1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VW: Paketlieferungen in den…

Nutzlos

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzlos

    Autor: Geistesgegenwart 23.08.18 - 10:34

    Der Paketfahrer kommt nur Montag-Samstag.
    Montag-Freitag werde ich mit meinem Auto wohl bei der Arbeit sein, sodass eine Zustellung in den Kofferraum entfällt.
    Wenn ich zwar Montag-Freitag bei der Arbeit bin, aber mein Auto zuhause stehen lasse - wieso habe ich dann überhaupt ein Auto?

    Sehe irgendwie keinen richtigen Anwendungsfall, der über den 2-3% Nutzer die Sonderfälle sind, liegt.

  2. Re: Nutzlos

    Autor: Eheran 23.08.18 - 10:52

    Davon abgesehen muss der Paketbote das Auto erst noch suchen. Man bekommt ja nicht immer einen Parkplatz direkt vor der Tür. Scheint mir aus denn genannten Gründen (siehe auch andere Threads) ziemlich unsinnig.

  3. Re: Nutzlos

    Autor: a user 23.08.18 - 11:10

    Lass es dir doch dorthin schicken wo du arbeitest. Dann legen sie es dir in den Kofferraum bis du Feierabend hast.

    Nicht jeder Arbeitgeber sieht es gern, wenn man sich was auf die Arbeit schicken läßt. Aber zu deinem Auto auf dem Parkplatz in der Nähe sollte meistens kein Problem sein.

  4. Re: Nutzlos

    Autor: Geistesgegenwart 23.08.18 - 11:13

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass es dir doch dorthin schicken wo du arbeitest. Dann legen sie es dir in
    > den Kofferraum bis du Feierabend hast.
    >
    > Nicht jeder Arbeitgeber sieht es gern, wenn man sich was auf die Arbeit
    > schicken läßt. Aber zu deinem Auto auf dem Parkplatz in der Nähe sollte
    > meistens kein Problem sein.

    Das ist meistens Privatgelände. Bei Konzernen kenne ich dass, das die Parkplätze öffentlich sind und begehbar, aber dafür dann so dicht beparkt das da ein Auto im Radius von 300m zu finden locker 30 Minuten dauern wird...

  5. Re: Nutzlos

    Autor: a user 23.08.18 - 11:14

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > a user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lass es dir doch dorthin schicken wo du arbeitest. Dann legen sie es dir
    > in
    > > den Kofferraum bis du Feierabend hast.
    > >
    > > Nicht jeder Arbeitgeber sieht es gern, wenn man sich was auf die Arbeit
    > > schicken läßt. Aber zu deinem Auto auf dem Parkplatz in der Nähe sollte
    > > meistens kein Problem sein.
    >
    > Das ist meistens Privatgelände. Bei Konzernen kenne ich dass, das die
    > Parkplätze öffentlich sind und begehbar, aber dafür dann so dicht beparkt
    > das da ein Auto im Radius von 300m zu finden locker 30 Minuten dauern
    > wird...
    Das es nicht JEDEM nützt behauptet ja keiner. Aber ich habe in 25 Jahren keinen einzigen Fall gehabt, keinen Job wo das nicht geklappt hätte.

  6. Re: Nutzlos

    Autor: Spaghetticode 23.08.18 - 11:30

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Montag-Freitag werde ich mit meinem Auto wohl bei der Arbeit sein, sodass
    > eine Zustellung in den Kofferraum entfällt.

    Du kannst den Paketboten auch zu deiner Arbeit beordern. Bei vielen Arbeitsstellen ist es nämlich so, dass man auf der Straße vor der Firma bzw. auf einem zugänglichen Firmenparkplatz parkt, wo der Paketbote problemlos hinkommt. Ansonsten (wenn man eigentlich in Tiefgarage oder auf umzäunten Parkplatz parkt) muss man ausnahmsweise auf der Straße parken. Damit ist das Verfahren für einen Großteil der Arbeitnehmer geeignet.


    > Wenn ich zwar Montag-Freitag bei der Arbeit bin, aber mein Auto zuhause
    > stehen lasse - wieso habe ich dann überhaupt ein Auto?

