1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst…

Aufgeblasen, abgehoben

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aufgeblasen, abgehoben

    Autor: quineloe 29.11.16 - 11:07

    >"Den Nerd an sich suchen wir nicht. Die Bewerber sollen gut mit Kunden sprechen und im Team kommunizieren können", sagt der Personalchef.

    "Der Nerd" wie sich Pohl den vorstellt ist mir persönlich nicht bekannt. Eine gewisse Unsicherheit findet man bei allen Berufsanfängern, und genauso ist bei denen diese Unsicherheit nach ein paar Jahren Berufserfahrung weg. Mir ist noch kein Programmierexperte jenseits der 30 untergekommen, der sich stammelnd-gatzend im persönlichen Gespräch ausdrückt, weil er so ein krasser "nerd" ist.

    Ich interpretiere da jetzt mal eher rein, der Programmierer soll in Anzug und Krawatte programmieren, damit er ja immer "vorzeigbar" ist. Ob Elektrobit hier auch angemessen zahlt? Die Erfahrungen meiner Bekannten in der Automobilzuliefererbranche sind da anders.

  2. Re: Aufgeblasen, abgehoben

    Autor: narfomat 29.11.16 - 11:34

    der typ ist ein personalchef!! das sagt ja wohl alles. der hat nie in seinem leben was programmiert... "idealerweise suchen wir jemanden, der von allem alles weiss und fuer uns den warpantrieb erfindet, dazu aussieht wie brad pitt, reden kann wie martin luther king, und sich gerne in hugo boss anzuege kleidet (von seinem eigenen gehalt bezahlt, versteht sich...) und nebenbei the best product was er just in time erschaffen hat auch gleich noch verkauft"... "wissen schon, der ideale bewerber halt, alter 28 wenns geht, damit die gehaltsvorstellungen _im rahmen_ bleiben..."

    ich muss auch sagen, solche aussagen wie seine wiedern mich per default an... nebenbei tatsache ist: NATUERLICH BRAUCHT DER NERDS!

    und noch dazu: die menge an leuten die in dem bereich ahnung hat ist so klein, wie da ein personalchef gleich mal "ausschlusskriterien" nennen kann, und dann auch noch so global (seien wir ehrlich, der begriff nerd ist sehr dehnbar), ist mir vollkommen unklar. mit dem würde ich als technischer leiter oder geschäftsführer mal nen dringendes gespräch führen... zumindest bei dem letzten fahrzeugtest im winter als ich 3 tage zugegen war hab ich nen paar ganz schön krasse "nerds" gesehen, soviel steht mal fest...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.16 11:48 durch narfomat.

  3. Re: Aufgeblasen, abgehoben

    Autor: deefens 29.11.16 - 11:48

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob
    > Elektrobit hier auch angemessen zahlt? Die Erfahrungen meiner Bekannten in
    > der Automobilzuliefererbranche sind da anders.

    Da Eletrobit zu Continental gehört dürfte auch dort der IGM-Manteltarifvertrag gelten. Und bekanntlich gehören die Metall-Tarifgehälter bundesweit zu den Besten, stellt sich also die Frage warum deine Bekannten nicht tarifgebunden bezahlt werden.

  4. Re: Aufgeblasen, abgehoben

    Autor: matok 29.11.16 - 21:08

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir ist noch kein Programmierexperte jenseits der 30 untergekommen, der
    > sich stammelnd-gatzend im persönlichen Gespräch ausdrückt, weil er so ein
    > krasser "nerd" ist.

    Ja doch, gibt's schon. Ist aber die Ausnahme, nicht die Regel. Wie in jeder anderen Berufsgruppe auch.

    > Ob
    > Elektrobit hier auch angemessen zahlt? Die Erfahrungen meiner Bekannten in
    > der Automobilzuliefererbranche sind da anders.

    Deutschland und gut zahlen? Es gibt schon einen Grund, weshalb man in Sachen IT nicht vorne mitspielt. You get what you pay for. Wenn man sich überlegt, dass Schlüsselkomponenten im Auto der Zukunft Software und Akkus sein werden, kann man sich ausmalen, wo die deutschen Automobilbauer bald stehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
  2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?