Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vito, Sprinter, Citan: Mercedes…

Das klang mal ganz anders …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das klang mal ganz anders …

    Autor: _LC_ 20.11.17 - 14:52

    Das klang mal ganz anders, als die Leute hinter „Streetscooter“ mit ihren Plänen von Hersteller zu Hersteller tingelten und es einhellig hieß, dass es hierfür keinen Markt gäbe.

    Dass Mercedes jetzt plötzlich so eine Kiste bauen kann, darf angesichts derlei Meldungen indes wenig überraschen:

    http://www.spiegel.de/spiegel/daimler-spitzelt-elektrotransporter-der-post-aus-und-wird-erwischt-a-1164779.html

  2. Re: Das klang mal ganz anders …

    Autor: MozartInAGoKart 20.11.17 - 15:24

    Hab ich mir auch so gedacht. Die Streetscooter existieren doch nur weil niemand E-Transporter bauen wollte und jetzt auf einmal wollen sie denen Konkurenz machen.

    Ein Parade-Beispiel dafür, wie sehr die deutsche Autoindustrie die Elektro Revolution verpennt hat. ist schon erbärmlich.

  3. Re: Das klang mal ganz anders …

    Autor: Der Spatz 20.11.17 - 15:46

    Wieso verpennt?

    Die haben das Hauptrisiko an StreetScooter übertragen. Hätte ja auch ein Flopp werden können.

    Jetzt wo sie sehen das es kein Flopp ist und man ein Geschäftsmodel darauf aufbauen kann (Das also die lokalen Dienstleister tatsächlich das Geld für einen E-Transporter bereit sind auszugeben) wird das eigene Model in Produktion gebracht.

    Ist halt ein Unterschied ob jemand vorbei kommt und Fragt "Können sie mir eine Kleinserie bauen" oder ob Sales nach einem Serienmodel mit Absatzchancen im Bereich von tausenden von Fahrzeugen + damt können wir dann den Flottenverbrauch für die AMG 6 Endrohr 1000PS für 400.000¤ Cash Cow entsprechend reduzieren und noch mehr dran verdienen ;-)

  4. Re: Das klang mal ganz anders …

    Autor: Hegakalle 20.11.17 - 15:51

    MozartInAGoKart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Parade-Beispiel dafür, wie sehr die deutsche Autoindustrie die Elektro
    > Revolution verpennt hat. ist schon erbärmlich.


    Verpennt wurde da gar nichts, die Zulassungszahlen sind immer noch im untersten einstelligen Bereich.
    Erstmal den Markt und die Konkurrenz beobachten und aus deren Fehlern lernen macht durchaus Sinn.

    Die Early-Birds sind nicht so oft die Gewinner, siehe Altavista, Yahoo vs. Google.

  5. Re: Das klang mal ganz anders …

    Autor: David64Bit 20.11.17 - 16:07

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso verpennt?
    >
    > Die haben das Hauptrisiko an StreetScooter übertragen. Hätte ja auch ein
    > Flopp werden können.
    >

    Der StreetScooter IST ein Flopp. Heute morgen erst wieder unsere Postbootin gefragt, wo ihr StreetScooter denn ist, weil sie mit dem (ganz) alten VW Caddy ankam. Aufm Land unterhält man sich öfters mal mit den Damen und Herren der Gelben. Die Dinger sind absoluter Schrott. Heizung geht nicht, Energiesystem stürzt ab und wenn mal mehr als 80 Kilometer im Akku sind, hat man sich echt mühe gegeben. Heizung und Co gibt's nur in Form einer mal-so-mal-so funktionierenden Sitzheizung. Es zieht tierisch, die Karosserie ist schlechter Verarbeitet als ein Dacia. Und das haben drei Postbooten/innen unabhängig voneinander berichtet (hab natürlich aktiv gefragt...)

    Wenn man sich so Stümperhaft anstellt, dann ist das natürlich eine Goldgrube für Mercedes.

  6. Re: Das klang mal ganz anders …

    Autor: osolemio84 20.11.17 - 20:04

    Halte ich für stark übertrieben. Das mit der Heizung ist dem Energiesparen geschuldet. Sonst benötigt man einen (deutlich) größeren Akku oder hat eine noch kleinere Reichweite. Ein größerer Akku macht das Fahrzeug aber deutlich teurer. So ist es nun mal und da kann auch Mercedes wenig daran ändern (ausser eben deutlich teurere Alternativen anbieten). In dem Streetscooter ist es halt nun mal arschkalt, "ziehen" im eigentlichen Sinne wird es darin auch nicht mehr als in anderen Transportern.

  7. Re: Das klang mal ganz anders …

    Autor: David64Bit 20.11.17 - 20:19

    osolemio84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Halte ich für stark übertrieben. Das mit der Heizung ist dem Energiesparen
    > geschuldet. Sonst benötigt man einen (deutlich) größeren Akku oder hat eine
    > noch kleinere Reichweite. Ein größerer Akku macht das Fahrzeug aber
    > deutlich teurer. So ist es nun mal und da kann auch Mercedes wenig daran
    > ändern (ausser eben deutlich teurere Alternativen anbieten). In dem
    > Streetscooter ist es halt nun mal arschkalt, "ziehen" im eigentlichen Sinne
    > wird es darin auch nicht mehr als in anderen Transportern.

    Doch. Man kann zwischen den Pedalen das licht durchscheinen sehen, d.h. da ist "offen".

  8. Re: Das klang mal ganz anders …

    Autor: Luke321 21.11.17 - 09:35

    _LC_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Mercedes jetzt plötzlich so eine Kiste bauen kann, darf angesichts
    > derlei Meldungen indes wenig überraschen:
    >
    > www.spiegel.de

    Ich behaupte jetzt einfach mal ganz frei, dass es vermutlich kaum ein Auto auf deutschen Straßen gibt, das noch nicht auf einer Dainler Teststrecke war.

  9. Re: Das klang mal ganz anders

    Autor: elf 21.11.17 - 17:57

    osolemio84 schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Streetscooter ist es halt nun mal *arsch*kalt

    Mit SITZheizung sollte gerade das nicht der Fall sein ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Bosch Gruppe, Leonberg
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

  1. 100 MBit/s: Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich
    100 MBit/s
    Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich

    Nicht nur die Telekom hat beim Vectoring-Ausbau der Kabelverzweiger am Straßenrand den Zuschlag erhalten. Netcologne aus Köln beginnt nun auch und verlegt dabei 25 Kilometer Glasfaserleitungen, erklärt Geschäftsführer Timo von Lepel.

  2. 5G: Vodafone für gleiche Regeln bei Frequenzvergabe in der EU
    5G
    Vodafone für gleiche Regeln bei Frequenzvergabe in der EU

    Die Finnen haben es laut Hannes Ametsreiter bei der 5G-Auktion richtig gemacht, weil nur 77,6 Millionen Euro Erlös erzielt wurden. Der Vodafone-Deutschland-Chef tritt für einheitliche Vergaberegeln in der EU ein.

  3. Tele-Kompass: Ländliche Internetversorgung kaum verbessert
    Tele-Kompass
    Ländliche Internetversorgung kaum verbessert

    Laut einer neuen VATM-Studie hat der Vectoringausbau die Versorgung auf dem Lande kaum verbessert. Auch das neue Gigabit-Ziel der Bundesregierung konnte nicht erreicht werden.


  1. 19:33

  2. 18:44

  3. 17:30

  4. 17:05

  5. 15:18

  6. 15:02

  7. 14:43

  8. 13:25