1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Steuerreform: Trump will…

Danke!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke!

    Autor: dabbes 03.11.17 - 16:01

    Unsere Auto-Industrie wirds freuen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.17 16:01 durch dabbes.

  2. Re: Danke!

    Autor: TC 03.11.17 - 16:43

    welche Autoindustrie, die mit Dieseln und Benzinern? :D

  3. Re: Danke!

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.17 - 16:51

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > welche Autoindustrie, die mit Dieseln und Benzinern? :D

    Genau diese, welche noch immer Ressourcensparender als reine Elektroautos sind. Wenn dein Tesla 100000 km auf dem Tacho hat, hast du eine Nullrechnung zum Verbrenner. Danach wirst du im deutschen Strommix halt auch noch eine Weile alt aussehen.

  4. Re: Danke!

    Autor: der_wahre_hannes 03.11.17 - 16:56

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > welche Autoindustrie, die mit Dieseln und Benzinern? :D
    >
    > Genau diese, welche noch immer Ressourcensparender als reine Elektroautos
    > sind. Wenn dein Tesla 100000 km auf dem Tacho hat, hast du eine
    > Nullrechnung zum Verbrenner.

    Und der Verbrenner, der wurde einfach so aus dem Hut gezaubert?

  5. Re: Danke!

    Autor: tingelchen 03.11.17 - 17:10

    Nein, die werden mit dem Pelikan gebracht. Das weis doch jeder :D Und die Tankstellen wedeln jeden Tag mit ihrem Zauberstab: Simsalabim und voll ist der Tank.

  6. Re: Danke!

    Autor: SanderK 03.11.17 - 17:13

    Es sollten Fahrräder eine Förderung bekommen !

  7. Re: Danke!

    Autor: masel99 03.11.17 - 17:15

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsere Auto-Industrie wirds freuen.

    Und die, die vielleicht doch mal ein Model 3 vor 2020 haben wollen. ;)

  8. Re: Danke!

    Autor: Aslo 03.11.17 - 17:26

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sollten Fahrräder eine Förderung bekommen !


    Bin zwar auch Radfahrer, aber nicht jeder hat den Luxus in weniger als einer Stunde mit dem Rad bei der Arbeit zu sein...

  9. Re: Danke!

    Autor: SanderK 03.11.17 - 17:29

    Aslo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es sollten Fahrräder eine Förderung bekommen !
    >
    > Bin zwar auch Radfahrer, aber nicht jeder hat den Luxus in weniger als
    > einer Stunde mit dem Rad bei der Arbeit zu sein...

    Nicht jeder kann sich ein e Auto kaufen, trotz Subventionen . Es kommt auf das selbe raus, wird aber nie erwähnt.
    PS. Es gibt Förderprogramme bei der ein oder anderen Firma, halt viel zu wenig.

  10. Re: Danke!

    Autor: Anonymer Nutzer 03.11.17 - 19:56

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Und der Verbrenner, der wurde einfach so aus dem Hut gezaubert?

    Ja und zwar aus dem selben Hut wie die Elektromotoren. So ein Tank ist da schon etwas ressourcenschonender zu Produzieren. Beim aktuellen Strommix sparst du gegenüber der Benzin/Diesel Infrastruktur leider noch nicht sonderlich viel.

  11. Re: Danke!

    Autor: Workoft 03.11.17 - 20:10

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Und der Verbrenner, der wurde einfach so aus dem Hut gezaubert?
    >
    > Ja und zwar aus dem selben Hut wie die Elektromotoren. So ein Tank ist da
    > schon etwas ressourcenschonender zu Produzieren. Beim aktuellen Strommix
    > sparst du gegenüber der Benzin/Diesel Infrastruktur leider noch nicht
    > sonderlich viel.

    Ich bin mir sicher, der Strommix wird sich auch über die Lebensdauer des Autos kein Stück ändern. Deswegen muss man nur auf den aktuellen Strommix schauen.

    Elektroautos könnten jetzt schon mit den entsprechenden gesetzlichen Rahmenbedingungen viel für das Stromnetz tun (Erzeugungsspitzen abfangen und Regelleistung bereitstellen. Erzeugungsspitzen werden momentan einfach abgeregelt, ein gewisser Anteil konventioneller Kraftwerke muss weiter laufen weil es bisher noch nicht ausreichend alternative Sekundenreserve gibt). Es geht ja auch darum erst einmal die Technologie auf den Weg zu bringen. Denn bis zu 100% Marktanteil wird es in Deutschland wohl noch 1-2 Jahrzehnte dauern. Die letzten Verbrenner dürften bis 2050 fahren und dann soll eigentlich der Strom schon 95% erneuerbare sein.

  12. Re: Danke!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.17 - 01:34

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > welche Autoindustrie, die mit Dieseln und Benzinern? :D
    >
    > Genau diese, welche noch immer Ressourcensparender als reine Elektroautos
    > sind. Wenn dein Tesla 100000 km auf dem Tacho hat, hast du eine
    > Nullrechnung zum Verbrenner.
    Du als besitzer vielleicht, in der gesamtrechnung mit allem drum und dran sind eautos allerdings besser gestellt als Benziner.

    > Danach wirst du im deutschen Strommix halt
    > auch noch eine Weile alt aussehen.

  13. Re: Danke!

    Autor: mungo24601 04.11.17 - 09:24

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > welche Autoindustrie, die mit Dieseln und Benzinern? :D
    >
    > Genau diese, welche noch immer Ressourcensparender als reine Elektroautos
    > sind. Wenn dein Tesla 100000 km auf dem Tacho hat, hast du eine
    > Nullrechnung zum Verbrenner.

    Das ist dann der Moment, wenn Björn Nyland ein neues Akku Pack bekommt und du wieder bei 0 startest. Gerade erst wieder passiert, nach dem zweiten Austausch Akku beim S jetzt der erste für Optimus Prime nach 130.000 km.

  14. Re: Danke!

    Autor: Steffo 04.11.17 - 09:28

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau diese, welche noch immer Ressourcensparender als reine Elektroautos
    > sind. Wenn dein Tesla 100000 km auf dem Tacho hat, hast du eine
    > Nullrechnung zum Verbrenner. Danach wirst du im deutschen Strommix halt
    > auch noch eine Weile alt aussehen.

    Schon längst wiederliegt.

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Studie-Umweltbilanz-von-Elektroautos-ist-durchwegs-besser-als-bei-Dieselfahrzeugen-3874431.html

  15. Re: Danke!

    Autor: matzems 04.11.17 - 09:39

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > welche Autoindustrie, die mit Dieseln und Benzinern? :D
    >
    > Genau diese, welche noch immer Ressourcensparender als reine Elektroautos
    > sind. Wenn dein Tesla 100000 km auf dem Tacho hat, hast du eine
    > Nullrechnung zum Verbrenner. Danach wirst du im deutschen Strommix halt
    > auch noch eine Weile alt aussehen.

    Lächerlich. Das E Auto kommt und plötzlich fangen alle an irgend welche Öko bilanzen auszurechnen. Bis vor dem Elektroauto war es jedem PKW Nutzer wurst wo das Öl herkommt, ob unsere universal Armee die USA dafür wieder mal irgendwo in den Krieg für biliges Öl marschiert, oder ob da Öltanker sinken, Ölplattformen brennen....
    Aber jetzt! E-Auto Öko-Stommix-Bilanz! Was für eine aberwitzige Diskussion.
    Die die Bilanz ist scheiss egal! Öko ist scheiss egal! Wir fressen Fleisch, Holzen auch noch die letzten Wälder ab, fahren tonne schwere Autos egal ob verbrenner oder E und haben Spass dabei den blauen Planeten Erde in eine Braunen toten Planeten zu verwandeln.

  16. Re: Danke!

    Autor: Ispep 04.11.17 - 10:08

    matzems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nixidee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TC schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > welche Autoindustrie, die mit Dieseln und Benzinern? :D
    > >
    > > Genau diese, welche noch immer Ressourcensparender als reine
    > Elektroautos
    > > sind. Wenn dein Tesla 100000 km auf dem Tacho hat, hast du eine
    > > Nullrechnung zum Verbrenner. Danach wirst du im deutschen Strommix halt
    > > auch noch eine Weile alt aussehen.
    >
    > Lächerlich. Das E Auto kommt und plötzlich fangen alle an irgend welche Öko
    > bilanzen auszurechnen. Bis vor dem Elektroauto war es jedem PKW Nutzer
    > wurst wo das Öl herkommt, ob unsere universal Armee die USA dafür wieder
    > mal irgendwo in den Krieg für biliges Öl marschiert, oder ob da Öltanker
    > sinken, Ölplattformen brennen....
    > Aber jetzt! E-Auto Öko-Stommix-Bilanz! Was für eine aberwitzige Diskussion.
    >
    > Die die Bilanz ist scheiss egal! Öko ist scheiss egal! Wir fressen Fleisch,
    > Holzen auch noch die letzten Wälder ab, fahren tonne schwere Autos egal ob
    > verbrenner oder E und haben Spass dabei den blauen Planeten Erde in eine
    > Braunen toten Planeten zu verwandeln.


    Billiges Öl? Mal geguckt, was es in den Erzeugerländern und der dritten Welt kostet? Billiges Öl gibt es im Westen nicht.

    Und die Amis fördern fast ihren gesamten Verbrauch selbst, nix mit Krieg um Öl.

    Es gibt heute mehr Grünflächen, als vor 30 Jahren. Es gibt 2 Milliarden mehr Menschen als vor 30 Jahren und die sind alle so gut versorgt, dass sie sich in bestimmten Regionen wie Barbaren aufführen können, weil Arbeit zum Leben unnötig ist und die Milliarden vom pösen Westen das Tollhaus am laufen halten.

    Deine Grüfrihorrorgeschichten haben schon zu Vietnamzeiten nicht gestimmt, sie tun es heute auch nicht.

  17. Re: Danke!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.17 - 11:03

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Schon längst wiederliegt.
    >
    > www.heise.de

    Ein Glück, andere sind sich nicht so sicher und deren Annahmen klingen plausibel.
    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/emobilitaet-klima-101.html

    Das E-Autos wichtig und richtig sind bezweifle ich nicht. Verbrenner werden dennoch eine wichtige Brückentechnologie bleiben, eben auch weil E-Autos (noch) keine Wunder bewirken können.

  18. Re: Danke!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.11.17 - 11:38

    ich würde die förderung für luxusfahrzeuge streichen, die war nie notwendig, wer 80k fürn fahrzeug hinlegen kann, den stören auch 85k nicht wirklich, oder?

  19. Re: Danke!

    Autor: SanderK 04.11.17 - 11:41

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich würde die förderung für luxusfahrzeuge streichen, die war nie
    > notwendig, wer 80k fürn fahrzeug hinlegen kann, den stören auch 85k nicht
    > wirklich, oder?


    Sinnvoll, ja, aber Hand aufs Herz. Solange man nicht von Stadtautos spricht, gibt es doch keine kaum e Autos die sich normal Verdiener leisten kann.

  20. Re: Danke!

    Autor: Steffo 04.11.17 - 13:34

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steffo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Schon längst wiederliegt.
    > >
    > > www.heise.de
    >
    > Ein Glück, andere sind sich nicht so sicher und deren Annahmen klingen
    > plausibel.
    > www.tagesschau.de
    >
    > Das E-Autos wichtig und richtig sind bezweifle ich nicht. Verbrenner werden
    > dennoch eine wichtige Brückentechnologie bleiben, eben auch weil E-Autos
    > (noch) keine Wunder bewirken können.

    Der Artikel bezieht sich wieder auf die veraltete, schwedische Studie.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Wunstorf
  3. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen
  4. über duerenhoff GmbH, Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (USK 18)
  2. 39,99€
  3. 46,99€
  4. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten