Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uber: Frau nach Unfall mit autonomem…

Teilschuld

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Teilschuld

    Autor: mehrfachgesperrt 20.03.18 - 09:38

    der Fussgängerin. Dies schlichte Sätzlein beinhaltet die immanente Crux beim autonomen Fahren. Die anderen Verkehrsteilnehmer. Selbst wenn die autonomen FZ maximal sicher werden sollten, bleibt immer das Risiko durch Fussgänger, Radfahrer etc.
    Solange nicht im System integrierte Blindgänger auf Strassen losgelassen werden, haben es die Testautos schwer. Auch wenn sie im Verkehrsgarten schon klasse funktionieren.

  2. Re: Teilschuld

    Autor: Eheran 20.03.18 - 09:40

    >haben es die Testautos schwer.
    Wenn sie um Größenordnungen weniger Unfälle verursachen, als Menschen, dann sinkt auch die Anzahl der Unfallopfer um Größenordnungen. Das würde ich als etwas positives ansehen. Und genau das tun sie auch: Die verursachen viel weniger Unfälle pro gefahrener Strecke (oder welche Metrik man bevorzugt).

  3. Re: Teilschuld

    Autor: narfomat 20.03.18 - 11:52

    das besagt zumindest die theorie und statistische hochrechnungen. belege gibts dafuer erst mal nicht, weil noch viel zu wenige autonome pkw (um genau zu sein fuer statistische relevanz GAR KEINE) auf unseren strassen unterwegs sind. alles andere sind erst mal behauptungen jener, welche solche pkw herstellen wollen bzw an der technik mitarbeiten...

    das IST NICHT das gleiche wie zu sagen "ok, wir haben jetzt 5 oder 10 prozent anteil autonomer pkw im strassenverkehr, die verursachen im durchschnitt TATSAECHLICH so und so viel weniger unfaelle (toedliche unfaelle, unfaelle mit schwerverletzten) als von menschen gelenkte pkw"



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.18 11:57 durch narfomat.

  4. Re: Teilschuld

    Autor: quineloe 20.03.18 - 11:57

    Die schlimmsten und tödlichen Unfälle zwischen KFZ und Radfahrern sowie Fußgängern passieren immer noch, weil die KFZ in deren Verkehrsbereich eindringen, nicht andersrum. Abbiegen ohne schauen weil es einem egal ist ob so ein Kampfradler am Kotflügel verreckt ist da so ein ganz heißer Kandidat.

  5. Re: Teilschuld

    Autor: narfomat 20.03.18 - 12:04

    bloedsinn! kein mensch biegt mit dem gedanken ab "is mir egal das ich da nen radfahrer ueberfahre". sowas machen hoechstens psychopathen und von denen gibts a net so viele und b fahren noch weniger von denen auto. unfaelle dieser art passieren weil menschen menschen sind und nicht fehlerfrei, abgelenkt, mit ihren gedanken wo anders, mit der allgemeinen verkehrssituation zu dem zeitpunkt ueberfordert, oder leichtsinnig oder verantwortungslos handeln, oder schlicht nicht richtig autofahren gelernt haben, ODER, was nicht selten der fall ist, aufgrund der zum zeitpunkt vorhandenen visuellen situation den fahrradfahrer/fusgaenger nicht gesehen haben obwohl sie hingeschaut haben (fahrradfahrer war sehr schnell, oder ohne licht, oder wetter war sehr schlecht, oder fussgaenger war nicht zu sehen weil dunkel angezogen, etc etc.). auf jeden fall alles faelle die mit sensorik (die evtl irgendwann mal in dem bereich fast perfekt arbeiten wird) verhindert werden koennen (bei autonomen autos wie auch bei asisstenz-systemen zugleich)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.18 12:06 durch narfomat.

  6. System integrierte Blindgänger

    Autor: t_e_e_k 20.03.18 - 12:06

    mehrfachgesperrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange nicht im System integrierte Blindgänger auf Strassen losgelassen
    > werden, haben es die Testautos schwer. Auch wenn sie im Verkehrsgarten
    > schon klasse funktionieren.

    sie glauben doch nicht, das man das auf einer teststrecke probiert?! die kis werden in simulationen trainiert. Da braucht man keine Puppen irgendwo hinzuschicken und überfahren zu lassen.

  7. Re: Teilschuld

    Autor: quineloe 20.03.18 - 12:39

    Wenn ich mir auf Facebook die reihen an "selber schuld" Kommentare unter Artikeln über tote Radfahrer ansehe, dann bekomme ich halt genau diesen Eindruck.

  8. Re: Teilschuld

    Autor: divStar 20.03.18 - 15:13

    Ich bin selbst meist Radfahrer und habe überhaupt kein Mitgefühl mit Radfahrern, die blöd genug sind abends / nachts ohne Front-/Rückleuchte zu fahren. Wie bitte soll ein Auto solche Blindgänger sehen wenn ich das manchmal als Fußgänger oder ebenfalls Radfahrer nicht tue?
    Ich würde mir wünschen, dass die Polizei drakonische Strafen gegen Radfahrer verhängen würde, deren Fahrräder nicht fahrtauglich sind. Tun die aber zumindest hier in Nürnberg so gut wie niemals.

    Es gibt aber auch Autofahrer, die scheinbar immer noch der Meinung sind, dass die Blinker (links / rechts) nur Dekoration sind. Ich würde Autofahrer, die nicht richtig blinken, gleich mal mit einem Punkt in Flensburg beglücken, denn blinken ist nicht optional. Auch die Beachtung der sonstigen üblichen Regeln (rechts vor links, Abstand - ganz besonders Abstand!) ist NICHT optional - auch nicht auf der Autobahn. Da würde ich ebenfalls drakonische Strafen ansetzen inkl. Punkte in Flensburg, um so die Autofahrer zu erziehen.

    Die Polizei lässt aber im Verkehrswesen leider sehr viel durchgehen - und dadurch manifestieren sich falsche Gewohnheiten in den Köpfen der Autofahrer. Diese sind es dann u.U. auch, die dazu führen, dass es zu Unfällen kommt. Klar lernt man Autofahren in der Fahrschule... aber die Regeln werden im Alltag genau so wenig verwendet wie die Regeln aus der Schule im realen Leben.

  9. Re: Teilschuld

    Autor: Blackhazard 20.03.18 - 15:55

    du hast einen Aspekt vergessen... Radfahrer die rechts an einem Auto vorbei fahren obwohl das Auto blinkt und rechts abbiegen will und sich dann beschwert weil das auto mit vollbremsung im Fahrweg des Radfahrers zum stehen kommt und dieser dann zum Ausweichen oder sogar zum anhalten gezwungen wird.

    heute bzw vor 20 minuten erlebt und mir nen "Stinkefinger" und nen "vogel" eingefangen... immer wieder lustig

  10. Re: Teilschuld

    Autor: mathew 20.03.18 - 16:04

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Polizei lässt aber im Verkehrswesen leider sehr viel durchgehen - und
    > dadurch manifestieren sich falsche Gewohnheiten in den Köpfen der
    > Autofahrer. Diese sind es dann u.U. auch, die dazu führen, dass es zu
    > Unfällen kommt. Klar lernt man Autofahren in der Fahrschule... aber die
    > Regeln werden im Alltag genau so wenig verwendet wie die Regeln aus der
    > Schule im realen Leben.

    Der Polizei würde ich an der Stelle keine Schuld zuweisen. Realistisch betrachtet werden 99,999% (geschätzt) aller Verkehrsdelikte nicht geahndet, weil keine Polizei zu gegen ist, die sie ahnden könnte. Die hier genannten Beispiele verdeutlichen das.

  11. Re: Teilschuld

    Autor: dEEkAy 20.03.18 - 16:20

    Ich bin neulich an der Uni vorbei gefahren. 30er Zone. Ich tucker also vor mich hin, suche einen Parkplatz weil ich dort in der nähe was zu erledigen hatte. Fährt eine Radfahrerin mit einem weißen Rad mit roten Herzchen und Blümchen einfach vor mir auf die Straße. Die hat noch nicht einmal versucht zu gucken.

    Einfach blindlings auf die Straßenmitte zwischen zwei parkenden Autos heraus. Was soll man da groß machen. Ich bin auf die Bremse gestiegen wie noch nie, sie bekam einen Schrecken und die Sache hatte sich zum Glück erledigt. Ob das auch so glimpflich ausgegangen wäre wenn ich 35 km/h gefahren wäre anstatt meiner knapp-unter-30-da-Parkplatzsuche (ich war übrigens das einzige Auto auf der Straße zu dem Zeitpunkt). Ob ein autonomes Auto es besser/schlechter gemacht hätte glaube ich persönlich nicht. Immerhin habe ich die Frau vorher auch nicht gesehen. Die muss wohl hinter einem Auto gestanden haben und dann plötzlich auf die Straße raus gefahren sein.

  12. Re: Teilschuld

    Autor: dEEkAy 20.03.18 - 16:24

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du hast einen Aspekt vergessen... Radfahrer die rechts an einem Auto vorbei
    > fahren obwohl das Auto blinkt und rechts abbiegen will und sich dann
    > beschwert weil das auto mit vollbremsung im Fahrweg des Radfahrers zum
    > stehen kommt und dieser dann zum Ausweichen oder sogar zum anhalten
    > gezwungen wird.
    >
    > heute bzw vor 20 minuten erlebt und mir nen "Stinkefinger" und nen "vogel"
    > eingefangen... immer wieder lustig


    Wenn du rechts abbiegst und ein Radfahrer rechts an die vorbeifahren kann (gerade aus fährt), hast du gefälligst zu warten, der Radler hat nämlich Vorfahrt. Regst du dich beim rechts Abbiegen auch über querende Fußgänger an der Kreuzung auf?

    Ich muss auf dem Heimweg immer als letztes rechts in die Straße abbiegen und einen Radweg überqueren. Kommt ein Radfahrer von hinten, hat er Vorfahrt. Vielleicht solltest du einfach mal das tun was man dir in der Fahrschule beigebracht hat.

  13. Re: Teilschuld

    Autor: dEEkAy 20.03.18 - 16:29

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin selbst meist Radfahrer und habe überhaupt kein Mitgefühl mit
    > Radfahrern, die blöd genug sind abends / nachts ohne Front-/Rückleuchte zu
    > fahren. Wie bitte soll ein Auto solche Blindgänger sehen wenn ich das
    > manchmal als Fußgänger oder ebenfalls Radfahrer nicht tue?
    > Ich würde mir wünschen, dass die Polizei drakonische Strafen gegen
    > Radfahrer verhängen würde, deren Fahrräder nicht fahrtauglich sind. Tun die
    > aber zumindest hier in Nürnberg so gut wie niemals.
    >
    > Es gibt aber auch Autofahrer, die scheinbar immer noch der Meinung sind,
    > dass die Blinker (links / rechts) nur Dekoration sind. Ich würde
    > Autofahrer, die nicht richtig blinken, gleich mal mit einem Punkt in
    > Flensburg beglücken, denn blinken ist nicht optional. Auch die Beachtung
    > der sonstigen üblichen Regeln (rechts vor links, Abstand - ganz besonders
    > Abstand!) ist NICHT optional - auch nicht auf der Autobahn. Da würde ich
    > ebenfalls drakonische Strafen ansetzen inkl. Punkte in Flensburg, um so die
    > Autofahrer zu erziehen.
    >
    > Die Polizei lässt aber im Verkehrswesen leider sehr viel durchgehen - und
    > dadurch manifestieren sich falsche Gewohnheiten in den Köpfen der
    > Autofahrer. Diese sind es dann u.U. auch, die dazu führen, dass es zu
    > Unfällen kommt. Klar lernt man Autofahren in der Fahrschule... aber die
    > Regeln werden im Alltag genau so wenig verwendet wie die Regeln aus der
    > Schule im realen Leben.


    Gibt hier ein Kreuzung über die ich oft rüber muss. Da kann man von 2 geradeaus Spuren in 4 Richtungen abbiegen. Rechts, gerade aus, leicht schräg links und links. Fährt man gerade aus, wird es erstmal eng. Da passt dann kein Gegenverkehr + Auto + Radler nebeneinander hin. ALLE AUTOFAHRER ignorieren dies aber, wollen mich als ebenfalls gerade aus fahrenden Radler einfach auf diesem kurzen Stück überholen (die nächsten 200m geht das nämlich dank enger Fahrbahn nicht, danach aber wieder locker) und versuchen dort immer sich durchzuquetschen.

    Ich bin da mittlerweile abgehärtet und fahre einfach auf der Mitte, dann kommt keiner auf die blöde Überholidee. Ob sich da jemand aufregt oder nicht ist mir egal, es ist sicherer. Allgemein, wenn man als Radler einem Auto zu viel Platz lässt, kommen die meisten Autofahrer auf dumme Ideen und überholen wo kein Platz ist.

    Bin ich persönlich mit dem Auto an dieser Stelle unterwegs und habe einen Radler vor mir, fahre ich halt 200m hinter ihm. Tut nicht weh, ist richtig und sicher.

  14. Re: Teilschuld

    Autor: Anonymouse 20.03.18 - 16:38

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du hast einen Aspekt vergessen... Radfahrer die rechts an einem Auto vorbei
    > fahren obwohl das Auto blinkt und rechts abbiegen will und sich dann
    > beschwert weil das auto mit vollbremsung im Fahrweg des Radfahrers zum
    > stehen kommt und dieser dann zum Ausweichen oder sogar zum anhalten
    > gezwungen wird.
    >
    > heute bzw vor 20 minuten erlebt und mir nen "Stinkefinger" und nen "vogel"
    > eingefangen... immer wieder lustig

    Könnte daran liegen, dass hier der Radfahrer auch wirklich Vorfahrt hat.

  15. Re: Teilschuld

    Autor: Dieselmeister 20.03.18 - 16:45

    Nönicht immer. Nen Radfahrer hat sich wie jeder andere an z.B. einer Ampel zu halten. Und wenn das Auto vor ihm rechts einbiegt, hat er zu warten. Fußgänger oder Radfahrer aif dem Radweg haben Vorfahrt, das ist richtig. Dieses Vorfahren und vorbeischlengeln ist ein Unding. Man hat eben keine Vorfahrt auf einer normalen Straße.

  16. Re: Teilschuld

    Autor: dEEkAy 20.03.18 - 16:52

    Dieselmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nönicht immer. Nen Radfahrer hat sich wie jeder andere an z.B. einer Ampel
    > zu halten. Und wenn das Auto vor ihm rechts einbiegt, hat er zu warten.
    > Fußgänger oder Radfahrer aif dem Radweg haben Vorfahrt, das ist richtig.
    > Dieses Vorfahren und vorbeischlengeln ist ein Unding. Man hat eben keine
    > Vorfahrt auf einer normalen Straße.


    Noch einer der es falsch macht. Siehe Punkt (3)

    ######################################

    Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
    I. Allgemeine Verkehrsregeln

    §9 Abbiegen, Wenden und Rückwärtsfahren

    (1) Wer abbiegen will, muss dies rechtzeitig und deutlich ankündigen; dabei sind die Fahrtrichtungsanzeiger zu benutzen. Wer nach rechts abbiegen will, hat sein Fahrzeug möglichst weit rechts, wer nach links abbiegen will, bis zur Mitte, auf Fahrbahnen für eine Richtung möglichst weit links, einzuordnen, und zwar rechtzeitig. Wer nach links abbiegen will, darf sich auf längs verlegten Schienen nur einordnen, wenn kein Schienenfahrzeug behindert wird. Vor dem Einordnen und nochmals vor dem Abbiegen ist auf den nachfolgenden Verkehr zu achten; vor dem Abbiegen ist es dann nicht nötig, wenn eine Gefährdung nachfolgenden Verkehrs ausgeschlossen ist.

    (2) Wer mit dem Fahrrad nach links abbiegen will, braucht sich nicht einzuordnen, wenn die Fahrbahn hinter der Kreuzung oder Einmündung vom rechten Fahrbahnrand aus überquert werden soll. Beim Überqueren ist der Fahrzeugverkehr aus beiden Richtungen zu beachten. Wer über eine Radverkehrsführung abbiegt, muss dieser im Kreuzungs- oder Einmündungsbereich folgen.

    (3) Wer abbiegen will, muss entgegenkommende Fahrzeuge durchfahren lassen, Schienenfahrzeuge, Fahrräder mit Hilfsmotor und Fahrräder auch dann, wenn sie auf oder neben der Fahrbahn in der gleichen Richtung fahren. Dies gilt auch gegenüber Linienomnibussen und sonstigen Fahrzeugen, die gekennzeichnete Sonderfahrstreifen benutzen. Auf zu Fuß Gehende ist besondere Rücksicht zu nehmen; wenn nötig, ist zu warten.

    (4) Wer nach links abbiegen will, muss entgegenkommende Fahrzeuge, die ihrerseits nach rechts abbiegen wollen, durchfahren lassen. Einander entgegenkommende Fahrzeuge, die jeweils nach links abbiegen wollen, müssen voreinander abbiegen, es sei denn, die Verkehrslage oder die Gestaltung der Kreuzung erfordern, erst dann abzubiegen, wenn die Fahrzeuge aneinander vorbeigefahren sind.

    (5) Wer ein Fahrzeug führt, muss sich beim Abbiegen in ein Grundstück, beim Wenden und beim Rückwärtsfahren darüber hinaus so verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls muss man sich einweisen lassen.

  17. Re: Teilschuld

    Autor: Nullmodem 20.03.18 - 16:54

    Dieselmeister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nönicht immer. Nen Radfahrer hat sich wie jeder andere an z.B. einer Ampel
    > zu halten. Und wenn das Auto vor ihm rechts einbiegt, hat er zu warten.
    > Fußgänger oder Radfahrer aif dem Radweg haben Vorfahrt, das ist richtig.
    > Dieses Vorfahren und vorbeischlengeln ist ein Unding. Man hat eben keine
    > Vorfahrt auf einer normalen Straße.

    Selbstverständlich darf man mit dem Rad rechts vorbei: StVO § 5 Absatz (8)
    Ist ausreichender Raum vorhanden, dürfen Rad Fahrende und Mofa Fahrende die Fahrzeuge, die auf dem rechten Fahrstreifen warten, mit mäßiger Geschwindigkeit und besonderer Vorsicht rechts überholen.

    https://dejure.org/gesetze/StVO/5.html

    nm

  18. Re: Teilschuld

    Autor: quineloe 20.03.18 - 17:27

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > aber zumindest hier in Nürnberg so gut wie niemals.
    >

    unser letzter tödlicher Unfall:

    http://www.infranken.de/ueberregional/blaulicht/Betonmischer-erfasst-Radfahrerin-in-Nuernberg-und-verletzt-sie-schwer;art74350,2678915

    9 Uhr im Mai. Ist es da noch dunkel?

  19. Re: Teilschuld

    Autor: quineloe 20.03.18 - 17:31

    Du wirst jemandem, der sich "Dieselmeister" nennt in tausend Jahren die StVO nicht nahebringen können. Die leben in einer ganz anderen Welt.

  20. Re: Teilschuld

    Autor: quineloe 20.03.18 - 17:34

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du hast einen Aspekt vergessen... Radfahrer die rechts an einem Auto vorbei
    > fahren obwohl das Auto blinkt und rechts abbiegen will und sich dann
    > beschwert weil das auto mit vollbremsung im Fahrweg des Radfahrers zum
    > stehen kommt und dieser dann zum Ausweichen oder sogar zum anhalten
    > gezwungen wird.
    >
    > heute bzw vor 20 minuten erlebt und mir nen "Stinkefinger" und nen "vogel"
    > eingefangen... immer wieder lustig

    Du kreuzt also einen Radweg, und dann behinderst du den Radfahrer, und dann bist du im Recht?

    Du nimmst ihm hier die Vorfahrt, weil du glaubst durch Blinken geht die Vorfahrt auf dich über.

    Aber keine Sorge, irgendwann senst du einen um, und dann wirst du ungläubig vor dem Verkehrsrichter stehen und dann so was dummes sagen wie "Wie, ich bin schuld? Aber ich bin doch der Stärkere!"

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co.KG, Halblech
  2. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim
  3. ETAS, Stuttgart
  4. abilex GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

  1. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.

  2. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Darunter ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  3. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.


  1. 22:45

  2. 19:19

  3. 16:53

  4. 16:44

  5. 16:41

  6. 16:05

  7. 15:29

  8. 15:18