Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umweltbundesamt: Software-Updates…
  6. Thema

Stickoxide....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Stickoxide....

    Autor: elidor 24.08.17 - 08:33

    Ich will nicht behaupten, dass Stickoxide in hohen Konzentrationen nicht schädlich sein können. Aber in den letzten 20 Jahren ist mir kein Fall bekannt, der einen Schaden durch Stickoxide erlitten hat. Und in den letzten 20 Jahren sind die Stickoxidwerte in Deutschland deutlich gesunken.

  2. Re: Stickoxide....

    Autor: Niaxa 24.08.17 - 08:36

    Komisch, mich hat das in Hamburg noch nie sonderlich gestört. Mir ist das auch nicht sonderlich aufgefallen. Für überempfindliche Nasen kann aber auch keiner was, das ist dann wohl dein Problem. Und wo ihr so sehr auf die Gesellschaftssicht pocht, solltest du das Wort "Ich" doch ab und an mal versuchen zu vermeiden!

  3. Re: Stickoxide....

    Autor: catdeelay 24.08.17 - 08:40

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was willst du uns sagen? Dass die Grenzwerte aus der Luft gegriffen und
    > totaler Humbug sind? Falls ja, ich vertraue da lieber auf die Instanzen,
    > die die Grenzwerte festgelegt haben, als auf dich.

    du meinst die gleiche instanz die für den Arbeitsplatz einen wesentlich höheren Stickoxidgrenzwert freigegeben hat?

  4. Re: Stickoxide....

    Autor: atikalz 24.08.17 - 08:48

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich merke in HH ehrlich gesagt nichts von schlechterer Luft. Ich weiß auch
    > nicht, ob man in einem Doppelblindtest den Unterschied zwischen Luft mit 5
    > Mikrogramm / m3 Stickoxiden von Luft mit 60 Mikrogramm / m3 feststellen
    > kann.
    >
    > Und um das ganze zu vervollständigen habe ich auch noch eine tolle
    > Statistik vom Umweltbundesamt: www.umweltbundesamt.de#textpart-1
    >
    > Und weil ich eh dabei war die Statistiken des Umweltbundesamtes zu lesen:
    > www.umweltbundesamt.de
    > Speziell in Hamburg liegen die Grenzwerte lediglich an den großen Straßen
    > über 40Mikrogramm/m3. Das sind Orte, an denen man sich nur kurz (also <8h)
    > aufhält. Damit kann man diese Zahlen schon fast legitim mit den Grenzwerten
    > für Arbeitsplätzen vergleichen, die bei fast einem Gramm/m3 liegen. In den
    > Gebieten, in denen sich Menschen den großteil des Tages aufhalten, sind die
    > Jahresdurchschnittswerte deutlich unter den Grenzwerten.
    >
    > Das sind die aktuellsten Zahlen, die ich auf deren Seite gefunden habe.
    > Wenn du welche aus 2017 hast, gerne her damit. Wenn sich die
    > durchschnittswerte seit 2016 verdoppelt haben, ziehe ich gerne jegliche
    > Aussage zurück :)

    Fährst du Rad an der Stresemannstraße oder anderen vielbefahreren Hauptstraßen? Gehst du zu Fuß und stehst an Ampeln an solchen 4 spurigen Straßen?

  5. Re: Stickoxide....

    Autor: John2k 24.08.17 - 08:52

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da fahre ich regelmäßig mit offenem Fenster durch. Viel konzentrierter kann
    > ich das nicht abbekommen, oder soll ich meine Abgase direkt inhalieren?

    Doch, du bist nämlich schön im Windstrom, den die Autos erzeugen und Frischluft nachsaugen. Neben der Straße ist es immer eine andere Hausnummer. Habs im Auto auch selbst nie als unangenehm empfunden. Mit dem Fahrrad neben einer vielbefahrenen Straße - nie wieder.
    Mein Auto fähr aber auch schon mit dem saubersten Kraftstoff, der zudem Momentan auch noch der billigste am Markt ist.

  6. Re: Stickoxide....

    Autor: Niaxa 24.08.17 - 08:56

    Wenn man auch keine Andere Hobbys hat, als in der Rushhour an einer 6 Spurigen Straße zu stehen. Da kann ich mich auch darüber beschweren, das nach der Mittagspause das städtische Scheißhaus mehr stinkt als meines zuhause, oder eines was nach jedem Klogang mit Chemie gereinigt wird.

  7. Re: Stickoxide....

    Autor: John2k 24.08.17 - 08:59

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man auch keine Andere Hobbys hat, als in der Rushhour an einer 6
    > Spurigen Straße zu stehen. Da kann ich mich auch darüber beschweren, das
    > nach der Mittagspause das städtische Scheißhaus mehr stinkt als meines
    > zuhause, oder eines was nach jedem Klogang mit Chemie gereinigt wird.

    Sorry, aber was soll man zu so viel Ignoranz schreiben?

    Es gibt ja auch Leute, die da wohnen, Arbeiten oder da dran vorbei müssen, um irgendwo hinzukommen. Alles Hobbyschüffler oder was?

  8. Re: Stickoxide....

    Autor: Niaxa 24.08.17 - 09:00

    Scheinbar, denn ich merke nichts neben einer 3 Spurigen Straße und habe das Fenster offen bei der Arbeit. Der Lärm ist halt Gewöhnungssache.

  9. Re: Stickoxide....

    Autor: atikalz 24.08.17 - 09:03

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will nicht behaupten, dass Stickoxide in hohen Konzentrationen nicht
    > schädlich sein können. Aber in den letzten 20 Jahren ist mir kein Fall
    > bekannt, der einen Schaden durch Stickoxide erlitten hat. Und in den
    > letzten 20 Jahren sind die Stickoxidwerte in Deutschland deutlich gesunken.

    Und wie erkennt man das als Laie? Fallen die Leute an der Hauptstraße um?

    Mir ist im Übrigen auch keiner persönlich bekannt, der einen Schaden vom Rauchen bekommen hat. Muss also echt okay sein damit.

  10. Re: Stickoxide....

    Autor: atikalz 24.08.17 - 09:04

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man auch keine Andere Hobbys hat, als in der Rushhour an einer 6
    > Spurigen Straße zu stehen. Da kann ich mich auch darüber beschweren, das
    > nach der Mittagspause das städtische Scheißhaus mehr stinkt als meines
    > zuhause, oder eines was nach jedem Klogang mit Chemie gereinigt wird.

    Fahr bitte mit deinem SUV in dein Dorf zurück und bleibt da.

  11. Re: Stickoxide....

    Autor: Niaxa 24.08.17 - 09:09

    Nö! Fahr du doch leber Fahrrad auf dem Land und arbeite als Bauer. Aber bitte ohne Kuh und Rind, wegen der Gewissensbisse!

  12. Re: Stickoxide....

    Autor: thinksimple 24.08.17 - 09:40

    catdeelay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > matok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was willst du uns sagen? Dass die Grenzwerte aus der Luft gegriffen und
    > > totaler Humbug sind? Falls ja, ich vertraue da lieber auf die Instanzen,
    > > die die Grenzwerte festgelegt haben, als auf dich.
    >
    > du meinst die gleiche instanz die für den Arbeitsplatz einen wesentlich
    > höheren Stickoxidgrenzwert freigegeben hat?

    Mir hat die Begründung für den hohen Grenzwert am Arbeitsplatz gefallen. "Am Arbeitsplatz ist eine MAK von 950 erlaubt da die dort arbeitenden nur 8h/Tag und maximal 40h/Woche damit in Berührung kommen". Hirnrissig.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  13. Re: Stickoxide....

    Autor: Dieselmeister 24.08.17 - 09:57

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was willst du uns sagen? Dass die Grenzwerte aus der Luft gegriffen und
    > totaler Humbug sind? Falls ja, ich vertraue da lieber auf die Instanzen,
    > die die Grenzwerte festgelegt haben, als auf dich.

    Im Prinzip ja, diese wurden epidemiologisch Ermittelt. Das steht zu Recht unter Kritik. Eine toxikologische Untersuchung an Ratten hat ein erheblich höheren Wert als unbedenklich ergeben. Und das bei den Ratten.

  14. Re: Stickoxide....

    Autor: Niaxa 24.08.17 - 10:04

    Naja ich würde sagen 1985 im Ruhrgebiet, war was ganz anderes Schuld am Smog. Sicher nicht die Autos ^^.

  15. Re: Stickoxide....

    Autor: Dieselmeister 24.08.17 - 10:31

    Okay, hier eine Studie an Ratten, die permanent Dieselabgasen der EURO Norm 5 ausgesetzt waren.

    erst bei 8000 µg kam es bei den Versuchstieren zu einer Reizung der Lunge. Betonung liegt auf "Versuchstiere aka. Ratten" und PERMANENT. Alle niedrigeren Konzentrationen hatten keinen Effekt auf die Lunge.

    https://www.healtheffects.org/system/files/ACES-RR184-Parts1%E2%80%934_0.pdf

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ISI Management Consulting GmbH, Düsseldorf
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH, Karlsruhe
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. und mit Gutscheincode bis zu 40€ Rabatt erhalten
  3. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
    Axel Voss
    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

    Der CDU-Politiker Axel Voss ist Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments bei der Reform des Urheberrechts. Im Interview mit Golem.de verteidigt er die Pläne für ein europäisches Leistungsschutzrecht, obwohl er selbst einräumt, dass es nicht die beste Idee sei. Eine Zwangsabgabe für Google schließt er nicht aus.

  2. Bayern: Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet
    Bayern
    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

    Auf einigen unbewirtschafteten Autobahnparkplätzen entlang der A9 gibt es jetzt kostenloses WLAN. Erprobt wird, ob das Angebot angenommen wird und ausgebaut werden sollte.

  3. Waymo: Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen
    Waymo
    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

    Der US-Bundesstaat Arizona hat Waymo eine Genehmigung erteilt, Robotertaxis auf den Straßen fahren zu lassen. Ein gut ausgebautes Straßennetz, gutes Wetter und eine freizügige Regulierung machen es möglich.


  1. 07:05

  2. 06:36

  3. 06:24

  4. 21:36

  5. 16:50

  6. 14:55

  7. 11:55

  8. 19:40