1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wetter: Warum die Klimakrise…
  6. Thema

Erstmal Tatsachen schaffen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Erstmal Tatsachen schaffen

    Autor: Terins 30.08.20 - 18:22

    s10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viel ist vom Menschen gemacht? Relativ simpel auszurechnen, wenn man
    > sich ein paar Eckdaten und wissenschaftlichen Fakten anschaut. Wir wissen
    > dass die letzte Eiszeit etwas mehr als 11.000 Jahre her ist. Wir wissen,
    > dass damals die globale Durchschnittstemperatur um 5-6°C kälter war als
    > heute.
    >
    > Demnach im statistischen Mittel:
    > 6°C / 11000 Jahre = 0.0005455°C pro Jahr an natürlicher Erwärmung in dieser
    > Warmphase der Erde.
    >
    > Wir wissen, dass in den letzten 150 Jahren die globale Durchschnitts
    > Temperatur um etwa 1°C gestiegen ist.
    >
    > 0.0005455°C * 150 Jahre = 0.082°C (ohne menschliches Zutun)
    > 1°C - 0.082°C = 0.918°C Differenz
    >
    > Nun kann man vielleicht noch argumentieren, dass der Temperaturanstieg
    > nicht linear erfolgt, aber wir reden hier von mindestens 150 Jahren und
    > einem statistischen Mittel und die Differenz ist gravierend.
    >
    > Also selbst wenn der Mensch nicht für 92% des Temperaturanstiegs
    > verantwortlich ist, wird eine realistischere Zahl wohl nicht bei 0%, 10%
    > oder 50% liegen, sondern wohl eher irgendwo zwischen 50-92%...
    >
    > Und dich beschäftigt nun wirklich die Frage wie viele ein Gerät oder Flug
    > kostet? Vielleicht fängst du einfach mal an, den wissenschaftlichen Konsens
    > aller Nationen, Forschungsgruppen und renommierten Wissenschaftler
    > anzuerkennen, statt dies in Frage zu stellen.
    > Wissenschaftlicher Konsens bedeutet, dass die Mehrheit ALLER
    > Wissenschaftlicher in einem Bereich einer Meinung sind. Tausende von Leuten
    > mit mehr Ahnung als du und ich haben sich damit beschäftigt. Das sind keine
    > verwirrten Einzeltäter oder Mess- oder Methodikfehler. Das sind schlicht
    > und ergreifend Fakten, wenn so viele Experten einer Meinung sind.
    >
    > Und obige Berechnung und Recherche hat mich 2-3 Minuten meiner Lebenszeit
    > gekostet und auch wenn ich kein Experte bin liefert es doch einen
    > eindeutigen Indiz dafür, dass in den letzten 150 Jahren (seit der
    > menschlichen Industralisierung) etwas gehörig schief läuft.

    Ich glaube aber Du missachtest einen sehr großen Faktor in deiner Rechnung. Vulkanische Eruption, die in den letzten 11000 Jahren stark abgenommen hat, und einen enormen Einfluss auf die Abkühlung der Erde hatte. Seit 1815 gab es keine größeren Vulkanausbrüche und deswegen auch keine nennenswerten vulkanischen Aerosole mehr in der Luft.
    Im Radio kam mal ein Beitrag, dass die Corona-Kriese zu einer starken Zunahme der Erwärmung in lokalen begrenzten Gebieten in Indien und China geführt hatte. Dies hätten die Forscher auf die reduzierten Emissionen zurückgeführt. Die Luft war einfach sauberer, weniger Staubpartikel als vorher, und hat dadurch auch mehr Sonnenenergie durchgelassen.

  2. Re: Erstmal Tatsachen schaffen

    Autor: Test_The_Rest 30.08.20 - 18:44

    Ich bin so alt, ich kann mich sogar noch an die Eiszeit erinnern.
    Meine Güte, da gab es noch richtig Schnee.

    Und seitdem die zu Ende ist, habe wir sicherlich den menschgemachten Klimawandel, oder?
    Mit globaler Erwärmung und so.
    Richtig?

  3. Re: Erstmal Tatsachen schaffen

    Autor: MrAndersenson 31.08.20 - 13:04

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte mal zweifelsfrei belegen was der Mensch zur Klimaveränderung
    > wirklich beiträgt und was "eh passiert wäre". Ich glaube der Mensch nimmt
    > sich zu wichtig.

    Erde kommt auch sehr gut ohne uns klar - darum geht es ja. Menschheit und Überleben:

    Eine überschätzte Spezies | Doku | ARTE

    https://www.youtube.com/watch?v=nLEtkmVUMfU

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee People Analytics (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Leipzig, Erfurt
  2. Softwareentwickler Webanwendungen (m/w/d)
    ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  3. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 4,89€
  3. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de