1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VW-Chef Diess: Volkswagen will…

Neuland Elektronik

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neuland Elektronik

    Autor: dangi12012 04.05.21 - 09:44

    Ja Jahrelang hat man Tesla belächelt. Nun ist der Tesla Aktienwert größer als VW - es werden mehr Elektroautos verkauft. Es gibt eine eigene Tesla Ladeinfrastruktur die schnell und ohne dumme Karten funktioniert.
    In den USA und China wird kein EU Hersteller groß fuß fassen können. Der Zug ist abgefahren. Für Europa ist es noch offen was passieren wird.

    Nun kommt im Jahr 2021 VW drauf (10 Jahre später als die Konkurrenz) vielleicht wäre es doch gut mal in Elektronik zu investieren.

  2. Re: Neuland Elektronik

    Autor: mimimi123 04.05.21 - 09:57

    Ach Nokia gib es heute auch noch :D

  3. Re: Neuland Elektronik

    Autor: Greys0n 04.05.21 - 09:58

    Ich sehe das nicht so hysterisch negativ.
    Und ich sehe VW auf einen ganz guten Weg.

    Warten wir mal ab.

  4. Re: Neuland Elektronik

    Autor: cuthbert34 04.05.21 - 10:26

    Sehe ich ähnlich. In meinen Augen macht das VW sehr gut und der Schritt ist ja nur logisch und begrüßenswert. Schauen wir mal, was sie drauß machen. Zumindest geht es bei VW unter Diess voran. Man muss nicht alles gut finden, aber neben der Markenkonsolidierung (im Sinne des Sortiments) und der Ausrichtung auf zukünftige Märkte geht es voran.

  5. Re: Neuland Elektronik

    Autor: errich 04.05.21 - 11:19

    Sicherlich. Aber dass der Weg für VW noch weit ist, zeigt nicht nur Tesla, sondern auch Hyundai/Kia aktuell besonders auf.

  6. Re: Neuland Elektronik

    Autor: Thorgil 04.05.21 - 12:13

    Die Tesla-Aktienblase sagt nichts über deren Können im Sachen Automobilbau aus. Die Autos selbst sprechen da eine ganz andere Sprache. In China hat VW schon lange einen sehr großen Marktanteil von ungefähr 25%, in den USA waren sie noch nie ein großes Licht, denn da sind die heimischen Marken einfach viel zu stark.

    Welcher Automobilhersteller hat denn vor 10 Jahren eigene Chips hergestellt?

  7. Re: Neuland Elektronik

    Autor: wiseboar 04.05.21 - 12:30

    Thorgil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Tesla-Aktienblase sagt nichts über deren Können im Sachen Automobilbau

    Dann wette doch auf fallende Kurse und reihe dich ein in die Unzahl an Leuten die damit Geld verloren haben (und werden)

    > aus. Die Autos selbst sprechen da eine ganz andere Sprache. In China hat VW
    > schon lange einen sehr großen Marktanteil von ungefähr 25%, in den USA
    > waren sie noch nie ein großes Licht, denn da sind die heimischen Marken
    > einfach viel zu stark.
    >
    > Welcher Automobilhersteller hat denn vor 10 Jahren eigene Chips
    > hergestellt?

    Vor 10 Jahren nicht, aber Tesla hat vor 6 Jahren mit den Vorarbeiten begonnen, vor 3 Jahren in Serie gegangen. Ist dir das zu wenig?

    Ich sehe VW übrigens als einzigen Hersteller, unter Dieses, in die richtige Richtung ziehen. Damit haben sie zumindest theoretisch Chancen die Umbrüche des nächsten Jahrzehnts zu überlebenden. Bei den anderen hab ich meine Zweifel

  8. Re: Neuland Elektronik

    Autor: Dwalinn 04.05.21 - 12:50

    >Dann wette doch auf fallende Kurse und reihe dich ein in die Unzahl an Leuten die damit Geld verloren haben

    Und wie viele verlieren Geld wenn Tesla irgendwann mal auf einen realistischen Kurs fällt?

  9. Re: Neuland Elektronik

    Autor: wiseboar 04.05.21 - 13:15

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Dann wette doch auf fallende Kurse und reihe dich ein in die Unzahl an
    > Leuten die damit Geld verloren haben
    >
    > Und wie viele verlieren Geld wenn Tesla irgendwann mal auf einen
    > realistischen Kurs fällt?

