Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VW-Programm: Jeder Zehnte tauscht…

Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: dabbes 22.09.17 - 14:33

    Da sieht man mal, wie viele Leute nie im leben einen Diesel gebraucht hätten.

  2. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: Dwalinn 22.09.17 - 14:38

    Hatte ich auch erst gedacht, Anderseits kenn ich auch Leute die 100km am Tag mit dem PKW Fahren, da lohnt sich durchaus ein Diesel (zumindest finanziell)

    Zudem gibt es auch sicherlich ein paar Leute die ihren Erstwagen für einen neuen Stromer Zweitwagen eintauschen, der ehemalige Zweitwagen wird dann für längere Fahrten genutzt. (oder die leute Mieten sich dann für lange Touren ein Fahrzeug)

  3. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: s3bmai 22.09.17 - 15:28

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte ich auch erst gedacht, Anderseits kenn ich auch Leute die 100km am
    > Tag mit dem PKW Fahren, da lohnt sich durchaus ein Diesel (zumindest
    > finanziell)
    >
    > Zudem gibt es auch sicherlich ein paar Leute die ihren Erstwagen für einen
    > neuen Stromer Zweitwagen eintauschen, der ehemalige Zweitwagen wird dann
    > für längere Fahrten genutzt. (oder die leute Mieten sich dann für lange
    > Touren ein Fahrzeug)
    klar lohnt sich ab 100km pro tag ein diesel - im vergleich zu einem verbrenner
    im vergleich zu einem diesel lohnt sich aber auch ein elektrowagen ab 100-200km (pendeln arbeit mit ladestation), mit weit größerem abstand sogar :)

  4. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: Niaxa 22.09.17 - 15:39

    80 KM am Tag nur Arbeit. Mit Sportverein und einkaufen und Kinder kutschieren ca. 120 am Tag. Damit hatte sich ein Diesel schon gelohnt. Wenn ein E das zum gleichen Preis locker mitmacht und ich dann fürs Wochenende kein anderes Fahrzeug benötige mit 400km Reichweite, weil es der E nicht schafft, dann kaufe ich mir auch einen. Bis dahin wird weiter gedieselt.

  5. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: elf 22.09.17 - 15:51

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80 KM am Tag nur Arbeit. Mit Sportverein und einkaufen und Kinder
    > kutschieren ca. 120 am Tag. Damit hatte sich ein Diesel schon gelohnt. Wenn
    > ein E das zum gleichen Preis locker mitmacht und ich dann fürs Wochenende
    > kein anderes Fahrzeug benötige mit 400km Reichweite, weil es der E nicht
    > schafft, dann kaufe ich mir auch einen. Bis dahin wird weiter gedieselt.

    Kannst du ja machen. Zwingt dich ja keiner dazu auf E umzusteigen. E-Hater tun aber immer so.
    Dass du jedes oder wenigstens jedes zweite Wochenende 400km weit fahren musst, kann ja sein. Dieses Argument muss aber immer für jeden herhalten, obwohl die mit Abstand meisten Besitzer nur einmal im Jahr eine längere Strecke unternehmen, wenn überhaupt. Als Fall-Back muss grundsätzlich der bisherige Peak erreicht werden. In meinen Augen ist diese Forderung für sich allein Unsinn. In Kombination mit anderen Argumenten mag das *heute* aber noch nennenswert sein.
    Ohne Early-Adopters (der du nicht bist und auch nicht sein musst) würde sich z.B. die notwendige Infrastruktur nicht entwickeln. Also lass doch die e-Fanboys.

  6. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: Eheran 22.09.17 - 16:04

    >lohnt sich aber auch ein elektrowagen ab 100-200km (pendeln arbeit mit ladestation), mit weit größerem abstand sogar :)
    Bitte mal vorrechnen wie ein Elektroauto mit Abstand günstiger ist bei 50'000km/a. (200km, 5 Tage die Woche, 50 Wochen im Jahr)

  7. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: matzems 22.09.17 - 16:06

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 80 KM am Tag nur Arbeit. Mit Sportverein und einkaufen und Kinder
    > kutschieren ca. 120 am Tag. Damit hatte sich ein Diesel schon gelohnt. Wenn
    > ein E das zum gleichen Preis locker mitmacht und ich dann fürs Wochenende
    > kein anderes Fahrzeug benötige mit 400km Reichweite, weil es der E nicht
    > schafft, dann kaufe ich mir auch einen. Bis dahin wird weiter gedieselt.

    Dann Kauf dir einen tesla model 3 ab nächstes Jahr, der hat 500-600 km Reichweite und ist wohl auch von der gesamten technik+design allen anderen autos um 10 Jahre voraus?

  8. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: elf 22.09.17 - 16:13

    matzems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 80 KM am Tag nur Arbeit. Mit Sportverein und einkaufen und Kinder
    > > kutschieren ca. 120 am Tag. Damit hatte sich ein Diesel schon gelohnt.
    > Wenn
    > > ein E das zum gleichen Preis locker mitmacht und ich dann fürs
    > Wochenende
    > > kein anderes Fahrzeug benötige mit 400km Reichweite, weil es der E nicht
    > > schafft, dann kaufe ich mir auch einen. Bis dahin wird weiter gedieselt.
    >
    > Dann Kauf dir einen tesla model 3 ab nächstes Jahr, der hat 500-600 km
    > Reichweite und ist wohl auch von der gesamten technik+design allen anderen
    > autos um 10 Jahre voraus?

    Niaxa schrieb aber was von wegen "gleicher Preis". 40k¤ sind halt schon eine Hausnummer für die aufgezählten Aktionen. Ein Touran unter 30k¤ tuts auch, neu. Gebraucht ist das nochmal deutlich günstiger zu haben, wovon es im E-Segment halt noch gar nichts nennenswertes existiert. Nächstes Jahr ist also nix. 2020 hoffentlich dann schon mal.

  9. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: thinksimple 22.09.17 - 16:56

    matzems schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 80 KM am Tag nur Arbeit. Mit Sportverein und einkaufen und Kinder
    > > kutschieren ca. 120 am Tag. Damit hatte sich ein Diesel schon gelohnt.
    > Wenn
    > > ein E das zum gleichen Preis locker mitmacht und ich dann fürs
    > Wochenende
    > > kein anderes Fahrzeug benötige mit 400km Reichweite, weil es der E nicht
    > > schafft, dann kaufe ich mir auch einen. Bis dahin wird weiter gedieselt.
    >
    > Dann Kauf dir einen tesla model 3 ab nächstes Jahr, der hat 500-600 km
    > Reichweite und ist wohl auch von der gesamten technik+design allen anderen
    > autos um 10 Jahre voraus?

    Naja, das ist dann der mit Long Range für 60k ¤. Erhältlich eher Ende2018 bis Mitte 2019.
    Und voraus? Design ist Geschmackssache, Technik ist heutiger Stand, und bei den verwendeten Materialien z.b. im Innenraum hinken sie leider hinterher.
    Nachhaltige Materialien wie sie andere Hersteller verwenden kosten mehr. Das Model 3 ist schon arg auf geringe Kosten getrimmt und auch daher eher puristisch.
    Ich spendiere meinem Model S immer die Reifen von Pirelli da die Tesla eigenen Reifen teurer sind und schlechte Fahrwerte besitzen.
    Auch Tesla hat in manchen Bereichen noch Nachholbedarf.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  10. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: Niaxa 22.09.17 - 19:38

    Träum weiter. 500-600 KM das ich nicht lache. Kein E hat bisher auch nur annähernd das gehalten was versprochen wurde auch kein Tesla. Vieleicht bergab mit Tempo 50. Design ist Geschmacksache. Ich finde das Model 3 wiederlich hässlich von innen. Außen schaut er nur von vorne total billig aus, sonst gehts. Für 60.000 Kaufe ich mir lieber ein stressfreies Fahrzeug, welches mir gefällt und dazu bekomme ich dann noch knapp 15-20000 Liter Sprit was dann weit über 10 Jahre reichen würde.

    Und 400KM am Wochenende ist keine Strecke wenn man Kinder hat und viel mit der Familie unternimmt. Stubenhocker brauchen weder einen Diesel noch ein E-Auto. Da tuts auch ein Zugticket und ein Fahrrad, das ist mir schon klar.

    Ein Auto was ich mindestens ein mal am Tag laden muss, würde bei vollabdeckung in DE ein dermaßen hohes Tankaufkommen verursachen, da müsste man dann alle 5 Meter 40 Ladestellen haben. Und nein Carsharing ist nicht die Lösung. Das kommt bei den meisten Deutschen einfach nicht an.

  11. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: bplhkp 22.09.17 - 19:41

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sieht man mal, wie viele Leute nie im leben einen Diesel gebraucht
    > hätten.


    Man muss ja einen Diesel nicht nur deshalb kaufen, weil man ihn „braucht“. Das kann man sich zwar ausrechnen, ab wieviel km sich ein Diesel „lohnt“, aber selbst wenn man deutlich weniger fährt, sind die Mehrkosten häufig überschaubar. Dann kostet die Kiate halt etwas mehr, aber wenn man wirklich von „brauchen“ spricht kann man als allererstes Alufelgen, Metalliclack und vieles andere in Frage stellen.

    Der Diesel hat auch abseits von „brauchen“ Vorteile, wie die ausgewogenere Fahrbarkeit von 2l Hubraum im Vergleich zum schwindsüchtigen 1,4l beim Benziner mit jeweils 150 PS bei VW oder das unsägliche 7–Gang LuK DSG das zumindest früher nur im Benziner verwendet wurde.

  12. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: Niaxa 22.09.17 - 19:46

    Unten raus auch weit mehr abzug als vergleichbare Benziner.

  13. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: thinksimple 22.09.17 - 20:01

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sieht man mal, wie viele Leute nie im leben einen Diesel gebraucht
    > hätten.


    Du weisst ja nicht wie alt die Fahrzeuge waren
    Wieso nie im Leben gebraucht? Vor 15 oder 20 Jahren als er angeschafft wurde, wurde er gebraucht.
    Jetzt stand ein Neukauf an, der Besitzer ist älter geworden und hat sich "jetzt" für ein E-Auto entschieden. Das passt doch. Man wird kaum seinen 1 Jahr alten Wagen verschrotten.
    Deine Aussage ist eigentlich nur ohne Sinn.

    Wenn ein Mensch immer online ist spricht man dann von einer KI?

  14. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: Azzuro 22.09.17 - 20:47

    > Dann Kauf dir einen tesla model 3 ab nächstes Jahr, der hat 500-600 km
    > Reichweite und ist wohl auch von der gesamten technik+design allen anderen
    > autos um 10 Jahre voraus?

    Ist das ironisch gemeint? Also das mit "10 Jahre voraus" ist schonmal eh quatsch. Und die EPA-Reichweite liegt bei knapp 500km (heißt: Auf der Autobahn weniger), und das auch nur für die Long Range Version.

  15. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: TTX 22.09.17 - 22:00

    Ich weiß ja nicht welche Tesla er so fährt, aber unsere Firmenkisten (S/X) sind allein von der Verarbeitungsqualität schon merkbar hinter Mercedes, BMW und Audi. Sonst sind es nette Spielzeuge aber für die Umwelt tut man halt nichts damit ....

  16. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: matzems 23.09.17 - 08:59

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht welche Tesla er so fährt, aber unsere Firmenkisten (S/X)
    > sind allein von der Verarbeitungsqualität schon merkbar hinter Mercedes,
    > BMW und Audi. Sonst sind es nette Spielzeuge aber für die Umwelt tut man
    > halt nichts damit ....

    Das einzige Umweltfreundliche Auto heißt Fahrrad und ÖPNV. Schon der ganze Ressourcen Verbauch um die knapp 2Tonnen Gelände-Familien-Panzer zu bauen hat jeden ökologischen Fussabdruck zum ökologischen Totalschaden abgestempelt.

  17. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: TC 23.09.17 - 10:42

    Dann macht mal eBike's billiger, macht Gesetze für andere eMobile (eTretroller, eLongboard etc) und baut die Öffis aus.

    Verschwitzt und/oder nass ins Büro ist nämlich relativ ungeil.
    (Und der Regen hier wird ja immer häufiger, thanks Trump)

  18. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: matzems 23.09.17 - 14:36

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann macht mal eBike's billiger, macht Gesetze für andere eMobile
    > (eTretroller, eLongboard etc) und baut die Öffis aus.
    >
    > Verschwitzt und/oder nass ins Büro ist nämlich relativ ungeil.
    > (Und der Regen hier wird ja immer häufiger, thanks Trump)

    Man kann sich auch contra Argumente an den Fingern herbeizaubern. Ich fahre 70% des Jahres wenn es nicht regnet 12km mit einem "analog bike" (kein E) zur Arbeit und bin nicht verschwitzt.
    Damit reduziere ich für diese Strecke den co2 um 70%, dass ist doch schon mal ein großer Schritt für menschheit. ;-)

  19. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: ArcherV 23.09.17 - 17:12

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1,4l beim Benziner mit jeweils 150 PS bei VW oder das unsägliche
    > 7–Gang LuK DSG das zumindest früher nur im Benziner verwendet wurde.


    Da lobe ich mir doch das stufenlose CVT Getriebe von meinem. Benziner.

  20. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt die geilsten!

    Autor: narfomat 23.09.17 - 19:04

    >Dann macht mal eBike's billiger
    das sollte ein witz sein oder? =)
    selbst sehr teure ebikes mit dem besten scheiss dran sind im vergleich zu einem pkw preislich ein witz (logisch, es handelt sich um fahrräder, nicht um PKW).

    du meist sicher "mach mal den ÖPNV/ÖPFV günstiger" weil DAS wäre nämlich IN ERSTER LINIE nötig... so lange fernreisen für 2Personen im ICE in der ersten klasse mit bahncard50 MEHR kosten (und ich meine ALL-INCLUSIVE beim PKW), als in einem top ausgestatteten 150PS diesel-pkw-kombi, wird sich NIX am verhalten der bürger ändern. von mehr als 2 personen will man gleich gar nicht sprechen... tatsache: bahnfahren auf langstrecke rentiert sich nur für eine person.

    nur mal so als beispiel, montag morgen hin abends zurück mit dem ICE 2x400km nach frankfurt main, 1. klasse, für 2 personen MIT BAHNCARD50 300euro... kannste ja mal ausrechnen, was die 800km in einem top ausgestatteten mittelklassePKW bei nem 30-40.000km 36monate-leasing pro jahr all inclusive (mit rep, versicherung, steuern, und kraftstoff) kostet... bei mir jedenfalls kostet das WENIGER (MwSt. bereinigt). und da hab ich noch nicht mal in betracht gezogen wie sich der preis verändert wenn man den PKW kauft und deutlich länger als max. 120.000km auf 3 jahre fährt oder leider deutlich mehr kilometer pro jahr fahren muss...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.17 19:12 durch narfomat.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Landis + Gyr GmbH, Nürnberg
  3. Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH, Villingen-Schwenningen
  4. eSpring GmbH, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

  1. Goodwood Festival of Speed: Volkswagen I.D. R Pikes Peak mit neuem Rekord
    Goodwood Festival of Speed
    Volkswagen I.D. R Pikes Peak mit neuem Rekord

    Nach dem Rekord beim US-Bergrennen Pikes Peak International Hill Climb hat der Elektrorennwagen I.D. R Pikes Peak von Volkswagen beim britischen Goodwood Festival of Speed erneut eine Bestmarke aufgestellt.

  2. Volante Vision Concept: Aston Martin will Luxus-Lufttaxi bauen
    Volante Vision Concept
    Aston Martin will Luxus-Lufttaxi bauen

    Aston Martin beteiligt sich an den Konzeptvorstellungen für Lufttaxis. Die Vision des Unternehmens: ein dreisitziges Gefährt mit Luxusausstattung, das die Passagiere autonom zum Ziel bringt.

  3. Bafa: Elektroautoprämie für Tesla S muss zurückgezahlt werden
    Bafa
    Elektroautoprämie für Tesla S muss zurückgezahlt werden

    Förderfähige Elektrofahrzeuge müssen unter 60.000 Euro netto kosten. Tesla hat für diesen Preis kein Modell im Angebot. Dennoch haben Käufer des Model S teilweise die Umweltprämie bekommen - und müssen sie nun zurückzahlen.


  1. 07:44

  2. 07:33

  3. 07:21

  4. 07:00

  5. 18:51

  6. 17:36

  7. 17:09

  8. 16:36