Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VW-Abgasskandal: Das kollektive…

Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: SoniX 25.09.15 - 14:00

    Die Autos fahren heute genauso wie gestern und so werden sie auch morgen noch fahren. Die Abgaswerte sind heute auch die gleichen wie gestern und wie sie morgen sein werden.

    Dass Abgaswerte und Verbrauchsangaben vom Papier nicht stimmen weiß wohl auch so ziemlich jeder. Das ist auch nicht erst seit gestern so und VW ist dabei bestimmt kein Vorreiter.

    Ein Skandal ist das auch nicht, liebe Leute bei Golem.de. Ihr macht es bloß dazu indem ihr das Thema pusht und dabei sagenhaft übertreibt.

    Wie ihr da eine Verbindung zu einem Vertrauensbruch und dann auch noch zu automatisierten und vernetztem Fahren hinbekommt ist wohl eine Meisterleistung an Schreibkunst. Ich kann auch nach mehrmaligem Lesen nicht herausfinden warum das so sein soll. Diese Verbindung stellt ihr einfach so als gegeben in den Raum.

    Und Autos sollen die Gesundheit der Menschen und die Umwelt schädigen? Guten Morgen! Das taten sie immer schon. Trotzdem sind heutige Autos weit weniger schädlich als sie es noch vor Jahrzehnten waren. Verfälschte Abgaswerte hin oder her.

    "Woher sollen Kunden wissen, ob die Versprechen zu Datenschutz und IT-Sicherheit eingehalten werden? Ob sich die Autokonzerne nicht irgendwelche Hintertüren in die Software einbauen lassen, die man dann nach Bedarf abschalten kann oder auch nicht? Vielleicht möchte man doch noch die Nutzungsdaten verkaufen, ohne dass der Halter davon etwas erfährt."

    Es wird schon langsam peinlich. Nochmals: Guten Morgen!
    Woher sollte es der Kunde vorher gewusst haben? Was soll der aktuelle Anlass da geändert haben? Wo waren vernetzte Autos jemals sicher? Hatten wir nicht genügend Beispiele alleine dieses Jahr wo gezeigt wurde wie leicht man aus der Ferne in die Steuerung von Autos eingreifen kann?

    Auch wenn der Bericht unter IMHO läuft: Das ist wirklich tief.

  2. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: sodom1234 25.09.15 - 14:33

    Ich bin mir sicher das nun alle Versicherungsvertreter, Bankberater, Ärzte, Sachbearbeiter, Klempner etc. schlimm ertappt fühlen und niemals wieder Ihren Kunden/Opfer betrügen werden, weil das macht man ja nicht.

  3. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: nicoledos 25.09.15 - 16:04

    Beides stimmt. Der Skandal wird zu heiß hoch gekocht, als er tatsächlich ist. Das ist bei der VAG, die "Das Auto" bauen und sich gerne als die besten darstellen jedoch nicht anders zu erwarten.

    Tatsache ist die Autoindustrie ist ein einziger Filz und der Kunde wird ständig betrogen.
    Die Fertigungskosten werden gedrückt wo es geht auf Kosten der Qualität. von Rostprobleme bis zu teuren Motorschäden gibt es alles. Der Kunde zahlt, Kulanz der Hersteller? Was ist das? Warum soll auch nicht bei autonomen Autos getrickst werden, damit die Wunderwerke alle auflagen erfüllen?

  4. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: a user 25.09.15 - 18:17

    Der Skandal wir meiner Meinung nach immer noch nicht HOCH GENUG gekocht!

    Ihr schreibt es selber: das ist normal, was hat man denn erwartet, wird doch schon immre so gemacht....

    Und genau wegen dieser Eisntellung bleibt es auch so, genau deswegen bleibt eine Sache die ansich schon immer ein Skandal war immer noch ohne wirkilche Konsequenzen.
    Beschissen wird nicht nur bei den Abgaswerten.

    Das Problem ist, dass man anstatt solche Vorfälle wie einen Skandal zu behandeln (was sie sind), man in gewohnter, abgestumpfter Ignoranz enifach NICHTS tut. Und so ein Post wie der vom TE ist für sich alleine bereits ein Skandal, indem er den systematsichen Betrug bagatelisiert und durch seine desensibilisierende Wirkung dazu beiträgt, dass "man" alles mit sich machen läßt.

