Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Untersuchungsbericht: Weiterer…

Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: Doener 20.05.19 - 17:35

    Das Gleiche bei LKWs, Tempolimit ist 80 für LKWs, aber abgeregelt sind die meisten bei 93 km/h.
    Wenn schon "Autopilot", dann bitte Max mit erlaubter Geschwindigkeit, ohne Toleranz.

  2. Re: Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: FrankM 20.05.19 - 21:17

    Zumindest bei LKWs kann ich mir vorstellen, dass es gut ist, wenn sie zum Überholen auf der Autobahn auch kurzfristig das Tempolimit überschreiten dürfen, um den Verkehr nicht zu sehr zu behindern und den Überholvorgang schnell abzuschließen.

    Warum ein Autopilot aber zu schnell fährt, das weiß wohl nur Tesla.

  3. Re: Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: thinksimple 20.05.19 - 23:15

    Doener schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gleiche bei LKWs, Tempolimit ist 80 für LKWs, aber abgeregelt sind die
    > meisten bei 93 km/h.
    > Wenn schon "Autopilot", dann bitte Max mit erlaubter Geschwindigkeit, ohne
    > Toleranz.


    Weil es bei Tesla noch keine Verkehrszeichenerkennung gibt. Und auch keine Querverkehrserkennung. Und keinen richtigen Regensensor

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  4. Re: Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: Doener 21.05.19 - 00:29

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest bei LKWs kann ich mir vorstellen, dass es gut ist, wenn sie zum
    > Überholen auf der Autobahn auch kurzfristig das Tempolimit überschreiten
    > dürfen, um den Verkehr nicht zu sehr zu behindern und den Überholvorgang
    > schnell abzuschließen.
    >
    > Warum ein Autopilot aber zu schnell fährt, das weiß wohl nur Tesla.

    Wenn der Geschwindigkeitsunterschied nicht "Wesentlich" ist darf überhaupt nicht überholen werden. Daher ist also der Grund warum sie überhaupt überholen nur, der das sie zu schnell fahren können, es wollen und machen. Da denkt sich einer, ich fahre 86 KM/h, weil das dank Toleranz ohne Konsequenzen ist. Der nächste denkt sich, ich fahre 90 KM/h, weil es nur minimale Konsequenzen hat. Dann wird mit 4 KM/h Differenz überholt, oder eben mit 7 KM/h weil der 93 KM/h fährt. Der nächste denkt sich... ich fahre 93 KM/h, weil es nicht schneller geht.... und überholt alle, selbst die welche 90 KM/h fahren mit 3 KM/h Differenz. Fertig ist das Chaos auf der Autobahn. Aber dann kommen ja noch die Autofahrer dazu welche sich auch nicht anders verhalten.

    Die Trucker dürfen 9 Std lenken. Also kommt bei 6 km/h unterschied im Idealfall (kein Stau, Baustelle, Kontrolle, etc) 9*6km = 54 km zusammen, dafür das permanent überholt werden muss (Mindestabstand unterschritten beim aus und ein Schären). Die Armen Trucker bei denen das Nötig ist.

  5. Re: Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: john-vogel 21.05.19 - 05:16

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es bei Tesla noch keine Verkehrszeichenerkennung gibt. Und auch keine
    > Querverkehrserkennung. Und keinen richtigen Regensensor

    Ausserdem keine Gegenverkehrserkennung (man darf den theoretisch nur aktivieren, wenn die beiden Richtungen physikalisch getrennt sind), keine Ampelerkennung, keine Erkennung von stationaeren oder sich langsam bewegenden Objekten, usw. Eigentlich unfassbar dass das Autopilot genannt werden darf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.19 05:16 durch john-vogel.

  6. Re: Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: bigm 21.05.19 - 08:06

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest bei LKWs kann ich mir vorstellen, dass es gut ist, wenn sie zum
    > Überholen auf der Autobahn auch kurzfristig das Tempolimit überschreiten
    > dürfen, um den Verkehr nicht zu sehr zu behindern und den Überholvorgang
    > schnell abzuschließen.
    >
    > Warum ein Autopilot aber zu schnell fährt, das weiß wohl nur Tesla.

