Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unfallbericht: Tesla vermeldet mehr…

Schöne Clickbait Formulierung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: picaschaf 10.01.19 - 12:43

    Dass sich die Anzahl der Fahrzeuge von Tesla auf den Straßen massiv erhöht hat und alleine deshalb schon die absoluten Unfallzahlen steigen verschweigt der Artikel natürlich. Man könnte durchaus auch Böswilligkeit unterstellen.

  2. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: |=H 10.01.19 - 12:45

    Da steht doch nirgendwo die absolute Anzahl von Unfällen.
    Oder durften vorher nur gute Autofahrer Teslas kaufen und jetzt kommen die schlechten Fahrer dazu?

  3. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: SJ 10.01.19 - 12:48

    Je mehr Autos vorhanden sind, umso mehr Kilometer werden damit gefahren. Somit bei der Umrechnung auf Unfälle/km spielt es dann wieder keine Rolle mehr

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: picaschaf 10.01.19 - 12:51

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Je mehr Autos vorhanden sind, umso mehr Kilometer werden damit gefahren.
    > Somit bei der Umrechnung auf Unfälle/km spielt es dann wieder keine Rolle
    > mehr


    Wenn man davon ausgehen könnte, dass das Risikoprofil eines M3 Fahrers dem eines S oder X Fahrers entspricht, ja.

  5. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: SJ 10.01.19 - 12:55

    Gibt es irgendwelche Anzeichen, dass dem nicht so ist?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: demon driver 10.01.19 - 12:58

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass sich die Anzahl der Fahrzeuge von Tesla auf den Straßen massiv erhöht
    > hat und alleine deshalb schon die absoluten Unfallzahlen steigen
    > verschweigt der Artikel natürlich. Man könnte durchaus auch Böswilligkeit
    > unterstellen.

    Ds ist ja geil, da kommt ernsthaft jemand und unterstellt dem Artikel, der unkritisch die beschönigenden Tesla-Zahlen verbreitet, Böswilligkeit gegen Tesla, weil er anderen soviel Dummdreistigkeit unterstellt, dass das nur auf ihn selber zurückfällt.

    Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Von "absoluten Unfallzahlen" ist weder in der Überschrift noch im Artikel die Rede...

  7. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: picaschaf 10.01.19 - 13:02

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es irgendwelche Anzeichen, dass dem nicht so ist?

    Ganz andere Käuferschaft, klar. Sehen die Versicherungen genauso.

  8. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: SJ 10.01.19 - 13:04

    Ganz andere Käuferschaft? Ich denke die haben alle zwei Arme, zwei Beine, eine Nase, zwei Augen, Mund, Stirn und Hals.

    Was ist denn an dieser Käuferschaft "ganz anders"?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  9. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: |=H 10.01.19 - 13:04

    Ein bisschen Kleingeld müssen die auch noch haben. Eine weitere Gemeinsamkeit.

  10. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: SJ 10.01.19 - 13:18

    Ich hätte gerne einen Beleg dafür, dass unkritisch übernommen wurde und das Tesla beschönigte Zahlen verbreitet in dieser Angelegenheit.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  11. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: drunkenmaster 11.01.19 - 08:59

    Ich möchte nur folgendes hervorheben:

    - Unfälle ohne Autopilot: von 1.92 auf 1.58 Mio. Meilen -> änderug um 18%
    - Unfälle mit Autopilot: von 3.34 auf 2.91 Mio. Meilen -> änderung um 13%

    Was wird hervorgehoben? Dass man mit Autopilot "mehr" unfälle baut. Obwohl es ohne Autopilot noch mehr geworden sind.

    An sonsten: die Anzahl Teslas auf den Straßen ist aktuell noch relativ gering im gegensatz zu anderen Herstellern, also können diese Zahlen von einzelnen Unfall-bauern viel stärker beeinflußt werden.

  12. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: Brainfreeze 11.01.19 - 09:46

    drunkenmaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich möchte nur folgendes hervorheben:
    >
    > - Unfälle ohne Autopilot: von 1.92 auf 1.58 Mio. Meilen -> änderug um 18%
    > - Unfälle mit Autopilot: von 3.34 auf 2.91 Mio. Meilen -> änderung um 13%
    >
    > Was wird hervorgehoben? Dass man mit Autopilot "mehr" unfälle baut. Obwohl
    > es ohne Autopilot noch mehr geworden sind.
    Aus Sicht eines Portals mit IT-News ist die Veränderung bei Verwendung von automatisierten System nun einmal interessanter als bei den menschlichen Fähigkeiten der Fahrer. Zudem wird ja ich in der ursprünglichen Meldung von Tesla die Wichtigkeit der verschiedenen Systeme für die Fahrzeugsicherheit hervorgehoben und der Wert der Unfälle ohne Autopilot erscheint erst nachrangig an zweiter Stelle.

    Interessant wäre jetzt natürlich gewesen, warum dich der Wert mit Autopilot zu verschlechtert hat.

    > An sonsten: die Anzahl Teslas auf den Straßen ist aktuell noch relativ
    > gering im gegensatz zu anderen Herstellern, also können diese Zahlen von
    > einzelnen Unfall-bauern viel stärker beeinflußt werden.

  13. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: drunkenmaster 11.01.19 - 09:59

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drunkenmaster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich möchte nur folgendes hervorheben:
    > >
    > > - Unfälle ohne Autopilot: von 1.92 auf 1.58 Mio. Meilen -> änderug um
    > 18%
    > > - Unfälle mit Autopilot: von 3.34 auf 2.91 Mio. Meilen -> änderung um
    > 13%
    > >
    > > Was wird hervorgehoben? Dass man mit Autopilot "mehr" unfälle baut.
    > Obwohl
    > > es ohne Autopilot noch mehr geworden sind.
    > Aus Sicht eines Portals mit IT-News ist die Veränderung bei Verwendung von
    > automatisierten System nun einmal interessanter als bei den menschlichen
    > Fähigkeiten der Fahrer. Zudem wird ja ich in der ursprünglichen Meldung von
    > Tesla die Wichtigkeit der verschiedenen Systeme für die Fahrzeugsicherheit
    > hervorgehoben und der Wert der Unfälle ohne Autopilot erscheint erst
    > nachrangig an zweiter Stelle.
    >
    > Interessant wäre jetzt natürlich gewesen, warum dich der Wert mit Autopilot
    > zu verschlechtert hat.
    >
    > > An sonsten: die Anzahl Teslas auf den Straßen ist aktuell noch relativ
    > > gering im gegensatz zu anderen Herstellern, also können diese Zahlen von
    > > einzelnen Unfall-bauern viel stärker beeinflußt werden.

    Klar, aus IT-Portal sicht ist der Autopilot viel wichtiger. Der Titel "Mehr Unfälle mit Autopilot" ist trotzdem etwas clickbait. Da ist die Formulierung z.B. von Electrek deutlich besser IMHO: "Tesla releases new safety report: more accidents but Autopilot still appear safer than humans".

    Die Zahlen werden sich wohl verschlechter haben, weil die Tesla-Flotte im letzten Quartal um zig tausende von Auto gewachsen ist (ca. 70000 Teslas mehr auf den Straßen in USA) und immer mehr Leute die Funktion nutzen, auch wenn sie es nicht immer sollten (siehe z.B. das Video wo einer den Autopilot bei Schnee und Matsch nutzt, obwohl die Markierungen nicht sichtbar sind - eine Voraussetzung für die "Augen" des Autopiloten).

    Hinzu kommt mein letzter Absatz: es sind trotz riesen Wachstum noch relativ wenig Teslas auf den Straßen, also werden die Zahlen anfangs mehr schwanken, weil eine kleine Anzahl an Fahrern die Zahlen stärker beinflußen können.

  14. Re: Schöne Clickbait Formulierung

    Autor: E-Mover 15.01.19 - 22:12

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drunkenmaster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Interessant wäre jetzt natürlich gewesen, warum dich der Wert mit Autopilot
    > zu verschlechtert hat.
    >

    Vielleicht, weil im 4. Quartal (Herbst/Winter) andere Straßenverhältnisse herrschen?

    Jedenfalls aus meiner Sicht was Golem und Tesla angeht endlich mal ein sachlicher Artikel, der auch das Potential zur Negativausschlachtung nicht nutzt. Man hätte ja auch wie viele andere Medien titeln können „Mehr Unfälle mit Tesla Autopilot“.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Memmingen
  2. Net-Base Computer-& Netzwerktechnik e.K., Freiburg
  3. Landratsamt Göppingen - Zweckverband Gigabit Landkreis Göppingen, Göppingen
  4. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. Sicherheitslücke: Outlook-App ermöglichte Auslesen von E-Mails
    Sicherheitslücke
    Outlook-App ermöglichte Auslesen von E-Mails

    Eigentlich sollte in E-Mails eingebetteter Javascript-Code nicht ausgeführt werden. Mit der Android-Version von Microsofts Outlook war dies durch einen Trick möglich. Mit einer präparierten E-Mail konnte unter anderem das Mailkonto ausgelesen werden.

  2. Sicherheit: Google Kalender übernimmt Termine aus Spam-E-Mails
    Sicherheit
    Google Kalender übernimmt Termine aus Spam-E-Mails

    Googles Spam-Filter für Gmail sortiert täglich zahlreiche unerwünschte E-Mails aus - deren Inhalt aber trotzdem im Google Kalender landen können: Eine voreingestellte Funktion übernimmt automatisch jede angehängte Einladung, was Spammer mittlerweile offenbar ausnutzen.

  3. Security: Slack und Github sind Microsoft zu unsicher
    Security
    Slack und Github sind Microsoft zu unsicher

    Microsoft hat wie viele Unternehmen eine Liste aufgestellt, die vor dem firmeninternen Nutzen bestimmter Programme warnt. Produkte wie Slack erfüllen demnach nicht die Bedingungen, um relevante Daten ausreichend zu schützen. Microsoft rät sogar vom eigenen Portal Github in der Cloud-Version ab.


  1. 11:31

  2. 11:21

  3. 11:12

  4. 11:00

  5. 10:42

  6. 09:56

  7. 09:30

  8. 08:50