1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Waymo-Chef Krafcik: Autonomes Fahren…

der Hype um autonomes Fahren hat sich nicht gelegt!

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. der Hype um autonomes Fahren hat sich nicht gelegt!

    Autor: beda 07.01.21 - 14:24

    Das autonome Fahren ist nur schwieriger als angenommen.
    Tesla hat seit ein paar Monaten eine erste Version des autonomen Fahren verteilt und die Resultate sind doch beeindruckend, oder kann dem jemand widersprechen?

    Grüsse aus der Schweiz
    B

    PS: was genau macht dieser Satzabschnitt im Artikel? "..aber zumindest ist seine Raketenfirma SpaceX sehr erfolgreich.". Es gibt keinen Zusammenhang zwischen den Verzögerungen in der Autopilot Funktion und den Erfolgen von SpaceX.

  2. Re: der Hype um autonomes Fahren hat sich nicht gelegt!

    Autor: chefin 07.01.21 - 16:19

    Um von 90% auf 99% zu kommen musst du deine Verarbeitung verzehnfachen. Um von 99% auf 99,9% zu kommen musst du wieder verzehnfachen. Nun sind wir bei 100 facher Arbeitsleistung. Und haben erreicht, das in 1 von 1000 Situationen das Auto Fehler macht und Menschen verletzt. 1000 Situationen habe ich in ca 2000-3000km. Um mit einem Menschen gleich zu ziehen, muss ich ca 300.000km alles meistern. Das heist in 99,9999% alles richtig machen. Meine rechenleistung muss also x10x10x10...aka 100.000 fach von der 90% Marke werden.

    Und nun bin ich erst gleichgezogen mit Menschen.

    Hier müssen wir nicht die Erfolge feiern, sondern den Abstand den der Computer noch zum Menschen hat. Uns ist garnicht bewusst, wie oft wir ohne nachzudenken beim fahren richtig reagiert haben. In der Stadt mehrmals pro Km eine Entscheidung getroffen und entweder die Spur oder die Geschwindigkeit geändert um keinen Unfall zu bauen.

    Inzwischen kommt das in den Köpfen der Entwickler auch an. Das Problem dort ist, das die kaum mit dem konfrontiert sind, was sie als Problem lösen sollen. Diese Ingenieure fahren einfach viel zu wenig Auto, eben weil sie viel zu viel Arbeiten.

  3. Re: der Hype um autonomes Fahren hat sich nicht gelegt!

    Autor: beda 07.01.21 - 18:34

    der Tesla Vehicle Safety Report on September 2020 sagt:
    "In the 3rd quarter, we registered one accident for every 4.59 million miles driven in which drivers had Autopilot engaged. ... By comparison, NHTSA’s most recent data shows that in the United States there is an automobile crash every 479,000 miles."

    Jedoch sind die meisten gefahrenen km von Teslas noch auf Autobahnen in den USA und nicht in einer europäischen Stadt.

    Aber trotzdem sind sehr gut auf der Autobahn.. warum soll es nicht auch in der Stadt in den nächsten 10 Jahren möglich werden?

    Grüsse:)
    B

  4. Re: der Hype um autonomes Fahren hat sich nicht gelegt!

    Autor: Hallonator 07.01.21 - 20:28

    beda schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber trotzdem sind sehr gut auf der Autobahn.. warum soll es nicht auch in
    > der Stadt in den nächsten 10 Jahren möglich werden?

    Wie lange brauchst du um einem 17 jährigen die Verkehrsregeln auf der Autobahn zu erklären?
    Wie lange brauchst du um einem 17 jährigen die Verkehrsregeln in der Stadt zu erklären?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Augsburg
  2. Stadtverwaltung Bocholt, Bocholt
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de