Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Eine Proberunde im eGo…

Verbrauch viel zu hoch.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verbrauch viel zu hoch.

    Autor: Schönwetter E-Radler 14.07.17 - 11:53

    Beim e-GO:

    Energieverbrauch
    Verbrauch auf 100 km (NEFZ) 9,9 kWh 9,9 kWh

    Ich komme mit meinem S-Pedelec mit max. 45 km/h mit 1 kWh 100 Kilometer bei voller Unterstützung.

    Wieso verbraucht das Teil 10 mal so viel wenn es nur doppelt so schnell fährt? Und in der Stadt ist man mit dem S-Pedelec natürlich schneller am Ziel als mit einem PKW und muss auch keinen Parkplatz suchen.

  2. Re: Verbrauch viel zu hoch.

    Autor: Chili 17.07.17 - 14:14

    Ernstgemeinte Frage?
    Von 45 km/h auf 100 km/h steigt der Luftwiderstand um etwa den Faktor 5. Noch dazu ist das Fahrzeug schwerer und hat eine größere Frontfläche.

  3. Re: Verbrauch viel zu hoch.

    Autor: NeoXolver 25.07.17 - 18:15

    Ja das erste s-Pedelec das ich gefunden hatte wiegt grob 30kg. Mit dem Fahrer und ein bisschen Gepäck sind das vielleicht 120kg.

    Der eGo wiegt 840kg mit dem großen Akku dazu auch Gepäck und Fahrer sind dann 930kg.

    Also allein hier schon fast Faktor 8.

    Die Vorteile und Nachteile eines PKW mit 4 Sitzplätzen gegenüber einem Fahrrad sind ja allgemein bekannt und nicht überraschen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden
  2. und Destiny 2 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  2. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.

  3. Boston Dynamics: Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts
    Boston Dynamics
    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

    Manche Robotiker nennen Boston-Dynamics-Gründer Marc Raibert wegen seiner von der Natur abgeschauten Roboter ehrfürchtig einen Künstler. Letzter Coup der Bostoner Robotiker: eine akrobatische Ausbildung für einen humanoiden Roboter.


  1. 17:08

  2. 16:30

  3. 16:17

  4. 15:49

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:40

  8. 14:20