1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vernetztes Fahren: ADAC fordert…

BMW Service

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BMW Service

    Autor: nachgefragt 24.02.16 - 17:14

    Das würde in der Tat so einige Erlebnisse mit dem BMW Service erklären. :D

    Finds ja immer lustig, wenn Sie nur mit Hilfe meines Autoschlüssels einen Kostenvoranschlag erstellen ohne auch nur einmal geguckt zu haben. So ist es natürlich dann auch kein Wunder, dass man bei einer freien Werkstatt nur ein viertel bezahlt.

    Meine Personendaten können Sie gerne behalten, wenn Sie dafür aufhören mich in der Werkstatt eiskalt verarschen zu wollen. Warum ist sowas überhaupt legal...

  2. Re: BMW Service

    Autor: jayjay 24.02.16 - 20:22

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde in der Tat so einige Erlebnisse mit dem BMW Service erklären. :D
    >
    > Finds ja immer lustig, wenn Sie nur mit Hilfe meines Autoschlüssels einen
    > Kostenvoranschlag erstellen ohne auch nur einmal geguckt zu haben. So ist
    > es natürlich dann auch kein Wunder, dass man bei einer freien Werkstatt nur
    > ein viertel bezahlt.
    >
    > Meine Personendaten können Sie gerne behalten, wenn Sie dafür aufhören mich
    > in der Werkstatt eiskalt verarschen zu wollen. Warum ist sowas überhaupt
    > legal...

    Als nächstes ein Auto eines anderen Herstellers kaufen, im Idealfall nichts deutsches.

  3. Re: BMW Service

    Autor: JackIsBlack 24.02.16 - 23:33

    jayjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nachgefragt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das würde in der Tat so einige Erlebnisse mit dem BMW Service erklären.
    > :D
    > >
    > > Finds ja immer lustig, wenn Sie nur mit Hilfe meines Autoschlüssels
    > einen
    > > Kostenvoranschlag erstellen ohne auch nur einmal geguckt zu haben. So
    > ist
    > > es natürlich dann auch kein Wunder, dass man bei einer freien Werkstatt
    > nur
    > > ein viertel bezahlt.
    > >
    > > Meine Personendaten können Sie gerne behalten, wenn Sie dafür aufhören
    > mich
    > > in der Werkstatt eiskalt verarschen zu wollen. Warum ist sowas überhaupt
    > > legal...
    >
    > Als nächstes ein Auto eines anderen Herstellers kaufen, im Idealfall nichts
    > deutsches.

    Warum sollte man kein deutsches Auto kaufen?

  4. Re: BMW Service

    Autor: Zuryan 25.02.16 - 06:34

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde in der Tat so einige Erlebnisse mit dem BMW Service erklären. :D
    >
    > Finds ja immer lustig, wenn Sie nur mit Hilfe meines Autoschlüssels einen
    > Kostenvoranschlag erstellen ohne auch nur einmal geguckt zu haben. So ist
    > es natürlich dann auch kein Wunder, dass man bei einer freien Werkstatt nur
    > ein viertel bezahlt.
    >
    > Meine Personendaten können Sie gerne behalten, wenn Sie dafür aufhören mich
    > in der Werkstatt eiskalt verarschen zu wollen. Warum ist sowas überhaupt
    > legal...

    Wer will denn hier jemanden verarschen? Das System ist sicherlich bald so gut weiterentwickelt, dass das Auto per Fernwartung repariert werden kann. Mit einem gewissen Aufpreis versteht sich.

  5. Re: BMW Service

    Autor: chefin 25.02.16 - 09:41

    Bei einer freien Werkstatt bezahlt man nicht ein Viertel, aber weniger. Und das nicht wegen der Fehleranalyse, die machen das nicht anders wie BMW. Sondern wegen der Teile, die freie Werkstätten auch mal im Zubehörhandel kaufen können statt Orginalteile zu orginellen Preisen.

  6. Re: BMW Service

    Autor: jjo 25.02.16 - 12:50

    Das hat mit den Teilen nicht unbedingt was zu tuen, eher mit der Marge die man sich einstreicht als "Vertragswerkstatt".

    Ich glaube , für einige Sachen muss man als Werkstatt nochmal einen ordentlichen Anteil am Geldbeutel an den Autohersteller abdrücken, immerhin ist ja alles "Autorisiert" und "Lizensiert". Würde mich wundern wenn der Hersteller dafür nicht nochmal kräftig die Hand aufhält.

  7. Re: BMW Service

    Autor: nachgefragt 25.02.16 - 15:06

    Sondern Franzose oder was? Is klar....
    ATM baut doch jeder Hersteller scheisse. Zieh dir die Rückrufzahlen vom letzten Jahr.

    Mal davon abgesehn hab ich doch gar kein Problem!
    Wie beschrieben, hab ich ja eine Werkstatt, die tut was Sie tun soll; nicht mehr und nicht weniger. Wenn du nur zu Vertragswerkstätten mit deinen 10 Jahre alten Autos fährst, wünsche ich dir viel Spaß dabei. Der Hersteller sollte dir aber bezüglich der Werkstattrechnung dann echt egal sein.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.16 15:07 durch nachgefragt.

  8. Re: BMW Service

    Autor: nachgefragt 25.02.16 - 15:14

    Wer wen verarscht hab ich doch klar geschrieben? Warum die nachfrage.

    Das "System" kann ja noch nicht mal ansatzweise feststellen was wirklich defekt ist.

    Was meinst du wie die riesen Differenz zwischen Kostenvoranschlag vom BMW Händer (ohne hingucken) zum Kostenvoranschlag von der Freien (2 minuten am auto nachgucken) zu stande kommt? Da reicht nichtmal der höhere stundensatz und materialkosten.

    Nein, auch nicht für die betriebskosten des zuverlässigen "Systems", sondern weil das "System" gesagt hat dass bei einerm abgefahrenen Bremsbelag die komplette Bremsanlage an allen vier Rädern gewechselt werden muss.

  9. Re: BMW Service

    Autor: nachgefragt 25.02.16 - 15:22

    BMW hat an meinem Auto noch nie eine Fehleranalyse gemacht, nur um das nochmal klar zustellen. Es sei denn du zählst "Schlüssel auslesen" als Fehleranalyse.

    Wenn BMW dann auf basis dieses 10 Sekunde Vorganges 4 Bremsen statt eines Bremsbelages wechseln möchte, ist 400% sogar noch untertrieben.

    Anderes Beispiel: Junctionbox. Hier warte ich trotz 4-maligen erbeten eines Kostenvoranschlages bis heute auf eine Aussage. Der Chef ist jedesmal genau dann in einer Besprechung wenn ich anrufe/vorbeifahre und zurückgerufen wie verprochen wurde ich auch nicht. Meine freie Werkstatt hat mir kostenlos alle kontakte einmal abgeputzt, seit dem keine Probleme.

    Jetzt mach dir mal den spaß und guck mal nach was BMW sich für den Wechsel einer Junctionbox zahlen lässt und wie oft es die wirkliche Fehlerquelle ist..... 400% ist auch hier weit, weit untertrieben.

    Bisher hatte ich nur solche Erlebnisse mit dem Vertragshändler.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.16 15:39 durch nachgefragt.

  10. Re: BMW Service

    Autor: Anonymer Nutzer 25.02.16 - 16:54

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Als nächstes ein Auto eines anderen Herstellers kaufen, im Idealfall
    > nichts
    > > deutsches.
    >
    > Warum sollte man kein deutsches Auto kaufen?

    Weil deutsche Autos schlichtweg mies sind.

    Muss ich an die Motorschäden aller VW und Audi 2l TDI Motoren erinnern? Dort sind reihenweise die Ölpumpen ausgefallen, weil sich die Sechskant Welle rund gedreht hat.
    Oder die VW/Audi Probleme mit den FSI Motoren wo es halt einfach mal die Ventile auf der Eingangsseite komplet verkokt. Oder die TFSI Probleme mit einem Ölverbrauch von gut einem Liter Öl auf 1000km und das auch schon von Werk aus bei Neuwagen.

    Oder die gerissenen Ketten beim N43, N47 aus dem Hause BMW. Da wurde den Kunden stets was von "Komfortproblem" erzählt bis die Ketten außerhalb der Garantie gerissen sind. Oder die N45 Motoren mit ihren Rissen in der Laufbuchse.
    Von den Problemen mit den sich selbst zerlegenden Bosch Einspritzdüsen in den BMW Sechszylindern ganz zu schweigen oder auch die ausfallenden Zündspulen.

    Die herausgerissenen Hinterachsen beim E46 sind auch so ein Ding. Vor allem die Reparatur seitens BMW: Aufschäumen.

    Genau wie das Problem mit dem Verzögerung der Bremse bei Regen, was bei BMW damit gelöst wurde, dass nach Softwarepatch bei eingeschaltete Scheibenwischern die Bremsbeläge im Takt leicht angelegt werden, um den Wasserfilm zu entfernen.
    Usw. ...

    Ich lange ein deutsches Auto nicht mal mehr mit der Kneifzange an.

    Der Brite hingegen, der kriegt bei mir einfach nur jedes Jahr seinen Service und macht keine Probleme. Rostet auch im Gegensatz zu einem Deutschen Auto Dank Vollaluminium Body nicht. Für mich sind deutsche Autos unten durch. Kernschrott auf Hochglanz poliert, mehr nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.16 16:55 durch ronlol.

  11. Re: BMW Service

    Autor: BilboBeutlin 26.02.16 - 07:50

    Brite? Das ist dann wohl Jaguar oder?

  12. Re: BMW Service

    Autor: schueppi 26.02.16 - 08:12

    Bitte?

    Oder Aston Martin, Morgan, Rover und der Queen "Rolls Roys" ^^

    Ich denke bei Qualität muss man in Richtung Asien schauen... Die Amis nehmen es mit der Verarbeitung nicht so genau... Ganz zu schweigen von der Motorentechnik...

  13. Re: BMW Service

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.16 - 09:03

    BilboBeutlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brite? Das ist dann wohl Jaguar oder?


    Ja. Und völlig stressfrei. Kostet aber halt dann auch mehr, dafür kriegt man ein Auto was keine Probleme macht.
    Einen Rückruf-Weltmeister BMW stelle ich mir da nicht nochmal vors Haus.

  14. Re: BMW Service

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.16 - 09:50

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte?
    >
    > Oder Aston Martin, Morgan, Rover und der Queen "Rolls Roys" ^^
    >
    > Ich denke bei Qualität muss man in Richtung Asien schauen... Die Amis
    > nehmen es mit der Verarbeitung nicht so genau... Ganz zu schweigen von der
    > Motorentechnik...

    Aston Martin ist grandios. Rover gibts nicht mehr, das gehört nun den Chinesen ;) Ansonsten wäre da halt noch Rolls Royce, Bentley und Lotus.

    Um Bentley würde ich aber einen Bogen machen. Das ist nur ein teurer VW mit zusammen geklatschen VR6 Motoren, die einem dann als W12 angedreht werden. Das ist Bockmist.

    Bei Aston wirds nun mit den AMG V8 Motoren und dem neuen 5.2l Twinturbo V12 interessant. Mal sehen wie robust die ausfallen. Die bisherigen Modelle machen am Motor ja keine Probleme, Getriebe sind auch super und die Alu Karrossen haben ja auch keinen Rost Ärger.

  15. Re: BMW Service

    Autor: bofhl 26.02.16 - 11:55

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte?
    >
    > Oder Aston Martin, Morgan, Rover und der Queen "Rolls Roys" ^^
    >
    > Ich denke bei Qualität muss man in Richtung Asien schauen... Die Amis
    > nehmen es mit der Verarbeitung nicht so genau... Ganz zu schweigen von der
    > Motorentechnik...

    Das mit den Amis würde ich vergessen! Deren Verarbeitung ist inzwischen besser als die bei deutschen Fahrzeugen.
    Und bei US-Motoren muss man unterscheiden - sind es 4-oder 6-Zylinder-Motoren nach dem auch in Europa benutzten Hochdreh-System dann sind die absolut gleichwertig mit europ. Motoren (also der selbe Schrott wie hier)
    Bei Small- oder Big-Block-V8-Motoren (eventuell auch V10) dann sieht die Welt schon anders aus - das sind Motoren mit einer Laufzeit die hier in Europa gerade mal LKW-Motoren hinbekommen! Die laufen und laufen und laufen - da fällt oft eher der Rest vom Fahrzeug auseinander!

    Vergleicht man V8-Motoren mit selber Leistung aus Europa und den USA merkt man schnell die unterschiedlichen Konzepte (Europäer lachen manchmal über die angebliche "rückständige Technik" von US-Motoren), aber dann merkt man dass die US-Motoren selbst ohne extremer Wartung auf Jahrzehnte einwandfrei funktionieren - im Vergleich dazu muss man Motoren europ. Hersteller einer laufenden Wartung unterziehen!

  16. Re: BMW Service

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.16 - 12:37

    Exakt! Ein gutes Beispiel ist der ach so tolle V10 aus dem BMW M5 und M6, der sich dann doch als ziemlich anfällig entpuppt hat. Lagerschaden, Lagerschaden, Lagerschaden...

    Das einzige, was bei den Deutschen robust ist, ist was Mercedes verbaut. Da gibts weitestgehend kaum Probleme bei der Technik. Ist aber auch der einzige deutsche Hersteller, der hier keine Schwierigkeiten mit der Haltbarkeit hat. Naja, außer die Sache mit dem massiven Rost, aber das wollen die ja mit den aktuellen Modellreihen in den Griff bekommen haben.
    Schade eigentlich, bislang konnte man so herrlich über die verrosteten Heckklappen der C, E und CLK Modelle lachen wenn man einen auf der Straße gesehen hat :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Baden-Württemberg
  2. H&H Datenverarbeitungs- und Beratungsgesellschaft mbH, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Hanau
  4. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (-79%) 18,99€
  3. (-75%) 7,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  2. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus