1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urban EV Concept: Honda will Elektro…

Schrecklicher Innenraum

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schrecklicher Innenraum

    Autor: M.P. 12.03.18 - 08:47

    Wie sollen die Rücksitzpassagiere vorbei an dem Sofa, dass die vorderen Sitzplätze bildet auf ihre Sitzplätze kommen?

    Was nützt "relativ viel Platz", wenn man Schlangenmensch sein muss, um auf die hinteren Plätze zu kommen?

    Displays in den Türen statt Außenspiegel - bah. Alles Dinge, bei denen man die Obsoleszenz besser steuern kann...





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.18 08:51 durch M.P..

  2. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: Niaxa 12.03.18 - 08:50

    Is jetzt nicht gerade ein unlösbares Problem. Sitzbank umklappen wie halt sonst auch.

  3. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: Anonymer Nutzer 12.03.18 - 08:53

    Das Auto ist für große Fahrgemeinschaften eh nicht konzipiert, wie es aussieht.

    Da werden sowieso nie viele Leute mitfahren. Meistens hat man immer nur einen Beifahrer, wenn überhaupt. I.d.R. fährt man eh immer allein, in 90% der Fälle.

    Ich möchte Deinen Einwand nicht einfach negieren. Du hast schon Recht, aber bei diesem Auto - im Speziellen - ist das nicht so schlimm.

  4. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: M.P. 12.03.18 - 08:54

    Die Rückenlehne ist auch nicht geteilt - also müssen beide Vordersitz-Insassen aussteigen, um einen Hintermann aussteigen zu lassen...

    Diese Schlitz mitten in der Sitzfläche für den Gurt finde ich auch unter Sicherheitsaspekten nicht sehr gelungen ...

  5. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: M.P. 12.03.18 - 08:56

    Dann soll man gefälligst die Rücksitze gleich ganz weglassen, oder ausbaubar machen, wie bei Vans.

  6. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: Anonymer Nutzer 12.03.18 - 09:04

    Ja, aber so hast Du wenigstens Platz für ein/zwei Kinder.

    Und mit Rücksitz sieht es immer besser aus als ohne, siehe Zweisitzer-Cabrio. Da hat auch niemand Platz auf dem Rücksitz, außer einem Kind, wenn es sich in die Mitte hockt.

  7. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: theFiend 12.03.18 - 09:09

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Displays in den Türen statt Außenspiegel - bah. Alles Dinge, bei denen man
    > die Obsoleszenz besser steuern kann...

    Die werden in der Serie doch eh wegfallen... genauso wie man den Innenraum sicher noch anders gestalten wird...

  8. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: FrankGallagher 12.03.18 - 09:12

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Displays in den Türen statt Außenspiegel - bah. Alles Dinge, bei denen man
    > die Obsoleszenz besser steuern kann...

    Das wirst du in Zukunft öfter sehen. Außenspiegel sind Aerodynamisch halt [setze beliebiges Fäkalwort ein] und da die Akkutechnik so schnell keine Sprünge machen wird, muss man am Luftwiderstand ansetzen (wobei ich nicht weiß, ob man die gewonnene Energie nicht wieder an den always-on Displays verliert).

    Hat man schon am VW XL1 von 2002 gesehen, der komplett auf Aerodynamik getrimmt war um so wenig wie möglich zu verbrauchen (da noch mit Verbrenner).

  9. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: bplhkp 12.03.18 - 09:22

    Das ist eine Studie - da geht es erstmal darum Aufmerksamkeit zu erregen, Kundenreaktionen abzuklopfen etc. Vieles davon wird in der Serie nicht übernommen. Die A- und B-Säulen sind viel zu dünn und die Stoßfänger vorne nicht vorhanden. Beides wird so nie kommen. Und ähnliches gilt für viele Details im Innenraum. Falls wirklich eine Sitzbank vorne kommt wird die realistischerweise wie beim Citroen C4 Cactus 1. Gen ausfallen.

  10. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: HerrWolken 12.03.18 - 09:22

    Eines Tages wirst auch du verstehen was "Concept Car" bedeutet. Ich glaube an dich.

  11. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: M.P. 12.03.18 - 09:30

    Und was bedeutet die Überschrift des Artikels?

    Wird die Kiste noch grundlegend verändert, bevor sie verkauft wird?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.18 09:31 durch M.P..

  12. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: Ely 12.03.18 - 09:30

    Das was man hier sieht, ist ein Konzept. Also keine Serie.

    Davon abgesehen gefällt mir der Innenraum sogar extrem gut. Weil er hell ist (ich mag keine dunklen Ausstattungen im Auto und sowas hatte ich auch noch nie) und schön aufgeräumt, keine Knöpfchenarmada, alles wirkt sehr ruhig. Ich finde sowas einfach nur schön.

    Ich hoffe, daß das, was es hier zu sehen gibt, sehr nahe an der Serie ist. Die vordere Bank kann in der Serie ja aus zwei Teile bestehen. Und das Vorklappen eines Teils isteinfach, geht per Knopfdruck. Und dann einfach wieder nach hinten schwenken, dann rastet das wieder ein.

  13. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: max030 12.03.18 - 09:35

    +1

    Journalismus heißt, etwas zu veröffentlichen, von dem jemand will, dass es nicht veröffentlicht wird. Alles andere ist nur PR!

  14. Es ist ein Konzeptfahrzeug

    Autor: Klausens 12.03.18 - 09:41

    Wer weiß was sich da zum Serienfahrzeug noch alles ändert.

  15. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: stiGGG 12.03.18 - 09:44

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was bedeutet die Überschrift des Artikels?
    >
    > Wird die Kiste noch grundlegend verändert, bevor sie verkauft wird?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Konzeptfahrzeug

  16. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: Klausens 12.03.18 - 09:44

    Bank geht in D überhaupt nicht.
    Viel zu wenig Seitenführung, wenn Autobild und Co. mit 65km/h durch den Pylonenslalom donnern.

  17. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: Psy2063 12.03.18 - 10:12

    Es ist ein Konzeptfahrzeug. Von solchen Spielereien wie Kameras statt Spiegeln, der Sofa-Sitzbank, Suicidedoors und anderen Spielereien wird in der Serie allein schon wegen gesetzlicher Vorschriften sicherlich nicht viel übrig bleiben.

  18. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: philodem 12.03.18 - 10:12

    [ ] du gehörst zur Zielgruppe :-)

  19. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: Ely 12.03.18 - 10:13

    Nun, da bin ich viel zu wenig deutsch, als daß mich sowas tangiert ^^ Ich lebte lang in den USA und anderen Ländern, daher habe ich zum Auto ein völlig anderes Verhältnis, als es in Deutschland der Fall ist. Manche meiner Autos in den USA, alte Kisten aus den 70ern, hatten eine Bank vorne. Das fand ich recht gut.

    Bei mir muß ein Auto einen für mich schönen Innenraum haben (hell, aufgeräumt, ruhig), Komfort bieten (z. B. weiches Fahrwerk, ich möchte von der Straße so wenig wie möglich merken), sehr leise (außen und innen) sein, wenig Energie benötigen und ein hohes Sicherheitsniveau bieten und Platz sollte auch vorhanden sein. Zuverlässigkeit ist selbstverständlich.

    Aktuell habe ich einen zwölf Jahre alten Prius. Mit dem Ding bin ich sehr zufrieden, ich kaufte die Kiste damals als Neuwagen und sehe keinen Grund, mir ein anderes Auto zu kaufen. Das Fahrzeug funktioniert nach wie vor einwandfrei und es gab niemals Probleme.

  20. Re: Schrecklicher Innenraum

    Autor: Psy2063 12.03.18 - 10:19

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was bedeutet die Überschrift des Artikels?
    dass Honda ab 2019 einen Elektro-Zweitürer verkaufen will
    > Wird die Kiste noch grundlegend verändert, bevor sie verkauft wird?
    "bestätigt, den Urban EV Concept als Serienversion herzustellen"

    Konzept ist nicht Serie. Also ja, da werden sich noch einige Details ändern. Kameras als Außenspiegel sind z.b. nur in Kleinserien (unter 100 oder 200 Fahrzeuge) erlaubt, das Konzept sieht nicht aus als hätte noch ein Airbag ins Lenkrad gepasst, die Suicide Doors werden mit Sicherheit wegfallen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  3. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  4. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15