1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkehr: Chinas…

Mondlandung, automatische Züge...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: LennStar 05.01.19 - 16:15

    Noch irgendjemand, der China für technologisch rückständig hält?

    Die Kommunisten unter Mao haben die Schwerindustrie gepusht, in einem beispiellosem Ausmaß.
    Die Kapitalisten danach haben die Konsumgüterindustrie explodieren lassen.
    Und unter Xi Jinping ist Technologie der Bereich, der ohne Rücksicht auf Verluste aufgebaut wird.

    Die "Nebenwirkungen" sind teils katastrophal, aber es wirkt. Die Chinesische Führung weiß, was sie tut und hat sogar des öfteren den Mut, Fehler zu korrigieren. Vor allem aber lernen sie von der Vergangenheit. Im Gegensatz zum überheblichen "Westen"

    Die USA (und der Rest der Welt) waren vom Wirtschaftswunder Japan in den 70er und 80ern völlig überrascht. Und bei China auch immer wieder die gleiche Überraschung zu spüren, bis heute.

    "Das 21. Jahrhundert wird das chinesische Jahrhundert" war vor 20 Jahren noch eine Prophezeiung, heute wird die gerade Realität.
    Und während Deutschland noch immer nicht bei den vor Ewigkeiten versprochenen 1% für Entwicklungshilfe ist, kauft sich das "arme" China in halb Afrika ein. Kontrolle, Kontrolle, Kontrolle. Das war schon immer das Motto der chinesischen Regierungen, und das machen sie gerade weltweit.

  2. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: johnmcwho 05.01.19 - 18:17

    Genau und alles auf Pump, was am Ende sehr viel gefährlicher ist. Ich denke wenn die Schulden mal durchschlagen wird auch dieses Volk nicht mehr zu halten sein. Gerade die Millionen Rechtlosen werden dann keine andere Chance haben zu rebelieren.

  3. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: Emulex 05.01.19 - 18:49

    Und genau deshalb ist Trump der richtige Präsident für die USA.
    Die Chinesen leiden momentan ziemlich.

  4. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: ernesto87 05.01.19 - 18:52

    Könntest Du mir bitte kurz einmal schreiben WO jemand und WER da in China leidet? Ich finde hier nämlich NIEMANDEN!

  5. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: Emulex 05.01.19 - 19:11

    ernesto87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könntest Du mir bitte kurz einmal schreiben WO jemand und WER da in China
    > leidet? Ich finde hier nämlich NIEMANDEN!

    Unter dem Zollkrieg mit den USA und der schwächelnden Wirtschaft (auch Binnennachfrage) leidet dort niemand?

    Es ist richtig und wichtig, Chinas Wirtschaft zu bremsen - zumindest bis es dort mal demokratisch zugeht.
    Eine Supermacht China unter den aktuellen politischen Voraussetzungen wäre eine Katastrophe, selbst wenn die USA als Gegengewicht erhalten blieben.

  6. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: Nikkel 05.01.19 - 19:33

    2/3 der Frischwasser vorkommen sind verseucht... die Städte ersticken im Smog... der 3 Schluchten Staudamm ist ein absolute giftbrühe... die großen chinesischen Firmen sind rettungslos überschuldet... chinesisches Jahrhundert... vorne hui hinten pfui...

  7. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: letz 05.01.19 - 20:42

    China alles auf Pump? Staatsverschulden in Prozent des BIPs: USA 110%, China 48%, Russland 17%
    Nicht zu viel der US Propaganda Glaube schenken...

  8. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: ernesto87 05.01.19 - 20:43

    Der Rhein, Main und Elbe - eine einzige Giftbrühe. Essen, Dortmund und Duisburg ersticken im Smog. Baumsterben, Fischsterben, Elektrosmog, FCWK, Vor-Kat-Zeitalter, Kohlemeiler OHNE Filter, KEINE Wärmedämmung, Feinstaub gabs nicht, das Problem war der GROBE STAUB. Alles haben wir genauso mitgemacht. Ist auch nix passiert. Alle habens überlebt. Heute jammert jeder rum und hat an allem was zu meckern. Lasst die Chinesen doch einfach machen. Die haben wenigstens noch Mut Dinge anzugehen - was hierzulande gänzlich abhanden gekommen ist...

  9. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: Tekkie112 05.01.19 - 21:13

    ernesto87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Rhein, Main und Elbe - eine einzige Giftbrühe. Essen, Dortmund und
    > Duisburg ersticken im Smog. Baumsterben, Fischsterben, Elektrosmog, FCWK,
    > Vor-Kat-Zeitalter, Kohlemeiler OHNE Filter, KEINE Wärmedämmung, Feinstaub
    > gabs nicht, das Problem war der GROBE STAUB. Alles haben wir genauso
    > mitgemacht. Ist auch nix passiert. Alle habens überlebt. Heute jammert
    > jeder rum und hat an allem was zu meckern. Lasst die Chinesen doch einfach
    > machen. Die haben wenigstens noch Mut Dinge anzugehen - was hierzulande
    > gänzlich abhanden gekommen ist...


    Ich war vor 5 Jahren in Peking, der Smog dort war echt nicht feierlich. Als würdest du Autoreifen verbrennen, in deiner Wohnung und dann nicht lüften.

  10. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: KloinerBlaier 05.01.19 - 21:20

    Vielleicht solltest du dir mal darüber Gedanken machen, wie glaubwürdig die Zahlen sind.

