1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WEG-Gesetz: Anspruch auf private…

Wow!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow!

    Autor: ChMu 27.08.19 - 19:56

    121 Seiten um einem EIGENTUEMER zu erlauben, auf eigene Kosten eine Steckdose an die Wand zu tackern (lassen).
    Was machen die Buerokraten eigendlich sonst noch so? Die muessen ja komplett ueberarbeitet sein.

  2. Re: Wow!

    Autor: schap23 27.08.19 - 20:12

    Das Problem stellt sich nur, wenn es mehrere Eigentümer gibt. Das gilt für alle diejenigen, die in Eigentumswohnungen wohnen. Wenn da einer so eine Wallbox anbringt, sind die anderen auch davon betroffen. Bislang war da Einstimmigkeit notwendig. Jetzt wird das komplizierter.

    Warum soll ich unter Umbauarbeiten leiden und noch dafür bezahlen, wenn mein Nachbar sich einen Tesla leistet, ich aber mit meinen Fahrrad zufrieden bin?

  3. Re: Wow!

    Autor: captain_spaulding 27.08.19 - 20:19

    Unter was leidest du denn wenn er eine Wallbox anbringt?

  4. Re: Wow!

    Autor: Faksimile 27.08.19 - 20:22

    Neid?

  5. Re: Wow!

    Autor: ChMu 27.08.19 - 20:29

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem stellt sich nur, wenn es mehrere Eigentümer gibt.

    Wie, Familie? Eigentuemer ist immer nur einer. Die Garage wird zwar gemeinschaftlich genutzt, aber die Parkplaetze gehoeren schon zu den Wohnungen.

    > Das gilt für
    > alle diejenigen, die in Eigentumswohnungen wohnen. Wenn da einer so eine
    > Wallbox anbringt, sind die anderen auch davon betroffen. Bislang war da
    > Einstimmigkeit notwendig. Jetzt wird das komplizierter.

    Warum sind die anderen Betroffen? Und wozu eine Wallbox? Brauchst Du nen Schnell Lader um in den 10h in denen das Auto in der Garage steht, nach 1h fertig zu sein? Was ist mit der guten alten Aufputz Schuko? Reicht voellig aus.
    >
    > Warum soll ich unter Umbauarbeiten leiden und noch dafür bezahlen, wenn
    > mein Nachbar sich einen Tesla leistet, ich aber mit meinen Fahrrad
    > zufrieden bin?

    Warum solltest Du irgendetwas bezahlen? Worunter musst Du “leiden”? Was interessiert es dich was und ob der Nachbar was faehrt?

  6. Re: Wow!

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.19 - 20:39

    Von den 121 Seiten stehen vermutlich auf 110 Seiten die Mitarbeiter die da mitgemacht habe. Dann noch eine Deckseite, ein Inhaltsverzeichnis, ein Changelog (Geprüft und Freigegeben von:), 2 leere Seiten, Impressum und Copyrightshinweise. Damit sind 117 Seiten bereits voll. Bleiben noch 4 Seiten für die Erklärung.

  7. Re: Wow!

    Autor: melaw 27.08.19 - 20:49

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter was leidest du denn wenn er eine Wallbox anbringt?


    Na - den Kosten, wenn die Elektrik des Hauses verändert werden muss, das bedeutet nämlich IMMER: Gesamte Anlage auf neuste Vorschrift aufrüsten. In einem Wohnblock der 90er sind das unwahrscheinliche Summen. Fällig wird die Sause vielleicht nicht bei der ersten Wallbox, aber sicherlich bei der dritten oder vierten.

  8. Re: Wow!

    Autor: spagettimonster 27.08.19 - 20:56

    eígene kosten? auch das wird sauber abgesetzt, zahlen/leisten tun das menschen die nichteimal zugang bewkommen, genau so wird es aussehen.

  9. Re: Wow!

    Autor: ChMu 27.08.19 - 21:06

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von den 121 Seiten stehen vermutlich auf 110 Seiten die Mitarbeiter die da
    > mitgemacht habe. Dann noch eine Deckseite, ein Inhaltsverzeichnis, ein
    > Changelog (Geprüft und Freigegeben von:), 2 leere Seiten, Impressum und
    > Copyrightshinweise. Damit sind 117 Seiten bereits voll. Bleiben noch 4
    > Seiten für die Erklärung.

    +1 :-)

  10. Re: Wow!

    Autor: captain_spaulding 27.08.19 - 21:06

    Kann ich ja gar nicht glauben. Es sei denn die installieren gleich so ein 10kW Teil.

  11. Re: Wow!

    Autor: ChMu 27.08.19 - 21:22

    melaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > captain_spaulding schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Unter was leidest du denn wenn er eine Wallbox anbringt?
    >
    > Na - den Kosten, wenn die Elektrik des Hauses verändert werden muss, das
    > bedeutet nämlich IMMER: Gesamte Anlage auf neuste Vorschrift aufrüsten.

    Du wohnst also in einem Haus mit Tiefgarage welche nicht korrekt verkabelt ist? Oder warum muss die Elektrik veraendert werden, wegen einer Aufputz Schuko? Meinetwegen 20 Steckdosen fuer 20 Plaetze. Mein Gott, ich habe mehr Steckdosen in der Kueche! Und mehr Verbrauch. Man schafft es nicht im hochtechnisierten Deutschland, ein paar Steckdosen zu setzen? Wo schliesst ihr denn den Staubsauger an wenn man den Wagen mal sauber macht? Noch Oellampen oder schon electrisches Licht? Wo kommt der Strom denn her?

    > In
    > einem Wohnblock der 90er sind das unwahrscheinliche Summen.

    Wofuer?

    > Fällig wird die
    > Sause vielleicht nicht bei der ersten Wallbox, aber sicherlich bei der
    > dritten oder vierten.

    Again, wozu eine Wallbox? Man nimmt doch das, was eh schon da ist? IdR 230Volt. 10A. Damit laden 80% aller e-Autos ueber Nacht etwa 150km. Also erheblich mehr als man am Tag verbraucht. Braucht man mehr, haellt man eben noch am Supercharger fuer 20min wenns ne Langstrecke werden soll.
    Der Autobahn Ritter der 1000km am Tag abreisst und gerade mal 5h am Tag zu Hause ist, wenn ueberhaupt, ist kein e-Auto Kunde. Der kann einem nur leid tun.

  12. Re: Wow!

    Autor: Mixermachine 27.08.19 - 22:30

    Bei einem EAuto ist das tatsächlich kein Problem mit der Schuco Steckdose.
    Bei zwei fliegt dann aber wohl die Sicherung, da die Absicherung/Verkabelung eben auf etwas Licht + einen Staubsauger ausgelegt ist (eben der alte Bedarf in einer Tiefgarage).
    Bei einer 25A Sicherung fliegt es dann eben bei 3 Autos.

    Die Wahlbox wird bei mehreren Autos wohl nötig sein, weil die auch die Ladeströme begrenzen kann.
    Dann reichen 25A auch wenn 5 Autos dran hängen (per load balancing).

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  13. Re: Wow!

    Autor: MrAndersenson 28.08.19 - 00:16

    Läuft.

    Nachbarn fragn wann sie auf eAuto umsteign -> zukünftiga erhöhta Strombedarf.

    KostnNutzn.

    Schauen wie es Selba und auch für Alle passt.

    Worst Case: Petrolheads.

    Best Case: WinWin ;)

  14. Re: Wow!

    Autor: Peter Brülls 28.08.19 - 07:00

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > melaw schrieb:


    Meinetwegen 20 Steckdosen fuer 20 Plaetze. Mein Gott, ich habe mehr
    > Steckdosen in der Kueche!


    Glaube ich nicht .

    Und mehr Verbrauch. Man schafft es nicht im
    > hochtechnisierten Deutschland, ein paar Steckdosen zu setzen? Wo schliesst
    > ihr denn den Staubsauger an wenn man den Wagen mal sauber macht?

    Da werfe ich einen Euro bei der Tankstelle in den Staubsauger, wo ich mehr Licht und Platz habe als es in einer Tiefgarage gibt.

