1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Lärm-Tempolimits gelten auch…

Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: Robert.Mas 14.02.19 - 10:06

    Ich behaupte jetzt einfach mal, dass man bei rund 180 km/h und konstanter Fahrweise (also keine Beschleunigung) bei einem Verbrenner das Motorgeräusch vernachlässigen kann, da alle anderen Geräusche bei der Geschwindigkeit wesentlich lauter sind.

  2. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: KingTobi 14.02.19 - 10:09

    Robert.Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass man bei rund 180 km/h und konstanter
    > Fahrweise (also keine Beschleunigung) bei einem Verbrenner das
    > Motorgeräusch vernachlässigen kann, da alle anderen Geräusche bei der
    > Geschwindigkeit wesentlich lauter sind.

    Bei dem Krach den manche Autos machen wurde ich da nur teilweise zustimmen.

  3. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: coass 14.02.19 - 10:10

    Robert.Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass man bei rund 180 km/h und konstanter
    > Fahrweise (also keine Beschleunigung) bei einem Verbrenner das
    > Motorgeräusch vernachlässigen kann, da alle anderen Geräusche bei der
    > Geschwindigkeit wesentlich lauter sind.

    Zumindest so lange man diese Geschwindigkeit nicht gerade mit einem 1,0 l Dreizylinder fährt. :D

  4. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.19 - 10:11

    Protz(Verbrenner)Karren sind in der Regel immer laut, egal was auf dem Tacho steht.

  5. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: Muhaha 14.02.19 - 10:15

    Robert.Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass man bei rund 180 km/h und konstanter
    > Fahrweise (also keine Beschleunigung) bei einem Verbrenner das
    > Motorgeräusch vernachlässigen kann, da alle anderen Geräusche bei der
    > Geschwindigkeit wesentlich lauter sind.

    Hat das Gericht auf der Basis konkreter Meßergebnisse geurteilt oder wurde da ebenfalls einfach "behauptet"?

  6. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: Oktavian 14.02.19 - 10:23

    > Zumindest so lange man diese Geschwindigkeit nicht gerade mit einem 1,0 l
    > Dreizylinder fährt. :D

    Er sprach von einem Automotor, einem Rasenmäher.

  7. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: Rocketeer 14.02.19 - 10:29

    Das stimmt in der Regel für "Premium"-Limousinen (S-Klasse, Audi A8 etc.), aber nicht für Sportwagen oder den normalen 1,4l Golf. Zwar werden die anderen Geräusche lauter, jedoch bleibt der Motor der lauteste Teil und erzeugt vor allem den meisten Lärm, da bei gleicher Lautheit Abrollgeräusche als angenehmer empfunden werden, als Motorgeräusche.

    Naja, bei Fast & Furious vielleicht nicht, aber im Allgemeinen... ;)

  8. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: Pecker 14.02.19 - 10:31

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Robert.Mas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass man bei rund 180 km/h und
    > konstanter
    > > Fahrweise (also keine Beschleunigung) bei einem Verbrenner das
    > > Motorgeräusch vernachlässigen kann, da alle anderen Geräusche bei der
    > > Geschwindigkeit wesentlich lauter sind.
    >
    > Hat das Gericht auf der Basis konkreter Meßergebnisse geurteilt oder wurde
    > da ebenfalls einfach "behauptet"?

    Muss es nicht! Jedes Auto macht unterschiedlich starke Geräusche und es muss nicht gemessen werden. Es gibt ein Tempolimit und das zählt für jeden!

  9. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: subjord 14.02.19 - 10:32

    Es ist schon so, dass der Motorenlärm eher abhängig von der Umdrehungszahl und der aktuellen Beschleunigung ist, als von der Tatsächlichen Geschwindigkeit. Der Motor ist bei konstanter Fahrweise mit 160 tendenziell leiser als bei der Ausfahrt aus der Stadt.

    Wir laut Autos auch ohne Motorengeräusche werden können, kann man sehr schön merken wenn es nass ist. Die Verbrenner hören sich "normal" an, da wir das gewöhnt sind. Allerdings sind die Elektroautos dann auch nicht mehr viel leiser als ein Verbrenner.

  10. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: Anonymer Nutzer 14.02.19 - 10:33

    KingTobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Bei dem Krach den manche Autos machen wurde ich da nur teilweise zustimmen.

    Bei der obigen Annahme dürfte das dennoch gelten.

    Wobei du den Motor so oder so nicht mehr wahrnimmst, selbst bei Sportwagen die in den Begrenzer gefahren werden, liegt es dann eher am Auspuffsystem. Einzige Ausnahme wäre hier wohl extrem hoch drehende Motoren wie z.B. in Motorrädern.

  11. Ich gehe noch einen Schritt weiter! E-Auto ist ggfs. lauter!

    Autor: Pecker 14.02.19 - 10:34

    Robert.Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass man bei rund 180 km/h und konstanter
    > Fahrweise (also keine Beschleunigung) bei einem Verbrenner das
    > Motorgeräusch vernachlässigen kann, da alle anderen Geräusche bei der
    > Geschwindigkeit wesentlich lauter sind.

    Ein ganz normales Auto der Golfklasse wiegt ungefähr 1,2 Tonnen ggfs. 1,4 Tonnen. Ein Tesla wiegt 2,2 Tonnen. Die Abrollgeräusche werden durch das Gewicht beeinflusst. Bei Tempo 100 hört man bei einem normalen Fahrzeug außen eh schon kaum mehr den Motor. Die Abrollgeräusche übertönen alles. Die dürften aber bei einem deutlich schwereren E-Auto sogar lauter sein!

  12. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: FloH_31 14.02.19 - 10:35

    Es ist ja wohl wissenschaftlich belegt, dass Reifenabrollgeräusche gegen Antriebsgeräuschen ab 30 km/h überwiegen. Als Messwerte braucht man da nur noch die Geschwindigkeit...

  13. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: thinksimple 14.02.19 - 10:45

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Robert.Mas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass man bei rund 180 km/h und
    > konstanter
    > > Fahrweise (also keine Beschleunigung) bei einem Verbrenner das
    > > Motorgeräusch vernachlässigen kann, da alle anderen Geräusche bei der
    > > Geschwindigkeit wesentlich lauter sind.
    >
    > Hat das Gericht auf der Basis konkreter Meßergebnisse geurteilt oder wurde
    > da ebenfalls einfach "behauptet"?

    Ich denke die werden ihn geblitzt haben. Was anderes muss ja nicht gemessen werden.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  14. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: PerilOS 14.02.19 - 14:18

    KingTobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei dem Krach den manche Autos machen wurde ich da nur teilweise zustimmen.


    Setz dich in nen Dodge RAM mit V8 Maschine und beschleunige auf der Autobahn. Da röhrt der ganze Wagen. Wenn du dann aber die Geschwindigkeit hälst, wird der Motor sehr leise.

  15. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: KingTobi 14.02.19 - 14:36

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KingTobi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei dem Krach den manche Autos machen wurde ich da nur teilweise
    > zustimmen.
    >
    > Setz dich in nen Dodge RAM mit V8 Maschine und beschleunige auf der
    > Autobahn. Da röhrt der ganze Wagen. Wenn du dann aber die Geschwindigkeit
    > hälst, wird der Motor sehr leise.

    Sorry, aber das ist wieder so ein Beispiel. Ich habe letztens einen Freund zu Hause gehabt und jedesmal bevor so eine Kiste vorbei fährt, sagt der etwa 5-10 Sekunden vorher: "Da kommt wieder einer." Er meinte damit den V8 weil er so drauf steht. Sehr leise ist halt bei der Kiste relativ zu unglaublich unnötig laut.

  16. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: Kay_Ahnung 14.02.19 - 14:46

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Robert.Mas schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich behaupte jetzt einfach mal, dass man bei rund 180 km/h und
    > > konstanter
    > > > Fahrweise (also keine Beschleunigung) bei einem Verbrenner das
    > > > Motorgeräusch vernachlässigen kann, da alle anderen Geräusche bei der
    > > > Geschwindigkeit wesentlich lauter sind.
    > >
    > > Hat das Gericht auf der Basis konkreter Meßergebnisse geurteilt oder
    > wurde
    > > da ebenfalls einfach "behauptet"?
    >
    > Muss es nicht! Jedes Auto macht unterschiedlich starke Geräusche und es
    > muss nicht gemessen werden. Es gibt ein Tempolimit und das zählt für jeden!

