Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vernetztes Fahren: Keine…

Halte ich für einen Fehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Halte ich für einen Fehler

    Autor: Oldy 02.11.17 - 15:21

    Gerade für das autonome Fahren in der Zukunft wäre es sinnvoll, einen Abgleich der nahen Fahrzeuge zu machen. Dadurch kann sich das Fahrzeug viel besser auf unerwartete Situationen einstellen.

  2. Re: Halte ich für einen Fehler

    Autor: tingelchen 02.11.17 - 15:57

    Insbesondere wenn man bedenkt das im letzten Jahr 37k Menschen im Verkehr gestorben sind. Das sind ~0,01% der US Bevölkerung. Das ist schon krass.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.17 15:58 durch tingelchen.

  3. Re: Halte ich für einen Fehler

    Autor: MrAnderson 02.11.17 - 19:12

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade für das autonome Fahren in der Zukunft wäre es sinnvoll, einen
    > Abgleich der nahen Fahrzeuge zu machen. Dadurch kann sich das Fahrzeug viel
    > besser auf unerwartete Situationen einstellen.

    Das wollte ich mit andere Worten gerade auch schreiben :)

    Autonomes Fahren im großen Stil wird es nach meiner Einschätzung nur geben können, wenn die Verkehrsteilnehmer miteinander "reden".
    Ist natürlich blöd, wenn der schicke SUV plötzlich automatisch verzögert, weil ein Autonom-Fahrzeug Vorfahrt hat. Nicht mehr wie bisher, kurz aufs Gas treten und noch kurz über die Kreuzung ;)

  4. Re: Halte ich für einen Fehler

    Autor: Keepo 03.11.17 - 01:12

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade für das autonome Fahren in der Zukunft wäre es sinnvoll, einen
    > Abgleich der nahen Fahrzeuge zu machen. Dadurch kann sich das Fahrzeug viel
    > besser auf unerwartete Situationen einstellen.


    Vernetzte Autos werden so oder so kommen. Eine Pflicht ist aber kacke. Noch gibt es keine autonomen Autos. Und WLAN connection ist mit Verlaub der größte Humbug. Der Wegfall der Pflicht ermöglicht es den Herstellen was ordentliches zu Entwickeln.
    Die einzige Pflicht die ich dabei gerne hätte wäre ein gemeinsames API für alle Hersteller, damit auch wirklich jedes Fahrzeug miteinander kommunizieren kann, und nicht nur BMW zu BMW und GM zu GM.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV Trading GmbH, Mannheim
  2. Dataport, Hamburg
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  4. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41