Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vision iNext: BMWs zeigt sein E-Auto…

Als Model 3 Reservierer...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als Model 3 Reservierer...

    Autor: MD94 17.09.18 - 07:57

    ...der eigentlich nicht ganz so zufrieden damit ist, wie Tesla mit dem Thema "Right to Repair" umgeht, warte ich eigentlich nur sehnsüchtig darauf, dass aus deutschem Hause etwas kommt, das mit dem Model 3 konkuriert. Aber das ist doch lächerlich.

    Warum muss ich unbedingt, wenn ich ein normales Mittelklasse-Auto haben will, wie es eigentlich DAS Erfolgsauto der deutschen Autohersteller ist, unbedingt zum Amerikaner gehen weil die Deutschen nur gigantische Hausfrauenpanzer vorzeigen können? Warum zwingt ihr mich unbedingt, tatsächlich den Tesla zu kaufen?

  2. Re: Als Model 3 Reservierer...

    Autor: Gl3b 17.09.18 - 07:59

    Was spricht gegen den eGolf?

    Das Leben geht weiter und kümmert sich weder um Zeit, noch um Raum

  3. Re: Als Model 3 Reservierer...

    Autor: MD94 17.09.18 - 08:03

    Naja überlegt hab ich schon, aber von der Preisklasse "Ab 39.xxx k" ist halt schon vom Startpreis in der Region vom Startpreis vom Model 3.
    Und da muss man sagen, das Model 3 ist vom Reichweite, Features, Ladenetzwerk usw. schon erheblich besser. Für deutlich weniger Geld wäre er durchaus eine Option. Vielleicht kommt das noch...

  4. Re: Als Model 3 Reservierer...

    Autor: |=H 17.09.18 - 08:17

    Der Tesla sollte bei der günstigsten Version bei 35.000$ liegen, aktuell gibt es doch nur die für 49.000$, oder?

  5. Re: Als Model 3 Reservierer...

    Autor: PiranhA 17.09.18 - 09:18

    Vergiss den eGolf. Das einzig vergleichbare, was so angekündigt ist, wäre eigentlich der ID Neo. Aber da geht es ja auch erst Ende 2019 los. Bis dahin haste dein Model 3 vermutlich schon.

  6. Re: Als Model 3 Reservierer...

    Autor: ChMu 17.09.18 - 10:01

    Gl3b schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht gegen den eGolf?

    Er ist nicht lieferbar (fruehestens mit Glueck wenn das Model3 aufschlaegt)
    Hat eine kleinere Batterie
    Erheblich weniger Reichweite
    Sehr viel kleiner
    Weniger Platz
    Kann nicht schnell laden
    Hat kein Ladenetz
    Nicht vernetzt, keine OTA Updates moeglich

    Um nur ein paar Punkte zu nennen.

    Sonst sicher ein tolles Auto.

  7. Re: Als Model 3 Reservierer...

    Autor: bernd71 17.09.18 - 10:48

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergiss den eGolf. Das einzig vergleichbare, was so angekündigt ist, wäre
    > eigentlich der ID Neo. Aber da geht es ja auch erst Ende 2019 los. Bis
    > dahin haste dein Model 3 vermutlich schon.

    Da muss man abwarten. Wie es ausschaut ist das 35000$ Modell ist ja noch in weiter ferne.

  8. Re: Als Model 3 Reservierer...

    Autor: bernd71 17.09.18 - 10:55

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gl3b schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was spricht gegen den eGolf?
    >
    > Er ist nicht lieferbar (fruehestens mit Glueck wenn das Model3
    > aufschlaegt)
    > Hat eine kleinere Batterie
    > Erheblich weniger Reichweite
    > Sehr viel kleiner
    > Weniger Platz
    > Kann nicht schnell laden
    > Hat kein Ladenetz
    > Nicht vernetzt, keine OTA Updates moeglich
    >
    > Um nur ein paar Punkte zu nennen.
    >
    > Sonst sicher ein tolles Auto.

    + Es gibt mehr CCS Ladepunkte als SUC und es werden laufend mehr. Ionity Netz ist im Aufbau,
    + Muss nicht so oft in die Werkstatt wie ein Tesla ;)
    + OTA bei Tesla ist auch mehr da um längst verkaufte Funktionen nachzuliefern. Ab und zu gibt es mal ein kleines Schmankerl.
    + Ist leiser
    + Dichteres Werkstattnetz
    + Sehr wahrscheinlich billiger
    + kleiner (kann auch ein Vorteil sein)

  9. Re: Als Model 3 Reservierer...

    Autor: stiGGG 17.09.18 - 11:56

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vergiss den eGolf. Das einzig vergleichbare, was so angekündigt ist, wäre
    > eigentlich der ID Neo.

    Würde niemand vergleichen wenn es keine EVs wären. Das M3 spielt in der Klasse eines BMW 3er, Mercedes C-Klasse, Audi A4, VW Passat, etc., der Neo wird Konkurrent vom Hyundai Ionic und Nissan Leaf.

    >Aber da geht es ja auch erst Ende 2019 los. Bis
    > dahin haste dein Model 3 vermutlich schon.

    Hängt jetzt ein wenig ab wann er reserviert hat, aber Tesla bereitet den Europa Launch vom M3 ja gerade vor. Die ersten Wagen sind schon hier, wie man gehört hat. Beim Neo soll die Produktion ja erst Ende 2019 starten, sprich vor 2020 wird man davon leider nichts sehen.

  10. Re: Als Model 3 Reservierer...

    Autor: ChMu 17.09.18 - 12:21

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gl3b schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was spricht gegen den eGolf?
    > >
    > > Er ist nicht lieferbar (fruehestens mit Glueck wenn das Model3
    > > aufschlaegt)
    > > Hat eine kleinere Batterie
    > > Erheblich weniger Reichweite
    > > Sehr viel kleiner
    > > Weniger Platz
    > > Kann nicht schnell laden
    > > Hat kein Ladenetz
    > > Nicht vernetzt, keine OTA Updates moeglich
    > >
    > > Um nur ein paar Punkte zu nennen.
    > >
    > > Sonst sicher ein tolles Auto.
    >
    > + Es gibt mehr CCS Ladepunkte als SUC und es werden laufend mehr. Ionity
    > Netz ist im Aufbau,
    Aendert nichts daran das der Golf nicht schnell laden kann und in der gleichen Zeit gegenueber dem Tesla nur halb so viel "tanken"kann. Auch wegen der viel zu kleinen Batterie. Ausserdem nutzt "im Aufbau" nichts gegenueber dem,was da steht.
    > + Muss nicht so oft in die Werkstatt wie ein Tesla ;)
    Eie oft ist dein Tesla in der Werkstatt? Also unsere laufen einfach, seit Jahren.
    > + OTA bei Tesla ist auch mehr da um längst verkaufte Funktionen
    > nachzuliefern. Ab und zu gibt es mal ein kleines Schmankerl.
    Tatsaechlich? Also ich habe da andere Erfahrungen gemacht.
    > + Ist leiser
    Finde ich nicht. Ich bin den Golf in Deutschland gefahren (rental) und das Model3 meiner Tochter in den USA und frankly, ist ein Unterschied wie Tag und Nacht (zu gunsten des M3)
    > + Dichteres Werkstattnetz
    ? Wozu? Geht das Ding standard maessig kaputt?
    > + Sehr wahrscheinlich billiger
    Ja sicher, mit halber Batterie, halber Reichweite und einem drittel weniger Stauraum wohl auch normal
    > + kleiner (kann auch ein Vorteil sein)
    Das ist kein Pluspunkt wenn man sich nen M3 zulegen will und der Golf will punkten.
    Dann ware der Smart ja ein noch groesserer Vorteil?

  11. Re: Als Model 3 Reservierer...

    Autor: Handle 18.09.18 - 01:44

    Wie sieht's denn mit dem Hyundai Kona oder dem Kia Niro (bietet auf den hinteren Sitzen mehr Platz) aus? Kämen die nicht für dich in Frage?

  12. Re: Als Model 3 Reservierer...

    Autor: gadthrawn 18.09.18 - 09:14

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PiranhA schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vergiss den eGolf. Das einzig vergleichbare, was so angekündigt ist,
    > wäre
    > > eigentlich der ID Neo.
    >
    > Würde niemand vergleichen wenn es keine EVs wären. Das M3 spielt in der
    > Klasse eines BMW 3er, Mercedes C-Klasse, Audi A4, VW Passat, etc., der Neo
    > wird Konkurrent vom Hyundai Ionic und Nissan Leaf.
    >
    > >Aber da geht es ja auch erst Ende 2019 los. Bis
    > > dahin haste dein Model 3 vermutlich schon.
    >
    > Hängt jetzt ein wenig ab wann er reserviert hat, aber Tesla bereitet den
    > Europa Launch vom M3 ja gerade vor. Die ersten Wagen sind schon hier, wie
    > man gehört hat. Beim Neo soll die Produktion ja erst Ende 2019 starten,
    > sprich vor 2020 wird man davon leider nichts sehen.

    Musk hat doch gerade verkündet, dass Tesla aus der Produktionshölle draussen ist - und in der Logistikhölle angekommen ist, was Auslieferungen schwierig macht...

  13. Re: Als Model 3 Reservierer...

    Autor: MD94 18.09.18 - 19:00

    Handle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sieht's denn mit dem Hyundai Kona oder dem Kia Niro (bietet auf den
    > hinteren Sitzen mehr Platz) aus? Kämen die nicht für dich in Frage?


    SUVs kommen generell nicht in frage, ich will tief sitzen. Versteh zwar dass man Akkupacks leichter in SUVs in den Boden bringt, aber es gibt Autos die zeigen, dass es kein SUV sein muss.

    Und das isses halt, wenn man alles SUVs und alle Saudosen aus der Auswahl rauswirft, dann bleiben noch so P/L-Bomber wie der Golf oder der i3 übrig, und halt Autos wie der Ioniq oder der Leaf.
    Ioniq hatte ich auch mal überlegt, aber das war in der Zeit wo er nicht zu bekommen war. Jetzt ginge er wieder her. Leaf 2018 will ich nicht weil da dauernd der Akku überhitzt und ältere Leafs wären eine Option mit der ich auch immer wieder hin und her überlege.

    Zum anderen hätte ich eben gern auch ein bisschen ein Spaß-Auto, und eines das ich eine Weile lang fahren werde, da scheint die Auswahl eben bis zum Release vom Model 3 quasi nicht existent zu bleiben. Model S und so sind außerhalb meines Budgets.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 144,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  2. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  3. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.


  1. 16:52

  2. 15:49

  3. 14:30

  4. 14:10

  5. 13:40

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:30