    Zum Einkaufen? Um die Eltern zu besuchen? Um mit den Kindern ins Grüne zu fahren?

  7. Re: Nutzlos

    Autor: Geistesgegenwart 23.08.18 - 11:31

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das es nicht JEDEM nützt behauptet ja keiner. Aber ich habe in 25 Jahren
    > keinen einzigen Fall gehabt, keinen Job wo das nicht geklappt hätte.

    Das ist eine unbrauchbare Aussage wenn du nicht sagst bei wie vielen Arbeitgebern du bisher warst :) Wenn du nämlich seit 25 Jahren beim gleichen Arbeitgeber warst ist das nicht sehr repräsentativ. Ich bin als Consultant seit 4 Jahren unterwegs und sehr oft bei unterschiedlichen Firmen. Bei Konzernen (>5000 MA am Standort) gibts wie gesagt diese riesigen Parkplätze vor dem Werksgelände, und dort findest in einem Radius von 300m kein Fahrzeug weils einfach zu viele sind - geschweige denn dass die Parkplätze sich innerhalb von 300m von einer "zustellbaren Adresse" = Hauptpforte - befinden.

  8. Re: Nutzlos

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.18 - 11:33

    Wird bestimmt gern gesehen, wenn die Verkäufer hinter der Wursttheke erst mal privat Pakete annehmen. Oder hinten in der Fleischerei:"Halt mal mein Messer, ich muss dem UPS-Mann unterzeichnen."

    Nicht jeder arbeitet in Büros (mit Paketboten-Eingang).

  9. Re: Nutzlos

    Autor: a user 23.08.18 - 11:43

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > a user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das es nicht JEDEM nützt behauptet ja keiner. Aber ich habe in 25 Jahren
    > > keinen einzigen Fall gehabt, keinen Job wo das nicht geklappt hätte.
    >
    > Das ist eine unbrauchbare Aussage wenn du nicht sagst bei wie vielen
    > Arbeitgebern du bisher warst :) Wenn du nämlich seit 25 Jahren beim
    > gleichen Arbeitgeber warst ist das nicht sehr repräsentativ. Ich bin als
    > Consultant seit 4 Jahren unterwegs und sehr oft bei unterschiedlichen
    > Firmen. Bei Konzernen (>5000 MA am Standort) gibts wie gesagt diese
    > riesigen Parkplätze vor dem Werksgelände, und dort findest in einem Radius
    > von 300m kein Fahrzeug weils einfach zu viele sind - geschweige denn dass
    > die Parkplätze sich innerhalb von 300m von einer "zustellbaren Adresse" =
    > Hauptpforte - befinden.

    Ich selbst 3 Hauptberuflich und ca 10 Nebenberuflich während des Studiums, dazu kommen ca 20 von Freunden. Vertreten sind darunter große Konzerne wie auch kleine und mittelständische Unternehmen. Bei ALLEN bis auf einem war ein leichter Zugriff auf die geparkten Fahrzeuge möglich.
    Bei dem einen Fall, war es so, dass die Firma eine Tiefgarage hat aber auch oben zugängliche Parkplätze. Hat man die Tiefgarage genutzt wäre es natürlich ein Problem. Bei dieser Firma war aber das Zustellen privater Lieferung direkt bei der Firma in der Lobby kein Problem.

  10. Re: Nutzlos

    Autor: a user 23.08.18 - 11:45

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird bestimmt gern gesehen, wenn die Verkäufer hinter der Wursttheke erst
    > mal privat Pakete annehmen. Oder hinten in der Fleischerei:"Halt mal mein
    > Messer, ich muss dem UPS-Mann unterzeichnen."
    >
    > Nicht jeder arbeitet in Büros (mit Paketboten-Eingang).

    Der Post ergibt keinen Sinn. Es geht hier um die Abgabe in einem Kofferaum. Da muss niemand ein Paket annhemen oder unterzeichnen. Falsches Forum zur falschen News? Oder Artikel nicht gelesen?

