Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vertriebsmodell: BMW und Mercedes…

So viel Geld für das bisschen Auto?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So viel Geld für das bisschen Auto?

    Autor: sttn 17.01.18 - 11:24

    Wieso soltle man 2000 ¤ pro Mnat abdrücken für so ein Auto?
    Wenn man ein tolles Auto will, leiht man sich eines und gut ist es. Aber wer ist so dämlich und zahlt monatlich so viel Geld dafür das man im Stau steht, die Umwelt vergiftet und keinen Parkplatz hat?

    Als radfahrender Stadtmensch brauche ich nur gelegentlich ein Auto und da ich keinen Bock darauf habe ein Vermögen zu investieren habe ich mich entschlossen nur ein halbes Auto zu besitzen. Und das ist noch dazu ein Dacia (Duster).
    Und wenn ich eines dringend brauche leihe ich mir eines oder mache Carsharing. So kommt es das ich an schönen Wochenenden mit nen tollen Cabrio samtFreundin durch die Gegend cruise und in Urlaub mit einem Van (oder den Duster).

    ... und das ganze zu einem Spottpreis im Vergleich zum Autokauf und mit laufend wechselnden Modellen.

  2. Re: So viel Geld für das bisschen Auto?

    Autor: Kosta 17.01.18 - 12:23

    Wow, kann man noch mehr von sich auf andere schließen....

  3. Re: So viel Geld für das bisschen Auto?

    Autor: Dwalinn 17.01.18 - 12:25

    Ich glaube du hast etwas im Artikel falsch verstanden, da steht nirgendswo das das Angebot auf Stadtmenschen der Mittelklasse begrenzt ist.

    Solche Angebote sind klar auf besser Verdiener gerichtet die zwar gerne einen 911er oder Cayenne hätten aber auch wieder nicht so viel Geld haben um einen Fuhrpark zu bezahlen der mehr Autos umfasst als das Jahr Monate hat.

    Wer einfach nur von A nach B will braucht sowas nicht, da muss man sich nur fragen wie viel Platz muss im Auto sein.
    Das ist vergleichbar mit Smartphones, muss es ein 1300¤ iPhone X sein oder reicht ein 150¤ Moto G5 aus? Die ganz verrückten haben dann noch eine Flat um das Smartphone alle 1-2 Jahre zu wechseln.

  4. Re: So viel Geld für das bisschen Auto?

    Autor: tschick 17.01.18 - 13:21

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso soltle man 2000 ¤ pro Mnat abdrücken für so ein Auto?
    > Wenn man ein tolles Auto will, leiht man sich eines und gut ist es. Aber
    > wer ist so dämlich und zahlt monatlich so viel Geld dafür das man im Stau
    > steht, die Umwelt vergiftet und keinen Parkplatz hat?
    >
    > Als radfahrender Stadtmensch brauche ich nur gelegentlich ein Auto und da
    > ich keinen Bock darauf habe ein Vermögen zu investieren habe ich mich
    > entschlossen nur ein halbes Auto zu besitzen. Und das ist noch dazu ein
    > Dacia (Duster).
    > Und wenn ich eines dringend brauche leihe ich mir eines oder mache
    > Carsharing. So kommt es das ich an schönen Wochenenden mit nen tollen
    > Cabrio samtFreundin durch die Gegend cruise und in Urlaub mit einem Van
    > (oder den Duster).
    >
    > ... und das ganze zu einem Spottpreis im Vergleich zum Autokauf und mit
    > laufend wechselnden Modellen.

    Auch ein Duster ist ein ganzes Auto, somit entpuppt sich der Fahrradaficionado doch wieder als Umweltmörder. Und abseits vom Duster soll's auch PKW geben, die Spaß machen. Und die kosten dann. Aber was erzähl ich das einem scheinheiligen Apostel :-)

  5. Re: So viel Geld für das bisschen Auto?

    Autor: ArcherV 17.01.18 - 13:42

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich keinen Bock darauf habe ein Vermögen zu investieren habe ich mich

    Ein Auto ist nur in sehr wenigen Fällen ein Investment (zB Oldtimer).

