Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uber: Frau nach Unfall mit autonomem…

Überflüssiger Artikel, weil...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: Lemo 20.03.18 - 06:50

    ... "Der genaue Unfallhergang sei aber noch nicht geklärt."

    Und bis dahin ist alles Buzzwording und Panikmache.

  2. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: HerrMannelig 20.03.18 - 07:13

    ++

  3. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: user0345 20.03.18 - 07:17

    Am besten noch das Video hier in den Artikel einbinden ;-) https://youtu.be/PoAD3kUmN9s

  4. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: xxsblack 20.03.18 - 07:38

    Hier steht genaueres.

    http://spiegel.de/auto/aktuell/selbstfahrendes-auto-uber-bei-toedlichem-unfall-womoeglich-schuldlos-a-1198914.html

  5. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: Lemo 20.03.18 - 07:50

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier steht genaueres.
    >
    > spiegel.de

    Der Artikel hat schon mehr Sinn. ;)

  6. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: xxsblack 20.03.18 - 07:53

    Bis auf den Begriff Roboterauto. :D

  7. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: FlyingTHunder 20.03.18 - 07:56

    Ist halt ein Dilemma - einerseits ist golem auch nur ein Nachrichtenportal und will auch, dass "News" eben auch "Neu" und schnell vorhanden sind - allerdings wäre vielleicht nur ein kurzer Artikel über die reine Tatsache, dass es einen Unfall gab, mit einem darauffolgenden Update, sobald der Unfallverlauf klar ist, angebrachter. Finde ich.

  8. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: Pansen 20.03.18 - 08:00

    Ich verstehe Euer Problem nicht so genau. Erstens, ist das doch ein kurzer Artikel (weniger als zwei Seiten) und es werden doch nur Fakten aufgezählt? Hier wird nicht spekuliert oder ähnliches. Und der erste tödliche Unfall von einem autonom fahrenden Auto und eines Passanten ist wohl eine Meldung wert!

  9. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: |=H 20.03.18 - 08:04

    Sehe ich auch so. Updates oder weiterführende Artikel wird es sicherlich geben.

  10. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: Lemo 20.03.18 - 08:22

    Pansen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe Euer Problem nicht so genau. Erstens, ist das doch ein kurzer
    > Artikel (weniger als zwei Seiten) und es werden doch nur Fakten aufgezählt?
    > Hier wird nicht spekuliert oder ähnliches. Und der erste tödliche Unfall
    > von einem autonom fahrenden Auto und eines Passanten ist wohl eine Meldung
    > wert!

    Man lässt allerdings Raum für Spekulationen offen, weshalb man meiner Meinung nach nicht unbedingt berichten sollte, wenn die Umstände vage sind.

  11. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: |=H 20.03.18 - 08:24

    Dann verbiete doch alle Nachrichten. Es gibt keine Nachricht die nur unumstößliche Fakten enthält und keinerlei Raum für Spekulationen bietet.

  12. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: gadthrawn 20.03.18 - 08:34

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xxsblack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier steht genaueres.
    > >
    > > spiegel.de
    >
    > Der Artikel hat schon mehr Sinn. ;)

    Kommt drauf an.

    Auf einer geraden Strecke mit anderthalb Meter breitem Fussgängerstreifen und dahinterliegender Grünfläche - da trat die "natürlich vermutlich Obdachlose Frau mit Fahrrad..." plötzlich aus "dem Schatten".. da ist es egal dass das Fahrzeug zu schnell war und gar nicht gebremst hat...

  13. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: Nullmodem 20.03.18 - 10:30

    Wenn bei der Telekom das Netz ausfällt, ist das doch auch einen Artikel wert, selbst wenn der genaue Hergang nicht geklärt ist.

    nm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.18 10:45 durch Nullmodem.

  14. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: Lemo 20.03.18 - 11:39

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann verbiete doch alle Nachrichten. Es gibt keine Nachricht die nur
    > unumstößliche Fakten enthält und keinerlei Raum für Spekulationen bietet.

    Hey das ist ne coole Idee, das machen wir ;D

  15. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: quineloe 20.03.18 - 11:45

    Weil zum Zeitpunkt der Meldung Leute davon betroffen sind.

  16. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: Prypjat 20.03.18 - 11:45

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > |=H schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann verbiete doch alle Nachrichten. Es gibt keine Nachricht die nur
    > > unumstößliche Fakten enthält und keinerlei Raum für Spekulationen
    > bietet.
    >
    > Hey das ist ne coole Idee, das machen wir ;D

    Sind sowieso alles nur Fake News, sagt Trump!

