1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volkswagen-Elektroauto: ID.3 mit…
  6. Thema

Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: mj 14.08.20 - 13:45

    sieht nicht nach mehr platz aus. gut die sitze sind eben dünner....

  2. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: Emanuele F. 14.08.20 - 14:04

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sieht nicht nach mehr platz aus. gut die sitze sind eben dünner....

    Doch, ich würde schon sagen. Gut 10 cm mehr Platz, Sitztiefe hin oder her.

  3. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: NeoXolver 14.08.20 - 14:58

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sanzzes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Emanuele F. schrieb:
    > > > Gibt es den Dacia bereits mit Elektroantrieb? Siehst du!
    > > >
    > > > In einen e-UP passen schon vier Leute und manch benzingetriebener
    > > > Kleinstwagen wie der Panda hat 5 Sitzplätze. Der ID.3 ist gleich zwei
    > > > Klassen über einem Kleinstwagen, da darf man 5 Sitzplätze in egal
    > > welcher
    > > > Konfiguration eigentlich schon voraussetzen.
    > >
    > > 4 Leute in einen e-Up...Ich habe Fragen: 1,40m Menschen?
    >
    > Ich saß noch nie in einem e-UP und gut möglich, dass es VW VW-typisch mal
    > wieder verbockt hat. In einen etwas kürzeren und etwas schmäleren Daihatsu
    > Cuore/Mira L276 passen vorne aber bequem 2x 2,0 m Menschen und hinten
    > bequem 2x 1,9 m Menschen und haben noch Kopf- und Beinfreiheit. Ich selbst
    > saß mit 1,96 m schon hinten in einem Cuore und gerade einmal die Haare
    > stießen oben an. Achja und von wegen "dann hat man ja einen Kasten und kein
    > aerodynamisches Auto mehr": so ein Cuore hat einen cw-Wert von 0,31 -
    > 0,32... ist der ID.3 da wirklich viel besser? Und selbst wenn: die
    > Stirnfläche ist trotzdem größer. Ich bleibe dabei: In so einem
    > vergleichsweise riesigen Auto darf man 5 vollwertige Sitzplätze eigentlich
    > voraussetzen.

    Also ich weiß ja nicht wann du das letze mal mit einem anderen Auto gefahren bist. Aber der mittlere Sitz ist in den meisten Auto bestenfalls ein Notsitz.

    Aber dennoch peinlichm, dass man das Auto mit dem großen Akku nur als 4 Sitzer zulassen konnte.

  4. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: DeepSpaceJourney 14.08.20 - 15:09

    NeoXolver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber dennoch peinlichm, dass man das Auto mit dem großen Akku nur als 4
    > Sitzer zulassen konnte.


    Das ist gewollt so.
    Wieso du das peinlich findest musst du mal genauer erläutern.

  5. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: Legendenkiller 14.08.20 - 15:25

    im eUp können ganz normal 4 Erwachsene sitzen.

    Der hat halt blos 100km Akku und das Kofferäumchen ist mit dem Ladekabel bereits gut gefüllt ;-)
    Nein, spass, ne Kiste Bier passt natürlich.

  6. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: NeoXolver 14.08.20 - 15:41

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NeoXolver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Aber dennoch peinlichm, dass man das Auto mit dem großen Akku nur als 4
    > > Sitzer zulassen konnte.
    >
    > Das ist gewollt so.
    Dann kannst du mir genau erklären was die Vorzüge dieser Lösung sind.
    > Wieso du das peinlich findest musst du mal genauer erläutern.

    Es wirkt eben ein bisschen wie ein Workaround. So als ob man das Auto zunächst nur für den kleinen Akku ausgelegt hat und dann noch den großen schnell dazugeflanscht.

    Es ist ja nicht so dass es sich um eine technische Unmöglichkeit handelt die Fahrzeuge individuell auszulegen. Sieht man ja beim Golf 7, dort gab es auch ne andere Hinterachse je nach Motor.
    Entweder man hat sich Entwicklungskosten sparen wollen (dann wäre es wirklich gewollt) oder während der Entwicklung nicht sofort daran gedacht und dann hat die Zeit nicht mehr gereicht.

    Aber ja ich kann mir gut vorstellen, dass VW nicht allzu große Verkaufszahlen erwartet und deswegen nicht so "verschwenderisch" sein kann wie beim Massenmodel Golf. Auf der anderen Seite passieren durchaus mal solche Fehler in der Entwicklung, sind ja auch nur alles Menschen.

    Ich finde es nun als Workaround nicht dramatisch, sogar eigentlich ne recht clevere Idee, denn wie gesagt der mittlere Sitzt ist nur ein Notsitz. Aber es ist offensichtlich eben eine Notlösung und sie fällt eben auf, wenn das model mit dem kleineren Akku eben ausreichend Zuladung für die 5te Person hat.

    Schade finde ich eher das fehlen der Anhängerkupplung, da muss man sich wieder zwischen Akku oder Nutzwert entscheiden.

  7. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: DeepSpaceJourney 14.08.20 - 15:52

    NeoXolver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeepSpaceJourney schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > NeoXolver schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Aber dennoch peinlichm, dass man das Auto mit dem großen Akku nur als
    > 4
    > > > Sitzer zulassen konnte.
    > >
    > >
    > > Das ist gewollt so.
    > Dann kannst du mir genau erklären was die Vorzüge dieser Lösung sind.

    Hat einfach nur mit der Homologation zu tun.

  8. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: NeoXolver 14.08.20 - 16:04

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NeoXolver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DeepSpaceJourney schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > NeoXolver schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > > Aber dennoch peinlichm, dass man das Auto mit dem großen Akku nur
    > als
    > > 4
    > > > > Sitzer zulassen konnte.
    > > >
    > > >
    > > > Das ist gewollt so.
    > > Dann kannst du mir genau erklären was die Vorzüge dieser Lösung sind.
    >
    > Hat einfach nur mit der Homologation zu tun.
    Es sei dir durchaus vergönnt dich etwas ausführlicher mitzuteilen.

    Wie ich ja schon schrieb ist es beim Golf ja möglich gewesen verschiedene zulässige Gesamtgewichte zuzulassen. Wo ist das Problem beim ID3 dem größeren Akku 150kg mehr zu gönnen? Oder gibt es da eine gesetzliche grenze bei 2,3 Tonnen bezüglich der Homologationsklasse?

  9. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: bplhkp 14.08.20 - 16:52

    NeoXolver schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kannst du mir genau erklären was die Vorzüge dieser Lösung sind.

    Beim Audi A6 und anderen Autos dieser Klasse und darüber gab/gibt es eine Viersitzer-Option mit einer besser ausgeformten Rückbank. Da opfert man den fünften Platz für mehr Komfort der beiden verbleibenden Passagiere auf der Rückbank.
    Ich habe aber keine Ahnung ob der ID.3 diesen Vorteil mitbringt oder einfach nur ein Gurt eingespart wird.

  10. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: smarty79 16.08.20 - 11:35

    smarty79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht habe ich am Wochenende Langeweile und baue die Isofix aus dem
    > Alhambra im up ein. Ohne konnte ich ohne Einschränkung davor sitzen. Im
    > Focus 3 (vor dem Alhambra) ging das zumindest mit Isofix nur mit Knien am
    > Kinn...

    So, ausprobiert. Easyfix mit Cabriofix geht, ohne dass ich den Fahrersitz anders einstellen muss.

  11. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: smarty79 16.08.20 - 12:19

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im eUp können ganz normal 4 Erwachsene sitzen.
    >
    > Der hat halt blos 100km Akku und das Kofferäumchen ist mit dem Ladekabel
    > bereits gut gefüllt ;-)
    > Nein, spass, ne Kiste Bier passt natürlich.

    Wie kommst Du auf 100km? Meiner schafft aktuell eher 300km.

  12. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: NeoXolver 16.08.20 - 12:53

    smarty79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Legendenkiller schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > im eUp können ganz normal 4 Erwachsene sitzen.
    > >
    > > Der hat halt blos 100km Akku und das Kofferäumchen ist mit dem Ladekabel
    > > bereits gut gefüllt ;-)
    > > Nein, spass, ne Kiste Bier passt natürlich.
    >
    > Wie kommst Du auf 100km? Meiner schafft aktuell eher 300km.
    Vermutlich meint er das 2013er Modell. So wie vom eGolf, gab es vom eUP eine Version mit ca. 100km Reichweite.
    300km bei eUP halte ich eher für unwahrscheinlich, denn er hat nur 32kWh nutzbare Kapazität. Also wenn du da real gut 200km mit Ladepuffer schaffst bist du gut.
    Ich bin stellst i3 gefahren und nun ZOE und kann mir kaum vorstellen, dass der eUP nur mit 10kWh/100km auskommt.

  13. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: smarty79 16.08.20 - 13:17

    NeoXolver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich meint er das 2013er Modell. So wie vom eGolf, gab es vom eUP
    > eine Version mit ca. 100km Reichweite.
    > 300km bei eUP halte ich eher für unwahrscheinlich, denn er hat nur 32kWh
    > nutzbare Kapazität. Also wenn du da real gut 200km mit Ladepuffer schaffst
    > bist du gut.
    > Ich bin stellst i3 gefahren und nun ZOE und kann mir kaum vorstellen, dass
    > der eUP nur mit 10kWh/100km auskommt.

    War mir schon klar. Aber wenn man keine Ahnung hat... Aktuell liege ich mit Klima im Stadtbereich tatsächlich ohne zu bummeln um die 10kWh/100km. Wenn ich es drauf anlege, sind auch 9 drin. Insofern passt das schon mit den 300km.

  14. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: NeoXolver 16.08.20 - 18:16

    smarty79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NeoXolver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vermutlich meint er das 2013er Modell. So wie vom eGolf, gab es vom eUP
    > > eine Version mit ca. 100km Reichweite.
    > > 300km bei eUP halte ich eher für unwahrscheinlich, denn er hat nur 32kWh
    > > nutzbare Kapazität. Also wenn du da real gut 200km mit Ladepuffer
    > schaffst
    > > bist du gut.
    > > Ich bin stellst i3 gefahren und nun ZOE und kann mir kaum vorstellen,
    > dass
    > > der eUP nur mit 10kWh/100km auskommt.
    >
    > War mir schon klar. Aber wenn man keine Ahnung hat... Aktuell liege ich mit
    > Klima im Stadtbereich tatsächlich ohne zu bummeln um die 10kWh/100km. Wenn
    > ich es drauf anlege, sind auch 9 drin. Insofern passt das schon mit den
    > 300km.

    Hm komisch dass ich mitm i3 eher Richtung 20kWh/100km brauche. Aber gut ich fahre nicht ausschließlich Stadt.
    Aber da muss ich dich beglückwünschen, weil dann liegst du deutlich unter dem WLTP wert. (Die in der Regel deutlich unter den Realwerten liegen)
    Da ich keinen eUP habe kann ich natürlich nicht nachprüfen, ob man wirklich so unglaublich gute werte erziehen kann.
    Wie mißt du diese?

  15. Re: Natürlich. 5 köpfige Familie bestellt ID.3 als Auto

    Autor: Emanuele F. 16.08.20 - 21:48

    NeoXolver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smarty79 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > NeoXolver schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Vermutlich meint er das 2013er Modell. So wie vom eGolf, gab es vom
    > eUP
    > > > eine Version mit ca. 100km Reichweite.
    > > > 300km bei eUP halte ich eher für unwahrscheinlich, denn er hat nur
    > 32kWh
    > > > nutzbare Kapazität. Also wenn du da real gut 200km mit Ladepuffer
    > > schaffst
    > > > bist du gut.
    > > > Ich bin stellst i3 gefahren und nun ZOE und kann mir kaum vorstellen,
    > > dass
    > > > der eUP nur mit 10kWh/100km auskommt.
    > >
    > > War mir schon klar. Aber wenn man keine Ahnung hat... Aktuell liege ich
    > mit
    > > Klima im Stadtbereich tatsächlich ohne zu bummeln um die 10kWh/100km.
    > Wenn
    > > ich es drauf anlege, sind auch 9 drin. Insofern passt das schon mit den
    > > 300km.
    >
    > Hm komisch dass ich mitm i3 eher Richtung 20kWh/100km brauche. Aber gut ich
    > fahre nicht ausschließlich Stadt.
    > Aber da muss ich dich beglückwünschen, weil dann liegst du deutlich unter
    > dem WLTP wert. (Die in der Regel deutlich unter den Realwerten liegen)
    > Da ich keinen eUP habe kann ich natürlich nicht nachprüfen, ob man wirklich
    > so unglaublich gute werte erziehen kann.
    > Wie mißt du diese?

    Die Frage ist halt, wer hier schönrechnet. Der i3 hat eine Stirnfläche von 2,38 m² und einen cw-Wert von je nach Modell (immerhin) 0,29 oder 0,30, macht einen Luftwiderstandswert von 0,69. Beim e-Up sind es 0,308 * 2,07 m² = 0,64. Der i3 wiegt trotz teurem Leichtbau zwischen 1.345 und 1.365 kg, der e-Up 1.235 kg mit dem 32 kWh Akku. Zumindest aus Sicht des Luftwiderstandes und des Gewichts (Rollwiderstand) müsste der e-Up also eigentlich sparsamer sein, als der i3.

    Und natürlich ist auch die Fahrweise entscheidend. Sehr sogar, IMHO. WLTP sollte eigentlich schon ziemlich praxisnah sein, bei normaler und vorausschauender Fahrweise. Ich habe mit meinem Benziner jedenfalls sogar die NEFZ-Angabe unterboten. Natürlich kann man diese bei sportlicher Fahrweise oder hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn auch leicht überschreiten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GESTRA AG, Bremen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. ESG InterOp Solutions GmbH, Wilhelmshaven, Koblenz
  4. GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 369,99€ (Bestpreis!)
  4. 634,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da