Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volkswagen: Elektroautos gefährden…

Haben die da nicht was vergessen ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haben die da nicht was vergessen ?

    Autor: megazocker 13.02.17 - 20:37

    Ein Getrieb braucht doch ein E-Motor auch nicht oder wie wird das dann gemacht ?

    Die ganze Sensorik fällt auch weg, keine Abgasuntersuchungen mehr, der TÜV kann uns mal ;) (Lamda Messung)

    Von den Zulieferbetrieben will ich gar nicht reden .... die gehn alle hops
    Keine Schmierung mehr gleich viel weniger Wartung.
    Bremsen geht da ja unter umständen auch anders.

    Lediglich Forschung in E-Technik und Materialforschung wird da angekurbelt, da gibts eventeull doch was an den Materialien zu verbessern.

  2. Re: Haben die da nicht was vergessen ?

    Autor: Danse Macabre 13.02.17 - 21:01

    Doch, auch ein Elektromotor benötigt ein Getriebe. Der zumeist recht hochtourig laufenden Motoren werden ihre Drehzahl sinnvollerweise nicht 1:1 an die Antriebsräder weitergeben. Es reicht allerdings ein einziger Gang. Was die Sensorik angeht, da fällt ein großer Teil weg, natürlich der Teil, der die Motorsteuerung mit Daten beliefert.

    Die ganze Technik steht und fällt eigentlich mit der Entwicklung der Akkus. Wenn da keine kapazitätsstarken und gleichzeitig kostengünstigen Lösungen gefunden werden, dann wird das E-Auto mit Akkubetrieb nur eine Zwischenlösung für den Nischenmarkt bleiben.

  3. Re: Haben die da nicht was vergessen ?

    Autor: Weltschneise 13.02.17 - 22:11

    Hier mal ein kleiner Anriss warum Zweiganggetriebe effizienter sind als ein Einganggetriebe. Die könnten durchaus wieder verbaut sobald die Hersteller genug Erfahrung mit Elektromotoren gesammelt haben und zur Optimierung übergehen.

    Und da die Frage an der Stelle jedesmal kommt: ja, der Tesla hat ein Einganggetriebe. Ursprünglich hatte er auch ein Zweiganggetriebe geplant, Grund siehe oben. Allerdings fehlte dem Tesla halt die Erfahrung, und entsprechend haben sie es nicht auf die Reihe gekriegt das Zweiganggetriebe zuverlässig zum Laufen zu kriegen. Die Geschichte ist hier dargestellt. Also sind sie zurück zum Einganggetriebe, aber auch das ist nicht für alle Ewigkeit festgeschrieben.

  4. Re: Haben die da nicht was vergessen ?

    Autor: megazocker 13.02.17 - 23:22

    Das mit den Akkus ist so ne Sache
    ich sitze Quasi an der Quelle ... da fehlt der Tritt der Regierung in den allerwertesten der Spezialisten das sich mehr bewegt.
    Da wird zuviel tolleriert.

  5. Re: Haben die da nicht was vergessen ?

    Autor: thinksimple 13.02.17 - 23:25

    megazocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Getrieb braucht doch ein E-Motor auch nicht oder wie wird das dann
    > gemacht ?
    >
    > Die ganze Sensorik fällt auch weg, keine Abgasuntersuchungen mehr, der TÜV
    > kann uns mal ;) (Lamda Messung)
    >
    > Von den Zulieferbetrieben will ich gar nicht reden .... die gehn alle hops

    Logisch ein E-Auto besteht ja nur aus Akku und Motor wie beim RC-Auto.


    > Keine Schmierung mehr gleich viel weniger Wartung.
    > Bremsen geht da ja unter umständen auch anders.



    > Lediglich Forschung in E-Technik und Materialforschung wird da angekurbelt,
    > da gibts eventeull doch was an den Materialien zu verbessern.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  6. Re: Haben die da nicht was vergessen ?

    Autor: oxybenzol 14.02.17 - 00:42

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > megazocker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Getrieb braucht doch ein E-Motor auch nicht oder wie wird das dann
    > > gemacht ?
    > >
    > > Die ganze Sensorik fällt auch weg, keine Abgasuntersuchungen mehr, der
    > TÜV
    > > kann uns mal ;) (Lamda Messung)
    > >
    > > Von den Zulieferbetrieben will ich gar nicht reden .... die gehn alle
    > hops
    >
    > Logisch ein E-Auto besteht ja nur aus Akku und Motor wie beim RC-Auto.
    >

    Auch wenn ein E-Auto sicherlich nicht so einfach ist, werden sind die Werkstattbesitzer nicht freuen und die Herstellen vom Auspuff, Kat, Lichtmaschine, Turbolader usw. Du weißt ja bestimmt selbst was so alles in nem Verbrenner steckt und nicht im E-Auto gebraucht wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen (bei Köln)
  3. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50