1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden? Antwort?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden? Antwort?

    Autor: Dreadnout73 17.01.19 - 13:08

    Moin!

    Die Frage zum Artikel lautet
    "Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?"

    Ich habe hierzu keine Zeitangabe gefunden, die der Gesamtzeit zum Aufladen
    des Akkus etspricht.
    Clickbait?

    MfG

  2. Realsatire !

    Autor: jo-1 22.01.19 - 08:42

    Dreadnout73 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moin!
    >
    > Die Frage zum Artikel lautet
    > "Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?"
    >
    > Ich habe hierzu keine Zeitangabe gefunden, die der Gesamtzeit zum Aufladen
    > des Akkus etspricht.
    > Clickbait?
    >
    > MfG

    Realsatire - sonst fällt mir dazu nix ein.

    Hab in einem andren Thread mit Tesla Fans über den Supercharger diskutiert - als Technik begeisterter Mensch internieren mich Messewerte und nicht Marketing Bla Bla.

    Es gibt diverse Ladekurven zum Nachlesen im Inet.

    So bis etwa 70 % laden alle System so um die Nennleistung herum - danach wird es physikalisch bedingt mau. Das lustige daran - die Tesla gemeinde zahlt nun für die > 60 kW Nutzung (ein Fahrzeug am SuperCharger) 0,46 EUR pro Minute.
    Lädt der geneigte Fahrer dann zu Ende - sprich auf 100 % zahlt er mehr als der Ottonormalverbraucher pro kWh - damit wird das E-Mobil zum Grosschengrab.

    Niemand würde beim tanken von Diesel- oder Ottokraftstoff ein derartigst Abrechungsmodell akzeptieren.
    Ich tanke immer die letzten Liter langsam rein, damit der Wagen auch zu 100 % "geladen" ist.

    Das kostet mich keinen Cent mehr als die ersten 90 % der Füllmenge.

    Schon erstaunlich wie gross hier die Leidensfähigkeit ist.

    Die letzten 20-30 % dauern übrigens physikalisch bedingt so lange wie die ersten 70..80 %.

    Wenn also erst nach rund 1 Minute angefangen wird zu laden und es nachher 20-30 Minuten für die ersten 70 % dauert sind es eher auch wir grob 40 .. 60 Minuten für voll aufgeladen.
    (je nach vorherigem Ladezustand natürlich)

    Ich fahre mit meinen Verbrennern locker >> 500 km und lade binnen 3..4 Minuten - selbst die empfinde ich noch als nervig :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Bethesda: The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand
    Bethesda
    The Elder Scrolls Online reist ins westliche Himmelsrand

    Das Schwarze Herz von Skyrim: Mit dieser auf ein Jahr angelegten Erweiterung können sich Spieler von The Elder Scrolls Online demnächst beschäftigen. Das Abenteuer besteht aus mehreren Abschnitten und dreht sich um einen Vampirfürsten.

  2. Grafikschnittstelle: Vulkan 1.2 läuft auf aktuellen Karten
    Grafikschnittstelle
    Vulkan 1.2 läuft auf aktuellen Karten

    Mit der Version 1.2 erhält die Vulkan-Grafikschnittstelle diverse Verbesserungen: Dank FP16-Shadern sollen native Spiele runder laufen und Timeline-Semaphore helfen Entwicklern, zudem gibt es Optimierungen für per DXVK übersetzte Windows-Direct3D-Titel unter Linux.

  3. IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
    IT-Gehälter
    Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

    Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.


  1. 12:58

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:55

  5. 11:43

  6. 11:31

  7. 11:14

  8. 10:59