Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vertriebsmodell: BMW und Mercedes…

Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: crack_monkey 17.01.18 - 08:04

    moyem.com

    Genau das gleich nur nicht vom Hersteller und bietet unterschiedliche Fahrzeuge an. Allerdings etwas teuer, zu den Preisen kann man auch den Wagen abzahlen und hat dann später etwas zum wieder verkaufen.

  2. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: Psy2063 17.01.18 - 08:15

    man kann nur alle 3 Monate das Fahrzeug wechseln statt beliebig oft. Das Portfolio bietet auch hauptsächlich kleinere Autos, Astra Sports Tourer und A3 Sportsback sind da schon ziemliche Ausreißer. Die würden sich Preislich sogar halbwegs rentieren wenn da nicht die Begrenzung auf 1250km/monat wäre. Beim Rest könnte man preislich auch fast 2 kaufen statt einen zu mieten.

  3. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: ArcherV 17.01.18 - 08:19

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Rest könnte man preislich auch fast 2 kaufen statt einen zu
    > mieten.


    Auf Kredit oder Leasing?
    Ich verstehe einfach nicht wieso man für ein Auto sich Konsumschulden antun sollte.

  4. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: uschatko 17.01.18 - 08:20

    Von Sixt nennt sich Unlimited und hiess mal CarAbo.

  5. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: Geistesgegenwart 17.01.18 - 08:21

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man kann nur alle 3 Monate das Fahrzeug wechseln statt beliebig oft. Das
    > Portfolio bietet auch hauptsächlich kleinere Autos, Astra Sports Tourer und
    > A3 Sportsback sind da schon ziemliche Ausreißer. Die würden sich Preislich
    > sogar halbwegs rentieren wenn da nicht die Begrenzung auf 1250km/monat
    > wäre. Beim Rest könnte man preislich auch fast 2 kaufen statt einen zu
    > mieten.

    Mieten wird immer teurer sein als kaufen, was ja mit der erhöhten Flexibilität zusammenhängt. Für Unternehmen und Selbstständige sind mieten interessanter, weil Sie je nach Auftragslage erfolgen können (Freelancer z.B. jetzt 3 Monate ein Auto benötigt für ein Kundenprojekt) und auch steuerlich in dem Jahr verbucht wird (bei Eigenkauf muss über 6 Jahre abgeschrieben werden).

    Für Privatpersonen ist ein Carsharing Modell interessanter, aber das mögen die Autobauer nicht weil die meisten Carsharing Anbieter herstellerunabhängige Paletten anbieten (was auch Sinn macht weil z.B. BMW keine Kleinstwagen oder Transportfahrzeuge anbietet). Oder aber: wenn du 4 Wochen am Stück in Urlaub gehst brauchst du z.B. kein Fahrzeug und auch nicht die Kosten dafür tragen.

    Natürlich wird es immer lohnenswerter sein ein Fahrzeug selbst zu kaufen wenn du genau das Fahrzeug dauerhaft nutzt und auch den Bedarf über mehrere Jahre garantiert besteht.

  6. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: gadthrawn 17.01.18 - 08:26

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Psy2063 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beim Rest könnte man preislich auch fast 2 kaufen statt einen zu
    > > mieten.
    >
    > Auf Kredit oder Leasing?
    > Ich verstehe einfach nicht wieso man für ein Auto sich Konsumschulden antun
    > sollte.

    Wir kaufen Autos nur bar. Gibt bei Neuwagen meist nochmal nen hübschen Rabatt bei nur wenig handeln. Wenn du nicht auf irgendein "günstiges Angebot" angewiesen bist was danach teuer wird erklärt sich das ganze.
    Und wenn nach 4 Jahren 40% des Listenpreises weg sind ist das auch relativ egal, wenn man vorher 20% runter gehandelt hat. Dann hat man grob 5% pro Jahr und das passt.

  7. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: uschatko 17.01.18 - 08:30

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Natürlich wird es immer lohnenswerter sein ein Fahrzeug selbst zu kaufen
    > wenn du genau das Fahrzeug dauerhaft nutzt und auch den Bedarf über mehrere
    > Jahre garantiert besteht.

    Also ein BWL-Prof hat mal seinen Studenten ganz klar einen Satz mitgegeben:
    "Wer ein Auto kauft, der kann das Diplom sofort wieder abgeben"
    Und er hat Recht, es gibt keine grössere Geldverbrennungsmaschine als ein eigenes Auto. Nur es fällt dem normalen Nutzer nicht auf, da mal 10 Euro , dort mal 20 Euro und die wenigsten rechnen zusammen.

  8. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: Geistesgegenwart 17.01.18 - 08:32

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geistesgegenwart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Natürlich wird es immer lohnenswerter sein ein Fahrzeug selbst zu kaufen
    > > wenn du genau das Fahrzeug dauerhaft nutzt und auch den Bedarf über
    > mehrere
    > > Jahre garantiert besteht.
    >
    > Also ein BWL-Prof hat mal seinen Studenten ganz klar einen Satz
    > mitgegeben:
    > "Wer ein Auto kauft, der kann das Diplom sofort wieder abgeben"
    > Und er hat Recht, es gibt keine grössere Geldverbrennungsmaschine als ein
    > eigenes Auto. Nur es fällt dem normalen Nutzer nicht auf, da mal 10 Euro ,
    > dort mal 20 Euro und die wenigsten rechnen zusammen.

    Ja für Firmen stimmt die Aussage auch pauschal, bei Privatpersonen sieht das anders aus. Nicht umsonst ist Leasing ein Produkt das überwiegend an Firmen vertrieben wird.

  9. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: ArcherV 17.01.18 - 08:42

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir kaufen Autos nur bar. Gibt bei Neuwagen meist nochmal nen hübschen
    > Rabatt bei nur wenig handeln. Wenn du nicht auf irgendein "günstiges
    > Angebot" angewiesen bist was danach teuer wird erklärt sich das ganze.
    > Und wenn nach 4 Jahren 40% des Listenpreises weg sind ist das auch relativ
    > egal, wenn man vorher 20% runter gehandelt hat. Dann hat man grob 5% pro
    > Jahr und das passt.


    Das ist vernünftig, ich halte das ähnlich. Autos kaufe ich nur in Bar.
    Allerdings kaufe ich keinen Neuwagen sondern einen der ca. 3 Jahre alt ist, weil die im Schnitt 50% billiger sind - vor allem je teurer die Autos im Neupreis sind.

    Für mich lohnt sich das. Vor dem Toyota hatte ich auch ein Auto welches ich neu gekauft hatte. War ein riesen Fehler obwohl ich damals ca. 25% Rabatt bekommen habe.

  10. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: dynAdZ 17.01.18 - 09:26

    crack_monkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > moyem.com
    >
    > Genau das gleich nur nicht vom Hersteller und bietet unterschiedliche
    > Fahrzeuge an. Allerdings etwas teuer, zu den Preisen kann man auch den
    > Wagen abzahlen und hat dann später etwas zum wieder verkaufen.

    Das ist ja nicht uninteressant, gibt es noch ähnliche Angebote? Für 200-300¤ ein Auto mieten wenn man mal ein paar Monate eines braucht finde ich ziemlich attraktiv.

  11. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: crack_monkey 17.01.18 - 09:33

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > uschatko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Geistesgegenwart schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Natürlich wird es immer lohnenswerter sein ein Fahrzeug selbst zu
    > kaufen
    > > > wenn du genau das Fahrzeug dauerhaft nutzt und auch den Bedarf über
    > > mehrere
    > > > Jahre garantiert besteht.
    > >
    > > Also ein BWL-Prof hat mal seinen Studenten ganz klar einen Satz
    > > mitgegeben:
    > > "Wer ein Auto kauft, der kann das Diplom sofort wieder abgeben"
    > > Und er hat Recht, es gibt keine grössere Geldverbrennungsmaschine als
    > ein
    > > eigenes Auto. Nur es fällt dem normalen Nutzer nicht auf, da mal 10 Euro
    > ,
    > > dort mal 20 Euro und die wenigsten rechnen zusammen.
    >
    > Ja für Firmen stimmt die Aussage auch pauschal, bei Privatpersonen sieht
    > das anders aus. Nicht umsonst ist Leasing ein Produkt das überwiegend an
    > Firmen vertrieben wird.

    Naja Leasing ist für Firmen aufgrund der Möglichkeit es abzusetzen. Als Privatperson hast du das natürlich nicht, eventuell wenn du selbständig bist könnte man wohl etwas absetzen.
    Aber Leasing soll sich je nach Verträgen dennoch lohnen, da um einiges billiger als natürlich eine monatliche Rate. Es kommt halt drauf an was man im Leasing Vertrag noch für Freiheiten behält und vor allem was man am Anfang als Sonderzahlung mitbringt um es im Ganzen günstiger in der monatlichen Zahlung zu machen. Aber man muss sich bewusst sein das es nie DEIN Auto ist was dort steht, du darfst es nur fahren. Vorteil: Du bekommst den Wagen in jeglicher Ausstattung mehr oder minder hinter her geworfen. Und nach der Laufzeit kannst du je nach Vertrag auslösen oder den nächsten Leasen.

  12. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: dynAdZ 17.01.18 - 09:49

    Ich denke wenn man ein Auto nur nutzen will, dann ist Leasing gut, wenn man ein gutes Angebot erwischt. Ich hatte 2 Jahre lang ein Auto von Sixt geleased, was mich im Monat gute 250¤ gekostet hat (keine Anzahlung etc.). Am Ende habe ich den Vertrag vorzeitig beendet, was ab 1 Jahr möglich ist. Es kam jemand von TÜV Süd und hat sich das Auto angeschaut, danach musste man es noch zu einem Sixt Gebrauchtwagen-Park nahe München fahren, danach war der Drops gelutscht. Extrakosten, abgesehen von den monatlichen Leasingkosten, kamen nicht auf.

  13. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: Dwalinn 17.01.18 - 10:16

    >Also ein BWL-Prof hat mal seinen Studenten ganz klar einen Satz mitgegeben:
    "Wer ein Auto kauft, der kann das Diplom sofort wieder abgeben"
    Und er hat Recht, es gibt keine grössere Geldverbrennungsmaschine als ein eigenes Auto. Nur es fällt dem normalen Nutzer nicht auf, da mal 10 Euro , dort mal 20 Euro und die wenigsten rechnen zusammen.

    Man muss schon den Komfort-Gewinn in betracht ziehen, klar ist es günstiger mit dem Bus zu fahren... das ändert aber nichts daran das ich lieber den 3 Fachen Preis des Tickets bezahle um früher am Ziel zu sein ohne eine halbe Stunde im Regen zu stehen. Auch im vergleich zu einen Mietauto ist kaufen günstiger (wenn man das Auto lange fährt aber sich die Jährlichen Kilometer in grenzen halten)....

    Der Spruch macht auch höchstens Sinn wenn man aus welchen Grund auch immer sich für eine Auto zum Listenpreis entscheidet, allein eine Tageszulassung kann schon ordentlich was ausmachen.

  14. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: der_wahre_hannes 17.01.18 - 10:20

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geistesgegenwart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Natürlich wird es immer lohnenswerter sein ein Fahrzeug selbst zu kaufen
    > > wenn du genau das Fahrzeug dauerhaft nutzt und auch den Bedarf über
    > mehrere
    > > Jahre garantiert besteht.
    >
    > Also ein BWL-Prof hat mal seinen Studenten ganz klar einen Satz
    > mitgegeben:
    > "Wer ein Auto kauft, der kann das Diplom sofort wieder abgeben"
    > Und er hat Recht, es gibt keine grössere Geldverbrennungsmaschine als ein
    > eigenes Auto. Nur es fällt dem normalen Nutzer nicht auf, da mal 10 Euro ,
    > dort mal 20 Euro und die wenigsten rechnen zusammen.

    Dann glaubt der Prof offensichtlich noch an den Menschen als Homo oeconomicus, der immer rein rational handelt. Vielleicht sollte der Mann seinen Professorentitel wieder abgeben?

  15. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: Daepilin 17.01.18 - 10:23

    dynAdZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke wenn man ein Auto nur nutzen will, dann ist Leasing gut, wenn man
    > ein gutes Angebot erwischt. Ich hatte 2 Jahre lang ein Auto von Sixt
    > geleased, was mich im Monat gute 250¤ gekostet hat (keine Anzahlung etc.).
    > Am Ende habe ich den Vertrag vorzeitig beendet, was ab 1 Jahr möglich ist.
    > Es kam jemand von TÜV Süd und hat sich das Auto angeschaut, danach musste
    > man es noch zu einem Sixt Gebrauchtwagen-Park nahe München fahren, danach
    > war der Drops gelutscht. Extrakosten, abgesehen von den monatlichen
    > Leasingkosten, kamen nicht auf.

    Selbst wenn du die Anzahlung dazu rechnest ist leasing oft ziemlich günstig, vor allem bei wenig km/Jahr. Mein Problem damit ist nur, dass einem am Ende jeder mini Kratzer und jede mini Verschmutzung vermutlich 5x berechnet wird...

  16. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: autofan80 17.01.18 - 10:24

    Ich fahre jetzt seit ein paar Wochen ein Moyem-Auto und finde es klasse. Die Beratung war ehrlich, nicht verkäuferisch, die Abwicklung super und bisher bin ich happy mit dem Modell. Man muss bei dem Konzept bedenken, dass in dem angezeigten Preis wirklich alles schon dabei ist, außer der Sprit halt. Ich bezahle mit meiner Rate also gleichzeitig die Versicherung, Reifen, Steuer, Verschleiß usw. Wollte das machen, weil ich so besser planen kann und flexibel bleiben will. Bin schon am planen, ob ich im Sommer das Cabrio fahren soll... Und ich kann mich immer bei den Moyem-Beratern melden, wenn was ist, das finde ich auch praktisch und ich spare mir Zeit. Ich glaube man merkt, ich finde es einfach klasse und kann es empfehlen.

  17. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: mushid0 17.01.18 - 10:57

    viel spaß dann bei vollkaskoschäden mit 1000¤ selbstbehalt. das bedeutet das bei kleineren schäden bis 1000¤ quasi kein versicherungsschutz besteht. soviel zum thema da ist alles drin...

  18. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: autofan80 17.01.18 - 11:00

    mushid0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > viel spaß dann bei vollkaskoschäden mit 1000¤ selbstbehalt. das bedeutet
    > das bei kleineren schäden bis 1000¤ quasi kein versicherungsschutz besteht.
    > soviel zum thema da ist alles drin...


    Ich finde das eine gängige SB. TK ist bei 500 ¤, wenn ich mich recht erinnere...

  19. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: Old Fly 17.01.18 - 11:21

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geistesgegenwart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Natürlich wird es immer lohnenswerter sein ein Fahrzeug selbst zu kaufen
    > > wenn du genau das Fahrzeug dauerhaft nutzt und auch den Bedarf über
    > mehrere
    > > Jahre garantiert besteht.
    >
    > Also ein BWL-Prof hat mal seinen Studenten ganz klar einen Satz
    > mitgegeben:
    > "Wer ein Auto kauft, der kann das Diplom sofort wieder abgeben"
    > Und er hat Recht, es gibt keine grössere Geldverbrennungsmaschine als ein
    > eigenes Auto. Nur es fällt dem normalen Nutzer nicht auf, da mal 10 Euro ,
    > dort mal 20 Euro und die wenigsten rechnen zusammen.

    Im Grunde ist das wahr. Wer allerdings, warum auch immer, privat ständig und auf lange Sicht ein Auto zur Verfügung haben möchte, kauft lieber einen jungen Gebrauchten anstatt zu mieten.

    Wer auf den Blechhaufen verzichten kann, gehört aber ganz klar zu den Gewinnern.

  20. Re: Gibt auch schon Hersteller unabhängige Vermietung

    Autor: JackIsBlack 17.01.18 - 11:41

    Und um uns das mitzuteilen hast du dich heute extra hier angemeldet?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Bosch Gruppe, Amt Wachsenburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  4. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

  1. Microsoft: Oktober-Update von Windows 10 macht Probleme mit iCloud
    Microsoft
    Oktober-Update von Windows 10 macht Probleme mit iCloud

    Das Windows-10-Update vom 10. Oktober 2018 verärgert Nutzer der iCloud-Anwendung für Windows durch Kompatibilitätsprobleme. Die Unternehmen arbeiten an einer Lösung.

  2. Bundesverkehrsminister: Uber soll in Deutschland erlaubt werden
    Bundesverkehrsminister
    Uber soll in Deutschland erlaubt werden

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will in Deutschland Fahrdienste wie Uber zulassen, die eigentlich in der Taxibranche wildern. Noch in dieser Wahlperiode sollen die Dienste erlaubt werden. Dazu wäre eine Gesetzesänderung nötig.

  3. Digital Signage: Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen
    Digital Signage
    Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen

    Künftig wird es an Flughäfen oder in Hotel-Lobbys hochauflösend: Samsung hat einen 65-Zoll-Bildschirm für Digital Signage veröffentlicht, der 4K-UHD darstellt. Das soll nicht nur besser aussehen, sondern auch Kosten bei der Installation einer großen Videowand sparen.


  1. 07:15

  2. 12:15

  3. 11:50

  4. 11:15

  5. 10:47

  6. 10:11

  7. 12:55

  8. 12:25