Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unfallbericht: Tesla vermeldet mehr…
  6. Thema

Dreistes Lügen mit Zahlen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: SanderK 10.01.19 - 11:07

    Ich finde die Zahl gemessen an den Rest der Autos hoch. Gerade bezugnehmend auf die Tatsache, dass der Autopilot nicht immer an ist.

  2. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: SJ 10.01.19 - 11:09

    ich kann dir immer noch nicht folgen, was du eigentlich ausdrücken willst.

    Nimmt man die Aussage von Tesla und vergleicht mit den Unfallstatistiken, dann gibt es 4x weniger Unfall mit eingeschaltetem Autopilot (auf allen Strassen) als nur auf dem Highway von Leuten ohne Autopilot.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: |=H 10.01.19 - 11:11

    Weil einfache Zahlen keine Aussagekraft haben, wenn man nur vereinfacht.

    Wenn die Leute den Autopilot nur im Sommer bei gutem Wetter nutzen und sonst manuell fahren ist es auch klar, dass bei schwierigen Witterungsverhältnissen mehr Unfälle geschehen.

    Dadurch würde dann die Zahl für den Autopilot nicht nur besonders gut aussehen, sondern die für den Menschen besonders schlecht, da dieser bei den einfachen Verhältnissen, bei denen wenig Unfälle geschehen gar nicht gefahren ist und sich somit die Unfälle auf weniger Gesamt-Km verteilen.

    Einfach irgendeine Bezugsgröße zu nehmen kann nicht immer für eine spezielle Aussage genutzt werden.

  4. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: SanderK 10.01.19 - 11:12

    Richtig oder wie beim einen Post 2 zu 0.5 oder anders formuliert ist der Autopilot von Tesla an 25% der Unfälle beteiligt gewesen. Oder?

  5. Re: Tesla hat Recht

    Autor: SanderK 10.01.19 - 11:14

    Tesla hat sicher Recht! Zumindest Zweifel ich es nicht an. Um wie viel Sie nun Recht haben.... andere Geschichte.

  6. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: demon driver 10.01.19 - 11:17

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > > Ich zweifle sie nicht an. Dass sich Zahlen für NY nicht einfach auf die USA
    > > anwenden lassen, muss ich nicht beweisen, das ist offensichtlich.
    >
    > Du behauptest das, also musst du das beweisen.

    Nein. Wer eine Frage mit nach allen Regeln der Statistik objektiv unzureichenden Informationen zu beantworten versucht, ist es, der etwas beweisen muss. Bevor das nicht passiert, muss sonst niemand auch nur *irgendetwas* beweisen.

  7. Beweis?

    Autor: demon driver 10.01.19 - 11:17

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann akzeptierst du also die NY Statistik

    Nein.

  8. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: |=H 10.01.19 - 11:19

    Man sollte dabei auch beachten, dass die Anzahl der Verkehrstoten in den USA je Einwohner und auch PKW doppelt so hoch ist wie in Deutschland, den Niederlanden oder Norwegen.
    Relevant ist dies, da viele Tesla gar nicht in den USA fahren. Die Tesla profitieren somit von den guten Zahlen im Ausland.

  9. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: Brainfreeze 10.01.19 - 11:20

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brainfreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem ist, Du kannst diese Daten nicht miteinander vergleichen, da
    > > sie eine völlig unterschiedliche Basis haben.
    >
    > Haben die nicht. Du kannst die Daten vergleichen.

    Das kann ich nicht. Mir fehlen hierzu die entsprechenden Daten von Tesla. Ich weiss nicht, wie bei ihnen die Werte für die New Yorker Highways aussehen. Ich müsste wissen, wieviele Meilen dort von Teslas gefahren wurden und wieviele Unfälle passiert sind, am besten aufgegliedert wie in der New Yorker Statistik.
    Ich kenne aber nur den einen globalen Wert von Tesla. Und dieser Wert wird von Tesla zudem (aus meiner Sicht fälschlicherweise) mit dem der USA verglichen, obwohl der Tesla-Wert WELTWEITE Daten beinhaltet
    "And because every Tesla is connected, we’re able to use the more than 10 billion miles of real-world data collected by our global fleet – of which more than 1 billion have been driven with Autopilot engaged – to constantly improve our products."


    >
    > > Während die New Yorker Statistik relativ detalliert Werte über ihre
    > > Highways aufschlüsselt, gibt Tesla nur eine Zahl heraus. Von dieser
    > kennt
    > > nur Tesla die Zusammensetzung, d.h. Du weisst nicht
    > > - wieviele der ausgewerteten Meilen auf Highway, wieviele in der Stadt
    > etc.
    > > gefahren wurden
    >
    > Da Foristen aufgezeigt haben, dass in der Stadt viel mehr Unfälle passieren
    > und wenn man da Tesla nachbehaupten will, die Statistiken zu schönen, dann
    > sind die Angaben von Tesla sicher auch nur auf dem Highway und dennoch 4x
    > weniger Unfälle.
    >
    > Wobei, der Autopilot funktioniert auch ausserhalb des Highways. D.h.
    > Einsatz des Autopiloten auf Highway ist sogar noch sicherer als diese 4x.
    >
    > > - wieviele der Meilen auf New Yorker Highways gefahren wurden
    >
    > Wieso relevant?
    Ansonsten kann man hier keine Werte vergleichen

    > > - wieviele der Meilen überhaupt in den USA gefahren wurden (in der
    > > Tesla-Meldung wird nur globale Flotte erwähnt)
    >
    > Wieso relevant?
    Ansonsten kann man hier keine Werte vergleichen

  10. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: |=H 10.01.19 - 11:29

    https://www.iihs.org/iihs/topics/t/general-statistics/fatalityfacts/state-by-state-overview

    In Alaska sterben mehr als doppelt so viele je 100 Million Milen als in New York.
    Wird wohl auch an äußeren Umständen liegen. Wie viele sind da wohl mit einem Tesla und Autopilot unterwegs?

  11. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: SJ 10.01.19 - 11:42

    Bei 475k Fahrzeugen spielt es keine Rolle, was der einzelne macht.

    Benutzt du den Tempomat nur in bestimmten Jahreszeiten?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  12. Re: Beweis?

    Autor: SJ 10.01.19 - 11:43

    Dann bring mal Beleg.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  13. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: SJ 10.01.19 - 11:44

    Ich versteh immer noch nicht was du sagen willst. Wie kommst du auf 25% Beteiligung an Unfällen?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  14. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: SanderK 10.01.19 - 11:46

    Ja!

  15. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: SJ 10.01.19 - 11:46

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne aber nur den einen globalen Wert von Tesla. Und dieser Wert wird
    > von Tesla zudem (aus meiner Sicht fälschlicherweise) mit dem der USA
    > verglichen, obwohl der Tesla-Wert WELTWEITE Daten beinhaltet

    Wieso aus deiner Sicht fälschlicherweise? Gehst du davon aus, dass die Amis, insbesondere New Yorker, viel schlechter fahren und viel mehr Unfälle verursachen?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  16. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: SJ 10.01.19 - 11:47

    Ich benutz den das ganze Jahr, auf Hauptstrassen, ausserorts und Autobahn.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  17. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: |=H 10.01.19 - 11:52

    Achso, der "Autopilot" ist nur ein stumpfer Tempomat. Hätte ich das mal gleich gewusst.

  18. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: |=H 10.01.19 - 11:54

    Die Amis im Vergleich mit Westeuropa zumindest.
    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_countries_by_traffic-related_death_rate

  19. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: Brainfreeze 10.01.19 - 11:55

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brainfreeze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kenne aber nur den einen globalen Wert von Tesla. Und dieser Wert
    > wird
    > > von Tesla zudem (aus meiner Sicht fälschlicherweise) mit dem der USA
    > > verglichen, obwohl der Tesla-Wert WELTWEITE Daten beinhaltet
    >
    > Wieso aus deiner Sicht fälschlicherweise? Gehst du davon aus, dass die
    > Amis, insbesondere New Yorker, viel schlechter fahren und viel mehr Unfälle
    > verursachen?

    Gegenfrage: Wenn man ein Fahrzeug eine Millionen Meilen über New Yorker Highways fahren lässt und eine anderes eine Millionen Meilen z.B. in der Pariser Innenstadt, glaubt Du, dass die möglichen Unfallwerte vergleichbar sind oder miteinander verglichen werden sollten?

  20. Re: Dreistes Lügen mit Zahlen

    Autor: SJ 10.01.19 - 11:59

    Gemäss https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/TransportVerkehr/Verkehrsunfaelle/VerkehrsunfaelleZeitreihenPDF_5462403.pdf?__blob=publicationFile , S. 6:

    2017: je 1 Mrd. Kfz - Kilometer Unfälle insgesamt 3 371, pro Million gefahrener Killometer also 3.371 Unfälle. Pro 1 Mio. Meilen also 2.095 Unfälle. Leider konnte ich keine Aufschlüsselung nach für Unfälle pro 1 Mrd. km auf der Autobahn finden.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Neveling Reply, Hamburg, Lübeck
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  4. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.

  2. Hacker-Attacke: Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado
    Hacker-Attacke
    Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado

    Angreifer haben auf die Daten von rund 67.000 Vitrado-Nutzern zugreifen können. Diese sollten besser ihr Bankkonto im Auge behalten, rät die Freenet-Tochter.

  3. Android: Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten
    Android
    Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Das Android-Berechtigungsmodell lässt sich mit Tricks umgehen. Eine Studie fand 1.325 Apps, die auch ohne eine Berechtigung an die entsprechenden Daten gelangen.


  1. 17:23

  2. 16:37

  3. 15:10

  4. 14:45

  5. 14:25

  6. 14:04

  7. 13:09

  8. 12:02