    Deshalb verstehe ich nicht warum es nicht längst ein generelles Überholverbot für LKW gibt in Verbindung mit einer Richtgeschwindigkeit von 80kmh auf Autobahnen.
    Wer es nicht packt 80 zu fahren darf von den anderen Truckern angezeigt werden und von der Polizei oder den Mautkontrolleuren dauerhaft der Autobahn verwiesen werden.
    Die paar alten LKW die 80 nicht packen gehen halt nach sonstwohin oder werden in Zukunft verantwortungsvoll nur noch weniger stark beladen weil beim 3. vergehen Führerschein weg.
    Ähnlich hartes vorgehen wie bei mangelnder Ladungssicherung.

    So würde die gesamte Verkehrssituation entschärft werden und man kann als Spdition fix kalkulieren und würde nicht wie jetzt die Fahrer schon mit dem Druck zum schneller fahren los schicken. Wenn es halt so lang dauert wie es dauert dann passt sich alles darauf an.
    Aber solange es noch 13kmh und mehr Differenz gibt (es gibt auch genügend nicht abgeregelte lkw) wird sich da ohne Überholverbot nichts ändern.
    und ob man mit 130 Richtgeschwindigkeit in eine Mauer die 80 fährt knallt oder mit 200 ist dann auch fast schon nebensächlich. (da dürfte dann durch weitere crashs nicht nur die 2 Unfallauslöser beteiligt werden)
    Denn anders als in den USA wo die Highways meist Flach am Boden liegen und eben auch mal einfach so ein anderer Highway kreuzt! ist bei uns die Verkehrsdichte viel viel höher.

    Man stelle sich, statt zubringern mal ne Kreuzung A5 A3 an... (ja in den USA gibts auch Zubringer)

    Ok also A3 Kreuzung zwischen Nürnberg und Würzburg mit ner Landstraße oder Bundesstraße... *juhee*

    Das sind halt 2 komplett unterschiedliche Verkehrssysteme historisch Bedingt zwischen Europa und USA.
    In den USA hätte der Tesla wahrscheinlich so viel Platz gehabt nicht mal abbremsen zu müssen sondern hätte den LKW einfach umfahren können. (in der Regel sind da die Straßen viel viel breiter wie bei uns ne Autobahn da muss es schon ein LKW mit mehreren Anhänger sein um einen Highway komplett zu blockieren)

    Aber das alles ändert an der Tatsache nichts dass ich nie und nimmer einer Maschine bei unserem Straßenzustand die alleinige Kontrolle über das Auto lassen würde.
    Allein schon länger als ein paar Sekunden von ne leeren 3 spurigen Fahrbahn weg zu schauen wird mir schon mulmig...

  7. Re: Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: PiranhA 21.05.19 - 11:08

    Also gerade bergauf geht den älteren LKWs reihenweise die Puste aus. Da ist es auch vollkommen legitim diese zu überholen, wenn die mit 40-60 den Berg hinauf schnaufen. Andere LKWs haben weniger Ladung, bzw. sind ganz leer, oder haben mehr Leistung.

  8. Re: Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: picaschaf 21.05.19 - 11:17

    john-vogel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil es bei Tesla noch keine Verkehrszeichenerkennung gibt. Und auch
    > keine
    > > Querverkehrserkennung. Und keinen richtigen Regensensor
    >
    > Ausserdem keine Gegenverkehrserkennung (man darf den theoretisch nur
    > aktivieren, wenn die beiden Richtungen physikalisch getrennt sind), keine
    > Ampelerkennung, keine Erkennung von stationaeren oder sich langsam
    > bewegenden Objekten, usw. Eigentlich unfassbar dass das Autopilot genannt
    > werden darf.

    Unfassbar ist eigentlich nur was für einen Unsinn du hier verbreitest.

  9. Re: Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: redmord 21.05.19 - 11:22

    Dein Tacho bescheißt dich! :-)
    Mess das mal mit GPS nach, was dein Tacho dir anzeigt, wenn du mal wieder das Gefühl hast von 10-Kmh-Straßenraudis umgeben zu sein und du der einzige, der Tempolimits versteht.

  10. Re: Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: redmord 21.05.19 - 11:30

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deshalb verstehe ich nicht warum es nicht längst ein generelles
    > Überholverbot für LKW gibt in Verbindung mit einer Richtgeschwindigkeit von
    > 80kmh auf Autobahnen.

    Weil das nächste Wohnmobil bergauf 20 LKWs ausbremst. Oder ein alter LKW. Oder ein Bully. Oder vielleicht auch einfach du mit deiner Trabbigurke. Oder der Schwerlastzug, der nur 60 Fahren darf... oder oder oder...

    Aber vielleicht kannst du ja 2 Argumente für ein allgemeines Überholverbot für LKWs auf Autobahnen nennen ...

    > Wer es nicht packt 80 zu fahren darf von den anderen Truckern angezeigt
    > werden und von der Polizei oder den Mautkontrolleuren dauerhaft der
    > Autobahn verwiesen werden.

    So richtig ein auf Korinthenkacker. Die Fahrer für etwas bestrafen, zu dem sie genötigt werden.

    Vielleicht hörst du einfach mal auf so viel online zu bestellen. Denn deinetwegen passiert die ganze Scheiße.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.19 11:31 durch redmord.

  11. Re: Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: JackIsBlack 21.05.19 - 12:07

    Und die LKW Fahrer geben dann die "Nötigung" langsam zu überholen auf einer zweispurigen Autobahn an mich weiter, indem ich dann hinter dem LKW hängen muss, bis der es endlich geschafft hat? Nein danke, dann sollen die LKW sich ihrem Schicksal stellen und rechts bleiben am Berg.

  12. Re: Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: Nullmodem 21.05.19 - 14:20

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In den USA hätte der Tesla wahrscheinlich so viel Platz gehabt nicht mal
    > abbremsen zu müssen sondern hätte den LKW einfach umfahren können.

    Hätte hätte hätte. Man hätte auch den Artikel mal lesen können.
    Dieses Florida, von dem da geschrieben wird ist nicht in Brandenburg:

    "Bei einem tödlichen Unfall mit einem Tesla Model 3 im US-Bundesstaat Florida hat der Fahrer sich offenbar zu sehr auf die Fähigkeiten der Assistenzsysteme verlassen"


    nm

  13. Re: Warum können die im Autopilot modus zu schnell fahren?

    Autor: Dwalinn 22.05.19 - 16:32

    Bei dir wachsen die Pilze wohl auch direkt im Supermarkt zwischen der masthaltung und den Bananensträucher.

    Die fahrer verdienen in solchen fällen kein Mitleid. Gesetz ist Gesetz und nur weil dich dein Arbeitgeber dazu nötigt ist das noch lange kein freifahrtschein. Im Zweifel muss der Arbeitgeber halt für Fahrer haften und notfalls Schulungen anbieten. Klar das wird dann für alle teurer aber dann haben Leute die sich nicht für Sicherheit interessieren eben keinen Wettbewerbsvorteil mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. BASF SE, Ludwigshafen am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

  1. Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
    Geothermie
    Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

    Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.

  2. Abgaswerte: Mazda will Elektroauto mit Range Extender anbieten
    Abgaswerte
    Mazda will Elektroauto mit Range Extender anbieten

    Das erste Elektroauto von Mazda soll ein SUV mit eigenständigem Design sein. Der japanische Hersteller hatte sich bisher in diesem Segment stark zurückgehalten, muss aufgrund der Abgasvorschrifren der EU nun aber reagieren.

  3. Fire TV, Echo und Kindle: Amazon soll Eigenmarken in Suchergebnissen bevorzugen
    Fire TV, Echo und Kindle
    Amazon soll Eigenmarken in Suchergebnissen bevorzugen

    Profitabilität vor Relevanz - nach diesem Muster soll Amazon seine Suchergebnisse dem Kunden präsentiert haben. Dabei soll es darum gegangen sein, die eigenen Marken zu bevorzugen. Amazon bestreitet das.


  1. 09:06

  2. 09:03

  3. 08:37

  4. 07:43

  5. 07:16

  6. 19:09

  7. 17:40

  8. 16:08