1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wetter: Warum die Klimakrise…

golem.de IT-News für Profis

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. golem.de IT-News für Profis

    Autor: derbuchhalter1998 28.08.20 - 12:37

    kwt

  2. Re: golem.de IT-News für Profis

    Autor: isaccdr 28.08.20 - 12:42

    Jo, das hat wirklich überhaupt nichts mehr mit IT News zu tun.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.08.20 12:47 durch isaccdr.

  3. Re: golem.de IT-News für Profis

    Autor: trkiller 28.08.20 - 12:54

    Verstehe ich auch nicht.
    Dann schreibt euer Kritik über die Umweltfolgen auch unter jedem Produkt das veröffentlicht wird ...

  4. Golem darf NUR IT News machen

    Autor: sigii 28.08.20 - 12:55

    Du kannst mir doch nicht sagen, dass dich das nicht betrifft und es dir wichtiger ist, darauf hinzuweisen, dass die unabhaengige Golem Redaktion, deiner Meinung nach, keinen einzigen Artikel schreiben darf dessen IT Context irgendwo fehlt.

    Denk doch erstmal darueber nach wie krass kacke wichtig das Thema ist und dann schreib deinen Kommentar.

    Auch als IT Profi geht das Thema jeden an.

    Und hoert halt endlich auf mit dem Bloedsinn Golem vorschreiben zu wollen, dass die nie keinen einzigen Fachfremden Artikel schreiben duerfen. Was fuer ein Kindergarten

  5. Re: golem.de IT-News für Profis

    Autor: Schattenwerk 28.08.20 - 12:57

    Es gibt nun einmal wichtige Themen die betreffen jeden und sich davor zu verschließen oder diese zu leugnen ist einfach dumm. Du musst sie ja nicht lesen, sollte dir nicht weh tun.

    Ich finde es hingegen richtig, dass auch hier über übergreifend wichtige Themen berichtet wird.

  6. Re: Golem darf NUR IT News machen

    Autor: isaccdr 28.08.20 - 13:02

    sigii schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Denk doch erstmal darueber nach wie krass kacke wichtig das Thema ist und
    > dann schreib deinen Kommentar.

    Es gibt alles mögliche, was "krass kacke wichtig" ist. Deshalb brauche ich hier keine Themenauswahl wie bei der ARD. Wenn man mich versucht, auf allen möglichen Kanälen politisch zu beeinflussen, würde ich sagen, muss man sich die Frage stellen lassen, ob das schon unter Propaganda fällt.

    Definition Wikipedia:

    "systematische Verbreitung politischer, weltanschaulicher o. ä. Ideen und Meinungen mit dem Ziel, das allgemeine Bewusstsein in bestimmter Weise zu beeinflussen"

  7. Re: Golem darf NUR IT News machen

    Autor: theFiend 28.08.20 - 13:07

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es gibt alles mögliche, was "krass kacke wichtig" ist. Deshalb brauche ich
    > hier keine Themenauswahl wie bei der ARD. Wenn man mich versucht, auf
    > allen möglichen Kanälen politisch zu beeinflussen, würde ich sagen, muss
    > man sich die Frage stellen lassen, ob das schon unter Propaganda fällt.

    Gemessen am Klimawandel und seinen Folgen, gibt es kaum irgenwas anderes was auf dem Dringlichkeitsniveau ist. Wenn dir der Klimawandel als "politisch" erscheint, hast du ihn eh nicht begriffen, und wenn Du es nicht schaffst über einen Artikel der dich eigentlich garnicht interessiert auch mal hinwegzublättern, ist dir allgemein eh kaum zu helfen...

  8. Re: Golem darf NUR IT News machen

    Autor: sigii 28.08.20 - 13:09

    Dann lies halt nicht.

    Steht dir doch gar nicht zu das Golem als Redaktion zu verbieten.

    Normalerweise interessiert das auch einfach keinen Mensch wenn von Zig Artikel ein Themenfremnderer Artikel dabei ist.

    Und natuerlich sind Medien nicht unabhaengig. Und systematisch ist ein Artikel zum Klimanwandel ja wohl nicht.

    Du klingst auf jeden Fall jemand, der eigentlich Golem nicht lesen will aber sich lieber beschwert anstatt es nicht zu tun /shrug

  9. Re: Golem darf NUR IT News machen

    Autor: DerHeinzi 28.08.20 - 13:09

    Ich bin neugierig: Inwiefern unsterstellst du Golem "systematisch" "das allgemeine Bewusstsein" beeinflussen zu wollen? Was stellst du dir drunter vor? Welche Drahtzieher siehst du dahinter?

  10. Re: Golem darf NUR IT News machen

    Autor: DebugErr 28.08.20 - 13:09

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sigii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ----
    > > Denk doch erstmal darueber nach wie krass kacke wichtig das Thema ist
    > und
    > > dann schreib deinen Kommentar.
    >
    > Es gibt alles mögliche, was "krass kacke wichtig" ist. Deshalb brauche ich
    > hier keine Themenauswahl wie bei der ARD. Wenn man mich versucht, auf
    > allen möglichen Kanälen politisch zu beeinflussen, würde ich sagen, muss
    > man sich die Frage stellen lassen, ob das schon unter Propaganda fällt.
    >
    > Definition Wikipedia:
    >
    > "systematische Verbreitung politischer, weltanschaulicher o. ä. Ideen und
    > Meinungen mit dem Ziel, das allgemeine Bewusstsein in bestimmter Weise zu
    > beeinflussen"
    Dein Geheule über angeblichen "politischen Einfluss" kannst du dann bei den nächsten länger anhaltenden 40°-Wellen auspacken, befeuchtet die Augen gut.

  11. Re: golem.de IT-News für Profis

    Autor: don.redhorse 28.08.20 - 13:10

    Blick über den Tellerrand und so. Gerade die IT hat noch einen weiten Weg vor sich. Wenn ich mir da nVidias 12 Pol Stecker angucke, die haben es halt nicht drauf.

  12. Re: golem.de IT-News für Profis

    Autor: Pizzabrot 28.08.20 - 13:20

    Ich weiß gar nicht was du hast. Im Artikel wird doch eindrucksvoll beschrieben, wie der Autor bedingt durch die Klimakrise sein Smartgarden Setup erweitern musste, damit seine Bäume die neuen Umwelt einflusse überlebem. Soooo IT fremd ist der Artikel also gar nicht.

    Elektroautos werden auch erwähnt.

    Spass bei Seite. Das Thema geht jeden etwas an. Wenn wir das nicht in den griff kriegen, dann wars das mit unserer schönen fortschrittlichen 1. Welt. Dann kann nicht mehr über die neuste Smarthomesoftware oder die neuste Iteration der Unreal Engine berichtet werden. Oder andere Smarte Gadgets wie ANC Kopfhörer.

    Dann muss man sich Gedanken machen ob man die elektrische Energie die man noch zur Verfügung hat (keine Kohle, Kein Atom, Windenergie nur dann wenn der Wind gut weht, Solar nur dann wenn die Panele nicht bei 50°C außen Temperatur gegrillt werden), dafür verwendet Wasser zu entsalzen, weil das Grundwasser zur Versorgung nicht mehr aussreicht. Dann werden evetuell unwichtigere Server vom Netz genommen, um Strom zu sparen. Dann kannste hier auch nichts mehr lesen.

    Ich finds gut das Golem darüber berichtet. Ich zB schaue nicht bei ARD nach Nachrichten, weil mich das meiste davon 0 interessiert.

    Eventuell könnten Firmen ja mal anfangen ihre Forschung nicht dafür zu benutzen jedes Jahr das neuste Top Smartphone zu präsentieren mit + 5% Leistung. Sondern nur alle 2 Jahre und den Rest der die Kapazität zur Verbesserung des Klimas benutzen.

    Schönen Freitag noch

  13. Re: Golem darf NUR IT News machen

    Autor: fw114 28.08.20 - 13:24

    Für eine naturwissenschaftliche Theorie muss ein falsifzierbares Experiment vorliegen, ansonsten ist die Theorie mindestens wertlos, im Falle des Treibhaus-Effektes sogar eindeutig falsch Es gibt kein solches Experiment, aber zahlreiche empirische Messungen, die die Theorie widerlegen.
    Es gibt keine Korrelation zwischen Temperatur und Kohlendioxid. Korrelation bedeutet nicht zwingend Kausalität, aber Kausalität verlangt ZWINGEND Korrelation.
    Die Klimamodelle sind nicht-linear chaotisch. Nicht-linear chaotisch bedeutet, es gibt KEINE Korrelation zwischen den einzelnen Faktoren. Steigendes CO2 könnte also auch zu sinkenden Temperaturen führen.

    IPCC Third Assessment Report , Working Group I: Climate Change 2001: The Scientific Basis:
    „Das Klimasystem ist ein gekoppeltes, nichtlineares chaotisches System. Daher ist die langfristige Vorhersage zukünftiger Klimazustände nicht möglich.“

    Professor Klaus D. Döhler, Biologe:
    „Für tausende internationale Wissenschaftler, darunter Nobelpreisträger, ist die Behauptung unbewiesen, der Mensch habe den Klimawandel verursacht. Seit mehr als 25 Jahren wehren sich Wissenschaftler gegen diese Behauptung mit Petitionen an die Regierungen dieser Welt. (…)
    Die Studie von Cook wurde auch in einer anderen Studie von David Legates und Kollegen (2015) kritisiert. Dieser hatte dieselben Studien unter die Lupe genommen wie Cook und war zu dem Ergebnis gekommen, dass der tatsächliche Konsens in deren Abstracts nur 0,3 Prozent betragen hat.“

    Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Zellner, Vorsitzender des Sachverständigenkreises des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „Globale Umweltaspekte“ (2000–2003):
    „Das stimmt, es gibt kein Laborexperiment, das die Erwärmung durch Infrarotabsorption des CO2 direkt nachweist. Das System Atmosphäre kann aufgrund seines Temperatur- und Druckgradienten in einem stationären Experiment gar nicht reproduziert werden.“

    „Der Eisbohrkern EPICA C weist eine Spannbreite über 2000 Jahre auf. Die Poren haben sich nicht geschlossen, bevor sie eine Tiefe von 99 m erreicht hatten, wo das Eis 2424 Jahre alt ist. Nach dem FDM wurde die Luft des vergangenen Jahres in einer Eisschicht eingelagert, die vor über 2000 Jahren entstanden ist.“

    Eisbohrkerne und Pflanzenstomata: Der historische CO2 Gehalt der Atmosphäre war oft deutlich höher als 280 ppm!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.08.20 13:28 durch fw114.

  14. Re: golem.de IT-News für Profis

    Autor: Eheran 28.08.20 - 13:25

    derbuchhalter1998
    Registriert: 28.08.20 12:36
    Beiträge: 1
    Letzte Aktivität: 28.08.20 12:36

    Warum reagiert ihr überhaupt auf sowas? Das ist nicht mal Bait.

  15. Re: golem.de IT-News für Profis

    Autor: Pizzabrot 28.08.20 - 13:28

    geht hier glaube eher um den 2. Poster Isaac

  16. Re: golem.de IT-News für Profis

    Autor: divStar 28.08.20 - 13:28

    Ja, die IT hat einen Weg vor sich.

    Autos, Hausbau und insbesondere -sanierung, Unternehmen insgesamt, Luftfahrt etc. aber auch und ob der Folgen sogar noch viel mehr. Schreibt doch Brandbriefe an die. Weidet man sich bei diesem Thema absichtlich auf jenen aus, die kaum Einfluss haben?

    Wenn ich Einfluss hätte, würde ich Gelder, die derzeit aus Deutschland an andere Länder gehen, dazu verwendet Solar- und Windenergie für jeden in Deutschland, aber auch anderswo, erschwinglich zu machen - ganz egal was Russland, Saudi-Arabien, die Staaten und vor allem die inländischen Energiekonzerne sagen.

    Aber das scheint ja egal. Hauptsache auf den Konsumenten draufhauen.

    Das größte Problem der Menschheit ist, dass die meisten Menschen zu wenig vom Klimawandel mitbekommen weil sie nicht lang genug leben. Außerdem ist unklar welche Faktoren für die steigende Hitze verantwortlich sind - es ist definitiv nicht nur der Mensch. Aber eben dieses differenzierte Denken und Diskutieren passt nicht in die Agenda derjenigen, die das Klima schützen wollen und es über andere Menschen (aber nicht sich selbst) stellen.

    Man versucht kaum die wissenschaftliche Basis zu erklären, sondern fordert nur (natürlich immer von den anderen). Das ist unglaubwürdig und erzeugt bei mir den Wunsch das Gegenteil zu tun, nur um diese Leute zu ärgern.

  17. Re: golem.de IT-News für Profis

    Autor: sigii 28.08.20 - 13:29

    Aufregen tue ich mich nicht.

    Ich les und schreib gerne Kommentare und der Artikel ist mir wichtig genug auch einem Troll zu antworten. Der Aufwand haelt sich ja in Grenzen.

  18. Re: Golem darf NUR IT News machen

    Autor: Kleba 28.08.20 - 13:37

    Das man extra einen Account anlegt nur um so einen Unsinn zu verbreiten. Unglaublich was für einen Aufwand das manchen wert ist.

  19. Re: Golem darf NUR IT News machen

    Autor: chapchap 28.08.20 - 13:50

    IPCC Third Assessment Report , Working Group I: Climate Change 2001: The Scientific Basis:

    http://cedadocs.ceda.ac.uk/981/8/Chapter_7.pdf

    Da steht dein Zitat aber nicht drin, auch nicht auf Englisch.
    Im Gegenteil steht da sogar drin:

    Executive Summary
    Considerable advances have been made in the understanding of
    processes and feedbacks in the climate system. This has led to a
    better representation of processes and feedbacks in numerical
    climate models, which have become much more comprehensive.

    Professor Klaus D. Döhler, Biologe
    Einfach mal googeln. Ist jetzt eher nicht sein Fachgebiet, das Klima.

    Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Zellner
    Keine Aussage das der Klimawandel nicht stattfindet. Natürlich kann man die Erdatmosphäre schlecht im Labor nachstellen. Was das damit zu tun hat ob er existiert? Keine Ahnung.

    Ganz ehrlich: Schon mal alles gelesen, oder nur überflogen und sich gedacht: Oh ja, das entspricht meinem Weltbild und seitdem einfach sinnlos in irgendwelche Foren reinkopiert?
    Bin mir echt nicht sicher ob ich hier nicht hart getrollt werde...

  20. Re: Golem darf NUR IT News machen

    Autor: s10 28.08.20 - 13:52

    Ich weiss nicht ob 20 Jahre alte Studien und deren Interpretationen so zielführend sind. Vor allem wenn sie von Biologen kommen, die von Meteorologie so viel verstehen wie der Papst vom Freudenhaus.

    Aber abgesehen davon, ist es mittlerweile wissenschaftlicher Konsens, dass die Erde sich erwärmt. Und ja, es gab immer wieder wärmere und kältere Phasen in der Geschichte der Erde. Aber es ist auch mehr oder weniger erwiesen, dass die Erde sich noch nie so schnell erwärmt hat wie heute. Bei der letzten Eiszeit, vor etwa 11.000 Jahren endete war die globale Durchschnittstemperatur um etwa 5-6°C kälter als heute und es hat 11.000 Jahre gedauert um den heutigen Wert zu erreichen.

    Und komischerweise hat sich die Erde seit Beginn der Industralisierung in den letzten 200 Jahren um bis zu 1°C erwärmt.

    Auch wenn es vielleicht (und ich sage nur "vielleicht" um nicht eine grössere Diskussion vom Zaun zu brechen) an manchen Punkten strittig ist ob die derzeitige Erderwärmung vollständig vom Menschen gemacht ist, wäre es doch ein sehr komischer Zufall:

    Zum ersten Mal in 4 Milliarden Jahren erwärmt sich die Erde so rasant wie noch nie. Und es begann just in dem Moment wo die Menschheit angefangen hat ohne Ende Treibhausgase zu produzieren...

    Und wenn du tatsächlich offen für Fakten bist, dann kannst du gerne selbst recherchieren. Es gab in den letzten 10 Jahren Hunderte von Forscherteams die alles mögliche in diesem Zusammenhang untersucht haben (wurde ja zum neuen Trendsport im Wissenschaftsbereich). Und die überwiegende Mehrzahl aller Forschungsergebnisse belegen, dass die Erde rasant wärmer wird und man dies nicht vollständig mit natürlichen Gegebenheiten erklären kann. Die einzig logische Schlussfolgerung ist demnach, dass etwas "Unnatürliches" diesen rasanten Temperaturanstieg ausgelöst haben muss.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler für Ruby on Rails & C# .NET Core (m/w/d)
    KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck
  2. Referent Projekte und Key User Mobilität (m/w/d)
    TotalEnergies Marketing Deutschland GmbH, Berlin
  3. Ingenieur SAP-Fachbetreuung (w/m/d)
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  4. Techniker / Ingenieur Prüftechnik (m/w/d)
    INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter World - Iceborne (Master Edition) für 24,99€, Xbox Live Card 20 Euro für...
  2. heute: Microsoft Surface Pro 7+ 12,3 Zoll Convertible 8GB 128GB SSD + Microsoft 365 Family für...
  3. u. a. Geschenke für Gamer


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de