Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche…

Überstürzt? Uber und Tesla vielleicht, aber nicht Google

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überstürzt? Uber und Tesla vielleicht, aber nicht Google

    Autor: Friedhelm 05.04.18 - 10:36

    Googles Autos fahren schon seit über 6 Jahren auf den Straßen. An allen Unfällen bisher hatte das Google Auto keine Schuld. Die haben Erfahrung.

    Uber würde ich nicht über den Weg trauen, auch nicht Tesla. Die sind einfach noch nicht so weit.

    Aber nun die ganze autonome Branche in Frage zu stellen, ist vollkommen überreagiert, und falsch. Man sollte eben nicht jedem Unternehmen sofort erlauben auf der Strasse zu fahren.

    Anstatt jetzt Angst vorzutäuschen sollte man die Arbeit daran beschleunigen, und schnellstmöglich Menschen das selber Lenken verbieten, damit die jährlich 1 Mio. Strassenverkehrstoten am leben bleiben, sowie auch wegen den fehlenden Abgasen, die hunderttausenden Lungenkrebstoten ebenfalls am leben bleiben.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.18 10:38 durch Friedhelm.

  2. Re: Überstürzt? Uber und Tesla vielleicht, aber nicht Google

    Autor: sampleman 11.04.18 - 15:14

    Friedhelm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Googles Autos fahren schon seit über 6 Jahren auf den Straßen. An allen
    > Unfällen bisher hatte das Google Auto keine Schuld. Die haben Erfahrung.

    Ich glaube, dieser Eindruck trügt. Lange hat Google behauptet, seine Autos seien nie in Unfälle verwickelt gewesen. Das wurde irgendwann mal widerlegt. Dann hat Google behauptet, die Autos seien nie schuld gewesen. Dann wurde Google (wie die anderen) aufgefordert, zu dokumentieren, wie oft ein menschlicher Eingriff erforderlich war, um Unfälle zu verhindern - mit ernüchterndem Ergebnis:

    http://www.spiegel.de/auto/aktuell/google-auto-13-kritische-situationen-auf-680-000-testkilometern-a-1071800.html

    Und es gibt bereits einen Google-Unfall, der klar auf das Google-Auto zurückzuführen ist: http://www.zeit.de/mobilitaet/2016-03/google-auto-selbstfahrend-unfall-technik

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    1. Mobilfunk: Vodafone will Funklöcher mit Beamforming schließen
      Mobilfunk
      Vodafone will Funklöcher mit Beamforming schließen

      Vodafone will in Deutschland Funklöcher mit der 5G-Technik Beamforming beseitigen. In 50 Gemeinden soll Beamforming zum Einsatz kommen.

    2. MTG Arena Ravnica Allegiance: Welcher Gilde schwört Golem die Treue?
      MTG Arena Ravnica Allegiance
      Welcher Gilde schwört Golem die Treue?

      Golem.de live Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek schaut auf Einladung von Wizards of the Coast bereits vor dem Pre-Release auf die kommende Erweiterung Ravnicas Treue für MTG Arena. Der Livestream startet um 19 Uhr.

    3. Sportrechte: Take 2 zahlt 1,1 Milliarden US-Dollar für 7 Jahre Basketball
      Sportrechte
      Take 2 zahlt 1,1 Milliarden US-Dollar für 7 Jahre Basketball

      Die Sportspielreihe NBA 2K kann fortgesetzt werden, allerdings zu einem stolzen Preis: Für sieben Jahre zahlt Publisher Take 2 laut einem Medienbericht rund 1,1 Milliarden US-Dollar - doppelt so viel wie bisher.


    1. 19:13

    2. 17:20

    3. 17:00

    4. 16:49

    5. 16:45

    6. 16:30

    7. 16:15

    8. 16:00