  17. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: mathew 20.03.18 - 12:06

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lemo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > |=H schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dann verbiete doch alle Nachrichten. Es gibt keine Nachricht die nur
    > > > unumstößliche Fakten enthält und keinerlei Raum für Spekulationen
    > > bietet.
    > >
    > > Hey das ist ne coole Idee, das machen wir ;D
    >
    > Sind sowieso alles nur Fake News, sagt Trump!

    Naja, in Deutschland gibt es ja leider genügend Menschen, die genauso denken.

  18. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: Icestorm 21.03.18 - 17:17

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lemo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > xxsblack schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hier steht genaueres.
    > > >
    > > > spiegel.de
    > >
    > > Der Artikel hat schon mehr Sinn. ;)
    >
    > Kommt drauf an.
    >
    > Auf einer geraden Strecke mit anderthalb Meter breitem Fussgängerstreifen
    > und dahinterliegender Grünfläche - da trat die "natürlich vermutlich
    > Obdachlose Frau mit Fahrrad..." plötzlich aus "dem Schatten".. da ist es
    > egal dass das Fahrzeug zu schnell war und gar nicht gebremst hat...

    Seit wann sind Radar und Lidar auf eine Fremdlichtquelle angewiesen?
    Sag das mal den Fluglotsen, dass ihr Radar nachts gar keine Flieger aufzeigt, weil die im Dunkeln sind.

  19. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: Lemo 22.03.18 - 06:05

    Das Video ist mittlerweile veröffentlicht:

    https://forum.golem.de/read.php?116600,5054531

  20. Re: Überflüssiger Artikel, weil...

    Autor: gadthrawn 22.03.18 - 09:49

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lemo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > xxsblack schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Hier steht genaueres.
    > > > >
    > > > > spiegel.de
    > > >
    > > > Der Artikel hat schon mehr Sinn. ;)
    > >
    > > Kommt drauf an.
    > >
    > > Auf einer geraden Strecke mit anderthalb Meter breitem
    > Fussgängerstreifen
    > > und dahinterliegender Grünfläche - da trat die "natürlich vermutlich
    > > Obdachlose Frau mit Fahrrad..." plötzlich aus "dem Schatten".. da ist es
    > > egal dass das Fahrzeug zu schnell war und gar nicht gebremst hat...
    >
    > Seit wann sind Radar und Lidar auf eine Fremdlichtquelle angewiesen?
    > Sag das mal den Fluglotsen, dass ihr Radar nachts gar keine Flieger
    > aufzeigt, weil die im Dunkeln sind.

    Gar nicht. Ich sollte Ironietags verwenden.
    Das "trat plötzlich aus dem Schatten" kommt von der Polizei die das Video zuerst gesehen hatte.
    Problem mit dem Video - Kameras machen den Helligkeitsabgleich auf helle Objekte, daher die Scheinwerfer. Und nicht auf die dunklen. Die werden dann eher dunkler (sieht man auch gut, wenn man in den Dämmerung filmt - teilweise kommt aussen eine pechschwarze Nacht...).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  3. über duerenhoff GmbH, Mainz
  4. Wacker Chemie AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 12,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

  1. Star Trek Discovery 2: Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten
    Star Trek Discovery 2
    Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten

    Oje, das schöne Schiff: Der erste Trailer der zweiten Staffel von Star Trek Discovery setzt auf Action und neue Bedrohungen. Auch das Raumschiff selbst kommt wohl nicht ganz unbeschadet aus dem neuen galaktischen Konflikt.

  2. Handelskrieg: Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle
    Handelskrieg
    Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    Die USA wollen offenbar beliebte Gadgets mit Strafzöllen belegen: Apple Watch und Lautsprecher von Sonos könnten in Nordamerika um 10 Prozent teurer werden. Dem iPhone drohen wegen eines Versprechens von US-Präsident Donald Trump gegenüber Tim Cook aber wohl keine Preisaufschläge.

  3. Spielebranche: Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab
    Spielebranche
    Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab

    In der Öffentlichkeit gilt Valve (Half-Life, Steam) als vorbildhafte Firma, die Wirklichkeit scheint nicht ganz so toll zu sein: Der ehemalige Angestellte Rich Geldreich schreibt seit einigen Tagen auf Twitter, wie es hinter den Kulissen aussehen soll.


  1. 13:24

  2. 12:44

  3. 11:42

  4. 09:48

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:31

  8. 17:15