  15. Re: Wow!

    Autor: smarty79 28.08.19 - 08:44

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 121 Seiten um einem EIGENTUEMER zu erlauben, auf eigene Kosten eine
    > Steckdose an die Wand zu tackern (lassen).
    > Was machen die Buerokraten eigendlich sonst noch so? Die muessen ja
    > komplett ueberarbeitet sein.

    Hast Du den Artikel gelesen? Es geht um eine komplette Reform des teilweise wirklich realitätsfremden WEG-Gesetzes. Unser Haus steht in einem privat erschlossenen Wohngebiet mit Gemeinschaftseinrichtungen. Du kannst Dir als nicht betroffener nicht vorstellen, wie einzelne Miteigentümer auf den letzten cent schielend die Interessen der Gemeinschaft torpedieren können. Insofern gibt es da genug Bedarf zur Anpassung.

    Der Entwurf enthält in erster Linie ja nur den geänderten Gesetzestext sondern eine juristisch tragfähige Begründung für die einzelnen Änderungen.

    Und nein, die einzelnen Stellplätze sind kein Sondereigentum des einzelnen Besitzer sondern Gemeinschaftsfläche mit Sondernutzungsrecht.

  16. Re: Wow!

    Autor: chefin 28.08.19 - 09:02

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > melaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > captain_spaulding schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Unter was leidest du denn wenn er eine Wallbox anbringt?
    > >
    > >
    > > Na - den Kosten, wenn die Elektrik des Hauses verändert werden muss, das
    > > bedeutet nämlich IMMER: Gesamte Anlage auf neuste Vorschrift aufrüsten.
    >
    > Du wohnst also in einem Haus mit Tiefgarage welche nicht korrekt verkabelt
    > ist? Oder warum muss die Elektrik veraendert werden, wegen einer Aufputz
    > Schuko? Meinetwegen 20 Steckdosen fuer 20 Plaetze. Mein Gott, ich habe mehr
    > Steckdosen in der Kueche! Und mehr Verbrauch. Man schafft es nicht im
    > hochtechnisierten Deutschland, ein paar Steckdosen zu setzen? Wo schliesst
    > ihr denn den Staubsauger an wenn man den Wagen mal sauber macht? Noch
    > Oellampen oder schon electrisches Licht? Wo kommt der Strom denn her?
    >
    > > In
    > > einem Wohnblock der 90er sind das unwahrscheinliche Summen.
    >
    > Wofuer?
    >
    > > Fällig wird die
    > > Sause vielleicht nicht bei der ersten Wallbox, aber sicherlich bei der
    > > dritten oder vierten.
    >
    > Again, wozu eine Wallbox? Man nimmt doch das, was eh schon da ist? IdR
    > 230Volt. 10A. Damit laden 80% aller e-Autos ueber Nacht etwa 150km. Also
    > erheblich mehr als man am Tag verbraucht. Braucht man mehr, haellt man eben
    > noch am Supercharger fuer 20min wenns ne Langstrecke werden soll.
    > Der Autobahn Ritter der 1000km am Tag abreisst und gerade mal 5h am Tag zu
    > Hause ist, wenn ueberhaupt, ist kein e-Auto Kunde. Der kann einem nur leid
    > tun.

    Naja...wo genau ist den dein Zähler? Und wo die Garage? Und wo die Sicherungen? Im Zählerschrank ist normalerweise keine Sicherung, die ist in der Wohnung. Der Zähler je nach Architektur entweder im Stockwerk in einem Kasten oder Zentral im Keller in einem Verteilerraum.

    Da kommen dann für einen Steckdose mal eben 2000 Euro zusammen. Den mit irgendwas pauschal am Hausstrom dranklemmen und abrechnen oder die Ladedaten des Autos "heranziehen" für Abrechnungen wird sich kaum jemand abspeisen lassen.

    Aber damit hast du dann nur einen 2KW Lader. In 12h also 24KWh Brutto, ca 22KWh im Akku. Das reicht maximal 100km bei normaler Fahrweise. Sicherlich, man könnte auch 140km weit damit kommen, wenn man schön mit 70 rumschleicht und Wintermantel statt Heizung nutzt.

    Der Aufwand eines Drehstromanschluss wäre mit 200-250Euro Mehrkosten für etwas dickeres Kabel, 3 statt 1 Sicherung, andere Anschlussdose verkraftbar. 16A 3~ = 10KW. Macht Sinn. Aber im 10 Familienhaus mit 125A Hausanschluss(ja mehr ist da normalerweise nicht geschaltet und komisch...das scheint zu reichen) reicht das für 2-3 Wallboxen. Ab dann muss der Anschluss hochgerüstet werden. Also Strasse aufbuddeln, stärkeres Kabel legen. Kostet dann mal eben 10.000. Und Nummer 4 mit E-Auto drückt dann den 3 vorhandenen E-Autobesitzer weitere jeweils 2500Euro aufs Auge.

    Da kommt freude auf...vorallen bei den Anwälten die sich vor Gericht damit beschäftigen. Und weils so schön ist, kommt eine Regierung an und deckelt die Mietpreise. Also für seine Mieter wird die Wallbox dann nur freigeschaltet wenn er sie für 100Euro extra zumietet zu den 50 Euro für den Tiefgaragenplatz. Schliesslich darf man den Dieselbesitzer oder den ÖPV Nutzer nicht diskriminieren indem er eine Wallbox mieten muss die er nicht brauchen kann.

    Das ganze sorgt nur für eines: viel Stress mit den Nachbarn. Und mit denen muss man Tag für Tag Tür an Tür zusammen leben. Viel spaß.

  17. Re: Wow!

    Autor: dEEkAy 28.08.19 - 09:30

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Das gilt für
    > > alle diejenigen, die in Eigentumswohnungen wohnen. Wenn da einer so eine
    > > Wallbox anbringt, sind die anderen auch davon betroffen. Bislang war da
    > > Einstimmigkeit notwendig. Jetzt wird das komplizierter.
    >
    > Warum sind die anderen Betroffen? Und wozu eine Wallbox? Brauchst Du nen
    > Schnell Lader um in den 10h in denen das Auto in der Garage steht, nach 1h
    > fertig zu sein? Was ist mit der guten alten Aufputz Schuko? Reicht voellig
    > aus.

    Ganz einfach, wenn ich Eigentümer bin will ich nicht irgend eine Deppen-Lösung mit Schuco-Steckdose habe an der ich mein Auto noch nicht mal auf den Stand vom Vortag geladen bekomme. Wenn schon dann eine ordentliche Wallbox um das Auto auch mal in 1-2 Stunden so weit zu haben, damit ich Nachmittags auch mal mit voll geladenem Auto unterwegs sein kann.

    Ob die Wallbox dann über Nacht langsam lädt ist mir vollkommen egal, solange mein Auto am nächsten Tag bei 80-100% ist. So etwas garantiert dir ein "normale Steckdose" nicht.

  18. Re: Wow!

    Autor: captain_spaulding 28.08.19 - 10:09

    Das klingt ganz nach einem deutschen Problem.
    - Ein Miteigentümer ohne E-Auto blockiert den E-Pionier, weil dann in 10 Jahren der Strom für sein eigenes E-Auto nicht reichen könnte. Vergisst dabei dass der Strom in diesem Fall sowieso nicht reichen würde, egal ob der Nachbar ein E-Auto hat oder nicht.
    - Es ist rechtlich zu komplex und zu teuer ein zusätzliches Kabel, evtl. mit Zähler in die Garage zu legen.
    - Der 2kW Lader ist zu popelig. Man will 20kW oder gar nichts. Sonst müsste man in Ausnahmefällen 30min bei einem Supercharger nachladen. Geht ja gar nicht.

    Zwischenzeitlich in einem anderen Land:
    - 1 Typ kauft sich ein E-Auto, merkt dass er keinen Strom in der Garage hat, legt ein Kabel. Nachbarn amüsieren sich über seine Planlosigkeit.

    E-Auto Nachfrage bleibt in Deutschland gering, Autobauer setzen weiterhin auf Diesel.

    Ich hatte das Thema auch schon. Manche Leute blockieren einfach jede Veränderung wenn sie rechtlich dazu in der Lage sind. Obwohl es sie in der Praxis nicht betrifft. "Da muss ein Stromzähler an die Wand? Moment mal, diese Wand gehört auch teilweise mir! Die möchte ich nicht mit einem Stromzähler verschandelt haben. Ich will freien Blick auf die Wand."

  19. Re: Wow!

    Autor: chefin 28.08.19 - 10:12

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem EAuto ist das tatsächlich kein Problem mit der Schuco Steckdose.
    > Bei zwei fliegt dann aber wohl die Sicherung, da die
    > Absicherung/Verkabelung eben auf etwas Licht + einen Staubsauger ausgelegt
    > ist (eben der alte Bedarf in einer Tiefgarage).
    > Bei einer 25A Sicherung fliegt es dann eben bei 3 Autos.
    >
    > Die Wahlbox wird bei mehreren Autos wohl nötig sein, weil die auch die
    > Ladeströme begrenzen kann.
    > Dann reichen 25A auch wenn 5 Autos dran hängen (per load balancing).

    Also eines ist aber auch klar: die Gemeinschaftssteckdose wird dazu nicht benutzt. Sondern schön eine auf den eigenen Zähler. Macht auch Sinn, da nur dann deine Leitung auch passend abgesichert ist. Loadbalancing kostet richtig viel Geld. Und wie willst du das managen? Wer darf den zuerst laden?Meinst du das sich da Einigkeit findet? Da geht man zum Sicherungskasten, schaltet den Balancer ab, alle Ladestationen schalten ab, Stecker raus von allen Fahrzeugen, eigen Kiste einsteckenb, Sicherung wieder rein. Voila, meiner ist als erstes Voll. Bei 22KW Wallbox und einem Tesla P100 oder noch stärker, ca 6 Std Ladezeit. Der Zweite ist nach 4 Std Voll und der Dritte steht morgens dumm da. Und der Loadbalancer muss zugänglich sein, damit im Falle eines Falles, jemand die Sicherung reindrücken kann.

    Technisch und in der Theorie mag das alles passen. In der Praxis hat man es mit Menschen zu tun. Und du wirst wenig Menschen finden die von sich aus sagen: lade meine Kiste als Letzes, wenn sie nicht voll wird, egal, ich komm schon irgendwie ins Geschäft.

    Sowas würde dann wohl auf jeder bekommt einen Timeslot von 1 Std, der durchwechselt rauslaufen. Und der Rentner der in 3 Tagen in urlaub will, sorgt dann durch stündliche Manipulationen dafür das SEIN Auto voll wird. Er hat die Zeit, seinen Schlaf zu verschieben und nachts jede Stunde rumzubasteln.

    Sowas wird genau einmal hingenommen, das man morgens mit leerem Akku da steht, dann wird die Lösung verworfen und ein neuer Hausanschluss legen lassen.

    Ich meine...ja es wird kommen, da die Elektromobilität sich wohl nicht mehr aufhalten lässt. Aber Akku-Autos werden eher Zweitwagencharakter haben auf lange Zeit, Stromnetze Deutschlandweit zu verstärken wird so ca 20 Jahre dauern im gesamten, das wird also Flickschusterei, ähnlich wie DSL und Highspeed Internet. Wir werden es irgendwann haben, aber es dauert eben.

  20. Re: Wow!

    Autor: AllDayPiano 28.08.19 - 10:18

    Das ist eine Neuregelung des WEG. Also viele Eigentümer einer Sache. Der BGH hat in vielen Urteilen einen Rahmen geschaffen, den es einzuhalten gilt.

    Ein Gesetz, das gegen die Rechtsprechung ist, bringt niemanden etwas.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Häfen und Güterverkehr Köln AG, Köln
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Doom Eternal für 26,99€, Prey für 6,99€, Rage 2 für 17,99€, Wolfenstein...
  2. 3,43€
  3. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de