Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkehrssteuerung: Audi vernetzt…

Der Merhwert ist gar nicht da bis kaum vorhanden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Merhwert ist gar nicht da bis kaum vorhanden.

    Autor: park3r 15.05.19 - 14:01

    Ich frage mich wo der Mehrwert eines vernetzten Autos liegt. Jeder Ingenieur und Techniker weiss je komplexer Systeme sind desto Fehleranfehliger sind sie. Und der ganze Monolog der Digitalpresse über 5G und point-to-point Vernetzung zwischen Autos, wo ist der Mehrwert für den Kunden (hier Autofahrer). Hier am konkreten Beispiel "vernetzung von Ampeln" und Autos. Streng genommen stellt der Betreiber der Ampelanlagen eine Datensammlung zur Verfügung und Autos, die die nötige Technik an Board haben, können auf die Daten zugreifen um "die grüne Welle" in der Stadt zu reiten.
    Die Städte sind schon sowieso überfüllt mit Autoverkehr. Wer die nächste grüne Welle erreichen möchte, der müsste doch eine freie Bahn haben. Manche Städte verbieten Autos schon von vorne rein. Andere Städte machen für Autofahrer alles teurer, damit diese auf die Öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen. Die wenigen Autofahrer, die diese Technik, haben, ein entsprechendes Auto haben, es nutzten können und auch wollen, dafür soll sich das rechnen?Für den öffentlichen Verkehr in der Stadt (Bus) der eine dedizierte Bahn hat und meistens Vorfahrt etc, da verstehe ich den Mehrwert noch aber für den normalen Autofahrer?

    Gute Argumente sind gefragt, das sieht alles sehr konstruiert aus.

    Da fehlt nur noch KI und Blockchain in dem Artikel

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  3. Rail Power Systems GmbH, München
  4. Triaz GmbH, Freiburg, Berlin, Hamburg (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
      Mobile-Games-Auslese
      Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

      Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
      Von Rainer Sigl

      1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
      2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
      3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

      1. Windows 10: Docker Desktop nutzt künftig WSL 2
        Windows 10
        Docker Desktop nutzt künftig WSL 2

        Das neue Windows Subsystem für Linux nutzt eine ähnliche Architektur, wie sie Docker bisher selbst gebaut hat - nur eben nativ. Das Docker-Team wechselt für den Windows-Support deshalb auf das WSL 2 und verspricht eine nahtlose Integration.

      2. Lidl Connect: Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE
        Lidl Connect
        Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE

        Der Lebensmittel-Discounter Lidl hat seine eigenen Smartphone-Tarife überarbeitet. In allen Optionen wird das enthaltene Datenvolumen erhöht. Lidl-Kunden nutzen das Vodafone-Netz, aber der LTE-Zugang ist weiterhin nicht dabei.

      3. Steam Play: Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um
        Steam Play
        Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

        Wenn ein Gamer von Windows auf Linux umsteigt, ist das aufwendig - nahm ich an. Die Distribution Manjaro macht jedoch immerhin die Installation leicht. Laufen Spiele auch und laufen sie so schnell wie unter Windows?


      1. 13:10

      2. 12:25

      3. 12:07

      4. 11:52

      5. 11:43

      6. 11:32

      7. 11:24

      8. 11:11