  6. Re: So viel Geld für das bisschen Auto?

    Autor: Teebecher 17.01.18 - 17:19

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > steht, die Umwelt vergiftet
    Genau, da muss man sich echt nen Kopf drum machen.

    In 20 Jahren sind Verbrenner eh Exoten, da kommt es auf die paar Jahre auch nicht an.

    Solange Jets weiter interkontinental rumdüsen und Frachter und Luxusliner mit Schweröl ein vielfaches an Emission produzieren.

    > Als radfahrender

    So was haben die sicher in im Focus, wenn sie so ein Angebot erstellen.

    Ich persönlich wäre ja froh, wenn man euch Verkehrshindernisse verbieten würde, und die verdammten Radwege in sinnvollen Parkraum umwandeln würde.

  7. Re: So viel Geld für das bisschen Auto?

    Autor: laolamia 18.01.18 - 08:18

    sttn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso soltle man 2000 ¤ pro Mnat abdrücken für so ein Auto?
    > Wenn man ein tolles Auto will, leiht man sich eines und gut ist es. Aber
    > wer ist so dämlich und zahlt monatlich so viel Geld dafür das man im Stau
    > steht, die Umwelt vergiftet und keinen Parkplatz hat?
    >
    > Als radfahrender Stadtmensch brauche ich nur gelegentlich ein Auto und da
    > ich keinen Bock darauf habe ein Vermögen zu investieren habe ich mich
    > entschlossen nur ein halbes Auto zu besitzen. Und das ist noch dazu ein
    > Dacia (Duster).
    > Und wenn ich eines dringend brauche leihe ich mir eines oder mache
    > Carsharing. So kommt es das ich an schönen Wochenenden mit nen tollen
    > Cabrio samtFreundin durch die Gegend cruise und in Urlaub mit einem Van
    > (oder den Duster).
    >
    > ... und das ganze zu einem Spottpreis im Vergleich zum Autokauf und mit
    > laufend wechselnden Modellen.

    so viel Geld für Essen?
    so viel Geld für Hobby?
    so vile Geld für Handtaschen?
    so viel Geld für Urlaub?
    so viel Geld für einen Sprung aus dem fliegenden Flugzeug?

    auf dem Grabstein steht "er ist der reichste auf dem Friedhof"

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Bosch Gruppe, Salzgitter
  3. über Mentis International Human Resources GmbH, Region West-Thüringen
  4. über experteer GmbH, München, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Nissan x Opus Concept Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
  2. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
  3. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

  1. Galaxy Fold: Samsungs faltbares Smartphone kostet 2.000 US-Dollar
    Galaxy Fold
    Samsungs faltbares Smartphone kostet 2.000 US-Dollar

    Samsung hat sein erstes Smartphone mit faltbarem Display vorgestellt: Das Galaxy Fold bietet einen Bildschirm auf der Außenseite und ein großes Display im Inneren, das ausgeklappt wird. Die Technik sieht anders als bei Konkurrenten fertig aus, hat aber seinen Preis.

  2. Galaxy S10 im Hands on: Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle
    Galaxy S10 im Hands on
    Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle

    Mit der neuen Galaxy-S10-Reihe will Samsung wieder mehr Innovationen liefern und nicht nur mit der Konkurrenz gleichziehen. Die neuen Geräte kommen mit Multikamera-Systemen, Display-Fingerabdrucksensoren und interessanter Ladetechnik - sogar ein 5G-Modell hat der Anbieter im Portfolio.

  3. Galaxy Buds: Samsungs neue Hörstöpsel sollen 6 Stunden durchhalten
    Galaxy Buds
    Samsungs neue Hörstöpsel sollen 6 Stunden durchhalten

    Mit den Galaxy Buds hat Samsung neue kabellose Hörstöpsel vorgestellt. Für True Wireless In-Ears haben sie eine recht lange Akkulaufzeit. Das Ladeetui lässt sich kabellos laden - beispielsweise auf dem neuen Galaxy S10.


  1. 20:46

  2. 20:30

  3. 20:30

  4. 20:30

  5. 18:15

  6. 17:50

  7. 17:33

  8. 17:15