1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uber vs. Waymo: Uber spionierte…

Strategie Ablenkung?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Strategie Ablenkung?

    Autor: AgentBignose 17.12.17 - 10:45

    Man könnte ja meinen, wenn es schon zweifelhaft ist ob die Geschäftsidee legal ist sicher aber unsozial,
    dann müsse ein Unternehmen das ganz besonders durch ein gutes Außenimage kaschieren.

    Vlt hat aber Uber nach den ersten Paar least ihrer menschenverachtenden Praxen bemerkt,
    wenn sie so etwas oft genug liefern, dann ist alle Aufmerksamkeit auf diese Geschichten gelenkt und die Debatte beschäftigt sich nicht mehr so sehr damit was wir da überhaupt grundsätzlich machen.

    Auch wissen sie genau, ihre Kundschaft ist völlig unmoralisch und würde sich auch von Kindersklaven in Fahrradkutschen befördern lassen solange die nicht zu häufig ins Bild kommen und ihre Insta Selfies versauen.

    Ich stehe zu Uber genauso wie zu Lieferando und co. wo eine Truppe BWLer so gut wie garnichts leistet und dafür jede Menge Geld kassiert während sie sich gleichzeitig aus jeder Verantwortung drücken ist das nicht richtig.

    Am Ende ist es so, die Pizza kostet das gleiche der Affiliate oder wie auch immer Dienst will ordentlich was anhaben, also kriegt der Pizzabäcker weniger.
    Nun kann man aber nicht behaupten dass Pizzabäcker unglaublich viel verdienen.
    Schön ist das also nicht.

  2. Re: Strategie Ablenkung?

    Autor: Salzbretzel 18.12.17 - 10:24

    Bezüglich der Pizza ist es eigentlich nicht so doof.
    Der Pizzaofen muss so oder so befeuert werden. Mitarbeiter müssen so oder so beschäftigt werden. Ob der Pizzabote für 2 oder für 20 Pizzen los fährt macht jetzt nicht den Kostenunterschied.
    Wenn der Pizzabäcker seiner Konkurrenz also Kundschaft abjagen kann und seinen Betrieb ordentlich auslasten kann ist am Ende mehr Gewinn da.

    Also theoretisch. Weil die Konkurrenz ist aufgefallen das Ihnen die Kundschaft ausbleibt. Nun mischen Sie selber mit. Beide haben wieder in etwa die selben Einnahmen und geben bereitwillig Prozente ab um nicht ins Hintertreffen zu geraten.

    ...

    Vergiss meinen Einwand.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Support Specialist 2nd Level(m/w/d)
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg, St. Ingbert, Pilsen (Tschechien)
  2. Developer ETL Talend / Data Integration und Datawarehouse (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  3. Softwareentwickler/in (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Technischer Produktmanager / Product Owner (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Koblenz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de