Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkehrssicherheit: Die Lehren aus…

Gewicht von PKW beschränken

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gewicht von PKW beschränken

    Autor: NilsP 12.09.19 - 15:25

    Große (und vor allem hohe) Autos sind für Fußgänger gefährlicher als kleine und sie verbrauchen mehr Energie = erzeugen mehr CO2 (bedingt durch die zu beschleunigende Masse und größeren Luftwiderstand) - dies gilt sogar für E-Autos sofern sie nicht an der eigenen Solaranlage aufgeladen werden.

    Es wäre deshalb sehr sinnvoll, die maximale Leermasse eine PKW auf z.B. 1600 kg zubeschränken. Schwerere Fahrzeuge gelten dann als LKW, benötigen einen entsprechenden Führerschein und dürfen nur 80 km/h fahren. Bereits zugelassene Fahrzeuge genießen einige Jahre Bestandsschutz.

    Um zukünftig den CO2-Ausstoß weiter zu reduzieren, könnte man die max. Masse in Schritten weiter senken.

  2. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: SJ 12.09.19 - 15:33

    Aber Frauchen braucht doch Strassenpanzer, sonst fühlt Frauchen sich nicht sicher - vorallem, wenn auch noch Kids an Bord sind.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: mj 12.09.19 - 15:45

    Zumal ja gerade die e-Limousinen diese wirklürliche Grenze überschreiten....

  4. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: quineloe 12.09.19 - 15:49

    Gewicht ohne Batterie, so einfach geht das.

    Und Verbrenner dürfen aus Gerechtigkeitsgründen dann mit leerem Tank gemessen werden.

    Verifizierter Top 500 Poster!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.19 15:50 durch quineloe.

  5. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: mj 12.09.19 - 16:11

    Die Aussage oben war aber dass ein schweres Fahrzeug mehr Energie Besitz und damit mehr Schaden anrichtet. Was ja richtig ist.
    Da bringt wiegen ohne Batterie einen immensen Fußgängerschutz ...

  6. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: Dwalinn 12.09.19 - 17:02

    Dein geliebter Tesla ist dann aber auch nur noch mit LKW Führerschein zu fahren... aber den braucht man doch um sich grün zu fühlen

    (Anspielung an das fünfte Element ist gewollt)

  7. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: John2k 13.09.19 - 07:51

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber Frauchen braucht doch Strassenpanzer, sonst fühlt Frauchen sich nicht
    > sicher - vorallem, wenn auch noch Kids an Bord sind.


    Also ich bin weder alt , noch ein Frauchen, aber ich würde mir nur noch Autos kaufen, wo ich mich bequem reinsetzen kann, bzw. raufsteigen muss.
    Um mich jeden Tag damit rumzuärgern, dass ich mich reinfallen lassen muss, bzw. wieder hochquälen, ist mir das Geld zu schade.
    Was für ein Auto es am Ende ist, mir egal.

  8. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: snboris 13.09.19 - 09:16

    Am besten, alle dürfen nur noch Smart fahren.

    Oder noch besser... wir führen den Trabant wieder ein.
    Inklusive 10 Jahre Wartezeit.
    Meinetwegen den mit 4-Takt-Motor. (weil 2-Takter ist ja nun wirklich nicht sauber).

    Und Klamotten tragen wir dann auch noch den blauen Mao-Einheits-Anzug.

    Schöne neue Welt

  9. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: mj 13.09.19 - 11:31

    Wir schaffen einfach Autos und Mobilität ab und bewegen uns nur im 2km um unsere Wohnung.
    Shoppen im Internet fällt auch flach...die Lieferung

  10. cW -Wert?

    Autor: mxcd 13.09.19 - 11:44

    Vielleicht sollte man den Luftwiderstandsbeiwert für PKW begrenzen oder ein Produkt aus Gewicht und diesem?

  11. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: mxcd 13.09.19 - 11:48

    Mit einem Fahrad haben gesunde Menschen locker einen Aktionsradius von 20km.
    Die Alten und nicht gesunden können ja Elektroleichtfahrzeuge nutzen.

    Und das Shoppen im Internet würde ja gewerbliche Lieferfahrten zur Folge haben, die weiter stattfinden können - vorzugsweise elektrisch.

    Abgase, Lärm und Flächenkonsum von Autos sind in der Stadt enorm problematisch. Das los zu werden, würde die Lebensqualität tausender Menschen enorm heben.

  12. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: goto10 13.09.19 - 12:27

    > Es wäre deshalb sehr sinnvoll, die maximale Leermasse eine PKW auf z.B.
    > 1600 kg zubeschränken. Schwerere Fahrzeuge gelten dann als LKW, benötigen
    > einen entsprechenden Führerschein und dürfen nur 80 km/h fahren. Bereits
    > zugelassene Fahrzeuge genießen einige Jahre Bestandsschutz.

    Gängeln und verbieten, aber ja nicht überzeugen.

  13. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: goto10 13.09.19 - 12:30

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit einem Fahrad haben gesunde Menschen locker einen Aktionsradius von
    > 20km.
    > Die Alten und nicht gesunden können ja Elektroleichtfahrzeuge nutzen.
    >
    > Und das Shoppen im Internet würde ja gewerbliche Lieferfahrten zur Folge
    > haben, die weiter stattfinden können - vorzugsweise elektrisch.
    >
    > Abgase, Lärm und Flächenkonsum von Autos sind in der Stadt enorm
    > problematisch. Das los zu werden, würde die Lebensqualität tausender
    > Menschen enorm heben.

    Sorry, aber meinst du das wirklich ernst?

  14. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: kellemann 13.09.19 - 15:39

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit einem Fahrad haben gesunde Menschen locker einen Aktionsradius von
    > 20km.
    > Die Alten und nicht gesunden können ja Elektroleichtfahrzeuge nutzen.
    >
    > Und das Shoppen im Internet würde ja gewerbliche Lieferfahrten zur Folge
    > haben, die weiter stattfinden können - vorzugsweise elektrisch.
    >
    > Abgase, Lärm und Flächenkonsum von Autos sind in der Stadt enorm
    > problematisch. Das los zu werden, würde die Lebensqualität tausender
    > Menschen enorm heben.

    Das klingt gut, dann darf ich mein Auto ja behalten, irgendwer muss eure grünen ökö Fantasien ja bezahlen und arbeiten gehen.

  15. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: Quantium40 13.09.19 - 19:56

    NilsP schrieb:
    > Es wäre deshalb sehr sinnvoll, die maximale Leermasse eine PKW auf z.B.
    > 1600 kg zubeschränken. Schwerere Fahrzeuge gelten dann als LKW, benötigen
    > einen entsprechenden Führerschein und dürfen nur 80 km/h fahren. Bereits
    > zugelassene Fahrzeuge genießen einige Jahre Bestandsschutz.

    Lassen sie mich raten: sie verfügen weder über ein eigenes Auto noch einen Führerschein, wohnen aber dafür in einer Großstadt.

    Schon 2017 war das durchschnittliche Gewicht bei Neuzulassungen von BMW und Mercedes bei ca. 1600kg. Selbst VW lag im Durchschnitt bereits bei über 1400kg.

    Das liegt aber nicht daran, dass das alles SUV sind, sondern dass die Fahrzeuge zum einen inzwischen im Inneren etwas mehr Platz bieten und zum anderen diverse schwere Verstärkungen und Airbags aufweisen, um im Falle eines Unfalls die Insassen zu schützen. Aber Sicherheitssysteme, die Unfälle verhindern sollen (ABS, ESP, Notbremsassistenen usw.) bringen zusätzliches Gewicht. Spätestes mit den Elektrofahrzeugen steigt das Gewicht zudem noch mal kräftig an:

    Nur mal so ein paar Zahlen zum Leergewicht einzelner Modelle:
    Peugeot e-208 1558 kg (Elektro)
    Peugeot 1007 1140–1332 kg (MiniVan)
    VW Polo 1105–1355 kg
    Golf VII GTE 1599 – 1615 kg (Pluginhybrif)
    e-Golf 1585 kg - 1615 kg (Elektro)

    Das sind alles Fahrzeuge, die als Kleinwagem oder Kompaktklasse gelten.

    Selbst ein Twingo wiegt inzwischen mehr als eine Tonne. Und in so einem Teil will freiwillig niemand fahren, dem sein Leben lieb ist.

  16. Re: cW -Wert?

    Autor: Quantium40 13.09.19 - 19:59

    mxcd schrieb:
    > Vielleicht sollte man den Luftwiderstandsbeiwert für PKW begrenzen oder ein
    > Produkt aus Gewicht und diesem?

    Im Endeffekt wird das doch schon zusätzlich besteuert, da mehr Luftwiderstand und mehr Gewicht auch bedeutet, dass man mehr Energie bzw. Treibstoff zum Fahren benötigt.

  17. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: Quantium40 13.09.19 - 20:02

    quineloe schrieb:
    > Gewicht ohne Batterie, so einfach geht das.
    > Und Verbrenner dürfen aus Gerechtigkeitsgründen dann mit leerem Tank
    > gemessen werden.

    Aus Gerechtigkeitsgründen müsste dann beim Benziner der Tank komplett ausgebaut werden.

  18. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: ptepic 13.09.19 - 23:45

    Nein, Akkus und Tank gehören zur Masse, bezogen auf Gewicht, Straßenabnutzung und Sicherheit.

    Gerechtes Leergewicht darf gerne verglichen werden:
    Akkus leer vs. Tank leer...

    So wird ein Schuh draus.

    Dabei hat dann der Verbrenner noch den Vorteil, dass der Tank beim Leeren leichter wird, der Akku nicht ;-)

  19. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: quineloe 14.09.19 - 11:34

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Sorry, aber meinst du das wirklich ernst?


    Was soll er daran nicht ernst meinen? Prahlst du gleich damit, dass du so ein Lauch bist, der keine 500m ohne einen Motor kommt?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  20. Re: Gewicht von PKW beschränken

    Autor: DeepSpaceJourney 14.09.19 - 15:10

    NilsP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Große (und vor allem hohe) Autos sind für Fußgänger gefährlicher als kleine
    > und sie verbrauchen mehr Energie = erzeugen mehr CO2 (bedingt durch die zu
    > beschleunigende Masse und größeren Luftwiderstand) - dies gilt sogar für
    > E-Autos sofern sie nicht an der eigenen Solaranlage aufgeladen werden.

    Mein Auto verbraucht mehr als ein beladener Transporter, wiegt aber deutlich weniger. Was nun?

    > Es wäre deshalb sehr sinnvoll, die maximale Leermasse eine PKW auf z.B.
    > 1600 kg zubeschränken. Schwerere Fahrzeuge gelten dann als LKW, benötigen
    > einen entsprechenden Führerschein und dürfen nur 80 km/h fahren. Bereits
    > zugelassene Fahrzeuge genießen einige Jahre Bestandsschutz.
    >
    > Um zukünftig den CO2-Ausstoß weiter zu reduzieren, könnte man die max.
    > Masse in Schritten weiter senken.

    Selten eine so realitätsfernen Vorschlag gelsen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Wolfsburg
  2. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn
  3. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  4. über modern heads executive search, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37