Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volkswagen: Elektroautos gefährden…

Arbeitsaufwand vs Preis

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: privsec 13.02.17 - 11:10

    Deswegen der "konkurrenzlose" Preis der Elektoautos? Weil weniger Arbeitsaufwand und weniger Teile benötigt werden. Falls doch noch jemand darüber nachdenke, wird einfach noch ein richtig hässliches Design rausgesucht. Damit hat man dann die Ökoauflagen erfüllt.

  2. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: Dwalinn 13.02.17 - 11:26

    Ein Diamanten Ring besteht aus 2 Teilen, ein 1000 teiliges Puzzle aus....naja ca. 1000 Teile.
    Was ist wohl teurer? Meine güte Leute, strengt euch beim Trollen wenigstens an.

  3. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: Arsenal 13.02.17 - 11:29

    Das was du beim Motor einsparst holst du locker mit den Akkus wieder raus, die sind nämlich richtig teuer - und wenn man das wie Tesla macht besteht ein Akku aus 6500 Teilen, also viel mehr als ein Verbrenner - die müssen unbedingt Leute einstellen um Akkus zu montieren.

  4. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: nille02 13.02.17 - 13:05

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das was du beim Motor einsparst holst du locker mit den Akkus wieder raus,
    > die sind nämlich richtig teuer - und wenn man das wie Tesla macht besteht
    > ein Akku aus 6500 Teilen, also viel mehr als ein Verbrenner - die müssen
    > unbedingt Leute einstellen um Akkus zu montieren.

    So ein Akku mit 6500 Teilen kann man aber automatisch zusammensetzen lassen.

  5. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: manmanmanachim 13.02.17 - 13:10

    So ein Akku erfordert auch ziemlich viel Research & Developement und da sind Tesla, Panasonic und Co. den deutschen Autobauern meilenweit voraus. Wer den Trend von Elektroautos verpennt und für viel Geld lieber einen Diesel entwickelt (wo dann auch noch bei der Schadstoffmessung getrickst wird), der brauch sich nicht wundern, wenn er bald nicht mehr relevant ist auf dem Automarkt.

  6. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: Dwalinn 13.02.17 - 13:15

    Den vergleich kann man auch umdrehen, wer viel Geld bei der Entwicklung von Akkus ausgibt aber keinen beliebten Diesel verkauft ist ganz schnell unwichtig.

    Die Realität zeigt aber was anderes.
    Ganz nebenbei lassen sich Akkus auch einkaufen.... sowas hat natürlich Vor und Nachteile.

  7. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: nille02 13.02.17 - 13:39

    manmanmanachim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Akku erfordert auch ziemlich viel Research & Developement und da
    > sind Tesla, Panasonic und Co. den deutschen Autobauern meilenweit voraus.

    Also 6500 Standardzellen in einem Gehäuse zu verbauen erfordert nun kein gewaltiges R&D.

    Tesla hat hier einfach nur etwas naheliegendes umgesetzt.

  8. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: Bouncy 13.02.17 - 16:35

    manmanmanachim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer den Trend von Elektroautos verpennt und für viel Geld lieber einen
    > Diesel entwickelt (wo dann auch noch bei der Schadstoffmessung getrickst
    > wird), der brauch sich nicht wundern, wenn er bald nicht mehr relevant ist
    > auf dem Automarkt.
    Die Entwicklung ist Jahre her und schon mit massig Gewinn wieder eingespielt. VW hat alles perfekt richtig gemacht, trotz deiner Behauptung sind sie gerade durch die Entwicklung des Diesels eben gerade wieder Weltmarktführer geworden. Da solltest du dich schon wundern...

  9. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: ChMu 13.02.17 - 17:25

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > manmanmanachim schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So ein Akku erfordert auch ziemlich viel Research & Developement und da
    > > sind Tesla, Panasonic und Co. den deutschen Autobauern meilenweit
    > voraus.
    >
    > Also 6500 Standardzellen in einem Gehäuse zu verbauen erfordert nun kein
    > gewaltiges R&D.
    >
    > Tesla hat hier einfach nur etwas naheliegendes umgesetzt.

    Und warum schaffts dann sonst niemand? Es sind doch nicht die Zellen alleine, es ist die Steuerung, Controlle, das Laden und die Zellengenaue Ueberwachung welche die Packs ziemlich einmalig macht.

  10. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: ArcherV 13.02.17 - 18:08

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > manmanmanachim schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer den Trend von Elektroautos verpennt und für viel Geld lieber einen
    > > Diesel entwickelt (wo dann auch noch bei der Schadstoffmessung getrickst
    > > wird), der brauch sich nicht wundern, wenn er bald nicht mehr relevant
    > ist
    > > auf dem Automarkt.
    > Die Entwicklung ist Jahre her und schon mit massig Gewinn wieder
    > eingespielt. VW hat alles perfekt richtig gemacht, trotz deiner Behauptung
    > sind sie gerade durch die Entwicklung des Diesels eben gerade wieder
    > Weltmarktführer geworden. Da solltest du dich schon wundern...

    Ist der Weltmarktführer nicht eher Toyota?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Kraftfahrzeugherstellern_nach_Produktion

  11. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: JackIsBlack 13.02.17 - 19:05

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > manmanmanachim schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wer den Trend von Elektroautos verpennt und für viel Geld lieber einen
    > > > Diesel entwickelt (wo dann auch noch bei der Schadstoffmessung
    > getrickst
    > > > wird), der brauch sich nicht wundern, wenn er bald nicht mehr relevant
    > > ist
    > > > auf dem Automarkt.
    > > Die Entwicklung ist Jahre her und schon mit massig Gewinn wieder
    > > eingespielt. VW hat alles perfekt richtig gemacht, trotz deiner
    > Behauptung
    > > sind sie gerade durch die Entwicklung des Diesels eben gerade wieder
    > > Weltmarktführer geworden. Da solltest du dich schon wundern...
    >
    > Ist der Weltmarktführer nicht eher Toyota?
    > de.wikipedia.org

    2016 war es (wieder) VW.
    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/groesster-autobauer-der-welt-vw-hat-2016-toyota-wohl-ueberholt/19235004.html

  12. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: gadthrawn 13.02.17 - 20:17

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arsenal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das was du beim Motor einsparst holst du locker mit den Akkus wieder
    > raus,
    > > die sind nämlich richtig teuer - und wenn man das wie Tesla macht
    > besteht
    > > ein Akku aus 6500 Teilen, also viel mehr als ein Verbrenner - die müssen
    > > unbedingt Leute einstellen um Akkus zu montieren.
    >
    > So ein Akku mit 6500 Teilen kann man aber automatisch zusammensetzen
    > lassen.

    Wohl genauso wie einen Motor...

  13. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: Hallonator 13.02.17 - 23:10

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum schaffts dann sonst niemand?

    Was schafft niemand? Oberklasse Elektroautos zu bauen?

  14. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: ChMu 13.02.17 - 23:14

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und warum schaffts dann sonst niemand?
    >
    > Was schafft niemand? Oberklasse Elektroautos zu bauen?

    Nein,funktionierenden100kWh Batterie packs zu bauen welche man fuer 8 Jahre bei unbegrenzten km garantieren kann. Welche in Autos eingebaut werden welche in 5stelligen Stueckzahlen rumfahren. Kein viertel Mio handgeschnitztes Luxus Teil wo dann nichts kommt.

  15. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: thinksimple 13.02.17 - 23:22

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallonator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und warum schaffts dann sonst niemand?
    > >
    > > Was schafft niemand? Oberklasse Elektroautos zu bauen?
    >
    > Nein,funktionierenden100kWh Batterie packs zu bauen welche man fuer 8 Jahre
    > bei unbegrenzten km garantieren kann. Welche in Autos eingebaut werden
    > welche in 5stelligen Stueckzahlen rumfahren. Kein viertel Mio
    > handgeschnitztes Luxus Teil wo dann nichts kommt.

    Welche bei minus 25Grad nicht draussen stehen oder gefahren werden dürfen. Welche im Winter nur halb so weit kommen. Welche abheregelt werden.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  16. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: ChMu 13.02.17 - 23:24

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hallonator schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ChMu schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Und warum schaffts dann sonst niemand?
    > > >
    > > > Was schafft niemand? Oberklasse Elektroautos zu bauen?
    > >
    > > Nein,funktionierenden100kWh Batterie packs zu bauen welche man fuer 8
    > Jahre
    > > bei unbegrenzten km garantieren kann. Welche in Autos eingebaut werden
    > > welche in 5stelligen Stueckzahlen rumfahren. Kein viertel Mio
    > > handgeschnitztes Luxus Teil wo dann nichts kommt.
    >
    > Welche bei minus 25Grad nicht draussen stehen oder gefahren werden dürfen.
    > Welche im Winter nur halb so weit kommen. Welche abheregelt werden.
    Ehm,nein,nein und nein? Wo hast Du das her?

  17. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: thinksimple 13.02.17 - 23:26

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hallonator schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > ChMu schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Und warum schaffts dann sonst niemand?
    > > > >
    > > > > Was schafft niemand? Oberklasse Elektroautos zu bauen?
    > > >
    > > > Nein,funktionierenden100kWh Batterie packs zu bauen welche man fuer 8
    > > Jahre
    > > > bei unbegrenzten km garantieren kann. Welche in Autos eingebaut werden
    > > > welche in 5stelligen Stueckzahlen rumfahren. Kein viertel Mio
    > > > handgeschnitztes Luxus Teil wo dann nichts kommt.
    > >
    > > Welche bei minus 25Grad nicht draussen stehen oder gefahren werden
    > dürfen.
    > > Welche im Winter nur halb so weit kommen. Welche abheregelt werden.
    > Ehm,nein,nein und nein? Wo hast Du das her?

    Les mal die Garantiebedingungen durch.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  18. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: Hallonator 13.02.17 - 23:31

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein,funktionierenden100kWh Batterie packs zu bauen welche man fuer 8 Jahre
    > bei unbegrenzten km garantieren kann. Welche in Autos eingebaut werden
    > welche in 5stelligen Stueckzahlen rumfahren.

    Ok, der BYD e6 hat nur 80kWh Batterien und garantiert für 4.000 Ladevorgänge. Er fährt auch in 5stelligen Stückzahlen rum. Denke den sollte man auch zählen.

    Die anderen Anbieter zielen halt in niedrigeren Preisklassen und können sowas daher nicht bieten. Dafür kommt der Nissan Leaf auf sechsstellige Verkaufszahlen (sogar >200.000; Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Nissan_Leaf#Neuzulassungen.2FVerkaufszahlen)

  19. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: ChMu 13.02.17 - 23:32

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > thinksimple schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ChMu schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Hallonator schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > ChMu schrieb:
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > > -----
    > > > > > > Und warum schaffts dann sonst niemand?
    > > > > >
    > > > > > Was schafft niemand? Oberklasse Elektroautos zu bauen?
    > > > >
    > > > > Nein,funktionierenden100kWh Batterie packs zu bauen welche man fuer
    > 8
    > > > Jahre
    > > > > bei unbegrenzten km garantieren kann. Welche in Autos eingebaut
    > werden
    > > > > welche in 5stelligen Stueckzahlen rumfahren. Kein viertel Mio
    > > > > handgeschnitztes Luxus Teil wo dann nichts kommt.
    > > >
    > > > Welche bei minus 25Grad nicht draussen stehen oder gefahren werden
    > > dürfen.
    > > > Welche im Winter nur halb so weit kommen. Welche abheregelt werden.
    > > Ehm,nein,nein und nein? Wo hast Du das her?
    >
    > Les mal die Garantiebedingungen durch.

    Da steht drin,das man bei -25 Grad nicht fahren darf? Wozu wird die Batterie geheizt? Nur weil Diesel da lange eingefroren ist und man wirklich dumm da steht, kommt das bei einem Tesla ja so nicht vor. Da steht man kommt nur halb so weit wie normal? Ich bin inzwischen durch den zweiten Winter, konnte aber noch nichts dergleichen feststellen. Da steht das die Batterie abgeregelt wird? Auf was?

  20. Re: Arbeitsaufwand vs Preis

    Autor: thinksimple 14.02.17 - 07:59

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > thinksimple schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > ChMu schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Hallonator schrieb:
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > > -----
    > > > > > > ChMu schrieb:
    > > > > > >
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > >
    > > > > > > -----
    > > > > > > > Und warum schaffts dann sonst niemand?
    > > > > > >
    > > > > > > Was schafft niemand? Oberklasse Elektroautos zu bauen?
    > > > > >
    > > > > > Nein,funktionierenden100kWh Batterie packs zu bauen welche man
    > fuer
    > > 8
    > > > > Jahre
    > > > > > bei unbegrenzten km garantieren kann. Welche in Autos eingebaut
    > > werden
    > > > > > welche in 5stelligen Stueckzahlen rumfahren. Kein viertel Mio
    > > > > > handgeschnitztes Luxus Teil wo dann nichts kommt.
    > > > >
    > > > > Welche bei minus 25Grad nicht draussen stehen oder gefahren werden
    > > > dürfen.
    > > > > Welche im Winter nur halb so weit kommen. Welche abheregelt werden.
    > > > Ehm,nein,nein und nein? Wo hast Du das her?
    > >
    > > Les mal die Garantiebedingungen durch.
    >
    > Da steht drin,das man bei -25 Grad nicht fahren darf? Wozu wird die
    > Batterie geheizt? Nur weil Diesel da lange eingefroren ist und man wirklich
    > dumm da steht, kommt das bei einem Tesla ja so nicht vor. Da steht man
    > kommt nur halb so weit wie normal? Ich bin inzwischen durch den zweiten
    > Winter, konnte aber noch nichts dergleichen feststellen. Da steht das die
    > Batterie abgeregelt wird? Auf was?

    Erstens gings um die Batteriegarantie. Wie gesagt les die Garantiebedingungen. Und ich bin im Winter genügend gefahren um das zu beurteilen. Auf der Teslaseite kannst du das auch nachlesen.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Berlin (Home-Office)
  3. Hays AG, Hamburg
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
    In eigener Sache
    Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

    Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

    1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
    2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
    3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    1. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
      Nach Unfall
      Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

      Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

    2. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
      Berliner U-Bahn
      Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

      Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.

    3. Satellitennavigation: Galileo ist wieder online
      Satellitennavigation
      Galileo ist wieder online

      Nach rund einer Woche funktioniert das europäische Satellitennavigationssystem Galileo wieder. Laut der zuständigen EU-Behörde GSA kann es aber noch zu Schwankungen kommen. Grund für den Ausfall waren technische Probleme in den beiden Kontrollzentren.


    1. 17:40

    2. 17:09

    3. 16:30

    4. 16:10

    5. 15:45

    6. 15:22

    7. 14:50

    8. 14:25