    Man kann mittlerweile mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass so allerhand chinesische Zahlen gefälscht sind.

    Außerdem wurde schon angemerkt, dass ein Großteil der Verschuldung in den Betrieben steckt. Wie in Deutschland übrigens auch...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.19 21:21 durch KloinerBlaier.

  11. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: sofries 06.01.19 - 02:33

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau deshalb ist Trump der richtige Präsident für die USA.
    > Die Chinesen leiden momentan ziemlich.

    Die chinesische Wirtschaftsentwicklung wird gedämpft, aber Zölle und Handelshemmnisse haben auf Dauer allen Beteiligten immer mehr geschadet als geholfen. Als gutes Beispiel kann man immer Indien anschauen, die hohen Protektionismus aufgefahren haben und sich extrem ins eigene Fleisch geschnitten haben. Mehr als 1 Mrd. Einwohner und trotzdem nur ein Bruchteil des BIP der Chinesen, obwohl sie große Vorteile wie gefestigte Handelsrouten zu Europa und relativ verbreitete Englischkenntnisse in der Bevölkerung bedingt durch die Kolonialzeit hatten. Mit Protektionismus und Handelsbeschränkungen hilft man meist nur einigen wenigen heimischen Betrieben, aber das auf Kosten der gesamten Gesellschaft und wirtschaftlichen Entwicklung.

  12. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: PerilOS 06.01.19 - 02:59

    Hab nur auf meine tägliche China Propaganda Berieselung gewartet.

  13. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: PerilOS 06.01.19 - 03:00

    ernesto87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Rhein, Main und Elbe - eine einzige Giftbrühe. Essen, Dortmund und
    > Duisburg ersticken im Smog. Baumsterben, Fischsterben, Elektrosmog, FCWK,
    > Vor-Kat-Zeitalter, Kohlemeiler OHNE Filter, KEINE Wärmedämmung, Feinstaub
    > gabs nicht, das Problem war der GROBE STAUB. Alles haben wir genauso
    > mitgemacht. Ist auch nix passiert. Alle habens überlebt. Heute jammert
    > jeder rum und hat an allem was zu meckern. Lasst die Chinesen doch einfach
    > machen. Die haben wenigstens noch Mut Dinge anzugehen - was hierzulande
    > gänzlich abhanden gekommen ist...


    Dir stirbt die DDR Verwandschaft anscheinend nicht am Lungen und Hautkrebs weg.
    Gut für dich. Du hattest das Glück im Westen groß zu werden ;)

  14. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: Oldy 06.01.19 - 08:13

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und genau deshalb ist Trump der richtige Präsident für die USA.
    > > Die Chinesen leiden momentan ziemlich.
    >
    > Die chinesische Wirtschaftsentwicklung wird gedämpft, aber Zölle und
    > Handelshemmnisse haben auf Dauer allen Beteiligten immer mehr geschadet als
    > geholfen. Als gutes Beispiel kann man immer Indien anschauen, die hohen
    > Protektionismus aufgefahren haben und sich extrem ins eigene Fleisch
    > geschnitten haben. Mehr als 1 Mrd. Einwohner und trotzdem nur ein Bruchteil
    > des BIP der Chinesen, obwohl sie große Vorteile wie gefestigte
    > Handelsrouten zu Europa und relativ verbreitete Englischkenntnisse in der
    > Bevölkerung bedingt durch die Kolonialzeit hatten. Mit Protektionismus und
    > Handelsbeschränkungen hilft man meist nur einigen wenigen heimischen
    > Betrieben, aber das auf Kosten der gesamten Gesellschaft und
    > wirtschaftlichen Entwicklung.

    Der Protektionismus der EU gegenüber China ist wesentlich größer. Einfach mal googln. Trump geht es auch nicht um komplette Wirtschaftsblockade, sondern um den Abbau der Handelsdefizite. Knapp 500 Mrd. $ allein gegenüber China. Er macht das genau richtig. Das die deutschen Handelsüberschüsse auch ihren Handelspartner schaden, und auch der eigenen Bevölkerung, sollte mittlerweile eigentlich klar sein. Der Unterschied zu Trump ist, dass die europäischen Handelspartner sich nicht wehren können.

  15. Re: Mondlandung, automatische Züge...

    Autor: ernesto87 06.01.19 - 10:26

    In der DDR sind - wie weltweit - die gravierenden Lebensrisiken das Rauchen von Tabak, Alkoholkonsum, harte Drogen, der Individualstraßenverkehr sowie (für die DDR mit Einschränkungen) Übergewicht. Alle übrigen "Gefahren" des Lebens spielen im Vergleich zu dem durch das Individuum selbst verschuldeten Verhalten eine verschwindend kleine Rolle.

    Egal, ob Feinstaub, Terror, Glyphosat oder was weiß ich für eine Hysterie: ALLE diese Dinge ZUSAMMEN haben nicht ansatzweise so viele Tote zu verantworten wie die zuvor benannten Ursachen. Und diese hat jeder selbst in der Hand.

    Ergo: kehre vor der eigenen Haustüre, halte Dich an die Grundregeln und Dir können die Gefahren Deiner Umwelt weitestgehend am A*** vorbeigehen (selbstredend statistisch gesehen). Alles Panikmache am eigentlichen Thema vorbei...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Forschungsgruppe CAROLL
    Universität Passau, Passau
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart
  3. Projektmanager Innovation (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Berufseinstieg Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de