1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umtauschprämien: Koalition will…

Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: mac.1 02.10.18 - 14:59

    ... um unsere CO2-Probleme in den Griff zu bekommen

    Bei dem Satz bin ich fasst vom Stuhl gefallen, dass ist ja auf einer Stufe mit
    - Für den Gigabit Gesellschaft geht kein Weg an Vectoring vorbei
    - Für Frieden werden wir den Krieg brauchen, da er ja immernoch besser als ein Atomkrieg

  2. Re: Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: moppi 02.10.18 - 15:06

    genauso sieht es aus.
    wie versuchen mit lösungen von gestern, die probleme von morgen zu lösen
    das ist halt deutschland :(

    hier könnte ein bild sein

  3. Re: Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: chefin 02.10.18 - 15:50

    mac.1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... um unsere CO2-Probleme in den Griff zu bekommen
    >
    > Bei dem Satz bin ich fasst vom Stuhl gefallen, dass ist ja auf einer Stufe
    > mit
    > - Für den Gigabit Gesellschaft geht kein Weg an Vectoring vorbei
    > - Für Frieden werden wir den Krieg brauchen, da er ja immernoch besser als
    > ein Atomkrieg


    Alles Klar, ab morgen wird Strom rationiert. Es dürfen nur noch E-Autos gebaut und verkauft werden. In 1 Jahr haben wir 3 Millionen E-Autos, in 15 Jahren ist unser Land voll mit E-autos. Aber die dazu nötigen Kraftwerke, Stromleitungen, etc bauen wir in der Zeit leider nicht. Das dauert länger. Aber wir sparen das an den völlig überflüssigen Computern ein.

    Heizen, Essen, Kühlen von Lebensmittel ist überlebensnotwendig. Und Natürlich bringt es nichts NUR Autos umzustellen. Heizungen werden genauso umgebaut. Es kann nicht sein, das mit dreckigem Diesel (Heizöl ist ungereinigt und wer heute Heizöl in sein Auto kippt wird keine 10km weit kommen, dann sind Pumpe und Düsen am Arsch) Wohnungen geheizt wird. Gas bekommt Übergangsfristen, weils sauberer ist. 15 Jahre, bis dahin sind Autos umgestellt. Dann sollten Gasheizungen auch wegfallen.

    Tja, das Geld für den Umbau wird man wohl auf Strompreise und Mieten aufschlagen müssen. Irgendwo muss es ja herkommen. Wir können ja nicht Hartz4 streichen, nur um 25 Milliarden pro Jahr für Förderungen zu haben.

    Ich schätze mal, das wir uns dann weder DSL noch Handy leisten können für ne Weile. Also fällt die Stromrationalisierung kaum ins Gewicht. Und wer weiterhin Glühlampen, Halogenlampen oder Quecksilberschleudern benutzt, wird am Strompreis einen zusätzlichen Aufschlag bekommen. Wir können ja schlecht Computerstrom rationalisieren und dann solche Energiefresser erlauben.

    So möchtest du es haben? Gerne, aber dann nicht jammern wenn die nächsten 15 Jahre von Hand in Mund gelebt wird. Wenigstens keine Angst vor Arbeitslosigkeit haben, bei so viel Arbeit die ansteht.

    Allerdings, wenn du eine eher bezahlbaren Umstieg willst, der so um die 30-40 Jahre dauern wird, dann kommen wir eben am CO2 armen Diesel nicht vorbei. Auch wenn wir damit die Stickoxide hinnehmen müssen.

  4. Re: Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: SJ 02.10.18 - 16:19

    Du hast es erfasst.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: teenriot* 02.10.18 - 16:37

    Die Art des Treibstoff bei KFZ ändern überhaupt nichts an der globalen Bilanz. Was an schlechtem Öl nicht in Autos verbrannt wird, wird in den Schiffen verbrannt. Das ist ein Nullsummenspiel. Was wirklich helfen würde, wäre den Verbrauch zu reduzieren allerorten. Und gerade da helfen uns die Diesel-Panzer kein Stück. Oder wo gibt's die die Diesel-Kleinwagen?

  6. Re: Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: mac.1 02.10.18 - 16:38

    Ich wollte mit meinem Beitrag nicht in die Richtung gehen das wir Elektro-automobilität brauchen oder nicht. Ich wollte auch nicht auf deren tatsächliche CO2 Ersparniss oder die Kosten hinaus.
    Viel mehr ging es mir um die Darstellung, Dieselautos helfen uns zum Schritt in die Elektromobilität in dem Ausmaßen, dass es gerechtfertigt ist noch weitere von ihnen zu subventionieren. Hier wird massiv Lobbyarbeit betrieben und dann auch noch versucht das ganze gut zu reden.

    Will man wirklich der Umwelt etwas gutes tun führt wahrscheinlich nichts daran vorbei, ordentliche Öffentliche Verkehrsmittel zur Verfügung zu stellen, oder Städteplanung so zu betreiben, dass vieles zu Füß oder mit dem Rad erreichbar wird.

  7. Re: Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: ffx2010 02.10.18 - 16:39

    Unsere Politiker versuchen die Probleme der Konzerne zu lösen, nicht die der Bürger und Wähler.

  8. Re: Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: SirFartALot 02.10.18 - 17:35

    So ist das nun mal in einer Wirtschaftsdiktatur.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  9. Re: Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: tovi 02.10.18 - 20:00

    Wann begreift hier endlich mal jemand, das am Ende Elektromobilität in Verbindung mit erneuerbaren Energien wesentlich billiger ist als jeder Verbrenner da draussen.

    Es gibt noch ein Riesen-Potential für PV-Flächen, und Speicherkraftwerke sind auch keine Hexerei.
    Wenn das System mal aufgebaut ist, dann kostet nur noch die Instandhaltung und Betrieb. Kosten für "Ausgangsmaterial" wie Kohle, Öl, Gas oder was auch immer entfallen!
    Genauso wie die Emissionen durch Verbrennen von fossilen Energieträgern halt komplett wegfallen ( CO2 oder NOX ). Das ist doch das Ziel und nicht eine zwanghafte Erhaltung des Diesel-Motors.

  10. Re: Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: plutoniumsulfat 03.10.18 - 12:59

    Das hat jeder begriffen. Nur kann man damit nicht so viel Geld verdienen und den Bürger so abhängig machen.

  11. Re: Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: matok 04.10.18 - 10:08

    Unsere CO2 Probleme ließen sich ganz einfach in den Griff kriegen, mit leichteren Autos und kleineren Motoren. Das sollte die Politik mal steuern.

  12. Re: Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: thinksimple 04.10.18 - 10:14

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsere CO2 Probleme ließen sich ganz einfach in den Griff kriegen, mit
    > leichteren Autos und kleineren Motoren. Das sollte die Politik mal steuern.


    CO2 ist ein weltweites Problem und keins was nur Deutschland betrifft. Ja einer muss anfangen aber warum müssen immer die Deutschen die blöden sein? Egal bei was. Und dann wird man immer nur ausgelacht.
    1945 ist schon lang vorbei.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  13. Re: Auf dem Weg hin zu mehr Elektromobilität werden wir Diesel brauchen,...

    Autor: JackIsBlack 04.10.18 - 10:37

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsere CO2 Probleme ließen sich ganz einfach in den Griff kriegen, mit
    > leichteren Autos und kleineren Motoren. Das sollte die Politik mal steuern.


    Die Motoren wurden doch schon bis zur Unfahrbarkeit verkleinert. Fast alles bis zur Kompaktklasse kommt doch mit Motoren unter 1.4L Hubraum. Damit kommt man kaum vom Fleck.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DB Netz AG, Frankfurt (Main)
  2. SCHOTT AG, Mainz, Müllheim, Lukácsháza (Ungarn)
  3. BRUNATA-METRONA GmbH Co. & KG, München
  4. Universität Bielefeld, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de