1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Unfallbehörde: NTSB gibt Tesla…

Alle sollen handeln...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alle sollen handeln...

    Autor: /mecki78 26.02.20 - 17:04

    ...dabei trifft einzig den Fahrer die Schuld. Der Fahrer hätte sich nicht auf den Autopilot verlassen dürfen. Der Fahrer hätte nicht sein SmartPhone nutzen dürfen. Der Fahrer hätte aufpassen und rechtzeitig eingreifen müssen.

    Und wenn ein Verrückter in den USA wieder mal mit einer Schusswaffen massig Menschen erschießt, dann fordert auch niemand von der Waffenlobby, dass sie ihre Waffen so bauen müssen, dass sie nur berechtigte Personen nutzen können und das man sie im Notfall vereinzelt gegen Menschen einsetzen kann. Diese peinliche Doppelmoral der Amerikaner ist mittlerweile einfach nur noch erbärmlich.

    Und Apple kann seine Mitarbeitern gar nicht verbieten ihr SmartPhone beim Fahren zu verwenden, zumindest nicht in deren Freizeit, dass steht Apple gar nicht zu (nicht einmal bei uns und schon gar nicht in den USA). Das kann einzig der Gesetzgeber tun.

    Sorry, aber die NTSB scheint eindeutig nur aus Schwachköpfen zu bestehen.

    /Mecki

  2. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: bofhl 26.02.20 - 17:09

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...dabei trifft einzig den Fahrer die Schuld. Der Fahrer hätte sich nicht
    > auf den Autopilot verlassen dürfen. Der Fahrer hätte nicht sein SmartPhone
    > nutzen dürfen. Der Fahrer hätte aufpassen und rechtzeitig eingreifen
    > müssen.

    Dann darf man generell solche Systeme niemals "Autopilot" nennen - was außer Tesla aber so wie so keiner tut!

    >
    > Und wenn ein Verrückter in den USA wieder mal mit einer Schusswaffen massig
    > Menschen erschießt, dann fordert auch niemand von der Waffenlobby, dass sie
    > ihre Waffen so bauen müssen, dass sie nur berechtigte Personen nutzen
    > können und das man sie im Notfall vereinzelt gegen Menschen einsetzen kann.

    Genau das fordert aber derzeit in den USA eine Reihe von Politikern, Medienleuten, Schauspielern, usw.!

    > Diese peinliche Doppelmoral der Amerikaner ist mittlerweile einfach nur
    > noch erbärmlich.

    Als ob es so was in Europa nicht auch gäbe ;-))

    >
    > Und Apple kann seine Mitarbeitern gar nicht verbieten ihr SmartPhone beim
    > Fahren zu verwenden, zumindest nicht in deren Freizeit, dass steht Apple
    > gar nicht zu (nicht einmal bei uns und schon gar nicht in den USA). Das
    > kann einzig der Gesetzgeber tun.
    >
    > Sorry, aber die NTSB scheint eindeutig nur aus Schwachköpfen zu bestehen.

    Nicht wirklich - sie kennen blos die USA und deren Bewohner und die Gesetze!

  3. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: Poe's Law 26.02.20 - 17:22

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann darf man generell solche Systeme niemals "Autopilot" nennen - was
    > außer Tesla aber so wie so keiner tut!

    Wieso nicht? Autopilot ist der zutreffende Begriff. Im Gegensatz zu Mercedes mit dem DrivePilot wird beim Autopilot keine autonome Fahrweise impliziert.

  4. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: thinksimple 26.02.20 - 21:41

    Poe's Law schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bofhl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann darf man generell solche Systeme niemals "Autopilot" nennen - was
    > > außer Tesla aber so wie so keiner tut!
    >
    > Wieso nicht? Autopilot ist der zutreffende Begriff. Im Gegensatz zu
    > Mercedes mit dem DrivePilot wird beim Autopilot keine autonome Fahrweise
    > impliziert.

    Dann sag das denen die das glauben.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  5. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: thinksimple 26.02.20 - 21:42

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...dabei trifft einzig den Fahrer die Schuld. Der Fahrer hätte sich nicht
    > auf den Autopilot verlassen dürfen. Der Fahrer hätte nicht sein SmartPhone
    > nutzen dürfen. Der Fahrer hätte aufpassen und rechtzeitig eingreifen
    > müssen.
    >
    > Und wenn ein Verrückter in den USA wieder mal mit einer Schusswaffen massig
    > Menschen erschießt, dann fordert auch niemand von der Waffenlobby, dass sie
    > ihre Waffen so bauen müssen, dass sie nur berechtigte Personen nutzen
    > können und das man sie im Notfall vereinzelt gegen Menschen einsetzen kann.
    > Diese peinliche Doppelmoral der Amerikaner ist mittlerweile einfach nur
    > noch erbärmlich.
    >
    > Und Apple kann seine Mitarbeitern gar nicht verbieten ihr SmartPhone beim
    > Fahren zu verwenden, zumindest nicht in deren Freizeit, dass steht Apple
    > gar nicht zu (nicht einmal bei uns und schon gar nicht in den USA). Das
    > kann einzig der Gesetzgeber tun.
    >
    > Sorry, aber die NTSB scheint eindeutig nur aus Schwachköpfen zu bestehen.

    Bei Diensthandys kann man das.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  6. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: fuzzy 26.02.20 - 21:58

    Poe's Law schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegensatz zu Mercedes mit dem DrivePilot wird beim Autopilot keine autonome Fahrweise
    > impliziert.

    Aha und zu dieser Feststellung kommst du wie?

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  7. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: Peter Brülls 26.02.20 - 22:01

    Poe's Law schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bofhl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann darf man generell solche Systeme niemals "Autopilot" nennen - was
    > > außer Tesla aber so wie so keiner tut!
    >
    > Wieso nicht? Autopilot ist der zutreffende Begriff. Im Gegensatz zu
    > Mercedes mit dem DrivePilot wird beim Autopilot keine autonome Fahrweise
    > impliziert.

    Das ist Unsinn. Der durchschnittliche Bürger stellt sich beim Begriff „Autopilot“ ein System vor, bei dem signifikante Strecken ohne Eingriff des Piloten erfolgen. Auch wenn er weiß, dass die Kisten damit nicht starten und landen können.

    Und damit kann man den Begriff nicht verwenden, wenn man sich an den Durchschnittsbürger als Autokäufer wendet.

  8. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: Kakiss 26.02.20 - 22:16

    Poe's Law schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bofhl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann darf man generell solche Systeme niemals "Autopilot" nennen - was
    > > außer Tesla aber so wie so keiner tut!
    >
    > Wieso nicht? Autopilot ist der zutreffende Begriff. Im Gegensatz zu
    > Mercedes mit dem DrivePilot wird beim Autopilot keine autonome Fahrweise
    > impliziert.

    Unter Autopilot verstehe ich aber, dass es selbständig lenkt und viele andere auch.
    Ein Automobil, also ein Selbstbeweger, impliziert ja auch genau das, es bewegt sich von selbst, ohne Zuhilfe von Pferden oder anderem.
    Also soll der Selbstruderer auch selbst rudern ;)

  9. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: Dwalinn 27.02.20 - 07:55

    Es gibt viele Verbote und Einschränkungen bei Waffen in den USA, kommt aber auch immer auf den Bundesstaat an.

    Wie wäre es zum Beispiel damit das die Lenkrad Erkennung nur funktioniert wenn beide Hände am Lenkrad sind?

  10. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: Cavaron 27.02.20 - 08:21

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter Autopilot verstehe ich aber, dass es selbständig lenkt und viele
    > andere auch.
    > Ein Automobil, also ein Selbstbeweger, impliziert ja auch genau das, es
    > bewegt sich von selbst, ohne Zuhilfe von Pferden oder anderem.
    Da kann man auch fragen, was man unter "Autobahn" versteht? Das man automatisch nur in eine Richtung fahren kann, eben wie eine Bahn auf Schienen? Warum gibt es dann Geisterfahrer? Ist das System Autobahn doch nicht so zuverlässig, wie der Name suggeriert? Sollten wir sie aus Sicherheitsgründen umbenennen? Vielleicht in "überwachungsbenötigte monodirektionale Verkehrsführungsstraße"?

  11. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: Huanglong 27.02.20 - 09:05

    Eigentlich irrelevant, was man darunter versteht, bevor man es nutzt, muss man sich informieren, was es ist und was es kann, weil man ansonsten eine Gefahr im Straßenverkehr ist. In Deutschland benutzt man meist den Ansatz Unwissenheit schützt nicht vor Strafe. In den USA ist das bekanntermaßen etwas anders. Vielleicht sollte man überlegen, ob man für Fahrzeuge mit solchen Systemen nicht noch eine Zusatzqualifikation braucht, genau wie nicht jeder mit PKW Führerschein Motorrad oder LKW fahren darf.

  12. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: ulink 27.02.20 - 11:20

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...dabei trifft einzig den Fahrer die Schuld. Der Fahrer hätte sich nicht
    > auf den Autopilot verlassen dürfen. Der Fahrer hätte nicht sein SmartPhone
    > nutzen dürfen. Der Fahrer hätte aufpassen und rechtzeitig eingreifen
    > müssen.

    Sehe ich genauso. Wegen ein paar wenigen Idioten sollen wieder mal Einschraenkungen fuer ALLE kommen, die aber genau bei DEN Idioten, um die es eigentlich geht, genau nichts bewirken werden.

    Ich sehe auch jeden Tag mehrmals Deppen, die am Steuer ohne Freisprecheinrichtung telefonieren. Manchmal auch in Autos, die 60k Eur oder mehr kosten. Weder der Umstand, dass so eine BT-Fernsprecheinrichtung nur 30 Euro kostet noch hohe Strafen noch technische Vorrichtungen koennen solche Leute davon abbringen, Unfug zu treiben. So ist das nun mal.

  13. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: Poe's Law 27.02.20 - 11:46

    Dann frag mal die durchschnittlichen Bürger, ob sie es gut finden, wenn zukünftig keine Piloten und Co-Piloten mehr in Passagiermaschinen eingesetzt werden, weil die ja über einen Autopiloten verfügen.

  14. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: Poe's Law 27.02.20 - 11:47

    Wann hast du dich das letzte Mal beschwert, dass in einem Flugzeug ein Pilot und Co-Pilot anwesend waren und dadurch zu einem höheren Ticketpreis geführt haben. Denn die Flugzeuge sind ja alle mit Autopilot ausgestattet.

  15. Re: Alle sollen handeln...

    Autor: icepear 27.02.20 - 13:05

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt viele Verbote und Einschränkungen bei Waffen in den USA, kommt aber
    > auch immer auf den Bundesstaat an.
    >
    > Wie wäre es zum Beispiel damit das die Lenkrad Erkennung nur funktioniert
    > wenn beide Hände am Lenkrad sind?

    Auch in den USA ist es verboten als Fahrer eines Autos während der Fahrt mit dem Handy zu spielen. Hier wird jetzt vom Handy Hersteller erwartet, dass er eine technische Maßnahme erfindet und integriert die die Einhaltung dieses Verbots erzwingt. Mir ist nicht bekannt das etwas ähnliches von Waffenherstellern erwartet wird. Beispielsweise, dass diese technische Maßnahmen einbauen die die Einhaltung der jeweiligen Waffengesetze erzwingen. Man könnte Waffen z.B. durch einen Fingerabdruckscanner vor unberechtigten Nutzern schützen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 4,99€
  4. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
Disney+
Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
  2. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme
  3. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
    3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten