1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verzicht auf Diesel: Volvo baut…

Zeit ist Geld!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zeit ist Geld!

    Autor: Tijuana 18.01.19 - 10:33

    Ich glaube nicht daß sich der Radlader durchsetzen wird.
    Solche Baumaschinen stehen bei Wind und Wetter draußen und müssen auch immer Einsatzbereit sein.

    Die Akkus mögen jedoch keine strengen Temperaturen bzw Temperatur wechsel z.b. wenn es draußen -20c ist und man anfängt mit der Maschine zu arbeiten wird diese warm und gibt Wärme ab.
    Oft hat man bei Frost mit Kapazitäts Verlust zu rechnen.
    Und ob die Akkus auf der Baustelle geladen werden können ohne Strom Netz?
    Also... Braucht man entweder Wechsel Akkus oder entsprechend große "Power Banks" also wieder Mehr Geräte und kosten.

    Ich bezweifle stark das kleine Bauunternehmen dazu bereit sind solche Risiken einzugehen. denn Zeit ist Geld gerade im Baugewerbe.

    Meiner Meinung nach will Volvo nur 'IN' sein und im Elektro Trend mitmischen.
    Ich warte Mal ab wie sieht das entwickelt.

    Schönen Freitag!

  2. Re: Zeit ist Geld!

    Autor: AndyMt 18.01.19 - 10:53

    Nur um In zu sein werden die das nicht machen, die haben sich schon was dabei überlegt. Strom gibts auf der Art Baustellen für diese Fahrzeuge genug.

  3. Re: Zeit ist Geld!

    Autor: the_second 18.01.19 - 10:55

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur um In zu sein werden die das nicht machen, die haben sich schon was
    > dabei überlegt.

    Nein, nein. Die ganzen Entscheider bei diesen Amateurfirmen vergessen immer vor Strategiemeetings die Forenexperten im Internet zu fragen.

  4. Re: Zeit ist Geld!

    Autor: Freakey 18.01.19 - 12:14

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur um In zu sein werden die das nicht machen, die haben sich schon was
    > dabei überlegt. Strom gibts auf der Art Baustellen für diese Fahrzeuge
    > genug.

    Der Strom ist:
    - Teuer (kWh/¤)
    - Teuer (da im Baustellenprozess die Leitungswege angepasst werden müssen, jetzt mit wesentlich höheren Querschnitt > Teuerererer)
    - Teuer (da die Sicherungen höher ausgelegt werden müssen)
    - Teuer (Ladestationen geschaffen werden müssen)

    Das ding kann man vielleicht in Freizeitparks verwenden, die auch mal einen Bagger oder im Fuhrpark haben. Baustellentauglich ist das ding mMn nicht.

  5. Re: Zeit ist Geld!

    Autor: Megusta 18.01.19 - 12:54

    Tijuana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht daß sich der Radlader durchsetzen wird.
    > Solche Baumaschinen stehen bei Wind und Wetter draußen und müssen auch
    > immer Einsatzbereit sein.
    >
    > Die Akkus mögen jedoch keine strengen Temperaturen bzw Temperatur wechsel
    > z.b. wenn es draußen -20c ist und man anfängt mit der Maschine zu arbeiten
    > wird diese warm und gibt Wärme ab.
    > Oft hat man bei Frost mit Kapazitäts Verlust zu rechnen.
    > Und ob die Akkus auf der Baustelle geladen werden können ohne Strom Netz?
    > Also... Braucht man entweder Wechsel Akkus oder entsprechend große "Power
    > Banks" also wieder Mehr Geräte und kosten.
    >
    > Ich bezweifle stark das kleine Bauunternehmen dazu bereit sind solche
    > Risiken einzugehen. denn Zeit ist Geld gerade im Baugewerbe.
    >
    > Meiner Meinung nach will Volvo nur 'IN' sein und im Elektro Trend
    > mitmischen.
    > Ich warte Mal ab wie sieht das entwickelt.
    >
    > Schönen Freitag!

    Man stellt einfach Dieselgeneratoren daneben und fertig =)

  6. Re: Zeit ist Geld!

    Autor: AndyMt 18.01.19 - 13:45

    Baustrom ist recht günstig, der Anschluss an sich kostet. Leistung ist genügend vorhanden, schon der simpelste Betonmischer zeiht mehrere kW und das auch über Stunden. Und da gibts noch andere Verbraucher. Geladen wird Nachta. Die Dimensionierung des Anschlusses muss meist gar nicht geändert werden.
    Ladestationen brauchts keine CEE 3 Phasen Dose reicht und sind genügend vorhanden.

  7. Re: Zeit ist Geld!

    Autor: foobarJim 18.01.19 - 14:06

    Tijuana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht daß sich der Radlader durchsetzen wird.
    > Solche Baumaschinen stehen bei Wind und Wetter draußen und müssen auch
    > immer Einsatzbereit sein.
    >
    > Die Akkus mögen jedoch keine strengen Temperaturen bzw Temperatur wechsel
    > z.b. wenn es draußen -20c ist und man anfängt mit der Maschine zu arbeiten
    > wird diese warm und gibt Wärme ab.
    > Oft hat man bei Frost mit Kapazitäts Verlust zu rechnen.

    Also so ziemlich das gleiche Einsatzszenario wie bei einem PKW. Zumindest ich hab mein Auto nicht im warmen Wohnzimmer stehen. Und es sollte auch bei jedem Wetter einsatzbereit sein. Minus 20Grad hat man in unseren Breiten auch eher selten. Abgesehen davon, dass dann auch der Boden gefroren ist und viele Baumittel nicht einsetzbar sein, so dass man ganz andere Probleme auf der Baustelle hat.

    > Ich bezweifle stark das kleine Bauunternehmen dazu bereit sind solche
    > Risiken einzugehen. denn Zeit ist Geld gerade im Baugewerbe.

    Wenn die Bauunternehmen ihre Maschinen sonst nicht einsetzen dürfen bleibt ihnen wohl nichts anderes übrig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Mediaopt GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de