Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vision iNext: BMWs zeigt sein E-Auto…

da haben wirs wieder- hauptsache anders

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. da haben wirs wieder- hauptsache anders

    Autor: flasherle 17.09.18 - 08:40

    da ist das leidige thema wieder, wieso e-golf und tesla so viel erfolg haben. wieso muss fast jedes e auto, hauptsache anders, hauptsache "futuristisch" aussehen, auch wenns scheiße aussieht?? wieso nicht einfach ein normales auto und der kunde sucht sich aus was für ein antrieb er will, ob bezin, diesel, gas oder e-power. die autos sind immer gleich...

  2. Re: da haben wirs wieder- hauptsache anders

    Autor: coass 17.09.18 - 09:13

    Sehe ich auch so. Kann die Hersteller durchaus verstehen, die wollen auffallen, schon klar. Vielleicht mag auch der eine oder andere E-Auto Fahrer auffallen und den anderen mahnend mitteilen, dass er ja mit einem soooo tollen Elektroauto rumfährt.

    Die allermeisten jedoch (mich eingeschlossen) würden ein schlichtes und Elektroauto jederzeit vorziehen (genau, wie zB Golf, Tesla). Man kann durch die typischerweise verwendeten Akzente (blaue Leisten, blaue Embleme etc.) ausreichend darauf aufmerksam machen, dass es ein E-Auto ist.

  3. Re: da haben wirs wieder- hauptsache anders

    Autor: Glitti 17.09.18 - 09:36

    Ja genau... die Leute wollen halt das schlichte. Deswegen fährt auch jeder einen Smart oder Golf in Grundausstattung mit Radkappen. Niemand möchte einen dicken SUV der sich aus der Masse abhebt!

  4. Re: da haben wirs wieder- hauptsache anders

    Autor: mimimi123 17.09.18 - 10:04

    DANKE! +1

  5. DANKE! +2 (kT)

    Autor: Der Agent 17.09.18 - 10:57

    ...

  6. Re: da haben wirs wieder- hauptsache anders

    Autor: coass 17.09.18 - 11:53

    Okay jetzt haben wir beide extreme abgesteckt. Danke. ;)

    Ich denke aber mal, dass wir uns drüber einig sind, dass es einen Unterschied zwischen gängigem Design / Eleganz einerseits (wie bei den meisten aktuellen Fahrzeugen und wie es tatsächlich auch auf einen entsprechend ausgestattetem Golf / Tesla usw. zutreffen kann) und übertriebender Zur-Schau-Stellung (viele der durchaus seltsam gestalteten Elektroautos) andererseits gibt.

  7. Re: da haben wirs wieder- hauptsache anders

    Autor: HaMa1 17.09.18 - 12:03

    Dir wäre also wieder ein BMW ActiveE lieber. Sehr innovativ.

  8. Re: da haben wirs wieder- hauptsache anders

    Autor: coass 17.09.18 - 14:00

    Also wenn den Designern von BMW zum Stichwort "innovativ" nur eine solche Hässlichkeit aus den Federn springt, sollten die vielleicht mal über nen Berufswechsel nachdenken. ;)

  9. Re: da haben wirs wieder- hauptsache anders

    Autor: HaMa1 17.09.18 - 15:02

    Über Geschmack lässt sich eben (nicht) streiten.

  10. Re: da haben wirs wieder- hauptsache anders

    Autor: Akaruso 17.09.18 - 17:09

    Die Aussage "Die Doppelniere, BMWs Erkennungszeichen, beherrscht aber nach wie vor die Fahrzeugfront" ist dabei schon arg untertrieben :-).

  11. Re: da haben wirs wieder- hauptsache anders

    Autor: gadthrawn 17.09.18 - 20:30

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da ist das leidige thema wieder, wieso e-golf und tesla so viel erfolg
    > haben. wieso muss fast jedes e auto, hauptsache anders, hauptsache
    > "futuristisch" aussehen, auch wenns scheiße aussieht?? wieso nicht einfach
    > ein normales auto und der kunde sucht sich aus was für ein antrieb er will,
    > ob bezin, diesel, gas oder e-power. die autos sind immer gleich...

    Von der Formensprache ist das Teil fast nicht so weit von einer Mischung x6/x7 Konzept weg. Teilweise bisschen glatter. Front nem bisschen rolls Einschlag.
    Gleiche Länge wie der x5 und Höhe des x 6 mit der abfallenden Hecklinie, also bestseller China und USA vereint.
    Für nen Konzept Recht nach an der aktuellen f Formensprache.
    Ich find die Touchscreens schlimm. Das äußere sieht man von oben eh so gut wie nie...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Service-Reisen Heyne GmbH & Co. KG, Gießen
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. SYNGENIO AG, Hamburg, Bonn, Frankfurt am Main, Stuttgart, München
  4. Hays AG, Ruhrgebiet

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22