1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vernetztes Fahren: Forscher finden…

der Gegentrend?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. der Gegentrend?

    Autor: pk_erchner 26.05.18 - 12:30

    gibt es eigentlich einen Hersteller, der zu dem elektronischen Trend "Nein" sagt?

    ok, eine aktuelle Motorsteuerung kommt nicht ohne Elektronik aus

    aber nicht jeder will diesen ganzen Assistenten "Quatsch"

    Navi kann mein Handy

    wahrscheinlich ist Dacia da sehr sparsam (wenn man will) ....

    und wer noch ?

  2. Re: der Gegentrend?

    Autor: honna1612 26.05.18 - 21:57

    Gibt es einen Forumnutzer der sich nicht über jede Neuheit beschwert?

    Würde sagen die Stille Mehrheit begrüßt jede Technische Neuerung nur eine laute Minderheit nennt alles "Quatsch".

    Navi kann ihr Handy? Auch erst seit die schnell genug sind und da durfte ich so oft lesen "Was wozu braucht ein handy dual core" etc..

  3. Re: der Gegentrend?

    Autor: GenXRoad 27.05.18 - 11:37

    Ich finde mein Autonavi weit angenehmer wie das Navi auf dem Handy ;)

  4. Re: der Gegentrend?

    Autor: Eheran 27.05.18 - 15:38

    >Navi kann ihr Handy? Auch erst seit die schnell genug sind
    Konnte schon mein Nokia 5800XM von 2008 praktisch so gut, wie es auch heute mein aktuelles kann.

  5. Re: der Gegentrend?

    Autor: schnedan 27.05.18 - 16:35

    sagen wir es mal so: ich bin mit meinem basisnahen Polo ganz zufrieden: Saugbenziner, mech Lüftersteuerung, kein Automatik Licht, keine elektronischen Helferlein... die Vorbesitzerin hat sogar die 50¤ für den Bordcomputer gespart...

    Aber: zuverlässig, günstig im Unterhalt und im dunkeln blind bedienbar... und noch heute bekommt man die VW Basismodelle so oder ähnlich. Auch wenn die einfachen Sauger aussterben (und die Downsizing Turbos sind nicht besser: saufen nicht weniger und technisch viel komplexer, brauchen besseres Öl, etc...)

  6. Re: der Gegentrend?

    Autor: ghj 28.05.18 - 09:25

    Toll waere wenn das Auto nur mit Bildschirm kaeme, Handy kobeln und Navi von Handy auf dem Autobildschirm nutzen...

  7. Re: der Gegentrend?

    Autor: vlad_tepesch 28.05.18 - 09:30

    ohne assistentenquatsch sind Modellreihen gar nicht mehr zulassungsfähig, geschweige denn, dass eine volle Punktzahl beim NCAP erreichbar wäre

  8. Re: der Gegentrend?

    Autor: S-Talker 28.05.18 - 09:48

    GenXRoad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde mein Autonavi weit angenehmer wie das Navi auf dem Handy ;)

    Welches ist denn "das auf dem Handy"? Dort kann man sich ja aussuchen, welches man nutzen möchte. Für das was ein Navi im Auto kostet, kann man sogar gleich alle kostenpflichtigen Navi-Apps kaufen und dann in jedem Auto nutzen; und auf dem Fahrrad; und beim Wandern. Allein die Verwaltung von eigenen POIs finde ich grauenhaft bei den integrierten Lösungen, teilweise geht es gar nicht.

  9. Re: der Gegentrend?

    Autor: Vinnie 28.05.18 - 09:55

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gibt es eigentlich einen Hersteller, der zu dem elektronischen Trend "Nein"
    > sagt?
    >
    > ok, eine aktuelle Motorsteuerung kommt nicht ohne Elektronik aus
    >
    > aber nicht jeder will diesen ganzen Assistenten "Quatsch"
    >
    > Navi kann mein Handy
    >
    > wahrscheinlich ist Dacia da sehr sparsam (wenn man will) ....
    >
    > und wer noch ?

    So wie Sie ihr Handy Navi von der Steuerung des PKW isolierung können, können Sie jeden Doppelt-DIN ebenfalls isolieren und dabei ohne Handy am Lenkrad fahren.

    Bei meinen Fahrten durch Europa kann ich sagen: eine absolute Mehrheit der Fälle wo ich denke: "was macht denn der da? Das ist nicht normal, den soll man den Schein wegnehmen diese Person kann gar nicht fahren!" sehe ich beim überholen: spielt am Lenkrad mit den Handy.

    Und Sie schlagen vor alle sollen Navi am Lenkrad benutzen...

    Kurz Fassung: ich teile Ihre Meinung nicht.

  10. Re: der Gegentrend?

    Autor: MFGSparka 28.05.18 - 10:05

    Es gäbe allerdings durchaus die Möglichkeit, dass man darauf verzichtet alle möglichen Systeme in einem Auto miteinander zu vernetzen?!

    Ja es mag praktisch sein, dass es nur einen Monitor gibt auf dem ich alles einsehen und verstellen kann. Das birgt aber auch die Gefahr, dass das Radio mal eben eine Vollbremsung einleitet.
    Kann man so machen, muss man aber nicht.

  11. Re: der Gegentrend?

    Autor: Niaxa 28.05.18 - 14:56

    Ich weis nicht was du hast. Ich bekomme bei fast allen Autos die Austattung die ich bestelle. Und wenn ich keine will, nehme ich das Basis Model.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.18 15:03 durch sfe (Golem.de).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. sepp.med gmbh, Braunschweig/Wolfsburg
  2. Rödl & Partner, Nürnberg
  3. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 13,50€
  2. (-58%) 16,99€
  3. 4,26€
  4. 47,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
      Nuvia
      Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

      Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

    2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
      Investitionen
      VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

      Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

    3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
      Google
      Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

      Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


    1. 16:28

    2. 15:32

    3. 15:27

    4. 14:32

    5. 14:09

    6. 13:06

    7. 12:37

    8. 21:45