sowas lese, könnte ich k..... .
    > Ein Mensch hat sein Leben verloren. Ich hoffe für Dich, dass Du niemals in
    > die Situation kommst ein Familienmitglied aufgrund unausgereifter Technik
    > zu verlieren.


    Der Punkt ist das sie nicht auf Grund unausgereifter Technik gestorben ist sondern weil sie ohne zu schauen aus einem toten Winkel auf die Straße gegangen ist, zumindest habe ich das so verstanden. Es ist traurig aber nicht ein Fehler der Technik nach unserem derzeitigen Wissen

  6. Re: Technik wurde abgeschaltet

    Autor: DasBoeseBlub 21.03.18 - 11:20

    ChoTimberwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Glaser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich sowas lese, könnte ich k..... .
    > > Ein Mensch hat sein Leben verloren. Ich hoffe für Dich, dass Du niemals
    > in
    > > die Situation kommst ein Familienmitglied aufgrund unausgereifter
    > Technik
    > > zu verlieren.
    >
    > Der Punkt ist das sie nicht auf Grund unausgereifter Technik gestorben ist
    > sondern weil sie ohne zu schauen aus einem toten Winkel auf die Straße
    > gegangen ist, zumindest habe ich das so verstanden. Es ist traurig aber
    > nicht ein Fehler der Technik nach unserem derzeitigen Wissen

    Dem kann ich nur zustimmen. Wenn jemand einen Meter vor einem fahrenden Auto vor dieses rennst und dann stirbst, ist das seine Schuld und nicht die der Technik, des Menschen der in diesem autonomen Auto übrigens auch noch am Steuer saß oder sonst wem.
    Ich hatte mit meinem Rennrad ebenfalls bereits eine Kollision mit einem Fußgänger, dieser ist einfach ohne auch nur einmal den Kopf zu drehen auf die Straße gelaufen. Der hatte einfach nur Glück das ich nur ein Rennrad mit 40 und nicht ein Auto mit 50km/h war.

  7. Re: Technik wurde abgeschaltet

    Autor: mnementh 21.03.18 - 13:12

    Peter Glaser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich sowas lese, könnte ich k..... .
    > Ein Mensch hat sein Leben verloren. Ich hoffe für Dich, dass Du niemals in
    > die Situation kommst ein Familienmitglied aufgrund unausgereifter Technik
    > zu verlieren.
    Der Kommentar des Vorposters war peitätlos. Deiner ist aber inkorrekt. Die Frau ist nicht wegen unausgereifter Technik gestorben, sie wäre genauso tot bei einem menschlichen Fahrer (und wir würden nichts darüber in den Nachrichten erfahren).

    Generell sollten wir nicht erwarten, dass autonome Autos unfallfrei fahren. Wir sollten erwarten, dass sie weniger Unfälle bauen als Menschen. Dabei geht es mir nichtmal um die Schuldfrage. Auch in Fällen wo der andere Verkehrsteilnehmer klar die Schuld am Unfall trägt, könnte ja vielleicht die Technik einen Unfall vermeiden oder die Unfallfolgen mindern. Das wird nicht immer klappen, aber wenn durch die Technik weniger Menschen sterben als ohne - dann ist das ein Gewinn.

  8. Re: Technik wurde abgeschaltet

    Autor: gadthrawn 21.03.18 - 13:41

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Glaser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich sowas lese, könnte ich k..... .
    > > Ein Mensch hat sein Leben verloren. Ich hoffe für Dich, dass Du niemals
    > in
    > > die Situation kommst ein Familienmitglied aufgrund unausgereifter
    > Technik
    > > zu verlieren.
    > Der Kommentar des Vorposters war peitätlos. Deiner ist aber inkorrekt. Die
    > Frau ist nicht wegen unausgereifter Technik gestorben, sie wäre genauso tot
    > bei einem menschlichen Fahrer (und wir würden nichts darüber in den
    > Nachrichten erfahren).

    Warum glaubst du das?

    Bei einem menschlichen Fahrer wäre wahrscheinlich keine Aussage getroffen worden: "die kam plötzlich aus dem Schatten" - wenn da erst mal ein 1,5 Meter breiter Fussgängerstreifen ist, dahinter Gras (schau dir mal die Videos von der Unfallstelle an). Für die Kamera mag da das Licht nicht reichen. Und anscheinend hat ja der mitfahrende Tester dann den Wagen angehalten - weil der "nicht gebremst" hat. Wie auch wenn er etwas nicht erkennt und keine Sensoren für den Aufprall hat...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Bonn
  2. ARZ Haan AG, Haan, Düsseldorf oder Wesel
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€
  3. 1.299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

  1. Logitech Options: Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung
    Logitech Options
    Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung

    In einer Software zur Konfiguration von Logitech-Tastaturen und Mäusen klafft ein riesiges Sicherheitsloch. Nutzer von Logitech Options sollten es vorerst deinstallieren: Bisher gibt es keinen Fix.

  2. Bixby: Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar
    Bixby
    Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar

    Lange hat es gedauert: Samsung hat es endlich geschafft, seinen Sprachassistenten Bixby eine deutsche Spracheingabe zu verpassen. Diese klingt sehr natürlich, ist zunächst aber nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

  3. Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau
    Ice Lake
    Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

    Mit Ice Lake kommt auch Intels 11. Generation der integrierten GPUs. Sie soll viele moderne Titel zumindest spielbar machen und ermöglicht auch Adaptive Sync. Eine andere Funktion dürfte jedoch bald umstritten sein.


  1. 16:45

  2. 16:35

  3. 15:50

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:00

  8. 13:22