Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Audi ruft E-Tron wegen…

Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: hG0815 11.06.19 - 09:28

    ... dann wäre jetzt hier wieder die Hölle los.

  2. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: Mel 11.06.19 - 09:29

    hG0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dann wäre jetzt hier wieder die Hölle los.

    Die Spaltmaße Junge! Die Spaltmaße!!!!!

  3. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: Dwalinn 11.06.19 - 09:31

    Tesla hätte das locker per OTA Update gelöst

  4. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: Taylsch 11.06.19 - 09:54

    Bei Tesla brennt es doch häufiger...der Unterschied ist nur, dass man es nicht für nötig hält einen Rückruf zu starten.

  5. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: SJ 11.06.19 - 09:55

    45x weniger häufiger als Verbrenner.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: ichbinsmalwieder 11.06.19 - 10:08

    Tesla IST das passiert und im Gegensatz zu Audi sind auch schon Teslas abgefackelt:
    https://www.youtube.com/watch?v=AmbHpqWjMVE

  7. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: SJ 11.06.19 - 10:17

    Ich habe schon genug ausgebrannte Audis gesehen. Viel mehr als Teslas und das sogar irl.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  8. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: SpaceReptile 11.06.19 - 10:42

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla IST das passiert und im Gegensatz zu Audi sind auch schon Teslas
    > abgefackelt:

    wieviele Etrons gibts? ein paar hundert
    wieviele Tesla's gibts? ne halbe million

    das macht ein unterschied (und voralledingen rollt das Model S seit 2013 vom band, und davon fahren noch verdammt viele)

  9. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: ichbinsmalwieder 11.06.19 - 10:44

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe schon genug ausgebrannte Audis gesehen. Viel mehr als Teslas und
    > das sogar irl.

    Aufgrund explodierender, weil schlecht konstruierter/gebauter Traktionsbatterien?
    Das glaube ich nicht!

  10. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: SanderK 11.06.19 - 11:01

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe schon genug ausgebrannte Audis gesehen. Viel mehr als Teslas und
    > das sogar irl.

    Wobei ich zugegeben muss. Ist bei mir genauso. Liegt aber wohl auch daran, dass ich X Audis sehe und dann mal nen Tesla.
    Macht aber nix. Jeder der Brennt ist einer zu viel. Da liegt Tesla schon ganz gut im Rennen um die Spitze. Grade im Stand ;-)
    Also nicht wie bei Verbrenner während der Fahrt wo brennbare Flüssigkeiten auf heiße Bauteile tropft, aufgrund eines Fehlers.

  11. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: SJ 11.06.19 - 11:20

    Das ist ja das fürchterliche. Die hatten nicht mal Traktionsbatterien und sind dennoch ausgebrannt.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  12. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: goto10 11.06.19 - 11:31

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 45x weniger häufiger als Verbrenner.

    Ich würde deine Aussage gerne einordnen, leider hast du nicht angegeben auf was sich das "weniger häufiger" bezieht. Bitte ergänzen. Danke.

  13. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: Jossele 11.06.19 - 12:36

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Macht aber nix. Jeder der Brennt ist einer zu viel. Da liegt Tesla schon
    > ganz gut im Rennen um die Spitze. Grade im Stand ;-)
    > Also nicht wie bei Verbrenner während der Fahrt wo brennbare Flüssigkeiten
    > auf heiße Bauteile tropft, aufgrund eines Fehlers.

    Naja... so schwierig is da die Entscheidung nicht - ich nehm' das im Stand brennende Auto. Außerdem explodieren die BEV's nicht so leicht wie die rollenden Kohlenwasserstoffbomben.

    Privatsphäre ist normal. Überwachung ist verdächtig.

  14. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: SanderK 11.06.19 - 12:43

    Jossele schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Macht aber nix. Jeder der Brennt ist einer zu viel. Da liegt Tesla schon
    > > ganz gut im Rennen um die Spitze. Grade im Stand ;-)
    > > Also nicht wie bei Verbrenner während der Fahrt wo brennbare
    > Flüssigkeiten
    > > auf heiße Bauteile tropft, aufgrund eines Fehlers.
    >
    > Naja... so schwierig is da die Entscheidung nicht - ich nehm' das im Stand
    > brennende Auto. Außerdem explodieren die BEV's nicht so leicht wie die
    > rollenden Kohlenwasserstoffbomben.
    Da hast Du natürlich Recht. So oft wie ich bei brennenden Autos vorbei gekommen bin. Die Verbrenner sind immer, gut Übertreibung, explodiert! Also nicht so wie Stromer.
    Stelle Dir mal vor, die Feuerwehr muss sogar Besonders umgehen mit Verbrenner, damit sie nicht Gleich weiter brennen... oder war das jetzt bei Stromern ;-)
    Um es mal klar zu Stellen. Ich bin nicht gegen Stromer. Aber ich halte sie auch nicht für ein Gottes Geschenk aus der Umwelt Kriese und nicht minder Gefährlich als die Alten. Behandelt man beide Schlecht, passieren Unfälle.
    Das lauteste Knallen beim Verbrenner was ich erlebt hatte? Waren die Reifen ;-) Rest brennt ab wie beim Stromer nur, ist es leichter zu Löschen.

  15. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: SJ 11.06.19 - 13:14

    Bei 1 Mrd. gefahrener Kilometer fackeln Verbrenner durchschnittlich 90x ab. Teslas hingegen nur 2x.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  16. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: gaym0r 11.06.19 - 13:19

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei 1 Mrd. gefahrener Kilometer fackeln Verbrenner durchschnittlich 90x ab.
    > Teslas hingegen nur 2x.

    Hast du dazu eine Quelle? Was verursacht bei den Verbrennern das "abfackeln"?

  17. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: nachgefragt 11.06.19 - 13:24

    Seine Quelle ist das Wiener Motorensymposium (2017). Ich bin mir aber sicher, das schon wesendlich mehr als die genannten 6 Tesla gebrannt haben- Vielleicht sind hier 6 Fälle gemeint bei denen der Akku eindeutig die Fehlerquelle war?
    (Grad ma nach geguckt von 2013-2017 zähle ich auf die schnelle 12 Brände - Also doppelt so viele wie in der Quelle angegeben.)

    Dafür sterben im Tesla 4 mal öfter als Fahrer deutscher Modelle:
    https://medium.com/@MidwesternHedgi/teslas-driver-fatality-rate-is-more-than-triple-that-of-luxury-cars-and-likely-even-higher-433670ddde17



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.19 13:29 durch nachgefragt.

  18. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: ichbinsmalwieder 11.06.19 - 14:43

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja das fürchterliche. Die hatten nicht mal Traktionsbatterien und
    > sind dennoch ausgebrannt.

    Wo siehst du denn so viele ausgebrannte Autos?
    Ich habe bisher erst ein einziges Auto gesehen, das von selbst Feuer gefangen hat (war übrigens kein Audi). Da ist die Abfackel-Quote nach meiner persönlichen Erfahrung bei Tesla erheblich höher.

  19. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: SJ 11.06.19 - 16:03

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SJ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei 1 Mrd. gefahrener Kilometer fackeln Verbrenner durchschnittlich 90x
    > ab.
    > > Teslas hingegen nur 2x.
    >
    > Hast du dazu eine Quelle? Was verursacht bei den Verbrennern das
    > "abfackeln"?

    "Statistisch lassen sich diese Vorkommnisse noch weiter relativieren, wie dies Martin Winter vom Forschungszentrum Jülich, Helmholtz-Institut Münster, beim Wiener Motorensymposium 2017 vorgerechnet hat: Beim klassischen Verbrennungsmotor gelten 90 Fahrzeugbrände pro einer Milliarde gefahrener Kilometer als normal. Rechnet man sechs abgebrannte Teslas auf ihre 3 Milliarden zurückgelegten Kilometer um, kommt man auf nur zwei Brände pro einer Milliarde Kilometer."

    https://autorevue.at/ratgeber/statistik-brennen-elektroautos

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  20. Re: Eieiei wenn das Tesla passiert wäre....

    Autor: SJ 11.06.19 - 16:07

    Ende 2017 total 272,228 Teslas produziert.
    Ende Q1/19 total 603,858 Teslas produziert.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Tesla,_Inc.#Production_and_sales_by_quarter

    Wieviele Brände bis Ende Q1/19?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. Hays AG, Fürth
  3. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19