1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vandalismus: Ladesäule für…
  6. Thema

Nichts begriffen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nichts begriffen

    Autor: schorfi 28.04.21 - 18:54

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > m4mpf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zumal auch fahrdynamisch Elektroautos besser sind als der olle V8.
    > >
    > > Da ist es wirklich nur noch Nostalgie bzw. Freude am Lärm.
    >
    > Naja.
    > Ein Verbrenner kann nahezu beliebig oft voll beschleunigen und beliebig
    > viele Runden auf identischem Niveau fahren.
    > E-Autos machen sehr schnell dicht.
    > Hat auch der Vergleich letztens Taycan gegen Model 3 gezeigt - wenn bei 10
    > Runden der Unterschied zwischen der ersten und der letzten irgendwo bei
    > 15-20sec liegt, dann kann der "olle V8" da nur müde drüber lächeln.
    welcher Test letztens? Ich habe "letztens" gelesen in einem Rennen haben gleich drei M3s vor einem Taycan gelegen - war das nicht auch ein E-Auto?
    und wie schnell machen die schlapp? wenn man im 10-20 drag race keine Ermüdungserscheinungen misst? Das ist alles aber so sinnlos, ebenso die 60-70% an Energie die der V8 einfach in die Umwelt abgibt...

  2. Re: Du musst nicht mal so weit gehen...

    Autor: schorfi 28.04.21 - 18:57

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Musst du mir nicht sagen, habe durchgerechnet wie es mit einem Kona
    > aussähe... Für einer meiner Strecken sagt goingelectric sogar "nicht
    > möglich". Ich bin kein Gegner von BEV, aber ein Gegener vom allgemein gerne
    > proklamierten "ganz leicht", "besser" und "kann jeder".
    ahja, das müssen Sie sein - der der nicht die Randbedingungen rausgibt um nachzuvollziehen was nicht möglich heißt...

  3. Re: Du musst nicht mal so weit gehen...

    Autor: BlindSeer 29.04.21 - 06:51

    Was heißt hier Randbedingungen? Ich habe eine Streck im goingelectric Routenplaner eingegeben und der Routenplaner hat mir "nicht möglich" zurück gegeben. Woher soll ich, oder irgendwert der nicht mit der Programmierung des Routenplaners zu tun hat nun wissen was das heißt? Habe ich schon Mal gesagt.
    Mehr Info gibt der Planer nämlich nicht her, da steht nicht "Weil Umweg zu groß" oder "Abstand zwischen Säulen zu groß", da steht nur "nicht möglich". Mehr Infos hätte ich mir selber gewünscht. Immer dieser feindseelige Beißreflex, sobald man nicht jubelt...

  4. Re: Du musst nicht mal so weit gehen...

    Autor: BlindSeer 29.04.21 - 06:52

    Überall wo ich bisher gewohnt habe gab es nicht Mal eine Möglichkeit einen Stellplatz zu bekommen, dafür parkte da auch keiner auf dem Gehweg, sondern am Straßenrand, oder in Parkbuchten...

  5. Re: Nichts begriffen

    Autor: Mafjol 29.04.21 - 06:58

    Doch, na klar. Ich fahre zwar kein Auto, aber unsere Handlungen sind im Kontext unserer Lebensgrundlage zu beachten. Nicht nur Individuell.

  6. Re: Nichts begriffen

    Autor: Emulex 29.04.21 - 07:21

    Ja genau der Test.
    Hier hat ein User die einzelnen Rundenzeiten gepostet:
    https://forum.golem.de/kommentare/wissenschaft/japan-ev-grand-prix-tesla-model-3-schlaegt-porsche-taycan-im-rennen/weiterfuehrende-informationen..../143110,5919500,5919519,read.html#msg-5919519

    Egal welches der E-Autos man nimmt, bereits nach unter 10 Minuten bauen die rapide ab.
    Das deckt sich mit vielen anderen Tests, z.B. einem Model S auf der Nordschleife vor einigen Jahren.
    Bereits 1-2 Sekunden sind auf so einem kurzen Track eine halbe Welt.
    10-15 sind irgendwo der Unterschied zwischen einem Lambo und einem Polo GTI.

    Und 10min auf der BAB Vollgas oder regelmäßig wieder Beschleunigen ist nun wirklich kein Problem.

  7. Re: Nichts begriffen

    Autor: Emulex 29.04.21 - 07:34

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo im Alltag ists Wichtig über 30km immer und immer wieder mit maximaler
    > Leistung zu beschleunigen?

    Wichtig ist es überhaupt nicht, es ging um die Aussage "auch fahrdynamisch ist das E-Auto dem ollen V8 überlegen" und das ist nunmal falsch.

    > Im normalem Verkehr ist dies selten Möglich. Da hat das E-Auto immer genug
    > Reserve. Rennstrecken haben ein ganz anderes Anforderungsprofil. Da
    > beschleunigt auch der vor dir mit maximalem Druck. Auf Autobahnen und Co.
    > eher selten.

    Naja also ich hatte Lebensphasen da bin ich 40.000km im Jahr gefahren und davon 90% auf 3-spurigen Autobahnen.
    Da ging entweder Dauer-Vollgas oder eben Zwischensprints wenn die linke Spur gerade belegt war und man kurz auf 120 runter musste.
    Ich nehme schon stark an, dass die E-Autos hier anfangen zu drosseln, wenn man das 20min lang macht.

    Aber wie gesagt darum gehts garnicht - von mir aus kann ein Tempolimit kommen (lieber 160 als 120, aber das ist ein anderes Thema), ich brauch das nicht.

    Nur ging es eben um die Fahrdynamik-Aussage und die ist erstmal falsch.
    E-Autos sind aus dem Stand sehr schnell, lassen dann aber auch rapide nach - siehst du schon am Drehmoment/Leistungsverlauf der E-Motoren.
    Hier z.B.:
    https://i.imgur.com/X7RVCdV.png

    Bei 160km/h hat der schon nurnoch ein Drittel seiner Leistung.
    Ein Verbrenner mit Schaltgetriebe hat seine maximale Leistung in praktisch jedem Bereich.

    E-Autos sind super Ampelrenner, mehr aber nicht.

  8. Re: Nichts begriffen

    Autor: rubberduck09 29.04.21 - 08:54

    Das ist das selbe Problem wie mit anderen Themen wo die Meinungsdiktatur aber schon fortgeschrittener ist.
    Bei E-Auto gibts noch genug Altbestand an Verbrennern dass man nicht als das totale Arschloch gilt wenn man noch einen "Stinker" bewegt. Aber das wird sich ändern und dann steht der Teil der Bevölkerung für die E-Mobilität schlicht (noch) nicht machbar ist an der Wand und darf sich rechtfertigen. Ich finde dass das eine sehr sehr bedenkliche Entwicklung ist. Also nicht nur auf E-KFZ bezogen sondern allgemein. Die Meinungsfreiheit mag zwar noch im Gesetz so bestehen aber gesellschaftlich schafft sie sich immer mehr ab.

    So musste ich mich letztens rechtfertigen warum ich mich nicht einmal die Woche selbsttesten lasse. Warum? Ich gehe nirgends hin wo es groß Kontakte gibt und meine Kinder werden eh bis zum Erbrechen getestet (2x die Woche) - das würd also sehr zügig auch so anschlagen. Aber da werde ich angehatet als wär ich der Pandemietreiber Nummer eins. Wenn ich mich infiziere wäre das eh zu 99% nur über die Kinder möglich und die werden ja getestet.

  9. Re: Nichts begriffen

    Autor: rubberduck09 29.04.21 - 08:58

    Kannst du deine Meinungsmanipuliererei bitte mal lassen? E-Autos sind noch lange keine Option für Jedermann, schon alleine weil die Fertigung gar nicht nachkommt die aktuelle Nachfrage zu befriedigen. Und solange das so ist braucht keiner den Moralfinger erheben weil sich für sehr viele Leute selbst mit bestem Willen die Option gar nicht anbietet.

  10. Re: Nichts begriffen

    Autor: McWiesel 29.04.21 - 19:15

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du deine Meinungsmanipuliererei bitte mal lassen? E-Autos sind noch
    > lange keine Option für Jedermann, schon alleine weil die Fertigung gar
    > nicht nachkommt die aktuelle Nachfrage zu befriedigen. Und solange das so
    > ist braucht keiner den Moralfinger erheben weil sich für sehr viele Leute
    > selbst mit bestem Willen die Option gar nicht anbietet.

    Wer sich ein V8 leisten kann, kann sich auch ein E-Auto leisten.

  11. Re: Nichts begriffen

    Autor: rubberduck09 30.04.21 - 07:56

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rubberduck09 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kannst du deine Meinungsmanipuliererei bitte mal lassen? E-Autos sind
    > noch
    > > lange keine Option für Jedermann, schon alleine weil die Fertigung gar
    > > nicht nachkommt die aktuelle Nachfrage zu befriedigen. Und solange das
    > so
    > > ist braucht keiner den Moralfinger erheben weil sich für sehr viele
    > Leute
    > > selbst mit bestem Willen die Option gar nicht anbietet.
    >
    > Wer sich ein V8 leisten kann, kann sich auch ein E-Auto leisten.

    Wer hat gesagt dass ich einen V8 besitze oder mir leisten kann?
    Solche Autos sind doch unabhängig von E sinnfrei da nur zum Posen geeignet.
    Bei LKW sieht das übrigens anders aus daher halte ich selbst ungerichtetes V8 Schimpfen nicht für richtig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Zeitfracht GmbH, Stuttgart
  2. Product Owner (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
  3. System Engineer (m/w/d) Big Data-Plattform
    Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, München, Münster
  4. IT-Techniker (m/w/d)
    ENERGY Radio NRJ GmbH, Hamburg, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569,99€
  2. 424,99€
  3. 419,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de