    Was ist "realistisch"? Die Börse ist ein Marktplatz, der momentan entschieden hat Tesla so zu bewerten. Wenn sie die Ankündigungen nicht halten können, wird der Kurs fallen. Wenn sie sie einhalten können, wird er steigen. Wo ist die Blase, wenn die Aktionäre versuchen die Wahrscheinlichkeit für ein Robotaxinetzwerk in den Kurs zu integrieren - denn wenn das kommt geht die Aktie (nocheinmal) durch die Decke. Wenn sich zeigt, dass der Ansatz nicht funktioniert, fällt der Kurs und sie werden nur mehr als erfolgreicher E-Autobauer bewertet, der sehr stark wächst, was vermutlich nicht einmal so viel weniger ist als jetzt. Dabei ignoriert man andere Geschäftszweige aber egal, Autopilot ist vermutlich der Hauptgrund für die üppige Marktkapitalisierung.

    Ich weiß wo ich stehe, kann aber bei Gott die Gehässigkeit mancher im Bezug auf Tesla nicht nachvollziehen. Neid weil man die Aktie nicht hatte? Angst dass unsere Autobauer nicht mitkommen? Oder einfach Hass auf Elon Musk weil er zu optimistisch ist was Timelines angeht?

    Ich kann jedem nur raten einmal zu versuchen die Ökonomie eines Robotertaxis durchzurechnen - das dauert vielleicht 1h. Da staunt man nicht schlecht welche Umsätze da generiert werden können. Das ist die Faszination der meisten Aktionäre

  10. Re: Neuland Elektronik

    Autor: hansblafoo 04.05.21 - 13:52

    Gääähn. Ehrlich, beschäftige dich einfach mal was Volkswagen gerade so tut und schon vor Jahren begonnen hat. Dann machst du dich hier mit den Stammtischparolen von vor 5 Jahren nicht so lächerlich.

  11. Re: Neuland Elektronik

    Autor: Dwalinn 04.05.21 - 15:16

    wiseboar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Dann wette doch auf fallende Kurse und reihe dich ein in die Unzahl an
    > > Leuten die damit Geld verloren haben
    > >
    > > Und wie viele verlieren Geld wenn Tesla irgendwann mal auf einen
    > > realistischen Kurs fällt?
    >
    > Was ist "realistisch"? Die Börse ist ein Marktplatz, der momentan
    > entschieden hat Tesla so zu bewerten. Wenn sie die Ankündigungen nicht
    > halten können, wird der Kurs fallen. Wenn sie sie einhalten können, wird er
    > steigen. Wo ist die Blase, wenn die Aktionäre versuchen die
    > Wahrscheinlichkeit für ein Robotaxinetzwerk in den Kurs zu integrieren -
    > denn wenn das kommt geht die Aktie (nocheinmal) durch die Decke. Wenn sich
    > zeigt, dass der Ansatz nicht funktioniert, fällt der Kurs und sie werden
    > nur mehr als erfolgreicher E-Autobauer bewertet, der sehr stark wächst, was
    > vermutlich nicht einmal so viel weniger ist als jetzt. Dabei ignoriert man
    > andere Geschäftszweige aber egal, Autopilot ist vermutlich der Hauptgrund
    > für die üppige Marktkapitalisierung.
    Ja das Robotertaxi Netzwerk ist die große unbekannte... anderseits halte ich das auch für stark überschätzt. Tesla ist da nicht näher dran als andere Firmen. Und wenn Robotertaxi so ein Kurs rechtfertigen frage ich mich warum Alphabet nicht deutlich mehr wert ist.

    Aber interessant das du selbst ohne autonomes Fahren Tesla in so einen Kurs siehst... warum? Glaubst du bei Gewinn kann man Volkswagen, Honda, Toyota, Hyundai und eine handvoll anderer Automarken in der Zukunft gleichzeitig schlagen?

    Und andere Geschäftsfelder sind einfach vernachlässigbar, das ist auch bei Tesla nur ein kleiner Punkt.

    > Ich weiß wo ich stehe, kann aber bei Gott die Gehässigkeit mancher im Bezug
    > auf Tesla nicht nachvollziehen. Neid weil man die Aktie nicht hatte? Angst
    > dass unsere Autobauer nicht mitkommen? Oder einfach Hass auf Elon Musk weil
    > er zu optimistisch ist was Timelines angeht?
    Wie wäre es mit Verstand? Also wenn Musk selbst davon spricht das Tesla zu viel wert ist wird man das ja wohl nachplappern dürfen! Ich kann nicht nachvollziehen wie Leute eine rosarote Brille aufhaben und Tesla das erfolgreiche Unternehmen nicht von Tesla wahnwitzigen Aktienkurs unterscheiden können. Man kann durchaus das Potenzial von Tesla sehen und sich trotzdem wundern warum die Zeitweise so viel wert waren wie Platz 2 bis 11 (inklusive Nio und BYD) der Wertvollsten Autobauer.

    > Ich kann jedem nur raten einmal zu versuchen die Ökonomie eines
    > Robotertaxis durchzurechnen - das dauert vielleicht 1h. Da staunt man nicht
    > schlecht welche Umsätze da generiert werden können. Das ist die Faszination
    > der meisten Aktionäre

    Ja wenn man es schafft von Stufe 2 auf 5 zu springen könnte man viele Bereiche ändern. Taxi und Autovermietung müssen sich zuerst umstellen aber auch der Warentransport wird sich enorm ändern. Natürlich würden viele auch einfach auf ein eigenes Auto verzichten.... dafür muss das ganze aber auch günstig und flexibel sein.... aber das alles bringt nichts wenn die Konkurrenz kurze Zeit später Alternativen rausbringt.

  12. Re: Neuland Elektronik

    Autor: wiseboar 04.05.21 - 15:44

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wiseboar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dwalinn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > >Dann wette doch auf fallende Kurse und reihe dich ein in die Unzahl
    > an
    > > > Leuten die damit Geld verloren haben
    > > >
    > > > Und wie viele verlieren Geld wenn Tesla irgendwann mal auf einen
    > > > realistischen Kurs fällt?
    > >
    > > Was ist "realistisch"? Die Börse ist ein Marktplatz, der momentan
    > > entschieden hat Tesla so zu bewerten. Wenn sie die Ankündigungen nicht
    > > halten können, wird der Kurs fallen. Wenn sie sie einhalten können, wird
    > er
    > > steigen. Wo ist die Blase, wenn die Aktionäre versuchen die
    > > Wahrscheinlichkeit für ein Robotaxinetzwerk in den Kurs zu integrieren -
    > > denn wenn das kommt geht die Aktie (nocheinmal) durch die Decke. Wenn
    > sich
    > > zeigt, dass der Ansatz nicht funktioniert, fällt der Kurs und sie werden
    > > nur mehr als erfolgreicher E-Autobauer bewertet, der sehr stark wächst,
    > was
    > > vermutlich nicht einmal so viel weniger ist als jetzt. Dabei ignoriert
    > man
    > > andere Geschäftszweige aber egal, Autopilot ist vermutlich der
    > Hauptgrund
    > > für die üppige Marktkapitalisierung.
    > Ja das Robotertaxi Netzwerk ist die große unbekannte... anderseits halte
    > ich das auch für stark überschätzt. Tesla ist da nicht näher dran als
    > andere Firmen. Und wenn Robotertaxi so ein Kurs rechtfertigen frage ich
    > mich warum Alphabet nicht deutlich mehr wert ist.

    Das liegt mMn daran, dass sich bei Waymo kaum etwas tut, und zusätzlich von Google Investitionen durch die Konkurrenz zugelassen wurden. Warum macht man das, wenn man doch so weit fortgeschritten ist und damit Milliarden einnehmen kann? Der Ansatz kann zwangsläufig nicht so schnell skalieren wie der von Tesla - aber ja, dafür funktioniert er in einem geografisch beschränkten Bereich jetzt schon.

    > Aber interessant das du selbst ohne autonomes Fahren Tesla in so einen Kurs
    > siehst... warum? Glaubst du bei Gewinn kann man Volkswagen, Honda, Toyota,
    > Hyundai und eine handvoll anderer Automarken in der Zukunft gleichzeitig
    > schlagen?
    >
    > Und andere Geschäftsfelder sind einfach vernachlässigbar, das ist auch bei
    > Tesla nur ein kleiner Punkt.

    Momentan sieht es so aus, als ob Tesla sich einen gewissen Anteil des E-Auto Marktes erhalten wird. Sie haben aber andere Teile ebenfalls in die Firma integriert, welche die anderen Hersteller eben nicht haben - Händler, Tankstelle, viele Zulieferteile mit insbes. Batterien. Das muss man berücksichtigen, wenn man die Firma "fair" bewerten will.

    Und die anderen Geschäftsbereiche würde ich nicht als klein sehen - ganz im Gegenteil. Der einzige Unterschied hier ist der Zeitraum - das wird erst entwickelt und wird erst in Jahren richtig große Umsätze machen. Aber die Roadmap ist da. Die Größe des Marktes für Speichertechnologien explodiert gerade, da sind E-Autos nur die Spitze des Eisbergs. Und auch dort ist Tesla gut positioniert sich einen Teil des Marktes zu holen.

    Wenn man alles ausklammert was die Firma ausmacht, und nur mit der Lupe auf die Autos schaut, wirkt es natürlich absurd die Firma so zu bewerten.

    > > Ich weiß wo ich stehe, kann aber bei Gott die Gehässigkeit mancher im
    > Bezug
    > > auf Tesla nicht nachvollziehen. Neid weil man die Aktie nicht hatte?
    > Angst
    > > dass unsere Autobauer nicht mitkommen? Oder einfach Hass auf Elon Musk
    > weil
    > > er zu optimistisch ist was Timelines angeht?
    > Wie wäre es mit Verstand? Also wenn Musk selbst davon spricht das Tesla zu
    > viel wert ist wird man das ja wohl nachplappern dürfen! Ich kann nicht
    > nachvollziehen wie Leute eine rosarote Brille aufhaben und Tesla das
    > erfolgreiche Unternehmen nicht von Tesla wahnwitzigen Aktienkurs
    > unterscheiden können. Man kann durchaus das Potenzial von Tesla sehen und
    > sich trotzdem wundern warum die Zeitweise so viel wert waren wie Platz 2
    > bis 11 (inklusive Nio und BYD) der Wertvollsten Autobauer.
    >
    > > Ich kann jedem nur raten einmal zu versuchen die Ökonomie eines
    > > Robotertaxis durchzurechnen - das dauert vielleicht 1h. Da staunt man
    > nicht
    > > schlecht welche Umsätze da generiert werden können. Das ist die
    > Faszination
    > > der meisten Aktionäre
    >
    > Ja wenn man es schafft von Stufe 2 auf 5 zu springen könnte man viele
    > Bereiche ändern. Taxi und Autovermietung müssen sich zuerst umstellen aber
    > auch der Warentransport wird sich enorm ändern. Natürlich würden viele auch
    > einfach auf ein eigenes Auto verzichten.... dafür muss das ganze aber auch
    > günstig und flexibel sein.... aber das alles bringt nichts wenn die
    > Konkurrenz kurze Zeit später Alternativen rausbringt.

    Das ist es ja gerade - die Konkurrenz hat sich auf eine andere Methodik eingeschossen (Lidar + HD maps). Und der Ansatz skaliert nicht gut, also ist die logische Konsequenz, dass WENN der Ansatz von Tesla funktioniert, die Konkurrenz praktisch keine Chance hat in absehbarer Zeit nachzukommen. Irgendwann ja, aber dafür muss man das kopieren was Tesla seit Jahren macht - also eine Flotte von Fahrzeugen aufbauen mit denen man Daten sammelt und die eigene Software trainiert. Das ist nicht aus der Welt das zu tun - immerhin verkaufen andere Autohersteller Millionen an Autos im Jahr. Aber es wird nicht getan, weil man an Lidar festhält und hofft Tesla schafft es nicht. Wer am Ende Recht hat werden wir sehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.05.21 15:45 durch wiseboar.

  13. Re: Neuland Elektronik

    Autor: Thorgil 05.05.21 - 06:09

    wiseboar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thorgil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Tesla-Aktienblase sagt nichts über deren Können im Sachen
    > Automobilbau
    >
    > Dann wette doch auf fallende Kurse und reihe dich ein in die Unzahl an
    > Leuten die damit Geld verloren haben (und werden)

    Damit hätte ich sogar Geld gemacht. Mein Tesla Musterdepot ist immer noch im Minus, weil der Kurs ständig weiter fällt.

    > > aus. Die Autos selbst sprechen da eine ganz andere Sprache. In China hat
    > VW
    > > schon lange einen sehr großen Marktanteil von ungefähr 25%, in den USA
    > > waren sie noch nie ein großes Licht, denn da sind die heimischen Marken
    > > einfach viel zu stark.
    > >
    > > Welcher Automobilhersteller hat denn vor 10 Jahren eigene Chips
    > > hergestellt?
    >
    > Vor 10 Jahren nicht, aber Tesla hat vor 6 Jahren mit den Vorarbeiten
    > begonnen, vor 3 Jahren in Serie gegangen. Ist dir das zu wenig?
    >
    > Ich sehe VW übrigens als einzigen Hersteller, unter Dieses, in die richtige
    > Richtung ziehen. Damit haben sie zumindest theoretisch Chancen die Umbrüche
    > des nächsten Jahrzehnts zu überlebenden. Bei den anderen hab ich meine
    > Zweifel

    Auch bei anderen braucht man nicht zweifeln, vielleicht bei Marken aus dem PSA Konzern, aber der Rest ist groß genug. BEVs sind einfach nicht die alleinige Lösung, sondern nur ein Zwischenschritt bzw Begleitschritt. Das haben mittlerweile alle erkannt.

  14. Re: Neuland Elektronik

    Autor: Trollversteher 05.05.21 - 07:34

    >Ja Jahrelang hat man Tesla belächelt. Nun ist der Tesla Aktienwert größer als VW -

    Was *überhaupt nichts* aussagt, ausser dass Zocker auf die Aktie stehen. Wenn man sich Umsatz und Gewinn anschaut, sieht es völlig anders aus.


    >es werden mehr Elektroautos verkauft. Es gibt eine eigene Tesla Ladeinfrastruktur die schnell und ohne dumme Karten funktioniert.
    >In den USA und China wird kein EU Hersteller groß fuß fassen können. Der Zug ist abgefahren. Für Europa ist es noch offen was passieren wird.

    Schwachsinn. In den weltweiten Verkaufscharts für (reine) Elektroautos sind fünf Deutsche Modelle in der Top 20 vertreten. Die ersten drei Ränge werden zwar von der Konkurrenz belegt, aber das liegt eher am noh recht dürftigen Angebot und der schlechten Verfügbarkeit. Sowohl in den USA als auch in China gelten Deutsche Autos nach wie vor als Statussymbol, und auch wenn die Käuferschicht möglicherweise eine etwas andere als Tesla ist, wird diese auch weiterhin auf deutsche Marken setzen, wenn denn das Angebot erst mal verbreitert wurde.

    Nun kommt im Jahr 2021 VW drauf (10 Jahre später als die Konkurrenz) vielleicht wäre es doch gut mal in Elektronik zu investieren.

  15. Re: Neuland Elektronik

    Autor: Dwalinn 05.05.21 - 09:00

    wiseboar schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Momentan sieht es so aus, als ob Tesla sich einen gewissen Anteil des
    > E-Auto Marktes erhalten wird.
    Defenitiv aber ich bezweifle das man irgendwann 50 Millionen Autos oder mehr produzieren wird.
    Ich denke eher das man sich erstmal auf Höhe von anderen Luxusmarken wie BMW einordnet und dann mit viel Glück sich irgendwann Richtung VW orientiert.

    > Sie haben aber andere Teile ebenfalls in die
    > Firma integriert, welche die anderen Hersteller eben nicht haben - Händler,
    Da gibt es mittlerweile etwas umdenken aber ganz ohne Händler geht es nicht. Hier wird es halt spannend sein ob Tesla irgendwann dem Wachstum zuliebe ebenfalls Partnerschaften schließt.

    > Tankstelle,
    Da gibt es beispielsweise Ionity

    > viele Zulieferteile mit insbes. Batterien. Das muss man
    > berücksichtigen, wenn man die Firma "fair" bewerten will.
    Wollen andere auch machen und investieren dafür bereits. Tesla wird sicherlich immer mit deutlich weniger Zulieferer auskommen aber zumindest bei den teuren Teilen haben auch andere Partnerschaften.

    > Und die anderen Geschäftsbereiche würde ich nicht als klein sehen - ganz im
    > Gegenteil. Der einzige Unterschied hier ist der Zeitraum - das wird erst
    > entwickelt und wird erst in Jahren richtig große Umsätze machen. Aber die
    > Roadmap ist da. Die Größe des Marktes für Speichertechnologien explodiert
    > gerade, da sind E-Autos nur die Spitze des Eisbergs. Und auch dort ist
    > Tesla gut positioniert sich einen Teil des Marktes zu holen.
    Möglich aber da sehe ich eher Vorteile bei den etablierten Akku/Zellen Produzenten. 2019 war das Auto Geschäft jedenfalls für 90% des Umsatz verantwortlich, das ist vergleichbar mit Toyota die ebenfalls neben dem Auto andere Geschäftsfelder haben.... nur hatte Toyota 2019 10 mal soviel Umsatz


    > Wenn man alles ausklammert was die Firma ausmacht, und nur mit der Lupe auf
    > die Autos schaut, wirkt es natürlich absurd die Firma so zu bewerten.

    Eigentlich sind die Autos das Hauptgeschäft und für alles andere braucht es eine Lupe.
    Natürlich ist das nur ein Ist Zustand der in 10 Jahren defenitiv anders aussehen wird.
    Die aktuelle Vorschusslorbeeren sind einfach gewaltig und ich frage mich wirklich was die Leute machen wenn Tesla irgendwann diesen Marktwert rechtfertigen kann... wieder einen Marktwert ansetzen der 20 mal höher ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Berlin
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münsterland
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)
  3. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme