Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wegen Tesla: VW zieht Elektroauto…

Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: pk_erchner 16.10.17 - 08:48

    VW hat verstanden

    wir brauchen immer größere, schwerere Autos

    damit kann man mächtig cool angeben und viel Geld ausgeben

    Innenraumbeleuchtung ist wichtiger als Modularität, geringer Footprint, Parkplatzverbrauch oder gar Ressourcen Schonung

    jo, genug von VW langsam

    wirklich

    wer ist mutiger und innovativer?

  2. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: donadi 16.10.17 - 09:14

    Die, die nicht mehr am Markt sind, weil sie am Kunden vorbeientwickeln.

  3. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: moppi 16.10.17 - 09:15

    1+

    http://www.mulank10.de/wp-content/uploads/2014/05/klein.gif

  4. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: pk_erchner 16.10.17 - 09:29

    donadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die, die nicht mehr am Markt sind, weil sie am Kunden vorbeientwickeln.


    riecht ein wenig nach Arroganz

    vielleicht kommen ja irgendwann mal die Chinesen auf den deutschen Markt?

    die Koreaner, Japaner haben das schon sehr erfolgreich getan

    oder viele werden tatsächlich tesla Fans?

    der Tesla3 scheint nicht so ein Panzer zu sein

  5. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: Friedhelm 16.10.17 - 09:38

    donadi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die, die nicht mehr am Markt sind, weil sie am Kunden vorbeientwickeln.

    So, ein Quatsch. Man muss es nur wie Apple machen... was gutes neues abliefern mit einer guten Präsentation, in dem man den Mehrwert hochhält. Sich neu erfinden.

    Da kann man dann auch erfolgreich den Vorreiter spielen. Und die Leute kaufen, wenn etwas gut ist. Die deutschen Autobauer hätten 2008 eine Elektro-Allianz bilden und den Markt bestimmen können, Wegbereiter sein. Doch sie haben es bevorzugt nichts weiter zu machen als alte Produktpflege und SUVs zu produzieren... Drecksschleuder. Das wars. Innovationen für ausgediente Märkte haben sie entwickelt.

    Tesla hat es anders gemacht, volles Risiko, und gewonnen. Denn E ist die nun mal die Zukunft. Das wussten wir schon nach der Ölkrise in den 70ern.

  6. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: Dwalinn 16.10.17 - 09:57

    Wert hat sich bitte 2008 für Elektrowagen interessiert außer natürlich Leute die sich ein Sportwagen als Wochenend-Spaß-Auto kaufen?

  7. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: azeu 16.10.17 - 10:00

    Die Menschen interessieren sich schon seit Jahrzehnten für E-Autos. Sie bekommen nur keine (vernünftigen) geliefert. Naja, das ändert sich ja langsam, zum Glück.

    ... OVER ...

  8. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: Markus08 16.10.17 - 10:02

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Menschen interessieren sich schon seit Jahrzehnten für E-Autos. Sie
    > bekommen nur keine (vernünftigen) geliefert. Naja, das ändert sich ja
    > langsam, zum Glück.

    Richtig. Und hier sind die Hersteller schön von unserer Politik unterstützt worden. So haben wir statt vernünftiger sparsamer Autos immer noch größere mit noch mehr PS bekommen.

  9. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: JackIsBlack 16.10.17 - 10:42

    Markus08 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Menschen interessieren sich schon seit Jahrzehnten für E-Autos. Sie
    > > bekommen nur keine (vernünftigen) geliefert. Naja, das ändert sich ja
    > > langsam, zum Glück.
    >
    > Richtig. Und hier sind die Hersteller schön von unserer Politik unterstützt
    > worden. So haben wir statt vernünftiger sparsamer Autos immer noch größere
    > mit noch mehr PS bekommen.

    Ja, Autos sind größer und schwerer geworden als die gleichen Modelle vor 25 Jahren, aber auch deutlich effizienter.
    Niemand zwingt dich ein SUV zu fahren, es gibt genug alternativen. Kombis haben zum Beispiel das bessere Platz zu Gewicht Verhältnis.

    Die meisten Autos heute werden mit nicht mehr als 120PS verkauft, das ist nicht viel.

  10. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: zilti 16.10.17 - 10:44

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wert hat sich bitte 2008 für Elektrowagen interessiert außer natürlich
    > Leute die sich ein Sportwagen als Wochenend-Spaß-Auto kaufen?

    Es gibt da so ein schönes Zitat, dass man den Leuten etwas erst zeigen muss, bevor sie es haben wollen. Den Deutschen Autoherstellern muss aber scheinbar zuerst die Strassenrealität zeigen, was sie bauen sollen.

  11. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: Markus08 16.10.17 - 10:47

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Markus08 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > azeu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Menschen interessieren sich schon seit Jahrzehnten für E-Autos.
    > Sie
    > > > bekommen nur keine (vernünftigen) geliefert. Naja, das ändert sich ja
    > > > langsam, zum Glück.
    > >
    > > Richtig. Und hier sind die Hersteller schön von unserer Politik
    > unterstützt
    > > worden. So haben wir statt vernünftiger sparsamer Autos immer noch
    > größere
    > > mit noch mehr PS bekommen.
    >
    > Ja, Autos sind größer und schwerer geworden als die gleichen Modelle vor 25
    > Jahren, aber auch deutlich effizienter.
    > Niemand zwingt dich ein SUV zu fahren, es gibt genug alternativen. Kombis
    > haben zum Beispiel das bessere Platz zu Gewicht Verhältnis.
    >
    > Die meisten Autos heute werden mit nicht mehr als 120PS verkauft, das ist
    > nicht viel.

    Natürlich zwingt mich niemand. Aber es muss auch von der Politik so rüber kommen dass ein großes SUV im Prinzip eine "Umweltsau" ist. Als damals das Öko Label eingeführt wurde und ein großer SUV auf einmal besser eingestuft worden ist als ein alter Kleinwagen hat man genau gesehen wie die Industrie den Ton angibt. Für die Umwelt ist wichtig was hinten raus kommt und da darf das Gewicht und die Leistung nicht berücksichtigt werden.

    Und leider kommt noch dazu dass eine große Anzahl der SUV Fahrer nicht mal parken können und zwei Parklücken belegen.

  12. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: JackIsBlack 16.10.17 - 10:53

    Das Parkproblem liegt aber weder an Hersteller, noch an der Politik. :)

    Aber achten wirklich viele Leute auf diese Labels mit der A-F Einstufung? Eher nicht.

  13. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: Markus08 16.10.17 - 11:00

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Parkproblem liegt aber weder an Hersteller, noch an der Politik. :)
    >
    > Aber achten wirklich viele Leute auf diese Labels mit der A-F Einstufung?
    > Eher nicht.

    Ich kenne leider genug.
    Es müssten steuerlich einfach viel interessanter werden ein spritsparendes Auto zu kaufen. Am besten wäre hier doch für die großen Kisten die Steuer auch kräftig raufzusetzen und für die kleinen sparsamen zu senken.

  14. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: JackIsBlack 16.10.17 - 11:10

    Kleine Motoren sind doch viel günstiger in der Steuer.
    60PS Up kostet 20¤ im Jahr
    130PS Golf 66¤ im Jahr
    262PS Tuareg 455¤ im Jahr

    Ok, der Touareg ist ein Diesel, aber kostet fast das siebenfache des Golfs.

  15. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: Snooozel 16.10.17 - 14:01

    > vielleicht kommen ja irgendwann mal die Chinesen auf den deutschen Markt?

    Wird kommen. "Die Chinesen" haben bereits angekündigt mit ihren Billigautos auch nach Europa zu expandieren. Das haben sie nur noch nicht getan weil sie mit der Fertigung bereits jetzt schon voll belegt sind.

  16. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: Azzuro 16.10.17 - 14:14

    > die Koreaner, Japaner haben das schon sehr erfolgreich getan
    Ja, ei Freund von mir hat sich einen Kia gekauft. Einen Sportage. Also so einen panzer, welche die Koreaner und Japaner hier auch gerne verkaufen.

    > der Tesla3 scheint nicht so ein Panzer zu sein
    Aber das Model Y, das auf dem 3 basiert und als nächstes kommt, könnte eher einer sein.

    Letztlich bedient Tesla die gleichen "Triebe" wie die anderen Hersteller auch. Diesbezüglich sind sie sehr konservativ.

    Übirgens hat selbst Dacia einen SUV im programm, der sich auch gut verkauft.

  17. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: melaw 16.10.17 - 14:18

    Wir haben 12% SUV bei den Zulassungen 2016. Also mal halblang mit "überall nur noch Zweitonnen Autobahnpanzer".

    Neue Konzepte setzen sich durch wenn sie gut sind. Ein Batteriefahrzeug als Ersatz für ein alleiniges Haushalts-Auto setzt sich nicht durch, hier nicht und in den USA nicht. Es genügt vom Nutzwert nicht und vom Umweltaspekt her dreimal nicht.

  18. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: sampleman 16.10.17 - 14:18

    Bislang haben die Chinesen noch kein Auto auf den deutschen Markt gebracht, das mit Anstand den Euro-NCAP-Crashtest bestanden hätte. Außerdem braucht man für den erfolgreichen verkauf in großen Stückzahlen ein Händlernetz und eine Ersatzteillogistik. So wahnsinnig schnell startet hier kein Chinese durch.

    Auch die Japaner sind in Europa nicht gerade erfolgreich. Der größte Autohersteller der Welt, Toyota, hat EU-weit einen Marktanteil von 4,2 Prozent (das ist die Gruppe, also inklusive Lexus, Subaru etc.). Zum Vergleich: Die VW-Gruppe hatte 2016 23,9%, mehr als doppelt so viel wie die Nummer 2, die Renault-Gruppe.

    Dass Herbert Diess Tesla als seinen Hauptkonkurrenten betrachtet, halte ich für wohlfeiles Zeitgeist-Gelaber. Wäre ich VW, würde ich mir sehr genau ansehen, was Nissan-Renault da zusammen mit Daimler treibt. Die verkaufen nämlich mehr E-Autos im Jahr als Tesla, und sind in Sachen markenübergreifende Plattformstrategie ebenfalls ganz schön weit vorn.

  19. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: Dwalinn 16.10.17 - 16:44

    Die Deutschen Autobauer Verkaufen munter weiter Autos wo ist also das Problem? Das ein US Hersteller super erfolgreich auf dem US Markt ist? So ist das nunmal in den USA wobei natürlich der Tesla S ohnehin nicht vom klassischen VW Fahrer gekauft wird hier mussten Audi, BMW und Mercedes bluten (auch auch nicht so schlimm das man sofort kontern muss)

    Die Deutschen Autobauer bauen das was sie auch Verkaufen können, Stromer wären nur ein weiteres Modell mit kleiner Auflage... aber hey die Preise bei den Akkus fallen jedes Jahr und wenn es dann soweit ist das sich ein Stromer nicht nur für vielfacher Finanziell lohnt wird auch VW bis Mercedes ein Modell haben..... Klar die Early Adapter kann man dann nicht mehr zur Kasse beten aber zumindest VW finanziert sich über die Masse an Fahrzeugen.

  20. Re: Geländegängigkeit wichtiger als neue Konzepte

    Autor: Azzuro 16.10.17 - 21:25

    > Wir haben 12% SUV bei den Zulassungen 2016. Also mal halblang mit "überall
    > nur noch Zweitonnen Autobahnpanzer".

    Im September 2017 laut KBA immerhin 16,3% "SUV" und und 8,7% "Geländewagen". Die teilen das ein bisschen komisch auf, die "Panzer" sind da eher bei den "Geländewagen".

    Wobei das an deiner Grunddaussage wenig ändert :-)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  2. SOLUTIONS Gesellschaft für Organisationslösungen mbH, Region Stuttgart
  3. echion Corporate Communication AG, Augsburg
  4. Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences, Esslingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)
  2. für 79,99€ statt 119,99€
  3. für 49,99€ statt 69,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Tele Columbus: 1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"
    Tele Columbus
    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

    Auch wenn sie die Telekom wegen ihres Vectoringausbaus kritisieren, lassen sich die Kabelnetzbetreiber bewusst Zeit beim Ausbau von Gigabitnetzen. Sehr hohe Datenraten wolle heute noch kaum einer, betonte ein großer Betreiber.

  2. Systemkamera: Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik
    Systemkamera
    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

    Leica entwickelt sein APS-C-System weiter und hat nun die CL vorgestellt, die sich vor allem durch einen höher auflösenden Sensor, einen schnelleren Autofokus und ein etwas verändertes Aussehen von der TL unterscheidet und an klassische Leicas erinnert.

  3. Android: Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung
    Android
    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

    Ein Hintergrunddienst sendet offenbar Standortdaten von Android-Nutzern an Google, auch wenn diese kein GPS verwenden. Dafür verantwortlich ist der Firebase-Cloud-Messaging-Dienst. Das Unternehmen will die umstrittene Praxis künftig unterlassen.


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14