  11. Re: Nutzlos

    Autor: Geistesgegenwart 23.08.18 - 11:46

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geistesgegenwart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > a user schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das es nicht JEDEM nützt behauptet ja keiner. Aber ich habe in 25
    > Jahren
    > > > keinen einzigen Fall gehabt, keinen Job wo das nicht geklappt hätte.
    > >
    > > Das ist eine unbrauchbare Aussage wenn du nicht sagst bei wie vielen
    > > Arbeitgebern du bisher warst :) Wenn du nämlich seit 25 Jahren beim
    > > gleichen Arbeitgeber warst ist das nicht sehr repräsentativ. Ich bin als
    > > Consultant seit 4 Jahren unterwegs und sehr oft bei unterschiedlichen
    > > Firmen. Bei Konzernen (>5000 MA am Standort) gibts wie gesagt diese
    > > riesigen Parkplätze vor dem Werksgelände, und dort findest in einem
    > Radius
    > > von 300m kein Fahrzeug weils einfach zu viele sind - geschweige denn
    > dass
    > > die Parkplätze sich innerhalb von 300m von einer "zustellbaren Adresse"
    > =
    > > Hauptpforte - befinden.
    >
    > Ich selbst 3 Hauptberuflich und ca 10 Nebenberuflich während des Studiums,
    > dazu kommen ca 20 von Freunden. Vertreten sind darunter große Konzerne wie
    > auch kleine und mittelständische Unternehmen. Bei ALLEN bis auf einem war
    > ein leichter Zugriff auf die geparkten Fahrzeuge möglich.
    > Bei dem einen Fall, war es so, dass die Firma eine Tiefgarage hat aber auch
    > oben zugängliche Parkplätze. Hat man die Tiefgarage genutzt wäre es
    > natürlich ein Problem. Bei dieser Firma war aber das Zustellen privater
    > Lieferung direkt bei der Firma in der Lobby kein Problem.

    Und auf den Punkt wie viele Fahrzeuge (du findest kein Auto auf einem riesen Parkplatz im Umkreis von 300m in vertretbarem Zeitaufwand) und den Punkt ob die Fahrzeuge dann 300m von der Zustellbaren Adresse (=Firmenadresse, Hauptpforte) entfernt sind, bist du jetzt auch geschickt nicht drauf eingegangen :)

    Meiner Erfahrung nach (>20 Unternehmen) war das bisher nie der Fall, es sei denn (!) das Unternehmen hat weniger als 50 Mitarbeiter. Dann ists aber auch meistens kein Problem sich dass direkt in die Firma liefern zu lassen und am Empfang abzuholen (hab ich sogar als Externer machen dürfen).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.18 11:47 durch Geistesgegenwart.

  12. Re: Nutzlos

    Autor: a user 23.08.18 - 12:00

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > a user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Geistesgegenwart schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > a user schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Das es nicht JEDEM nützt behauptet ja keiner. Aber ich habe in 25
    > > Jahren
    > > > > keinen einzigen Fall gehabt, keinen Job wo das nicht geklappt hätte.
    > > >
    > > > Das ist eine unbrauchbare Aussage wenn du nicht sagst bei wie vielen
    > > > Arbeitgebern du bisher warst :) Wenn du nämlich seit 25 Jahren beim
    > > > gleichen Arbeitgeber warst ist das nicht sehr repräsentativ. Ich bin
    > als
    > > > Consultant seit 4 Jahren unterwegs und sehr oft bei unterschiedlichen
    > > > Firmen. Bei Konzernen (>5000 MA am Standort) gibts wie gesagt diese
    > > > riesigen Parkplätze vor dem Werksgelände, und dort findest in einem
    > > Radius
    > > > von 300m kein Fahrzeug weils einfach zu viele sind - geschweige denn
    > > dass
    > > > die Parkplätze sich innerhalb von 300m von einer "zustellbaren
    > Adresse"
    > > =
    > > > Hauptpforte - befinden.
    > >
    > > Ich selbst 3 Hauptberuflich und ca 10 Nebenberuflich während des
    > Studiums,
    > > dazu kommen ca 20 von Freunden. Vertreten sind darunter große Konzerne
    > wie
    > > auch kleine und mittelständische Unternehmen. Bei ALLEN bis auf einem
    > war
    > > ein leichter Zugriff auf die geparkten Fahrzeuge möglich.
    > > Bei dem einen Fall, war es so, dass die Firma eine Tiefgarage hat aber
    > auch
    > > oben zugängliche Parkplätze. Hat man die Tiefgarage genutzt wäre es
    > > natürlich ein Problem. Bei dieser Firma war aber das Zustellen privater
    > > Lieferung direkt bei der Firma in der Lobby kein Problem.
    >
    > Und auf den Punkt wie viele Fahrzeuge (du findest kein Auto auf einem
    > riesen Parkplatz im Umkreis von 300m in vertretbarem Zeitaufwand) und den
    > Punkt ob die Fahrzeuge dann 300m von der Zustellbaren Adresse
    > (=Firmenadresse, Hauptpforte) entfernt sind, bist du jetzt auch geschickt
    > nicht drauf eingegangen :)
    Alter Schwede... außer bei BMW, wo der Parkplatz echt riesig ist und verteilt, war alles innerhalb maximal 100m^2.
    Und wenn es schon eine Zusage gibt, dass man innerhalb 00m das Auto findet, dann wird es dafür sicherlich eine technische Hilfe geben. Schwer ist das nicht.
    >
    > Meiner Erfahrung nach (>20 Unternehmen) war das bisher nie der Fall, es sei
    > denn (!) das Unternehmen hat weniger als 50 Mitarbeiter. Dann ists aber
    > auch meistens kein Problem sich dass direkt in die Firma liefern zu lassen
    > und am Empfang abzuholen (hab ich sogar als Externer machen dürfen).

    Schön. Ich habe ja auch nicht behauptet, dass es JEDEM hilft. Du hast aber behauptet, dass es nutzlos ist. Und davon abgesehen, dass du das nicht beurteilen kannst, habe ich dir mit meiner Erfahrung geschliedert, das es etliche Menschen gibt für die es nützlich wäre, nämlich fast alle Mitarbeiter in den Firmen mit denen ich oder Freunde von mir zu tun hatten.

    Was ist dein Problem? Ist dein Leben so frustrierend, dass du ohne Ahnung einfach anderes mies machen musst? Und dann koreintenkackend das verteidigen musst?

  13. Re: Nutzlos

    Autor: Geistesgegenwart 23.08.18 - 12:08

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist dein Problem? Ist dein Leben so frustrierend, dass du ohne Ahnung
    > einfach anderes mies machen musst? Und dann koreintenkackend das
    > verteidigen musst?

    Ich hab kein Problem, sondern halte einfach an meiner Aussage fest (ich habe Relevanz in meinem Ursprungsposting von 2-3% für Sonderfälle eingeräumt). Du hast irgendwie kein Argument gebracht dass dem entgegensteht. Bevor das aber noch persönlicher hier wird, melde ich mich aus dem Thread ab :)

  14. Re: Nutzlos

    Autor: cry88 23.08.18 - 13:00

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird bestimmt gern gesehen, wenn die Verkäufer hinter der Wursttheke erst
    > mal privat Pakete annehmen. Oder hinten in der Fleischerei:"Halt mal mein
    > Messer, ich muss dem UPS-Mann unterzeichnen."
    >
    > Nicht jeder arbeitet in Büros (mit Paketboten-Eingang).

    Bitte? Glaubst du Fleischer bekommen keine Lieferungen? Das Fleisch kommt nicht per normalen Lieferdienst, aber der gesamte Rest, schon. Ob das Paket nun für den Betrieb oder für einen Mitarbeiter is, Ist doch egal.

  15. Re: Nutzlos

    Autor: a user 23.08.18 - 13:18

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > a user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ist dein Problem? Ist dein Leben so frustrierend, dass du ohne
    > Ahnung
    > > einfach anderes mies machen musst? Und dann koreintenkackend das
    > > verteidigen musst?
    >
    > Ich hab kein Problem, sondern halte einfach an meiner Aussage fest (ich
    > habe Relevanz in meinem Ursprungsposting von 2-3% für Sonderfälle
    > eingeräumt).
    Ohne ein Argument.
    > Du hast irgendwie kein Argument gebracht dass dem
    > entgegensteht.
    Doch: Erfahrung bei der es 99% hiflreich wäre. Ist zwar nicht representativ, aber nicht weniger wert als deine Erfahrung, die Vermutlich hitner deiner Aussage steht.
    > Bevor das aber noch persönlicher hier wird, melde ich mich
    > aus dem Thread ab :)
    Find ich güt. Außer rumstänkern und ahnungslos Dinge miesmachen konntest du heir eh nichts beitragen.

  16. Re: Nutzlos

    Autor: Psy2063 23.08.18 - 13:45

    es gibt auch viele Stadtbewohner, die ein Auto haben obwohl sie es garnicht brauchen. das steht den ganzen Tag vor der Tür und wird nicht bewegt, weil man sonst keinen freien Parkplatz mehr finden würde. offensichtlich sind genau solche leute die zielgruppe.

  17. Re: Nutzlos

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.18 - 13:47

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wird bestimmt gern gesehen, wenn die Verkäufer hinter der Wursttheke
    > erst
    > > mal privat Pakete annehmen. Oder hinten in der Fleischerei:"Halt mal
    > mein
    > > Messer, ich muss dem UPS-Mann unterzeichnen."
    > >
    > > Nicht jeder arbeitet in Büros (mit Paketboten-Eingang).
    >
    > Bitte? Glaubst du Fleischer bekommen keine Lieferungen? Das Fleisch kommt
    > nicht per normalen Lieferdienst, aber der gesamte Rest, schon. Ob das Paket
    > nun für den Betrieb oder für einen Mitarbeiter is, Ist doch egal.

    Und wenn der Chef sagt: nix privat?
    Es ist nur ein Beispiel dafür, dass es viele verschiedene Situationen geben kann, in denen eine Zustellung (am Arbeitsplatz) nicht möglich ist. So wie die Zustellung zuhause häufig auch.

    Deshalb sind Lösungen nötig wie z.B. Paketshops / Tankstellen / Ladengeschäfte, Paketboxen / Packstationen oder eben auch Kofferräume oder Kellerräume mit elektronischen Schlössern.

    Hier im Forum behauptet der Typ mit 10 Nachbarn, dass doch alles kein Problem ist. Und der Typ, der in seinem Auto lebt, kann sich das erst gar nicht vorstellen mit der Kofferraum-Zustellung. Und so weiter.

    Denkt endlich mal weg von Euch selbst.

  18. Re: Nutzlos

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.18 - 13:48

    Äh, doch. Threadansicht einschalten, dann siehst Du auch den Beitrag, auf den ich geantwortet habe.

  19. Re: Nutzlos

    Autor: a user 23.08.18 - 13:56

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh, doch. Threadansicht einschalten, dann siehst Du auch den Beitrag, auf
    > den ich geantwortet habe.
    Hab ich standardmäßig. Erkenne immer noch keinen Zusammenhang.

    Bei einer Zustellung zum Kofferaum des Wurstfleischfachverkäufers stört es weder den Kunden noch den Arbeitgeber.
    Und ob man in einem Büro arbeitet oder nicht ist bei dieser Zustellungsart ebenfalls irrelevant.

    Also ich erkenne einfach absolut keinen Zusammenhang deines Post zu dem auf den du laut Thread-Ansicht geantwrotet hast noch zu dem Thema des Artikels.

    Erleuchte mich.

  20. Re: Nutzlos

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.18 - 14:20

    Der Beitrag, auf den ich antworte, beginnt direkt mit:"Du kannst den Paketboten auch zu deiner Arbeit beordern."

    Danach widerspreche ich, denn es gibt zig Berufe, wo das einfach mal nicht geht. Weil wieder jeder Zweite im IT-Bürojob meint, jeder andere würde genau den gleichen Job machen.
    Denkt doch nur mal an alle Leute, die draußen arbeiten oder schlicht nicht auf dem Firmengelände, wo sie nur ihr Auto abstellen.

    Ist jetzt nicht so kompliziert, wie ich finde.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  3. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. 4,99€
  3. 20,49€
  4. (-80%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52