    Der Bezug zum vernetzten Autofahren ist doch offensichtlich. Schockierend ist eher, dass der TE selbstverständlicherweise von der Unverläßligkeit der Automobilhersteller ausgehet und das dann als argument nimmt, sich erst gar nicht darüber aufregen zu dürfen. Quasi nach dem Motto: "was regt ihr euch auf, ist doch normal.... nehmt's hin."

    Das finde ich ist sogar ein noch viel größerer Skandal.

  5. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: interlingueX 26.09.15 - 02:31

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, dass man anstatt solche Vorfälle wie einen Skandal zu
    > behandeln (was sie sind), man in gewohnter, abgestumpfter Ignoranz enifach
    > NICHTS tut. Und so ein Post wie der vom TE ist für sich alleine bereits ein
    > Skandal, indem er den systematsichen Betrug bagatelisiert und durch seine
    > desensibilisierende Wirkung dazu beiträgt, dass "man" alles mit sich machen
    > läßt.

    Da stimme ich voll und ganz zu. Nichts gegen Betrug zu unternehmen heißt, sich damit abzufinden. Das legitimiert ihn sogar – eine Straftat kann man aber nicht neutral bewerten (sonst wäre es keine Straftat). Ist halt echt dumm gelaufen für VW. Falls dadurch Arbeitsplätze verschwinden, ist es jammerschade, v. a. für die Betroffenen. Aber ich finde, dass ein betrügerisches Unternehmen nicht auf den Markt gehört, wo und wie immer es auch betrügt. Sonst müsste man sich auch mit Abofallen und erst recht mit versteckten Gebühren abfinden – oder nicht?

  6. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: SoniX 26.09.15 - 08:44

    Könnten wir bitte aufhören mit dem Wort Skandal um uns zu werfen? Das nervt tierisch.

    Und du hast auch nicht verstanden worum es geht.

    Warum wird hier bei VW so ein Fass aufgemacht wo so ein Vorgehen doch normal ist?

    Ich habe auch nie gesagt das sei korrekt so. Das hast du erfunden und versuchst es mir unterzuschieben.

    Es ist aber absolut falsch VW als den Sündenbock hinzustellen wo es doch alle Hersteller so machen. Findest du nicht?

    Wenn man etwas unternehmen möchte muss man beim Gesetz ansetzen. Dann muss man eben genauer Vorschreiben wie getestet werden muss.

    Als Vergleich dazu: Es ist auch nicht verboten wenn Amazon Geld umhertransferiert und weniger Steuern bezahlt. Das Gesetz lässt die Möglichkeit und jedet vernünftige Mensch in der Situation würde genauso handeln. Selbst die kleinsten Selbtständigen suchen ständig nach Möglichkeiten weniger Steuern bezahlen zu müssen.

    Und genauso ists eben hier. Man müsste schon beim Gesetz ansetzen und darf sich nicht wundern das in einem Kapitalismus alles versucht wird Geld zu machen.

    Also hört auf Skandal zu schreien. Schlagt lieber nach was das überhaupt bedeutet. Und prangert den Gesetzgeber an der sowas erlaubt und nicht Firmen die es ausnutzen.

  7. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: SoniX 26.09.15 - 08:47

    Gut, dann schaffen wir betrügerische Unternehmen ab.

    Du wärst in einer Woche verhungert.... ;)

  8. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: ranzassel 26.09.15 - 09:18

    Dieses Skandal-Geschreie geht mir auch auf den Keks. Jeder versucht eben mit dem Hintern an die Wand zu kommen. Und wenn man es übertreibt kommt eben so etwas wie im Moment bei VW heraus. Der Gutbürger regt sich über die "böse Industrie" auf und spätestens am Jahresanfang schnappt er sich die "1000 ganz legalen Steuertricks" und versucht mit allen Mitteln maximale Steuererstattungen rauszuschlagen. Sobald er damit fertig ist kümmert er sich dann wieder um "Skandale" der Konzerne..... oh man.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.15 09:19 durch ranzassel.

  9. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: silentwings 26.09.15 - 10:48

    Wenn das kein Skandal ist, was dann? Natürlich ist es ein Skandal, das VW systematisch betrogen hat und die Ergebnisse durch Software gezielt geschönt hat.

    Und ja, Die Medien stürzen sich drauf und schlachten das Thema aus. Seien wir doch mal ehrlich: Es ist doch eine willkommene Abwechslung zu dem omnipräsenten Thema Flüchtlingskrise (und Eurokrise).

    Ich gebe dem Autor auch insofern recht, dass dieser Skandal das Vertrauen in die Software in der Automobilindustrie schädigt. Es ist schon krass wie die Beteiligten das solange totgeschwiegen haben und es mehr oder weniger durch Zufall entdeckt wurde.
    Andererseits: Wer verrät schon gerne seinen Arbeitgeber und gefährdet dadurch seinen eigenen Job? Wer hat schon den Mut und die Courage eines Edward Snowden?

    @SoniX: Nur weil alle betrügen ist es kein Skandal? Was ist das für eine Argumentation?
    Außerdem: Wer sagt denn, dass andere Hersteller auch betrogen haben? Das ist doch nur eine Vermutung und Unterstellung ohne wirkliche Beweise..

  10. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: baumhausbewohner 26.09.15 - 11:03

    Jede Autofirma macht das, nur von denen hört man nichts. Und VW schummelt noch nicht mal so viel. ADAC sagt das schon seit Jahren. Aber niemand springt drauf an. Ist doch das gleiche mit dem Spritverbrauch... Warum regt ihr euch auf. Nur weil der Ami jetzt was sagt ist es ein Skandal? Jeder der sich aufregt, ist in meinen Augen ein blender. Den es ist seit Jahren kein Geheimnis, die Automobilfirmen bestreiten noch nicht mal das Ergebnis vom ADAC..
    Aber wenn es der Ami sagt, dann ist VW böse. Wenn es der ADAC sagt interessiert es keinen.

  11. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: irata 26.09.15 - 12:09

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also hört auf Skandal zu schreien. Schlagt lieber nach was das überhaupt bedeutet.

    Gute Idee!
    Man findet dann so Sachen wie:
    "Ereignis, das für Aufsehen und Wirbel sorgt und auf Ablehnung stößt"

    Da stellt sich aber erst recht die Frage, warum du das Wort Skandal nicht akzeptierst?
    Es geht dabei übrigens um die Allgemeinheit, und nicht das persönliche Empfinden jedes einzelnen.
    Es wäre auch interessant zu erfahren, was für dich ein Skandal wäre.

    > Und prangert den Gesetzgeber an der sowas erlaubt und nicht Firmen die es ausnutzen.

    Der Gesetzgeber erlaubt die Manipulation von Abgaswerten?
    Wo steht das?

  12. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: SoniX 26.09.15 - 13:23

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SoniX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also hört auf Skandal zu schreien. Schlagt lieber nach was das überhaupt
    > bedeutet.
    >
    > Gute Idee!
    > Man findet dann so Sachen wie:
    > "Ereignis, das für Aufsehen und Wirbel sorgt und auf Ablehnung stößt"
    >
    > Da stellt sich aber erst recht die Frage, warum du das Wort Skandal nicht
    > akzeptierst?

    Wir du richtig schreibst. Skandal, etwas was für Aufsehen und Wirbel sorgt. Nur überlege mal wer für Aufsehen und Wirbel sorgt. Genau, es sind diejenigen die auch Skandal schreien. ;)

    > Es geht dabei übrigens um die Allgemeinheit, und nicht das persönliche
    > Empfinden jedes einzelnen.
    > Es wäre auch interessant zu erfahren, was für dich ein Skandal wäre.
    >
    > > Und prangert den Gesetzgeber an der sowas erlaubt und nicht Firmen die es
    > ausnutzen.
    >
    > Der Gesetzgeber erlaubt die Manipulation von Abgaswerten?
    > Wo steht das?

    Ein Gesetzgeber muss nichts erlauben; er verbietet. Und es ist nunmal nicht verboten bei Tests besonders Spritsparend zu fahren, den Motor warmlaufen zu lassen, bei Hybriden den Akku statt Benzin zu nutzen, den Motor nur mit bestimmten Drehzahlen laufen zu lassen, spezielle Steuerungen einzusetzen, speziellen Treibstoff zu nutzen etc.

    ZB wird beim Start auch gerne Frischluft den Abgasen beigemischt damit die Grenzwerte eingehalten werden sonst würden Autos nicht durch die Prüfungen kommen. Die Abgaswerte sind vorgeschrieben. Wie man sie erreicht ist Aufgabe des Autobauers.

    Alles Schnee von gestern...

    Wenn müsste man die Gesetze ändern.

  13. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: irata 26.09.15 - 15:53

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir du richtig schreibst. Skandal, etwas was für Aufsehen und Wirbel sorgt.
    > Nur überlege mal wer für Aufsehen und Wirbel sorgt. Genau, es sind
    > diejenigen die auch Skandal schreien. ;)

    Paroles, paroles...
    Wenn Betrug für dich kein (moralisches) Delikt ist, dann ist es natürlich auch kein Skandal in deinem persönlichen Empfinden - die Allgemeinheit und vor allem der Gesetzgeber sehen das anders.
    Es gibt keine Definition, die allen individuellen Ansichten entspricht, daher muss man eine Definition allgemein verstehen.

    > Ein Gesetzgeber muss nichts erlauben; er verbietet.

    Moment, muss der Gesetzgeber in den Vorschriften für Abgastests nochmal dazu schreiben, welche allgemeinen Delikte auch dort gelten?
    Also Betrug, Fälschung, Erpressung, Diebstahl, Mord usw.?
    Oder muss der Gesetzgeber im Paragrafen für Betrug explizit dazuschreiben, ob Abgastests usw. ausgenommen sind oder nicht?

  14. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: Ovaron 27.09.15 - 14:40

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wird hier bei VW so ein Fass aufgemacht wo so ein Vorgehen doch
    > normal ist?

    Das was da passiert ist ist nicht normal. Es ist abnormal.
    Das ist so als ob Du sagen würdest Steuerhinterziehung, Vergewaltigung, Mord,... ist normal. Weil es passiert ja ständig.
    Maximal könnte es üblich sein.
    Und natürlich wird es nicht dadurch üblich das jeder sich jetzt am Stammtisch bedeutungsvoll anschaut und betont das er das ja schon immer gewußt hätte. Das "üblich" ist eine reine Unterstellung und bleibt es auch solange bis das Gegenteil bewiesen ist.
    Bis dahin ist und bleibt es erstmal eine Sauerei und ein Betrug am Kunden in Verbindung mit mehreren Straftaten.
    Diese Straftaten werden in D auch gnadenlos verfolgt werden. Also nicht gleich. Erst in ca. zwei Jahren wenn man sicher sein kann das jeder potentielle Verdächtige genügend Zeit hatte seine Unterlagen beiseite zu schaffen. Und im Radio dürfen wir uns solange alle "Tango korrupti" wünschen und damit den Herrn Winterkorn grüßen.

  15. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: SoniX 27.09.15 - 22:45

    hehe

    Über die Bedeutung von normal können wir schwerlich diskutieren.

    Dieses "normal" oder bleiben wir bei deinem Begriff "üblich" kommt auch nicht vom Stammtisch sondern ist schon lange belegt. Ein anderer poster in dem Thread hat es schon niedergeschrieben: Beim ADAC schon oft getestet und angeprangert. Geschehen ist nie etwas.

    Selbst die gewöhnlichen Tests in den USA hatten nichts zu beanstanden.

  16. Re: Jetzt kommt mal wieder runter! Ist ja nicht auszuhalten!

    Autor: Ovaron 28.09.15 - 22:16

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über die Bedeutung von normal können wir schwerlich diskutieren.

    Da stimme ich Dir zu.

    > Dieses "normal" oder bleiben wir bei deinem Begriff "üblich" kommt auch
    > nicht vom Stammtisch sondern ist schon lange belegt.

    Nein, ist es nicht.

    >Ein anderer poster in dem Thread hat es schon niedergeschrieben

    Wäre das was er geschrieben hat gleichzeitig relevant und belegt, dann hättest Du auf seinen Beitrag verlinkt. So erweckst Du nur den Eindruck als willst Du eine Behauptung mit einem Gerücht unterfüttern. Ist so ein bisschen wie der Bauer im Odenwald bei dem der Original Porsche 911 in der Scheune steht. Der Bauer ist alt, der Porsche hat nur 3000 km auf dem Tacho, steht aber da wie eine Eins und soll für 7000 Euro weg gehen.
    Jeder weiß das! Erst neulich hat einer im Forum niedergeschrieben wo der Bauer wohnt.
    ;-)

    > Beim ADAC schon oft getestet und angeprangert.

    Das war nicht Abgasbetrug sondern "lediglich" die allgemein bekannte großzügige Auslegung der Regeln für die Verbrauchsmessung. Das zu trennen sollte eigentlich schon einem Grundschüler möglich sein.

    > Selbst die gewöhnlichen Tests in den USA hatten nichts zu beanstanden.

    Übrigens hat der Porsche Ledersitze!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  2. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. 17,99€
  4. (-67%) 3,30€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49