1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wasserstoffwirtschaft: Streetscooter…

Kann man sich bald nicht mehr auf die Straße trauen, ...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann man sich bald nicht mehr auf die Straße trauen, ...

    Autor: pandarino 10.07.18 - 10:55

    ... wenn überall Wasserstoffbomben herumrollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.18 10:55 durch pandarino.

  2. Re: Kann man sich bald nicht mehr auf die Straße trauen, ...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.07.18 - 11:34

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wenn überall Wasserstoffbomben herumrollen.

    Wasserstoffbomben und brennende Akku, gell? Blödsinn, geh besser wieder weiter trollen!

  3. Re: Kann man sich bald nicht mehr auf die Straße trauen, ...

    Autor: pandarino 10.07.18 - 17:40

    Wieso trollen? Wasserstoff ist das explosivste Gas, was es gibt. Siehe Hindenburg.

    Ich weiß zum Beispiel in der Stadt hier von einem Industriebetrieb wo Wasserstoff gelagert wird. Diese Gegend meide ich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.07.18 17:41 durch pandarino.

  4. Re: Kann man sich bald nicht mehr auf die Straße trauen, ...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.07.18 - 18:28

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso trollen? Wasserstoff ist das explosivste Gas, was es gibt. Siehe
    > Hindenburg.
    >
    > Ich weiß zum Beispiel in der Stadt hier von einem Industriebetrieb wo
    > Wasserstoff gelagert wird. Diese Gegend meide ich.

    Dann kannst du ja zukünftig "die Gegend" um jedes Wasserstoffauto meiden... ein bisschen Paranoia, oder?

    Die Explosion der Hindenburg war (angesichts des großen Volumens und der Menge des enthaltenen Gases) absolut harmlos, schonmal Videos davon gesehen? (Noch) schlimmer wäre es gewesen, wenn nicht ein Großteil des Gases rasch nach oben entwichen wäre, wie es Wasserstoff nunmal in der Regel tut.

  5. Re: Kann man sich bald nicht mehr auf die Straße trauen, ...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.07.18 - 18:41

    Es gibt übrigens sogar Kinderspielzeug ab 8 Jahren, das mit Wasserstoff angetrieben wird:

    https://www.conrad.de/de/brennstoffzellen-auto-horizon-h-racer-20-fcjj-23-ab-8-jahre-191420.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg, St. Ingbert, Pilsen (Tschechien)
  2. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 4,19€
  3. 9,99€
  4. (u. a. Sniper Ghost Warrior 3 - Season Pass Edition für 4,99€, Sherlock Holmes: The Devil's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme