1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wetter: Warum die Klimakrise…

"Nur die junge Generation hat verstanden"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: schap23 28.08.20 - 13:49

    Danke für den Hinweis. Ich als Angehöriger einer ehemals jungen Generation brauche mich also um das Thema nicht mehr zu kümmern. Ich verstehe ja doch nichts.

  2. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: chapchap 28.08.20 - 13:54

    Damit ist die Generation als ganzes gemeint. Es geht nicht um Individuen.

    Man muss ja nicht immer alles auf sich beziehen. Die Aussage ist völlig richtig. Im Umkehrschluss gibt es natürlich auch Leute in der jungen Generation, die von Klimawandel nichts wissen wollen.

  3. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: smonkey 28.08.20 - 15:07

    Ich finde es immer interessant, in welchem Zusammenhang Pauschalisierungen für einige zulässig erscheinen und wann nicht:

    - Kriminalität im Zusammenhang mit Migration: unzulässig
    - Alte weiße Männer machen das Klima kaputt: zulässig
    - Kritik an der EU / Euro: unzulässig
    - Alle Polizisten sind Nazis: zulässig

  4. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: smonkey 28.08.20 - 15:16

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Hinweis. Ich als Angehöriger einer ehemals jungen Generation
    > brauche mich also um das Thema nicht mehr zu kümmern. Ich verstehe ja doch
    > nichts.

    Ich finde solche Behauptungen ehrlich gesagt auch völlig unsäglich und kontraproduktiv.

    Auch unter der jungen Generation, gibt es nur eine kleine Minderheit die das Problem wirklich erkannt hat, ernst nimmt und auch tatsächlich versucht etwas anders zu machen. Der Großteil der jungen Generation ist in vielen Punkten wie Fast Food, Fast Fashion, Lifestyle usw. mindestens, wenn nicht sogar noch eine größere CO2-Schleuder als in anderen Generationen.

    Umgekehrt gibt es in den älteren Generationen, viele, die nicht erst seit Greta Thunberg nachhaltig Leben und sich effektiv fürs Klima einsetzen.

    Der Klimawandel ist kein Generationenkonflikt, der Klimawandel lässt sich nur gemeinsam lösen. Und hier sollte man sich so ehrlich machen und sagen: Klima-Schützer wie Sünder gibt es in allen Generationen gleichermaßen.

  5. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: chapchap 28.08.20 - 15:26

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es immer interessant, in welchem Zusammenhang Pauschalisierungen
    > für einige zulässig erscheinen und wann nicht:

    Puh, ich versuche das mal einzel aufzugreifen:

    > - Kriminalität im Zusammenhang mit Migration: unzulässig
    Falsch. Man kann das durchaus machen. Aber nicht einfach so für sich stehen lassen, dann ist es nämlich populistischer Unsinn. Man muss natürlich den sozialen Hintergrund mit einbeziehen, evtl. noch die Integration etc., dann ist das auch völlig zulässig.

    > - Alte weiße Männer machen das Klima kaputt: zulässig
    Das habe ich so jetzt noch nie mitbekommen, tut mir leid. Das die "Schuld" gerne bei den älteren Generationen verortet wird, habe ich schon öfter mitbekommen, sehe ich aber auch so. Auch wenn ich dazu gehöre. Aber mit der Rasse habe ich das in dem Zusammenhang noch nie gehört.

    > - Kritik an der EU / Euro: unzulässig
    Sehe ich nicht so. Wird nur gerne einseitig Argumentiert und dann ist es halt Stammtisch Niveau. Wir sind halt immer noch Exportnation. Keine Wertung meinerseits, nur muss halt auch Fair diskutiert werden.

    > - Alle Polizisten sind Nazis: zulässig
    Verallgemeinerung und daher wohl nur in Randgruppen salonfähig. Probleme mit der Gesinnung lassen sich natürlich, im Kontext der letzten Wochen, nicht abstreiten.

    Aber mal eine Frage: 1 und 3 sind eher so Themen im AfD nahen Umfeld und 2 und 4 verorte ich eher im Alt-Right/USA Umfeld. Kann es sein das sie sich mehr im Internet mit diesen Informationen, evtl. auch Memes, befassen und diese eher selten im realen Leben feststellen/diskutieren?
    (soll keine Wertung, etc. sein, sondern eine ernst gemeinte Frage)

  6. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: chapchap 28.08.20 - 15:28

    Klar, da fühlt man sich gerne mal auf den Schlips getreten (bin auch eher ältere Generation), aber man sollte natürlich immer versuchen den Autor auch zu verstehen und nicht generell Boshaftigkeit zu unterstellen. Die Diskussion kann trotzdem weitergehen, wenn man sich nicht an einzelnen Formulierungen aufreibt.

  7. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: sigii 28.08.20 - 15:30

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Kriminalität im Zusammenhang mit Migration: unzulässig
    Das ist doch nur 'unzulaessig' weil das gerne genutzt wird um gegen Menschen, die Hilfe brauchen, zu Hetzen. Das hat halt selten was mit offenem Dialog zu tun.

    "Schmeist die Migranten raus, die sind nur hier zum Klauen und zum Vergewaltigen"
    vs.
    "Wir muessen Menschen zwar helfen, aber die potenziellen Nachteile, will ich nicht ind en Kauf nehmen und moechte damit nicht, dass wir helfen und ich bin mir auch bewust wie verwoben unsere ganze Gesellschaft auch z.B. oekonomisch ist etc."


    > - Alte weiße Männer machen das Klima kaputt: zulässig
    Hab ich jetzt nicht wirklich gehoert.

    > - Kritik an der EU / Euro: unzulässig
    Immer die Frage wie die Kritik gemacht wird.

    > - Alle Polizisten sind Nazis: zulässig
    Ja find ich total daneben. Fand auch den FAZ Artikel nur hetzig. Absolut deplaziert.

  8. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: Marvin-42 28.08.20 - 15:32

    Gerade die junge Generation hat imho am wenigsten verstanden. Zumindest ist der CO2 Abdruck alles andere als klein bzw. wird nur durch ein geringeres Einkommen begrenzt. Die kleine Wohnung ist also nicht ökologisch sondern man kann sich nicht mehr leisten.
    Aber von Streaming, über Flugreisen bis Fast-Fashion sehe ich NULL eigenen Verzicht sondern lediglich Fingerzeige auf andere.

  9. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: smonkey 28.08.20 - 15:36

    chapchap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber mal eine Frage: 1 und 3 sind eher so Themen im AfD nahen Umfeld und 2
    > und 4 verorte ich eher im Alt-Right/USA Umfeld. Kann es sein das sie sich
    > mehr im Internet mit diesen Informationen, evtl. auch Memes, befassen und
    > diese eher selten im realen Leben feststellen/diskutieren?
    > (soll keine Wertung, etc. sein, sondern eine ernst gemeinte Frage)

    Ich beziehe mich hauptsächlich auf hier in den letzten Monaten / Jahren geführte Diskussionen.

    Diese unterschwellige Unterstellung mir irgendeinen Stempel und mich in irgendeiner Blase verorten zu wollen ignoriere ich jetzt einfach mal.

    Übrigens ist hier das Du geläufig.

  10. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: lestard 28.08.20 - 15:37

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Klimawandel ist kein Generationenkonflikt, der Klimawandel lässt sich
    > nur gemeinsam lösen. Und hier sollte man sich so ehrlich machen und sagen:
    > Klima-Schützer wie Sünder gibt es in allen Generationen gleichermaßen.

    Das stimmt natürlich. Faktisch wäre aber ohne eine Jugendbewegung wie Fridays for Future in den letzten Jahren nicht solche Aufmerksamkeit für das Thema geschaffen worden.
    Und natürlich ist denen auch klar, dass sie auch in älteren Generationen einige Unterstützer und Verbündete haben (bei den Demos waren selbstverständlich auch ältere Leute willkommen).
    Aber ich kann die Perspektive des Generationenkonflikts trotzdem auch verstehen: Das Klima-Problem ist spätestens seit den 1980ern bekannt und seit dem wurde viel zu wenig unternommen. Und es sind nun mal die heute älteren Generationen, die in dieser Zeit und auch heute noch an der Macht waren und sind.

  11. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: smonkey 28.08.20 - 15:39

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > - Alte weiße Männer machen das Klima kaputt: zulässig
    > Hab ich jetzt nicht wirklich gehoert.

    Um nur mal ein prominentes Beispiel zu nunnen: „Fridays For Future“-Aktivistin Neubauer: „Wir brauchen die alten weißen Männer nicht — sondern Macher“

  12. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: lestard 28.08.20 - 15:41

    Die Probleme können nicht nur durch individuelles Handeln gelöst werden, sondern müssen politisch angegangen werden. Durch Verbote und Anreize. Und in dieser Hinsicht kann man nun mal keinem 17-Jährigen einen Vorwurf machen, der noch nie die Möglichkeit hatte, durch Teilnahme an einer Wahl Einfluss zu nehmen. Es sind nun mal die älteren Generationen, die es in den letzten 40 Jahren nicht hinbekommen haben, trotz besseren Wissens die notwendigen Weichenstellungen anzugehen.

  13. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: bananensaft 28.08.20 - 16:51

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sigii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > - Alte weiße Männer machen das Klima kaputt: zulässig
    > > Hab ich jetzt nicht wirklich gehoert.
    >
    > Um nur mal ein prominentes Beispiel zu nunnen: „Fridays For
    > Future“-Aktivistin Neubauer: „Wir brauchen die alten weißen
    > Männer nicht — sondern Macher“
    Ich würde das unterschreiben. Und weiße, alte Männer sind in dem Fall einfach die alte Machtelite die sich um nichts kümmert, ausser um sich selbst und nicht alle weiße Männer über 60. Man kann sich den Schuh anziehen, wenn man will, muß man aber nicht.
    Und ja, es wäre besser jemanden zu haben der statt immer nur zu lamentieren, einfach mal was macht. Ich meine, der Hr Kurz aus Österreich war das doch der gesagt hat, ihm ist die Wirtschaft wichtiger als den Planeten zu retten. Das ist alte, weiße Männer Denke und der ist nicht alt.

    Also. Nicht jeden Schuh anziehen der rumliegt. Entspannt deutlich. Aber wir können auch immer wieder über sowas diskutieren, anstatt was zu ändern.

  14. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: Hotohori 28.08.20 - 17:16

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für den Hinweis. Ich als Angehöriger einer ehemals jungen Generation
    > brauche mich also um das Thema nicht mehr zu kümmern. Ich verstehe ja doch
    > nichts.

    Also ich bin auch schon lange nicht mehr junge Generation, habe das Problem trotzdem verstanden, fühle mich aber dennoch nicht getriggert. Warum? Weil ich nur ein einzelnes Individuum meiner Generation bin und weiß wie andere denken. Mein Bruder zum Beispiel gehört zur gleichen Generation und der hat es leider NICHT kapiert...

  15. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: gelöscht 28.08.20 - 18:29

    Mal davon abgesehen, dass das nicht einmal stimmt. Weil es wie in jeder Generation ein paar junge Aktivisten gibt, wird das seltsamerweise auf die ganze Generation übertragen.

    Das Klima war auch schon vor 30 Jahren ein wunderbares Mittel neue Steuereinnahmen zu generieren. Gegen Umweltverschmutzung hat man leider wenig bis gar nichts unternommen, bzw. die Probleme ins Ausland verschoben. Das ist heute nicht anders.

  16. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: Sharra 28.08.20 - 19:09

    Da du die Aussage auch nicht verstanden hast, dürftest du mit deiner Einstufung deiner Selbst durchaus richtig liegen.