    Naja ganz so einfach ist es nicht eher im gegenteil, viele Tempolimits sind Situations und Fahrzeugabhängig. z.B. Bei Nässe/Kälte, aufgrund von Lärm, zu bestimmten Uhrzeiten, nur für bestimmte Fahrzeuge usw.
    Ich finde die überlegung gar nicht mal so abwegig das E-Autos die ja ziemlich leise sind bei solchen Tempolimits auch schneller fahren dürften, schließlich geht es ja darum den Lärm zu verringern und E-Autos machen ja weniger Lärm. Wobei bei 180 kmh das Motorengeräusch vermutlich wirklich zu vernachlässigen ist. :)

  17. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: alpin 14.02.19 - 15:19

    Wer aus Baden-Württemberg kommt idealerweise Kreis Esslingen, der kann gerne mal nach Deizisau zum Walcher fahren und sich auf den Parkplatz stellen. Von dort aus sind es ca. 50 Meter bis zur B10 und wenn ich mich noch richtig erinnere mittlerweile 80km/h Tempolimit und keine 100km/h ohne echter Wand oder sonstigem dazwischen, im Gegenteil die Riesige Hauswand des Walchers dient als riesiger Resonanzkörper und verstärkt die Geräuschkulisse.

    Hier ist ganz klar nachvollziehbar, dass die dort hörbaren Geräusche hauptsächlich Abroll-/Windgeräusche sind.

    Ja, Sportwagen mit starker Motorisierung wie irgendein C/E/S 63 AMG oder sonstiges mit einer wahrnehmbar Dröhnenden Abgasanlage kann hier immer noch rausgefiltert werden, aber diese Art KFZ ist immer noch mehr die Ausnahme.

    Im Gegenteil stelle ich die Behauptung auf, dass Elektro Fahrzeuge genauso störender sind in diesem Scenario wie ein Sportwagen, denn ein hochfrequenter Ton ist viel durchdringender als das normale Motorengeräusch eines 1.8L Benziner/Diesel.

  18. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: PerilOS 14.02.19 - 17:31

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schließlich geht es ja darum den Lärm zu verringern und E-Autos machen ja
    > weniger Lärm. Wobei bei 180 kmh das Motorengeräusch vermutlich wirklich zu
    > vernachlässigen ist. :)


    Elektroautos sind NICHT Lärmärmer als Verbrenner.

  19. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: superdachs 17.02.19 - 10:15

    alpin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer aus Baden-Württemberg kommt idealerweise Kreis Esslingen, der kann
    > gerne mal nach Deizisau zum Walcher fahren und sich auf den Parkplatz
    > stellen. Von dort aus sind es ca. 50 Meter bis zur B10 und wenn ich mich
    > noch richtig erinnere mittlerweile 80km/h Tempolimit und keine 100km/h ohne
    > echter Wand oder sonstigem dazwischen, im Gegenteil die Riesige Hauswand
    > des Walchers dient als riesiger Resonanzkörper und verstärkt die
    > Geräuschkulisse.
    >
    > Hier ist ganz klar nachvollziehbar, dass die dort hörbaren Geräusche
    > hauptsächlich Abroll-/Windgeräusche sind.
    >
    > Ja, Sportwagen mit starker Motorisierung wie irgendein C/E/S 63 AMG oder
    > sonstiges mit einer wahrnehmbar Dröhnenden Abgasanlage kann hier immer noch
    > rausgefiltert werden, aber diese Art KFZ ist immer noch mehr die Ausnahme.
    >
    > Im Gegenteil stelle ich die Behauptung auf, dass Elektro Fahrzeuge genauso
    > störender sind in diesem Scenario wie ein Sportwagen, denn ein
    > hochfrequenter Ton ist viel durchdringender als das normale Motorengeräusch
    > eines 1.8L Benziner/Diesel.

    Die Wand dient vielleicht als Reflektor, mit Sicherheit aber nicht als riesiger Resonanzkörper. :)

  20. Re: Ich würde sogar behaupten, dass bei der Geschwindigkeit der Motor keine Rolle mehr spielt

    Autor: Urbautz 17.02.19 - 19:08

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Elektroautos sind NICHT Lärmärmer als Verbrenner.


    Doch schon. Aber halt nur 1 bis 5% bei Tempo 180. Also so laut wie ein Benziner bei 170. Also immer noch viel lauter als ein Benziner bei den erlaubten 100.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich bei Emden
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Hays AG, Hamburg
  4. ED. ZÜBLIN AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de