1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Waymo: Am Steuer ist niemand mehr

Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

    Autor: Dietbert 08.11.17 - 07:34

    Kwt

    Dietbert I.

  2. Re: Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

    Autor: derdiedas 08.11.17 - 08:10

    +1 LKW Fahrer werden noch schneller ersetzt werden, beim Taxi wird vermutlich Vandalismus wie beim ÖPNV zu einem großen Problem werden.

  3. Re: Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

    Autor: TheDragon 08.11.17 - 08:18

    Eher unwahrscheinlich, denn: du hast von Anfang an die persönlichen (Kreditkarte) Daten deiner Fahrgäste, anders als bei einem anonymen Taxi. Natürlich wird alles Kamera überwacht. Einmal randaliert und das war dann die letzte Fahrt dieser Person mit dem autonomen Taxi. Und natürlich werden den Betreffenden die Kosten für die Reinigung in Rechnung gestellt.

    T.

  4. Re: Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

    Autor: jnv 08.11.17 - 08:20

    >... Einmal randaliert und das war dann die letzte Fahrt dieser Person mit dem autonomen Taxi. Und natürlich werden den Betreffenden die Kosten für die Reinigung in Rechnung gestellt.

    Klingt machbar, bin gespannt wie es in der Praxis läuft

  5. Re: Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

    Autor: xbh 08.11.17 - 08:26

    Auf der Flucht vor der Polizei springt dann ein Bankräumer ins Auto. Als er die Waffe an den Kopf des Fahrers halten will, muss er feststellen, das es keinen Fahrer gibt.

    Eine ganze branche muss sich jetzt umstellen.

  6. Re: Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

    Autor: Anonymer Nutzer 08.11.17 - 08:36

    jnv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >... Einmal randaliert und das war dann die letzte Fahrt dieser Person mit
    > dem autonomen Taxi. Und natürlich werden den Betreffenden die Kosten für
    > die Reinigung in Rechnung gestellt.
    >
    > Klingt machbar, bin gespannt wie es in der Praxis läuft

    So wie es bei Car2Go und DriveNow gemacht wird. Wer sich in den Daten als Schmutzfink und nicht sparsamer Fahrer entpuppt fliegt sofort raus und ist dann mal auf Lebenszeit gesperrt. Das könnt ihr mir glauben, war selbst im DN Projekt lange Zeit tätig :)

  7. Re: Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

    Autor: CHU 08.11.17 - 08:37

    xbh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf der Flucht vor der Polizei springt dann ein Bankräumer ins Auto. Als er
    > die Waffe an den Kopf des Fahrers halten will, muss er feststellen, das es
    > keinen Fahrer gibt.

    Die nächsten, die von der Industrie 4.0 arbeitslos gemacht werden. Hätte das doch einer vorher geahnt.

  8. Re: Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

    Autor: TechBen 08.11.17 - 09:11

    Das teuerste am Taxi ist der Fahrer - obwohl der schon nicht gut verdient.
    Wird also Taxifahren günstiger, könnte ich mir vorstellen auf einen 2. Wagen zu verzichten ...

  9. Re: Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

    Autor: subjord 08.11.17 - 09:15

    TechBen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das teuerste am Taxi ist der Fahrer - obwohl der schon nicht gut verdient.
    > Wird also Taxifahren günstiger, könnte ich mir vorstellen auf einen 2.
    > Wagen zu verzichten ...


    Und auf den erste auch.
    Wenn ein Vollautonomes Taxi 100k Euro kostet und man es sich landesweit gemittelt mit 10 Personen teilen kann, dann muss jeder Teilnehmer der Dienstes am Anfang 10.000 Euro zahlen und zahlt danach nur noch die Betriebskosten. Man spart sich auch sämtliche Parkgebühren, Strafzettel und die Zeit einen Parkplatz zu finden.

  10. Re: Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

    Autor: Nullmodem 08.11.17 - 12:41

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TechBen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    >
    > Und auf den erste auch.
    > Wenn ein Vollautonomes Taxi 100k Euro kostet und man es sich landesweit
    > gemittelt mit 10 Personen teilen kann, dann muss jeder Teilnehmer der
    > Dienstes am Anfang 10.000 Euro zahlen und zahlt danach nur noch die
    > Betriebskosten. Man spart sich auch sämtliche Parkgebühren, Strafzettel und
    > die Zeit einen Parkplatz zu finden.

    Carsharing gibt es im großen Stil seit etwa 25 Jahren. Trotz all der Vorteile, die Sie da oben aufzählen, benutzt das nur ein verschwindend geringer Teil der Bevölkerung.
    Am Ende ist es doch wieder so, das sich nicht 10 Leute ein Auto teilen können, weil die natürlich mehr oder weniger zugleich das Auto brauchen, um in die Arbeit oder in den Urlaub zu kommen, und keiner hat Lust, vom Auto am Baumarkt abgesetzt zu werden und nachher ne Halbe Stunde mit drei Zementsäcken zu warten, das man abgeholt wird.
    Und man kann ja dann auch nix im Auto lassen (Gepäck, Parkmünzen, CDs, leeren Bierkasten, Kinderspielzeug, den Dreck von dem gerade augeladenen Zementsäcken und so weiter und so fort)
    Wenn das Konzept tragen würde, dann wären signifikant viele Carsharingautos unterwegs, sind sie aber nicht.

  11. Re: Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

    Autor: ichbinsmalwieder 08.11.17 - 14:04

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie es bei Car2Go und DriveNow gemacht wird. Wer sich in den Daten als
    > Schmutzfink und nicht sparsamer Fahrer entpuppt fliegt sofort raus und ist
    > dann mal auf Lebenszeit gesperrt. Das könnt ihr mir glauben, war selbst im
    > DN Projekt lange Zeit tätig :)

    Ich fliege bei DriveNow raus, wenn ich Gas gebe???

  12. Re: Die Zukunft des Automobils beginnt! K. W. T.

    Autor: Muhaha 08.11.17 - 14:10

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich fliege bei DriveNow raus, wenn ich Gas gebe???

    Du fliegst raus, wenn Du wiederholt deutlich (!) über dem Verbrauchsschnitt liegst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  2. RheinEnergie AG, Köln
  3. BRUNATA-METRONA GmbH Co. & KG, München
  4. über duerenhoff GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 17,99€ (PC)/18,74€ (Mac)
  2. (Lenovo IdeaPad S340 für 649,00€ - Vergleichspreis: 668,00€ bei Ebay)
  3. (aktuell u. a. Deepcool Gammaxx L120 V2 Wakü für 44,99€, JBL E55BT Headset für 64,90€, Dell...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz