Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › What3words: Daimler will mit drei…

Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: Vögelchen 12.01.18 - 10:24

    "Navigiere Marienhospital" und das Ding navigiert mich zum nächstgelegenen MH. Punktgenau, nicht nur ungefähr in ein Planquadrat.


    So einfach kann das Leben sein, wenn man nicht Milliarden neuer Kunstwortkombinationen erfinden muss, die da draußen auch keiner kennt, den man fragen könnte.
    Aber Auto-Einbaunavis müssen wohl immer möglichst blödsinnig in der Bedienung sein.

  2. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: Ely 12.01.18 - 10:41

    Ich nutze am Handy eine Navi auf OSM-Basis. Da muß ich so gut wie nie eine Adresse eingeben, sondern nur den Namen des jeweiligen Ziels (Krankenhaus XY, Restaurant AB, Hotel 12 oder Campingplatz $$, etc.). Da muß man die Adresseingabe nur machen, wenn es sich um den Wohnort von Personen handelt. Und das sind auch nur drei Angaben. Stadt, Straße, Hausnummer.

    Fazit: Mehr als maximal drei Wörter waren noch nie notwendig, um einem Navi ein Ziel vorzugeben. Meist reicht ein Wort.

  3. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: david_rieger 12.01.18 - 10:46

    > "Navigiere Marienhospital"

    "Navigiere zu östlichem Rand von drittem Acker im zweiten Flurstück rechts an der Straße von Hintertupfingen nach Obertupfingen"

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  4. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: igor37 12.01.18 - 10:59

    Das geht bereits per Koordinaten mit jedem GPS-Navi.

    Mercedes hätte dieses Koordinatensystem einfach intuitiver und bequemer bedienbar machen können. Kleine App, die per Knopfdruck den aktuellen Standort ermittelt und an eine beliebige Person weiterverschickt, die mit einem Knopfdruck dorthin navigieren kann, fertig.
    Für alle anderen Anwendungsfälle muss man sowieso die Adresse des Ziels auf der Karte nachsehen, ob die dann als Straßenname, Wortkombination oder Affengeschrei codiert/angezeigt wird, spielt dann keine große Rolle mehr.

  5. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: Bautz 12.01.18 - 12:31

    Finger 2 Sekunden gedrückt halten => "Route hierher" -> Here Maps.

  6. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: david_rieger 12.01.18 - 12:37

    Finger wo genau 2 Sekunden gedrückt halten, wenn man zu einer Adresse will, von der einer der Gesprächspartner nicht weiß, wo sie ist? Bei "Ich wohne/bin gerade in 'Wort1.Wort2.Wort3'" muss man nicht wissen, wo das ist.
    Aber an dem Punkt kann der andere halt einfach die GPS-Daten schicken und fertig. Wenn das eh per Messenger oder E-Mail geht, ist der angebliche Vorteil, sich Wörter leichter als Koordinaten zu merken, dahin.

    Ich denke, das System könnte seine Eigenheiten in Gegenden ausspielen, die nicht so digital erschlossen sind. Mal weg von der Anwendung, sich in einem Mercedes-Benz durch Favelas navigieren zu lassen.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  7. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: Vögelchen 13.01.18 - 20:27

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, das System könnte seine Eigenheiten in Gegenden ausspielen, die
    > nicht so digital erschlossen sind. Mal weg von der Anwendung, sich in einem
    > Mercedes-Benz durch Favelas navigieren zu lassen.

    Das System ist nirgendwo einem anderen überlegen. Überall wo man eine Mobilfunkverbindung hat, kann man auch Koordinaten übertragen.
    Michaels Garten kann man so verschicken und als "Michals Garten auch abspeichern.
    Im Gegensatz zu irgendwelchen null Sinn ergebenden Kunstsätzen, die man nach 60 Sekunden vergessen hat, weiß man in einem Jahr immer noch, was damit gemeint ist.

  8. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: SanderK 14.01.18 - 15:00

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke, das System könnte seine Eigenheiten in Gegenden ausspielen,
    > die
    > > nicht so digital erschlossen sind. Mal weg von der Anwendung, sich in
    > einem
    > > Mercedes-Benz durch Favelas navigieren zu lassen.
    >
    > Das System ist nirgendwo einem anderen überlegen. Überall wo man eine
    > Mobilfunkverbindung hat, kann man auch Koordinaten übertragen.
    > Michaels Garten kann man so verschicken und als "Michals Garten auch
    > abspeichern.
    > Im Gegensatz zu irgendwelchen null Sinn ergebenden Kunstsätzen, die man
    > nach 60 Sekunden vergessen hat, weiß man in einem Jahr immer noch, was
    > damit gemeint ist.

    Richtig, es erschließt sich mir auch nicht. Keiner aus meinen Bekanntenkreis nutzt es. Seit 2013 gab es um 1700 Downloads, aber Wer weiß, mit der Zusammenarbeit mit Benz wird es vielleicht anders.

  9. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: Luke321 14.01.18 - 18:08

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das System ist nirgendwo einem anderen überlegen.

    Mensch, das ist aber blöd, dass das denen vorher keiner gesagt hat.

  10. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: SanderK 14.01.18 - 23:12

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vögelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das System ist nirgendwo einem anderen überlegen.
    >
    > Mensch, das ist aber blöd, dass das denen vorher keiner gesagt hat.

    Ich weiß nicht, Füttern oder Nicht :-)

  11. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: der_wahre_hannes 15.01.18 - 09:29

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das geht bereits per Koordinaten mit jedem GPS-Navi.

    Und du schickst dann jemandem GPS-Koordinaten zum dritten Ackerstück zwischen Hintertupfingen und Obertupfingen? Wie denn? Gibst du die per Telefon durch, oder wie? Ich glaube "hallo.tante.trude" ist tausendmal schneller und fehlerfreier durchgegeben als "N53°12'04.0" E10°15'49.8"" oder "53.201100, 10.263819". Oder halt, verwendet der Gegenüber vielleicht UTM? Dann wäre es natürlich "32U 584418mE 5895387mN". Auch nicht viel einfacher.

  12. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: cry88 15.01.18 - 09:38

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das geht bereits per Koordinaten mit jedem GPS-Navi.
    >
    > Und du schickst dann jemandem GPS-Koordinaten zum dritten Ackerstück
    > zwischen Hintertupfingen und Obertupfingen? Wie denn? Gibst du die per
    > Telefon durch, oder wie? Ich glaube "hallo.tante.trude" ist tausendmal
    > schneller und fehlerfreier durchgegeben als "N53°12'04.0" E10°15'49.8""
    > oder "53.201100, 10.263819". Oder halt, verwendet der Gegenüber vielleicht
    > UTM? Dann wäre es natürlich "32U 584418mE 5895387mN". Auch nicht viel
    > einfacher.
    Google Maps hat eine wunderschöne Teilen Funktion. Damit kann man auf jedes Smartphone übermitteln über die verschiedensten Wege.

    Nein, am Telefon geht das nicht, aber wer kein Smartphone hat, der wird einen auf diese drei Wörter wohl auch antworten: "nehmen sie Drogen?"

  13. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: SanderK 15.01.18 - 09:44

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > igor37 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das geht bereits per Koordinaten mit jedem GPS-Navi.
    > >
    > > Und du schickst dann jemandem GPS-Koordinaten zum dritten Ackerstück
    > > zwischen Hintertupfingen und Obertupfingen? Wie denn? Gibst du die per
    > > Telefon durch, oder wie? Ich glaube "hallo.tante.trude" ist tausendmal
    > > schneller und fehlerfreier durchgegeben als "N53°12'04.0" E10°15'49.8""
    > > oder "53.201100, 10.263819". Oder halt, verwendet der Gegenüber
    > vielleicht
    > > UTM? Dann wäre es natürlich "32U 584418mE 5895387mN". Auch nicht viel
    > > einfacher.
    > Google Maps hat eine wunderschöne Teilen Funktion. Damit kann man auf jedes
    > Smartphone übermitteln über die verschiedensten Wege.
    >
    > Nein, am Telefon geht das nicht, aber wer kein Smartphone hat, der wird
    > einen auf diese drei Wörter wohl auch antworten: "nehmen sie Drogen?"

    Gutes Argument, eine gewisse Grundausstattung muss man bei jedem System annehmen.

  14. Re: Ach, wie schön einfach und intuitiv ist dagegen Google maps...

    Autor: Bouncy 15.01.18 - 15:25

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das geht bereits per Koordinaten mit jedem GPS-Navi.
    >
    > Und du schickst dann jemandem GPS-Koordinaten zum dritten Ackerstück
    > zwischen Hintertupfingen und Obertupfingen? Wie denn? Gibst du die per
    > Telefon durch, oder wie? Ich glaube "hallo.tante.trude" ist tausendmal
    > schneller und fehlerfreier durchgegeben als "N53°12'04.0" E10°15'49.8""
    > oder "53.201100, 10.263819". Oder halt, verwendet der Gegenüber vielleicht
    > UTM? Dann wäre es natürlich "32U 584418mE 5895387mN". Auch nicht viel
    > einfacher.
    OLC: 6727+CG
    Ist leichter getippt als 3 lange Worte. Hat sich trotzdem nie durchgesetzt. Ergo geht es gar nicht um Einfachheit..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 4,99€
  3. 0,90€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

  1. Auftragsfertiger: Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
    Auftragsfertiger
    Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV

    In Südkorea wurde die Serienfertigung mit 7-nm-Technik und extrem ultra-violetter Strahlung gestartet. Samsungs 7LPP soll deutlich kleinere sowie schnellere und sparsamere Chips ermöglichen, ein Partner ist Qualcomm. Passende Hardware liefert der niederländische Ausrüster ASML.

  2. Wear Space: Panasonic baut Scheuklappen fürs Büro
    Wear Space
    Panasonic baut Scheuklappen fürs Büro

    In Großraumbüros kann es laut sein, sich zu konzentrieren ist dann manchmal schwierig. Ob das Produkt von Panasonics Design-Studio Future Life Factory jedoch die Lösung ist, darf bezweifelt werden: Wear Space sind Scheuklappen mit eingebauten Noise-Cancelling-Kopfhörern, mit denen der Träger aussieht wie ein Pferd.

  3. Skydio R1: Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
    Skydio R1
    Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet

    Das Startup Skydio hat für seine Drohne R1 eine Apple-Watch-App vorgestellt, mit der sich der Quadcopter dirigieren lässt. Der Pilot kann damit Flugkommandos auswählen oder Personen markieren, die von der Drohne gefilmt werden sollen.


  1. 10:40

  2. 10:24

  3. 10:13

  4. 09:58

  5. 09:06

  6. 07:41

  7. 07:22

  8. 19:33