  17. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: Korbeyn 28.08.20 - 19:42

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Klimawandel ist kein Generationenkonflikt, der Klimawandel lässt
    > sich
    > > nur gemeinsam lösen. Und hier sollte man sich so ehrlich machen und
    > sagen:
    > > Klima-Schützer wie Sünder gibt es in allen Generationen gleichermaßen.
    >
    > Das stimmt natürlich. Faktisch wäre aber ohne eine Jugendbewegung wie
    > Fridays for Future in den letzten Jahren nicht solche Aufmerksamkeit für
    > das Thema geschaffen worden.
    > Und natürlich ist denen auch klar, dass sie auch in älteren Generationen
    > einige Unterstützer und Verbündete haben (bei den Demos waren
    > selbstverständlich auch ältere Leute willkommen).
    > Aber ich kann die Perspektive des Generationenkonflikts trotzdem auch
    > verstehen: Das Klima-Problem ist spätestens seit den 1980ern bekannt und
    > seit dem wurde viel zu wenig unternommen. Und es sind nun mal die heute
    > älteren Generationen, die in dieser Zeit und auch heute noch an der Macht
    > waren und sind.

    Faktisch gesehen haben die Grünen genau das Anfang der 80er auch schon getan. Und die Anti-Atomkraftbewegung. Damals wurde z.B. das Waldsterben angegangen, und das Ozonloch ist auch nicht durch Beten verschwunden, sondern weil weltweit FCKW verboten wurde.

    Ist jetzt nicht so, als hätten "die Alten" nur faul auf ihrem Ar... gesessen.

  18. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: ufo70 28.08.20 - 20:33

    Die aktuelle Generation verbraucht pro Kopf mehrfach der Ressourcen, die die Alten in ihren ersten 20 Jahren verbraucht haben.

    Vor 50 Jahren gab es kein Primark oder Coffee to go, Kinder und Jugendliche wurden nicht in die Schule gefahren, flogen selten in Urlaub oder machten Auslandssemester, und die Massen an Elektronikspielzeug gab es erst recht nicht.

    Nur weil letzten Sommer ein paar Kids demonstriert haben, hat eine Generation noch lange nichts verstanden. Höchstens, wie man andere für alles Übel verantwortlich macht…

  19. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: snboris 28.08.20 - 22:39

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sind nun mal die älteren Generationen, die es in den
    > letzten 40 Jahren nicht hinbekommen haben, trotz besseren Wissens die
    > notwendigen Weichenstellungen anzugehen.

    Diese älteren Generationen waren auch mal 17 Jahre und sind auf die Strasse gegangen, waren rebellisch und wollten alles besser machen als die Obrigkeit.

    Aber dann sind sie älter und erfahrener geworden - und haben gelernt, dass es auch andere Probleme und Bedürfnisse gibt, als die, die sie damals gehabt haben.
    Würde mich nicht wundern, wenn es den heute 17-jährigen genauso gehen wird.

  20. Re: "Nur die junge Generation hat verstanden"

    Autor: Jakelandiar 28.08.20 - 23:02

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt natürlich. Faktisch wäre aber ohne eine Jugendbewegung wie
    > Fridays for Future in den letzten Jahren nicht solche Aufmerksamkeit für
    > das Thema geschaffen worden.

    Hahaha da musste ich lachen. Da haben doch nur so viele mitgemacht, weil sie dann keine Schule hatten. Kaum waren Ferien war niemand mehr dabei. Da war das Thema sofort tot.

    Mal Ehrlich wer von euch hätte da nicht mitgemacht, unabhängig vom Thema wenn der dafür Schulfrei hätte damals?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
  2. SAP-Systemanalytiker*in
    UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn
  3. (Senior) Android Software Engineer*
    IAV GmbH, Berlin, Gifhorn
  4. Android-Entwickler (m/w/d) - Connected Car
    e.solutions GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 12,49€
  3. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de