1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Volkswagen: Erste ID.3 können ab…
  6. Thema

Viel Spaß beim Betatesten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Viel Spaß beim Betatesten

    Autor: Gurli1 06.05.20 - 20:57

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gurli1 schrieb:
    > >
    > > Wenn ich aber ein Auto bestelle, bei dem es der Hersteller relativ kurze
    > > Zeit vor Auslieferung noch nicht einmal schafft, die Software nur zu
    > > installieren, zwickt es bei mir schon deutlich mehr im Bauch.
    >
    > wer weiß was die formulerung installieren wirklich heißen soll.
    > man muss es dem volksmund ja irgendwie erklären....
    >
    > > VW hat auf diesem Gebiet weder Erfahrung, noch Zugriff auf Mitarbeiter,
    > die
    > > das auch wirklich können. Bei Tesla arbeiten im Silicon Valley die
    > > bestbezahlten Entwickler mit den besten Fähigkeiten, die Creme de la
    > Creme
    > > global sozusagen, während bei VW tariflich beschäftige
    > Durchschnittsleute
    > > entwickeln.
    >
    > darum schafft es auch nur tesla autos mit software zu entwickeln und alles
    > anderen hersteller haben keine ahung und setzen auf relais klappertechnik
    > oder etwa doch nicht ?
    > kann es sein das ach in verbrennern jede menge software steckt ?
    >
    > soll ich jetzt sagen das tesla auf den gebiet der verbrenner null erfahrung
    > und mitarbeiter hat ?
    > ich denk e-autos sind so einfach zu bauen ?

    Ein E-Auto bauen, ja, das wird auch VW irgendwann hinbekommen. Klar, die Technik ist den Tests der der E-Autos aus dem Konzern nach zu schließen bisweilen weniger effizient als bei Tesla, aber irgendwie fahren werden die Autos schon können.

    Tesla ist aber viel mehr als nur ein Auto mit einem anderen Antrieb. Der viel größere Unterschied liegt darin, dass Tesla die Software selbst kontrolliert und über viele Jahre hinweg aktualisiert und auf den neuesten Stand bringt. Das ist etwas, was VW und die anderen nie wirklich verfolgt haben. Es ist auch überhaupt nicht machbar, wenn man 50 verschiedene Betriebssysteme von 100 verschiedenen OEMs im Auto hat und die ganzen Komponenten nur über Schnittstellen kommunizieren. Jedes Update, und sei es noch so klein, muss da langwierig in allen Kombinationen getestet werden, was realistisch gar nicht möglich ist. Das erklärt die Fire & Forget Strategie der Hersteller.
    Ein weiterer Vorteil von Tesla ist auch, dass man dort Hardware und Software aus einer Hand hat. Da ist alles auf die eigenen Anwendungen hin optimiert und entsprechend leistungsfähig. Wenn VW autonome Fahrfunktionen anbieten möchte, muss man dort auf Hardware von der Stange diverser OEMs zurückgreifen. Tesla hat durch den Umstieg auf eigene Hardware und die volle Integration mit der eigenen Software die Bildverarbeitungs-Performance um ein Vielfaches verbessern können und entsprechend einen enormen Vorsprung in diesem Bereich.

    Das ist sicher nur ein Beispiel von vielen solchen Baustellen in einem Auto.

  2. Re: Viel Spaß beim Betatesten

    Autor: DeathMD 06.05.20 - 21:00

    Jaja, fahren schon, wenn sie die Software per Hand geflasht haben. Wie weit das von Serienproduktion entfernt ist, sollte wohl jedem einleuchten.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Viel Spaß beim Betatesten

    Autor: dr.house 06.05.20 - 22:26

    DeepSpaceJourney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit den feinen Unterschied, dass VW und andere, richtige Autohersteller
    > ausreichend Entwicklungszeit in die Autos stecken und es deswegen nicht so
    > ein Betatest wie bei Tesla ist. Zumal man bei VW und Co. weiß, dass sie
    > Erfahrung im Automobilbau haben.

    Ich habe bei meinem Golf 7 Variant von 2017 immer noch mehrere peinliche Kinderkrankheiten, die bis heute nicht behoben sind. Inzwischen habe ich alle VW Händler in der Region durch. VW selbst rief mich nach 2 Monaten nach der Beschwerde an und meinte nur, sie wären ein "Dienstleistungskonzern" und die Werkstätten sind zuständig.

    Mit jedem neuen Golf wurden die Autos unzuverlässiger.

  4. Re: Viel Spaß beim Betatesten

    Autor: mj 06.05.20 - 23:54

    Ihr und Eure Software Träume.
    Wenn die Hardware was nicht bringt kann das die Software auch nicht richten, auch wenn das ein verbreiteter Glaube ist.

    Tesla ist also der Überflieger? Einstehen sie denn im Vergleich mit vw oder Toyota ?
    Ein Vergleich mit Dacia wär auch mal interessant

  5. Re: Viel Spaß beim Betatesten

    Autor: DeepSpaceJourney 06.05.20 - 23:55

    Was stimmt denn mit dem Golf nicht?

  6. Re: Viel Spaß beim Betatesten

    Autor: masel99 07.05.20 - 08:08

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber die Software nicht richtig installiert bekommen? Das hört sich nach
    > tiefergehenden Problemen an. So leid es mir tut, aber ich würde im Juni
    > keinen ID.3 bestellen, selbst wenn ich es vorgehabt hätte. Da würde ich
    > dann doch etwas abwarten und andere erstmal Beta-testen lassen.

    Wo hast du denn das mit dem "nicht richtig installiert bekommen" her?
    Die Software ist m.W.n. schlicht noch nicht fertig. Aber VW hat auch noch etwas Zeit.

  7. Re: Viel Spaß beim Betatesten

    Autor: bplhkp 07.05.20 - 08:10

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn keiner das
    > Auto im ersten Jahr kauft, dann wird das Model natürlich nicht weiter
    > produziert. Es muss immer Leute geben, die das Risiko eingehen.

    Solche laufen auch genug rum. Und seit man bei fast allen Herstellern 5 und mehr Jahre Garantie bekommt ist zumindest das finanzielle Risiko überschaubar (und bis dahin sollte das meiste durchrepariert sein). Und dann gibt es noch Flottenkunden denen das alles egal ist.

  8. Re: Viel Spaß beim Betatesten

    Autor: Peter V. 08.05.20 - 09:21

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich ernsthaft dieses Auto gleich am Anfang bestellt und womöglich auch
    > noch kauft statt least, dem ist wirklich nicht zu helfen.

    Early Adoptern ist es ziemlich egal, da will man der Erste sein. Tesla war ja auch ein super Studie für Leute mit Stockholm Syndrom. Mal sehen ob VW hier besser abschneidet.

  9. Re: Viel Spaß beim Betatesten

    Autor: berritorre 11.05.20 - 20:47

    Es hieß sie bekommen die Software nicht automatisch installiert, sondern es muss jemand per Hand bei jedem Fahrzeug manual installieren.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Stadtwerke Duisburg Energiehandel GmbH, Duisburg
  4. Energie und Wasser Potsdam GmbH, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de