Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Untersuchungsbericht: Weiterer…

Kein seitlicher Unterfahrschutz in den USA...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein seitlicher Unterfahrschutz in den USA...

    Autor: Mel 20.05.19 - 13:12

    Hat schon einen Grund warum der in Europa vorgeschrieben ist...

  2. Re: Kein seitlicher Unterfahrschutz in den USA...

    Autor: schueppi 20.05.19 - 13:21

    Denke zwar dass es bei 110 ungebremst auch nicht viel besser ausgesehen hätte, trotzdem hätte es wohl durch die Knautschzonen und den nachgebenden Lastwagen eher überlebende gegeben.

  3. Re: Kein seitlicher Unterfahrschutz in den USA...

    Autor: kuaidao 20.05.19 - 13:48

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denke zwar dass es bei 110 ungebremst auch nicht viel besser ausgesehen
    > hätte, trotzdem hätte es wohl durch die Knautschzonen und den nachgebenden
    > Lastwagen eher überlebende gegeben.


    Denke es eher das es hier um die Erkennung durch Kameras geht. So ein Unterfahrschutz kann schon eher als "Wand" erkannt werden.

  4. Re: Kein seitlicher Unterfahrschutz in den USA...

    Autor: gadthrawn 20.05.19 - 14:44

    kuaidao schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schueppi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Denke zwar dass es bei 110 ungebremst auch nicht viel besser ausgesehen
    > > hätte, trotzdem hätte es wohl durch die Knautschzonen und den
    > nachgebenden
    > > Lastwagen eher überlebende gegeben.
    >
    > Denke es eher das es hier um die Erkennung durch Kameras geht. So ein
    > Unterfahrschutz kann schon eher als "Wand" erkannt werden.

    Du meinst also, in etwa wie eine stehende Feuerwehr? öhm.. nö. das passierte auch schon mehrmals.

  5. Re: Kein seitlicher Unterfahrschutz in den USA...

    Autor: Emulex 20.05.19 - 15:27

    Schau mal wie das Feuerwehrauto spiegelt.
    Da kann doch keiner von einem Kamera-Autopiloten verlangen, dass er das als Hindernis erkennt...

  6. Re: Kein seitlicher Unterfahrschutz in den USA...

    Autor: schueppi 20.05.19 - 16:11

    Dachte ich mir auch gerade... :)

    Denke über kurz oder lang kommen die nicht an einem Rundumlaser vorbei...

  7. Re: Kein seitlicher Unterfahrschutz in den USA...

    Autor: Doener 20.05.19 - 17:22

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dachte ich mir auch gerade... :)
    >
    > Denke über kurz oder lang kommen die nicht an einem Rundumlaser vorbei...

    Rundum laser nicht nötig und sieht doof aus. Aber wenigstens in Fahrtrichtung sollte irgendwas sein, das zuverlässig auf einem anderen Wellenbereich Entfernung messen kann. Gerade bei "Regen/Matsch/Schnee/Hagel" sollte sowas ja auch funktionieren. Ein Radar oder Sonar würden es zur Unterstützung auch tun.

  8. Re: Kein seitlicher Unterfahrschutz in den USA...

    Autor: thinksimple 20.05.19 - 23:25

    kuaidao schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schueppi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Denke zwar dass es bei 110 ungebremst auch nicht viel besser ausgesehen
    > > hätte, trotzdem hätte es wohl durch die Knautschzonen und den
    > nachgebenden
    > > Lastwagen eher überlebende gegeben.
    >
    > Denke es eher das es hier um die Erkennung durch Kameras geht. So ein
    > Unterfahrschutz kann schon eher als "Wand" erkannt werden.

    Die Sichtbreite ist ziemlich eng wa?
    Es gibt noch die SZM und die Achsen des Hängers. Die könnte man schon sehen oder?
    Aber nach deiner Interpretation schaut der Tesla nur durch das Loch zwischen SZM und Achsen das nicht unbedingt gross ist.
    Wahrscheinlich hat der Autopilot genau die Lücke ausgesucht. Man sollt vielleicht die Fshrzeughöhe in der Software beachten.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  2. CYBEROBICS, Berlin
  3. Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 80,90€ + Versand
  3. 157,90€ + Versand
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen